1. FC Normannia Gmünd - FC Germania Friedrichstal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. FC Normannia Gmünd - FC Germania Friedrichstal

      Am kommenden Samstag kommt es in Gmünd zum absoluten Kellerduell, wenn der FC Germania Friedrichstal seine Visitenkarte im Schwerzer abgibt. Hier ist die Vorschau:

      Zum heutigen zweiten Heimspiel des Jahres 2019 empfängt die Normannia den FC Germania Friedrichstal. Friedrichstal ist einer von vier Stadtteilen der wenige Kilometer nördlich von Karlsruhe belegenen, erst 1975 gegründeten Stadt Stutensee, welche derzeit knapp 25000 Einwohner aufweist, von denen etwa 5500 in Friedrichstal wohnen. Der FC Germania Friedrichstal, welcher ursprünglicher Heimatverein des früheren Fußball-Nationalspielers Jens Nowotny sowie des aktuellen Aalener Torwarts Daniel Bernhardt ist, wurde im Jahre 1913 gegründet und ist Gründungsmitglied der Verbandsliga Nordbaden, der man zwischen 1978 und 1990 angehörte. Die 90er Jahre brachten für die Friedrichstaler dann eine schwierige Zeit mit sich. So musste man nach dem Abstieg aus der Verbandsliga in der Saison 1989/90 auch Abstiege in die Bezirksliga (1992/1993) und sogar in die Kreisliga A (1993/1994) hinnehmen. Erst in der Saison 1998/1999 gelang dann der Wiederaufstieg in die Bezirksliga, dem zwei Jahre später auch die Rückkehr in die Landesliga folgte. Allerdings musste man in der Spielzeit 2001/2002 erneut zurück in die Bezirksliga, bevor in Friedrichstal ein nachhaltiger Aufschwung einsetzte. Dem Wiederaufstieg in die Landesliga in der Saison 2003/2004 folgte zwei Jahre später die Rückkehr in die Verbandsliga Nordbaden, in der man sich dann dauerhaft etablieren konnte. In der Saison 2009/2010 nahmen die Friedrichstaler als Tabellenzweiter erstmals an den Aufstiegsspielen zur Oberliga teil, scheiterten dann aber, nachdem sie sich zunächst gegen den Offenburger FV durchgesetzt hatten, am VfB Neckarrems. In der Saison 2013/2014 belegte die Germania den dritten Platz in der Verbandsliga Nordbaden Nachdem der Zweitplatzierte FC Astoria Walldorf II auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen verzichtet hatte , bot sich unserem heutigen Gegner erneut die Chance zum Aufstieg in die Oberliga, welche dann auch genutzt wurde. Nachdem man sich zunächst gegen den SV Linx durchgesetzt hatte, beendete man anschließend mit einem Auswärts-Unentschieden und einem Heimsieg zumindest vorübergehend auch die Oberliga-Aufstiegsambitionen des SV Göppingen. Es folgte 2014/2015 die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte mit Platz 12 in der Oberliga ohne jegliche Abstiegsgefahr. Doch die Saison 2015/2016 verlief wenig erfolgreich und man musste als Tabellen-Siebzehnter wieder in die Verbandsliga zurück. Nach Platz 5 in der Saison 2016/2017 konnte man in der Saison 2017/2018 aber die überraschende Meisterschaft in der Verbandsliga feiern. Die eigentlichen Titelkandidaten FV Fortuna Heddesheim und VfR Mannheim wiesen am Ende 9 bzw. sogar 12 Punkte Rückstand auf die Friedrichstaler auf.

      Dass der Sprung zwischen der Verbandsliga und der Oberliga riesig ist, mussten die Friedrichstaler dann allerdings ziemlich schnell feststellen. Lediglich 6 Punkte konnte man in der Vorrunde für sich verbuchen, wobei neben der Normannia auch die TSG Backnang die schmerzliche Erfahrung einer Niederlage im Stutensee-Stadion machen musste. Trainer Marcelus Noukiatchom musste im Verlauf der Vorrunde gehen und wurde in den letzten vier Spielen durch Interimscoach Frank Zürn ersetzt. Seit der Winterpause ist der frühere Karlsruher Bundesliga-Profi Dubravko Kolinger, der zuvor beim FC Nöttingen als Chefcoach unter Vertrag stand, neuer Trainer in Friedrichstal. Um das nahezu Unmögliche möglich zu machen und den Klassenerhalt in der Oberliga vielleicht doch noch zu schaffen, ist unser heutiger Gast zum Siegen verdammt. Gleiches gilt jedoch auch für die Normannia, so dass die heutige Partie mit Sicherheit für beide Teams zu den schwierigsten in der gesamten Rückrunde zu zählen ist. Verlieren verboten, Unentschieden verboten - nur ein Sieg zählt. Bleibt zu hoffen, dass die Normannia heute erfolgreicher ist als bei der extrem bitteren, unnötigen, aber keinesfalls unverdienten Niederlage im Hinspiel. Nur drei Punkte zählen heute, egal wie sie zustande kommen.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Wünsche der Normannia viel Erfolg in diesem wichtigen Spiel für den weiteren Saisonverlauf. Sind bei euch alle Spieler an Bord oder gibt es Ausfälle? Wird der Gast viele Fans mitbringen?
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Waldgirmes schrieb:

      Sind bei euch alle Spieler an Bord oder gibt es Ausfälle? Wird der Gast viele Fans mitbringen?
      So wie es aussieht, sind zumindest die fit, die am Samstag auch fit waren. Die Defensivleute Patrick Lämmle und Simon Fröhlich werden wohl wieder fehlen.

      Gegen Friedrichstal haben wir noch nie gespielt, so dass ich nicht weiss, wie viele Fans die mitbringen. Zumindest der Heim-Besuch bei denen ist eher schwach, so dass ich überrascht wäre, wenn da mehr als 10-15 Gästefans kämen. Weiss auch nicht, ob die mit dem großen Bus anreisen.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • bei nun schon 10 Punkten Rückstand auf Linx,muss ein Sieg her. Aalen wird wohl kaum die 3.Liga halten,von dem her gibt es also leider auch Druck von oben. Ein Sieg gegen den letzten ist also absolute Pflicht, doch meistens nicht so einfach.
      Tequila Sunrise - 6cl Tequila (weiss) - 1cl Grenadine - 1cl Zitronensaft - 12cl Orangensaft
    • In Friedrichstal plant man schon ganz offen mit der Verbandsliga - zumindest wurde es mir so zugetragen. Wenn man Friedrichstal Chancen bietet dann kann es sehr schwer werden! Friedrichstal ist sich auch bewusst das es grundsätzlich nicht viele Mannschaften in der Oberliga-BW gibt gegen die man gewinnen kann.
    • Wie gesagt, das einzige Ziel kann aus meiner Sicht nur sein, den drittletzten Platz nicht auch noch zu verspielen. Mit der TSG Backnang werden wir nicht Schritt halten können.Die sind aktuell deutlich besser als wir.

      Und wenn man die Berichte vom Ravensburg-Spiel liest, bekommt man schon den Eindruck, dass die Friedrichstaler top-motiviert sind und an ihre Chance glauben, zumindest die sicheren Abstiegsplätze 17 und 18 zu verlassen. Das gibt am Samstag ein ganz heißes Spiel.

      @ Waldgirmes: Eins hab ich auch noch vergessen: Bobo Mayer ist wieder spielberechtigt. Und das kann in so einem Spiel ganz wichtig sein.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • VAMONOS ARRIBA schrieb:

      In Friedrichstal plant man schon ganz offen mit der Verbandsliga - zumindest wurde es mir so zugetragen. Wenn man Friedrichstal Chancen bietet dann kann es sehr schwer werden! Friedrichstal ist sich auch bewusst das es grundsätzlich nicht viele Mannschaften in der Oberliga-BW gibt gegen die man gewinnen kann.
      Hab persönlich keine Kontakte nach Friedrichstal. Denke aber, dass die sich ausrechnen, bei der momentanen Schwäche der Normannia und der Spielberger noch Drittletzter werden zu können, was zumindest nicht zwingend den Abstieg bedeutet. Von daher werden die in Gmünd schon sehr motiviert auftreten.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Bredi schrieb:

      VAMONOS ARRIBA schrieb:

      In Friedrichstal plant man schon ganz offen mit der Verbandsliga - zumindest wurde es mir so zugetragen. Wenn man Friedrichstal Chancen bietet dann kann es sehr schwer werden! Friedrichstal ist sich auch bewusst das es grundsätzlich nicht viele Mannschaften in der Oberliga-BW gibt gegen die man gewinnen kann.
      Hab persönlich keine Kontakte nach Friedrichstal. Denke aber, dass die sich ausrechnen, bei der momentanen Schwäche der Normannia und der Spielberger noch Drittletzter werden zu können, was zumindest nicht zwingend den Abstieg bedeutet. Von daher werden die in Gmünd schon sehr motiviert auftreten.
      Mir wurde es aus Friedrichstal so berichtet. Denke aber das Friedrichstal auf jeden Fall seine Chancen nutzen und gewinnen möchte!
    • Das Spiel muss unbedingt gewonnen werden, ansonsten dürfte die Chance auf den Klassenerhalt gegen Null tendieren und man hat es auch nicht verdient Oberliga zu spielen. Es zeigt, dass sich alles bewahrheitet hat und das der Aufstieg in die Oberliga zu früh kam, was wahrscheinlich auch auf Mitaufsteiger Friedrichstal zutrifft. Was mich bedenklich stimmt ist, dass die Germania in der Hinrunde, einen ihrer zwei Siege, was ja immerhin sogar einer mehr ist, als die Normannia zustande gebracht hat, gegen die Normannia geschafft hat.

      Deshalb wird die Germania wohl genauso motiviert ins Spiel gehen, weshalb ich von einem umkämpften Spiel auf niedrigem Oberliganiveau erwarte, was die Normannia aber mit 2:1 knapp gewinnen wird.
    • CurvaSud schrieb:

      Was mich bedenklich stimmt ist, dass die Germania in der Hinrunde, einen ihrer zwei Siege, was ja immerhin sogar einer mehr ist, als die Normannia zustande gebracht hat, gegen die Normannia geschafft hat.
      Ich war ja damals selber vor Ort und hätte nach diesem Spiel am liebsten in den Rasen gekotzt. Das war wirklich ganz ganz schlimm, wobei die Friedrichstaler den größeren Siegeswillen gezeigt haben und verdient gewonnen haben. Mein Optimismus hält sich derzeit in engen Grenzen, denn ich befürchte Ähnliches auch heute.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Danke :smile:

      Habe leider nur die 2. Halbzeit gesehen. Bis zum 1:0, das Dominik Pfeifer mit einem wunderschönen Freistoß erzielte, war das eine ganz zähe Nummer. Friedrichstal stemmte sich mit viel Schwung gegen diese Niederlage und ich sah den Ball eigentlich schon hinter der Linie als Hans Kyei aus ca. 2-3 Metern völlig frei den Ball an die Latte nagelte. Die Normannen vergaben zwar auch noch 2-3 Hochkaräter- die man eigentlich machen muss - aber Friedrichtstal machte trotz Unterzahl in der Schlussphase nochmal richtig Druck. Egal, hauptsache gewonnen! :jaaa: :positiv2:
    • VAMONOS ARRIBA schrieb:

      Egal, hauptsache gewonnen! :jaaa: :positiv2:
      Nur so geht's. :positiv2:

      Freut mich wiiiie die Sau für Euch. :jaaa:

      Nicht so memmenhaft wie die Unsrigen mit großem Trainer-Blabla im Vorfeld der Partie - allmählich wird's mir das aber zusehends Scheißegal.

      Vielleicht schaffe ich es ja wirklich noch zu einer Heimpartie '18/'19 im Schwerzer. :smile:
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Erst mal Danke für die Glückwünsche. Und aus meiner Sicht war der Sieg der Normannia gegen einen zwar aufopferungsvoll kämpfenden, fußballerisch aber doch mit recht begrenzten Möglichkeiten ausgestatteten Gegner auch verdient, auch wenn es bis zum Schluss spannend war. In den ersten 15 Minuten passierte nicht allzu viel und die Mannschaften neutralisierten sich, doch anschließend erarbeitete sich die Normannia ein Übergewicht und war spielerisch auch das bessere Team. Doch man nutzte seine Chancen nicht und hatte auch Pech, dass der Schiri einen für mich eigentlich berechtigten Elfmeter nach einem Foul an Felix Bauer nicht gegeben hat. Allerdings wurden die Gäste in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit mutiger und ich war dann froh, als der Schiri zur Halbzeit gepfiffen hat. Die zweite Halbzeit war dann richtig unterhaltsam und es ging hin und her. Alleine Dominik Pfeifers Freistoßtor nach einer guten Stunde war das Eintrittsgeld schon wert. Kurz danach hatte Friedrichstal einen Lattentreffer und auf der Gegenseite wurde das aus meiner Sicht reguläre 2:0 von Felix Bauer wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt. In der 72. Minute gab's dann eine ebenfalls zumindest fragwürdige gelb/rote Karte für Friedrichstal, doch auch die Überzahl brachte der Normannia keine so wirkliche Sicherheit, obwohl es weiterhin Chancen zum 2:0 gab. Und erst in der Nachspielzeit fiel dann mit dem 2:0 durch den eingewechselten Ferhat Karaca die endgültige Entscheidung.

      Zur Feier des heutigen Tages gibt es noch ein Foto mit Geburtstagskind Felix Bauer, der sich heute mit dem Sieg sicherlich das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht hat. Da fällt auch der nicht gegebene Elfmeter und das aberkannte Tor nicht mehr ins Gewicht. :)

      felixb.jpg
      Meine Kirche ist der Fußballplatz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bredi ()