Euroleague 2018/19 - Zwischenrunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Euroleague 2018/19 - Zwischenrunde

      Zwischenrunde (14.02.)

      Fenerbahce Istanbul - Zenit St. Petersburg (12.02.)
      Rapid Wien - Inter Mailand
      Slavia Prag - KRC Genk
      FK Krasnodar - Bayer Leverkusen
      Stade Rennes - Betis Sevilla
      Piräus - Dyn. Kiew
      Lazio Rom - FC Sevilla
      Baryssau - Arsenal London
      Galatasaray Istanbul - Benfica Lissabon
      Vikt. Pilsen - Zagreb
      FC Brügge - RB Salzburg
      FC Zürich - SSC Neapel
      Malmö FF - Chelsea
      Schachtar Donezk - Eintr. Frankfurt
      Celtic Glasgow - FC Valencia
      Sporting Lissabon - Villarreal

      Rückspiele am 21.02.
    • Der 19-malige türkische Meister Fenerbahce Istanbul hat bereits gestern die Europa League Runde eröffnet und den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht. Fener setzte sich im Hinspiel des Sechzehntelfinals gegen den russischen Topklub Zenit St.Petersburg 1:0 (1:0) durch. Islam Slimani (21.) erzielte das entscheidende Tor für die Türken.

      Aufgrund der Statuten, dass Vereine aus einer Stadt nicht gleichzeitig in einem europäischen Wettbewerb spielen dürfen, wurde die Partie vorgezogen; Stadtrivale Galatasaray Istanbul empfängt am Donnerstag Benfica Lissabon.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Leverkusen spielt in Krasnodar 0:0 im Hinspiel. Borissow schlägt Arsenal mit 1:0. Rennes führt mit 2:0 und 3:1 am Ende ein 3:3 gegen Betis Sevilla.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Eintracht Frankfurt spielt 2:2 bei Shakhtar Donezk. Ein gefährlicher, unangenehmer Gegner mit den ganzen Brasilianern. Aber dafür das sie 80 Minuten lang in Überzahl spielten und zig Chancen aufs 3:1 hatten, doch zu wenig. :thumbdown:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Hinspiele:

      Rapid Wien - Inter Mailand 0:1 (0:1)
      Galatasaray Istanbul - Benfica Lissabon 1:2 (0:1)
      Olympiakos Piräus - Dynamo Kiew 2:2 (2:1)
      Lazio Rom - FC Sevilla 0:1 (0:1)
      Slavia Prag - KRC Genk 0:0
      Viktoria Pilsen - Dinamo Zagreb 2:1 (0:1)
      Sporting Lissabon - FC Villarreal 0:1 (0:1)
      FC Brügge - RB Salzburg 2:1 (0:1)
      FC Zürich - SSC Neapel 1:3 (0:2)
      Malmö FF - Chelsea London 1:2 (0:1)
      Celtic Glasgow - FC Valencia 0:2 (0:1)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Rekordgewinner FC Sevilla hat als erste Mannschaft das Achtelfinale der Europa League erreicht. Der spanische Topklub besiegte bereits am Mittwoch Lazio Rom im Zwischenrunden-Rückspiel mit 2:0 (Hinspiel 1:0) und wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

      Heute wird Eintracht Frankfurt gegen Schachtjor Donezk ab 18.55 Uhr live bei RTL Nitro gezeigt.
      Bayer Leverkusen gegen FK Krasnodar läuft ab 21.00 Uhr.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Geht doch. :fussiliebe:

      Eintracht Frankfurt - Schachtjor Donezk 4:1 (2:0)
      1:0 Jovic (23.)
      2:0 Haller (27./HE)
      2:1 Junior Moraes (63.)
      3:1 Haller (80.)
      4:1 Rebic (88.)

      Zuschauer: 47.000 (ausverkauft)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dionysus ()

    • Klasse, Frankfurt! :ok:
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Oder auch nicht.

      85 Minuten lang rumstümpern, weil man ja ein so ein tolles 0:0 im Hinspiel geholt hat - nur um sich dann ein dämliches Freistoß-Auswärtstor gegen sich zu fangen! X/

      Bayer Leverkusen - FK Krasnodar 1:1 (0:0)
      0:1 Suleymanow (85.)
      1:1 Aranguiz (87.)

      Zuschauer: 16.084
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Rabbit83 schrieb:

      Klasse, Frankfurt! :ok:
      Wenn diese Runde rum ist werden die noch der einzige verbliebene deutsche Club in beiden Europapokalen sein. :schreck2:

      FFH und HR 3 werden die nächsten Wochen dann bei mir im Auto nicht laufen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)