[Regionalliga] Ligareform 22/5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Na dann betrachten wir doch mal die Deutschen Fußballmeister in den Jahren vor der Bundesliga-Gründung (1949-1963). Das sind ja die Jahre, die man am ehestens vergleichen kann, weil da noch keine großen Clubs wie Bayern und Frankfurt in die Bundesliga entfleucht waren.

      Süd 5
      Südwest 2
      Nord 2
      West 6
      Berlin 0

      Heißt das nach Deiner Rechnung nun, dass Südwest genauso stark wie Nord war?

      Oder nehmen wir die Finalisten:

      Süd 10
      Südwest 5
      Nord 4
      West 11
      Berlin 0

      Da wäre Südwest nach Deiner Rechnung sogar stärker als Nord gewesen.

      Übrigens: Bei Gründung der Bundesliga wurden die einzelnen Oberligen auch unterschiedlich stark gewichtet. Süd und West erhielten deutlich mehr Starter als der Rest.

      Und wir können, der Vollständigkeit halber, obige Liste noch um die DFB-Pokalsieger jener Jahre ergänzen:

      Süd 6
      Südwest 0
      Nord 2
      West 3
      Berlin 0

      Ups. Der Süden besser als alle anderen zusammen?

      Ich hoffe, so langsam wird klar, wie wenig aussagekräftig Deine Zahlenspielerei mit den acht Jahren ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von redstar ()

    • Für mich sind es verschiedene Schuhe:
      a) Wie verteile ich die Starter in eine neu zu gründenden Liga?
      b) Wie organisiere ich den Aufstieg in diese liga?

      Es ging mir gar nicht in erster Linie um einen Stärkevergleich, aber weshalb hätte man, wenn Meister und Vizemeister in 8 Jahren 3 Aufstiege errungen haben, mit Vereinen, die sich schon in der Liga nicht durchsetzen konnten, mehr Aufstiege erringen sollen?
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Weil Fußball auch viel Glückssache ist. Da findet ein blindes Huhn eben auch mal ein Korn. Das kein 100-Meterlauf, wo einer gegen alle anderen gewinnt, der zweitbeste gegen alle anderen gewinnt und so weiter. Da gewinnt auch mal A gegen B, B gegen C und C gegen A. Wer ist jetzt der stärkste? Natürlich hat man dann mit 10 von 18 auch größere Chancen als mit 2 von 10.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Rems Murr schrieb:

      Es macht ja wohl einen Unterschied, ob man in Westberlin erster oder zweiter werden muss oder in komplett Süddeutschland.
      Ich verstehe das Problem immer noch nicht. Außer ich habe beim Überfliegen des Kicker Almanachs jetzt ein halbes Dutzend Berliner Aufsteiger namens Zehlendorf, Spandau oder Charlottenburg überlesen. Wer auch immer da für Berlin angetreten ist, der hat regelmäßig in der Aufstiegsrunde kein Land gesehen. Das ist schließlich der Sinn und Zweck so einer Runde, das am grünen Tisch unlösbare Ungleichgewicht zwischen den Staffeln stattdessen sportlich zu lösen. Oder glaubt hier jemand etwa, dass der Bremer SV bei einer Aufstiegsrunde 4 aus 21 jemals 3 KO-Runden überlebt?
    • Ich würde mal behaupten, dass es härter ist in der Regionalligen West und Süd den Klassenerhalt zu schaffen, als in Westberlin zweiter zu werden. Nur ist der Unterschied, dass man als Zweiter in Berlin Chancen auf den Aufstieg hat und in den anderen Regionalligen noch nicht mal als Drittplatzierter an der Aufstiegsrunde teilnehmen darf.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      In einer Fünfergruppe kann sich dann aber auch mal ein Verein aus Südwest oder Westberlin durchsetzen, der im Süden oder Westen gar nicht erst unter die ersten zwei gekommen wäre.
      Wenn ein Verein aus Südwest oder Westberlin seine Fünfergruppe gewonnen, sich also unter anderem gegen (Vize-)Meister aus Süden und Westen durchgesetzt hat, ist er verdient aufgestiegen.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Akzeptiere doch einfach, dass dem Bereich West/Südwest die Hälfte zusteht.
      es gibt keine Hälfte von 5 Direktaufsteigern :smile:
      Tja, wir sind mal wieder seitenweise vom Thema abgewichen. :pardon:

      Der Beitrag bezog sich auf den Vorschlag einer Aufstiegsrunde in zwei Gruppen mit jeweils 2 Aufsteigern. Da gibt es eine Hälfte.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Akzeptiere doch einfach, dass dem Bereich West/Südwest die Hälfte zusteht.
      es gibt keine Hälfte von 5 Direktaufsteigern :smile:
      Tja, wir sind mal wieder seitenweise vom Thema abgewichen. :pardon:

      Der Beitrag bezog sich auf den Vorschlag einer Aufstiegsrunde in zwei Gruppen mit jeweils 2 Aufsteigern. Da gibt es eine Hälfte.
      Genau. Jede Liga stellt für jede der beiden Gruppen einen Teilnehmer :)
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      In einer Fünfergruppe kann sich dann aber auch mal ein Verein aus Südwest oder Westberlin durchsetzen, der im Süden oder Westen gar nicht erst unter die ersten zwei gekommen wäre.
      Wenn ein Verein aus Südwest oder Westberlin seine Fünfergruppe gewonnen, sich also unter anderem gegen (Vize-)Meister aus Süden und Westen durchgesetzt hat, ist er verdient aufgestiegen.
      Gruppe A:
      S1, SW1, WB1, W2, N2, S4

      Gruppe B:
      W1, N1, S2, S3, W3, S5

      Wenn sich S4 und S5 in ihren Gruppen durchsetzen, sind sie verdient aufgestiegen.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Neu

      WieWaldi schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Akzeptiere doch einfach, dass dem Bereich West/Südwest die Hälfte zusteht.
      es gibt keine Hälfte von 5 Direktaufsteigern :smile:
      Tja, wir sind mal wieder seitenweise vom Thema abgewichen. :pardon:
      Der Beitrag bezog sich auf den Vorschlag einer Aufstiegsrunde in zwei Gruppen mit jeweils 2 Aufsteigern. Da gibt es eine Hälfte.
      Genau. Jede Liga stellt für jede der beiden Gruppen einen Teilnehmer :)
      Aber nur wenn Baden-Württemberg eine eigene Regionalliga bekommt.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      In einer Fünfergruppe kann sich dann aber auch mal ein Verein aus Südwest oder Westberlin durchsetzen, der im Süden oder Westen gar nicht erst unter die ersten zwei gekommen wäre.
      Wenn ein Verein aus Südwest oder Westberlin seine Fünfergruppe gewonnen, sich also unter anderem gegen (Vize-)Meister aus Süden und Westen durchgesetzt hat, ist er verdient aufgestiegen.
      Gruppe A:
      S1, SW1, WB1, W2, N2, S4

      Gruppe B:
      W1, N1, S2, S3, W3, S5

      Wenn sich S4 und S5 in ihren Gruppen durchsetzen, sind sie verdient aufgestiegen.
      Ich rede hier jetzt von der Vergangenheit (1967-74). Wenn man sich das Abschneiden der Süd-Vertreter in diesem Zeitraum ansieht, besteht wenig Grund zu der Annahme, dass die jeweils 3.-5.besten Süd-Vereine da nicht unter ferner liefen abgeschnitten hätten.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      Rems Murr schrieb:

      Akzeptiere doch einfach, dass dem Bereich West/Südwest die Hälfte zusteht.
      es gibt keine Hälfte von 5 Direktaufsteigern :smile:
      Tja, wir sind mal wieder seitenweise vom Thema abgewichen. :pardon:
      Der Beitrag bezog sich auf den Vorschlag einer Aufstiegsrunde in zwei Gruppen mit jeweils 2 Aufsteigern. Da gibt es eine Hälfte.
      Genau. Jede Liga stellt für jede der beiden Gruppen einen Teilnehmer :)
      Aber nur wenn Baden-Württemberg eine eigene Regionalliga bekommt.
      Wenn sich dafür eine Mehrheit findet, sonst nicht :)
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Neu

      diesen Ausführungen will doch niemand mehr folgen :smile: Aufstiegsrunden, in denen der Vizemeister noch mit einem Aufstieg den nicht aufsteigenden Meister übertrumpfen kann, sind völlig fehl am Platze.
      wieder zurück zum Thema: 22/5 ist der Versuch, das Prinzip 'Alle Meister müssen direkt aufsteigen', welches auch formuliert wurde als Ziel der Reform der Regionalligen, in eine Form zu gießen mit den eindeutig feststellbaren Präferenzen, dass die dritte Ebene eingleisig ist und die vierte Ebene mindestens fünfgleisig ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wacker-Wiggerl ()

    • Neu

      Die Regionalliga Südwest GbR und die Bezirksverbände Schwaben, Oberbayern und Niederbayern (ggf. Oberpfalz) fusionieren zur Regionalliga Süd GbR. Die Regionalliga Süd wird in einer Staffel West und einer Staffel Ost mit fließenden Grenzen ausgetragen. Beide Staffeln bekommen jeweils einen festen Aufstiegsplatz.
      #4Regionalligen4Meister4Aufsteiger
    • Benutzer online 2

      2 Besucher