Beliebtestes Modell zur Lösung des Flaschenhalsproblems, Aufstieg von RL in 3.Liga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      5 RL Württ. zu Bayern, 22 Drittligisten 22
      6 RL Aufstiegsrunde, 3 Aufsteiger 20
      5 RL 3 Direktaufsteiger (SW, NO/N, W/W/BY), 1 Duell 18
      6 RL 6 Aufsteiger, 2 3.Ligen a 18 Vereine 18
      6 RL Aufstiegsrunde, 4 Aufsteiger 18
      5 RL Hessen zu Bayern, 22 Drittligisten 17 +
      4 RL flexible Grenzen 16
      4 RL NO+SH/HH,NDS/HB+Westfalen,... 15
      5 RL 3 Direktaufsteiger, 1 Duell N/NO/BY 15
      5 RL 3 Aufstiegsduelle 15
      5 RL dauerhafte Übergangslösung 15
      5 RL 5+1, 3.Liga 2x12, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 6+6) 15
      3 RL wie bis 2012 14
      5 RL 3.Liga 2x14, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 7+7) 14
      5 RL 2 Direktaufsteiger, Aufstiegsrunde N/NO/BY 14
      5 RL flex. Grenzen, 22 Drittligisten 14
      2 RL Nord/Süd als 4.Profiliga, 2 Aufsteiger, 3.Liga eingleisig 14
      5 RL (22/4+1/2), 4 Direktaufsteiger, davon 2 aus N/NO/BY, Releg. d. letzt. Meist. m. 18. der 3.Liga 14-
      4 RL Freistaatenmodell 12 −
      5 RL neue 4.Liga 2x12 mit gemeins. Aufstiegsrunde 10
      5 RL 3.Liga 24 Vereine, 46 Spiele, 5+1/2 Aufsteiger 5
    • Neu

      5 RL Württ. zu Bayern, 22 Drittligisten 22
      6 RL Aufstiegsrunde, 3 Aufsteiger 20
      5 RL 3 Direktaufsteiger (SW, NO/N, W/W/BY), 1 Duell 18
      6 RL Aufstiegsrunde, 4 Aufsteiger 18
      5 RL Hessen zu Bayern, 22 Drittligisten 17
      6 RL 6 Aufsteiger, 2 3.Ligen a 18 Vereine 17 -
      4 RL Freistaatenmodell mit Halle in Südost und Oberlausitz in Nord 16 +
      4 RL flexible Grenzen 16
      4 RL NO+SH/HH,NDS/HB+Westfalen,... 15
      5 RL 3 Direktaufsteiger, 1 Duell N/NO/BY 15
      5 RL 3 Aufstiegsduelle 15
      5 RL dauerhafte Übergangslösung 15
      5 RL 5+1, 3.Liga 2x12, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 6+6) 15
      3 RL wie bis 2012 14
      5 RL 3.Liga 2x14, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 7+7) 14
      5 RL 2 Direktaufsteiger, Aufstiegsrunde N/NO/BY 14
      5 RL flex. Grenzen, 22 Drittligisten 14
      2 RL Nord/Süd als 4.Profiliga, 2 Aufsteiger, 3.Liga eingleisig 14
      5 RL (22/4+1/2), 4 Direktaufsteiger, davon 2 aus N/NO/BY, Releg. d. letzt. Meist. m. 18. der 3.Liga 14
      4 RL Freistaatenmodell 12 −
      5 RL neue 4.Liga 2x12 mit gemeins. Aufstiegsrunde 10
      5 RL 3.Liga 24 Vereine, 46 Spiele, 5+1/2 Aufsteiger 5
      Für eine RL Südost und eine RL Nord von Meppen bis Cottbus
    • Neu

      5 RL Württ. zu Bayern, 22 Drittligisten 23+
      6 RL Aufstiegsrunde, 3 Aufsteiger 20
      5 RL 3 Direktaufsteiger (SW, NO/N, W/W/BY), 1 Duell 18
      6 RL Aufstiegsrunde, 4 Aufsteiger 18
      5 RL Hessen zu Bayern, 22 Drittligisten 17
      6 RL 6 Aufsteiger, 2 3.Ligen a 18 Vereine 17 -
      4 RL Freistaatenmodell mit Halle in Südost und Oberlausitz in Nord 16
      4 RL flexible Grenzen 16
      4 RL NO+SH/HH,NDS/HB+Westfalen,... 15
      5 RL 3 Direktaufsteiger, 1 Duell N/NO/BY 15
      5 RL 3 Aufstiegsduelle 15
      5 RL dauerhafte Übergangslösung 15
      5 RL 5+1, 3.Liga 2x12, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 6+6) 15
      3 RL wie bis 2012 14
      5 RL 3.Liga 2x14, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 7+7) 14
      5 RL 2 Direktaufsteiger, Aufstiegsrunde N/NO/BY 13-
      5 RL flex. Grenzen, 22 Drittligisten 14
      2 RL Nord/Süd als 4.Profiliga, 2 Aufsteiger, 3.Liga eingleisig 14
      5 RL (22/4+1/2), 4 Direktaufsteiger, davon 2 aus N/NO/BY, Releg. d. letzt. Meist. m. 18. der 3.Liga 14
      4 RL Freistaatenmodell 12
      5 RL neue 4.Liga 2x12 mit gemeins. Aufstiegsrunde 10
      5 RL 3.Liga 24 Vereine, 46 Spiele, 5+1/2 Aufsteiger 5
    • Neu

      5 RL Württ. zu Bayern, 22 Drittligisten 23+
      6 RL Aufstiegsrunde, 3 Aufsteiger 20
      6 RL 6 Aufsteiger, 2 3.Ligen a 18 Vereine 18+
      5 RL 3 Direktaufsteiger (SW, NO/N, W/W/BY), 1 Duell 18
      6 RL Aufstiegsrunde, 4 Aufsteiger 18
      5 RL Hessen zu Bayern, 22 Drittligisten 17
      4 RL Freistaatenmodell mit Halle in Südost und Oberlausitz in Nord 16
      4 RL flexible Grenzen 16
      4 RL NO+SH/HH,NDS/HB+Westfalen,... 15
      5 RL 3 Direktaufsteiger, 1 Duell N/NO/BY 15
      5 RL 3 Aufstiegsduelle 15
      5 RL dauerhafte Übergangslösung 15
      5 RL 5+1, 3.Liga 2x12, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 6+6) 15
      3 RL wie bis 2012 14
      5 RL 3.Liga 2x14, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 7+7) 14
      5 RL 2 Direktaufsteiger, Aufstiegsrunde N/NO/BY 13-
      5 RL flex. Grenzen, 22 Drittligisten 14
      2 RL Nord/Süd als 4.Profiliga, 2 Aufsteiger, 3.Liga eingleisig 14
      5 RL (22/4+1/2), 4 Direktaufsteiger, davon 2 aus N/NO/BY, Releg. d. letzt. Meist. m. 18. der 3.Liga 14
      4 RL Freistaatenmodell 12
      5 RL neue 4.Liga 2x12 mit gemeins. Aufstiegsrunde 9-
      5 RL 3.Liga 24 Vereine, 46 Spiele, 5+1/2 Aufsteiger 5
    • Neu

      Ich ergänze "der Vollständigkeit halber" noch ein Modell ohne erneut zu tippen:

      5 RL Württ. zu Bayern, 22 Drittligisten 23
      6 RL Aufstiegsrunde, 3 Aufsteiger 20
      6 RL 6 Aufsteiger, 2 3.Ligen a 18 Vereine 18
      5 RL 3 Direktaufsteiger (SW, NO/N, W/W/BY), 1 Duell 18
      6 RL Aufstiegsrunde, 4 Aufsteiger 18
      5 RL Hessen zu Bayern, 22 Drittligisten 17
      4 RL Freistaatenmodell mit Halle in Südost und Oberlausitz in Nord 16
      4 RL flexible Grenzen 16
      4 RL NO+SH/HH,NDS/HB+Westfalen,... 15
      5 RL 3 Direktaufsteiger, 1 Duell N/NO/BY 15
      5 RL 3 Aufstiegsduelle 15
      5 RL dauerhafte Übergangslösung 15
      5 RL 5+1, 3.Liga 2x12, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 6+6) 15
      4 RL Freistaatenmodell mit Halle und Cottbus in Südost 15 (hinzugefügt)
      3 RL wie bis 2012 14
      5 RL 3.Liga 2x14, gemeins. Auf- und Abstiegsrunde (je 7+7) 14
      5 RL 2 Direktaufsteiger, Aufstiegsrunde N/NO/BY 13-
      5 RL flex. Grenzen, 22 Drittligisten 14
      2 RL Nord/Süd als 4.Profiliga, 2 Aufsteiger, 3.Liga eingleisig 14
      5 RL (22/4+1/2), 4 Direktaufsteiger, davon 2 aus N/NO/BY, Releg. d. letzt. Meist. m. 18. der 3.Liga 14
      4 RL Freistaatenmodell 12
      5 RL neue 4.Liga 2x12 mit gemeins. Aufstiegsrunde 9
      5 RL 3.Liga 24 Vereine, 46 Spiele, 5+1/2 Aufsteiger 5
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WieWaldi ()

    • Neu

      Ganz ehrlich. Die ganze Debatte ist hanebüchen. Ich erklär mal die Funktionsweise, wie einfach man ein echtes Ergebnis unterminieren kann.
      Ich hab mich geärgert, dass das Freistaatenmodell von den Miespetern gleich nach unten durchgereicht wurde. Also hab ich einfach als zweites Modell eine leichte Adaption zugefügt und schau nun taktisch, welches Modell sich besser hält.

      Haargenau so verhält es sich auch mit den anderen Varianten. Am Ende spülen solche Abstimmungsmodelle völligen Quatsch hoch, der zwei drei Leute tragen, während substanzielles einfach mal schnell weggevotet ist, indem man Panikmache betreibt.

      Im Grunde gäbe es nur ein gerechtes Modell. ALLE Modelle startet mit 20 Punkte und jeder vergibt nur Minuspunkte. Mit einem Modell weniger geht es völlig von vorne los, indem wieder alle mit 20 Punkten starten und so weiter. Auf die Weise bekäme man im Ausschlussverfahren die Sachen weg, die am meisten Aufregung verursachen und bekommt eine glaubwürdige Reihenfolge.

      Solange aber sich ähnelnde Modelle parallel sich Stimmen wegnehmen ist das alles der gleich Quatsch wie der Eurovision Song Contest. Sind bei dem 5 Poplieder und eine Ballade dabei, gewinnt die Ballade, weil die alle Stimmen von den Sentimentalen bekommen, sind hingegen 4 Schnulzen und zwei schenlle Stücke dabei gewinnt was Schmissigeres.

      Die Auswahl, die wir jetzt generieren ist jetzt schon hanebüchen nach unserem System!
      Für eine RL Südost und eine RL Nord von Meppen bis Cottbus
    • Neu

      Rems Murr schrieb:

      Es ist doch am Ende egal, ob ein Modell auf Platz 7 oder Platz 27 ist. Am Ende werden die besten 4 oder so übrig bleiben und da wird sich dann das beliebteste durchsetzen.
      Die schlechtesten sind schon vorne mit dabei.
      Für eine RL Südost und eine RL Nord von Meppen bis Cottbus
    • Neu

      Es hilft nur eines: Im Grunde muss man erst mal die Prioriäten sortieren und abstimmen lassen

      - Vorrang Direktaufstieg vor Aufstiegsrunden?
      - Teilung von Bundesländern?
      - Teilung von LV?
      - Zulässigkeit der Auswirkung auf Überbau (3. Liga bleibt eingleisig oder darf auch zweigleisig sein)

      Danach könnte man dann quasi schauen und gleich mal 2/3 als ausgeschlossen aussortieren. Wenn man dann zwischen max. 7 oder 9 Modellen entscheiden kann, weiß man wenigstens, dass ein Siegermodell nicht mit völlig hanebüchenem Begleitwerk daherkommt.
      Für eine RL Südost und eine RL Nord von Meppen bis Cottbus
    • Neu

      Silesiosaurus schrieb:

      Es hilft nur eines: Im Grunde muss man erst mal die Prioriäten sortieren und abstimmen lassen

      - Vorrang Direktaufstieg vor Aufstiegsrunden?
      - Teilung von Bundesländern?
      - Teilung von LV?
      - Zulässigkeit der Auswirkung auf Überbau (3. Liga bleibt eingleisig oder darf auch zweigleisig sein)

      Danach könnte man dann quasi schauen und gleich mal 2/3 als ausgeschlossen aussortieren. Wenn man dann zwischen max. 7 oder 9 Modellen entscheiden kann, weiß man wenigstens, dass ein Siegermodell nicht mit völlig hanebüchenem Begleitwerk daherkommt.
      Und wer soll das entscheiden, hier gibt es bei den sagen wir mal 9 bestimmt min. 7 Meinungen.
    • Neu

      Waldi hätte als Urheber hier natürlich Vorrecht, wenngleich die Debatte dann sicher lustig wäre, da er sicherlich NOFV-Politik betreiben würde ;)
      Für eine RL Südost und eine RL Nord von Meppen bis Cottbus
    • Neu

      Ich sehe es als Spiel und würde jetzt einfach ab 0:00 Uhr mit den neuen Regeln weitertippen und gut. Jedem steht es frei, es zu tun oder zu lassen oder für seine Favoriten in den entsprechenden Threads zu werben.

      Ich habe hier z.B. das Modell 3.Liga 24 Vereine, 46 Spiele, eingestellt und es schneidet aktuell ab wie von mir erwartet/erhofft. Ein Freistaatenmodell habe ich auch eingebracht und bin gespannt wie es sich schlägt.
      Ein Kompromiss ist dann vollkommen, wenn alle unzufrieden sind.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher