1. FC Bocholt zur Saison 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Der 1. FC Bocholt treibt die Kaderplanung für die neue Saison in der Oberliga Niederrhein weiter voran.

      Der Tabellendritte der abgelaufenen Spielzeit verpflichtete nun Sergen Sezen vom Ligakonkurrenten Germania Ratingen 04/19. Der 24-Jährige unterzeichnete beim 1. FC Bocholt einen bis 30.06.2021 gültigen Zweijahres-Vertrag.

      Der Deutsch-Türke Sezen wurde in der Jugendabteilung von Rot-Weiß Oberhausen ausgebildet, wo er in der A-Jugend-Bundesliga gespielt hat und in der U23 in der Oberliga Niederrhein aktiv war. 2015 wechselte er zum VfB Homberg in die Landesliga, ehe er im Jahr darauf zum TSV Meerbusch in die Oberliga Niederrhein wechselte. Nach einer Saison bei Fortuna Düsseldorfs U23 zog es ihn dann 2018 zu Germania Ratingen 04/19, wo er es in der abgelaufenen Spielzeit auf 26 Einsätze brachte, in denen er sieben Treffer selbst erzielte und elf Tore vorbereitete.


      reviersport.de/artikel/1-fc-bo…flichtet-ex-oberhausener/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Neu

      RW1907Essen schrieb:

      kann man im der kommenden Saison mot dem FCB rechnen in Sachen Meisterschaft?


      ....wenn nicht noch ein erfahrener Oberligatorwart zu uns kommt kann man das Thema eh vergessen,glaube nicht das Schumi wieder 100% fit wird und Dillhage ist noch zu jung und unerfahren um uns wirklich zu helfen in Richtung um die Meisterschaft nit zu kämpfen..........
    • Neu

      Dillhage ist auf jeden Fall sehr vielversprechend. Und nicht Jonas Wenzel vergessen. Reaktionsschnell und starke Paraden auf der Linie, vielleicht noch ein paar Schwächen bei hohen Bällen und im Spielaufbau. Aber Erfahrung brauchen wir auf der Position natürlich auch.

      Mit Sergen Sezen haben wir zumindest einen weiteren oberligaerfahrenen Mann für die Offensive bekommen. :positiv1:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)