1. FC Normannia Gmünd - TSG Backnang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bredi schrieb:

      Auf jeden Fall hoffe ich für ihn, dass er rechtzeitig alle Klebestreifen entfernt hat, die er beim Aufhängen seiner Banner hinterlassen hat. Denn ich kenn da ein paar vom Ordnungsdienst, die schon darauf gewartet haben, ihm wegen der Klebestreifen mal richtig die Ohren langziehen zu können. ;)
      Na, wenn die sonst keine Sorgen haben, sollten die sich eher mit der städtischen Stadionordnung beschäftigen. "Das Mitbringen von Transparenten, Flaschen [...] ist untersagt".
      „If there is on God’s earth an excuse for football, it’s women.“

      „Saturday was a fine day for football match and funeral”
    • Bredi schrieb:

      Auf Facebook gibts ein Video mit den Toren des gestrigen Spiels. Allerdings ist auch hier nicht eindeutig zu erkennen, ob vor dem 1:2 ein Foulspiel stattgefunden hat. Denke auf jeden Fall, dass man dem Schiri keinen Abzug geben kann, weil er das Tor zählen ließ.
      facebook.com/BacknangerKreiszeitung/videos/2398289120182463/

      Falls eine "neutrale" Einschätzung interessiert: Foul ist es für mich auf keinen Fall, weil Knauß weit eher in den Gmünder Angreifer reinrauscht, als umgekehrt, die Aktion geht eindeutig vom Torwart aus. Soweit der Schiedsrichter nicht den Eindruck hat, dass eine schwerwiegende Verletzung vorliegt, die einer sofortigen Behandlung bedarf, ist es auch absolut regelkonform weiterlaufen zu lassen. Ist auch sinnvoll so, sonst könnten Torhüter ja bei jeder brenzligen Strafraumsituation einfach den sterbenden Schwan mimen und wären fein raus...
      Gmünd kann natürlich trotzdem den Ball ins Aus spielen, aber da müssten wir dann eine Fairplay-Diskussion führen, dem Schiri kann man meines Erachtens in der Szene gar keinen Vorwurf machen.

      P.S.: Bobo Mayer. :thumbup: Geiler Typ einfach. :D
    • Bredi schrieb:

      @neunzehn05

      Danke für diese Einschätzung. Das stimmt mit dem überein, was wir gestern abend auch noch diskutiert haben.

      Was ich immer wieder feststelle und meines Erachtens das Hauptproblem ist, weshalb solche Szenen derart die Gemüter erhitzen, ist der Umstand, dass offenbar bei vielen Leuten (durchaus auch Spielern und Trainern) eine nicht existierende Regel im Hinterkopf ist, wonach der Torwart bei Zweikämpfen/im Verletzungsfall besonderen Schutz genießt. Das stimmt halt einfach nicht (nicht mal mehr im Fünfmeterraum). Der Towart verfügt in diesem Zusammenhang über genau ein Privileg, nämlich dass er zur medizinischen Versorgung den Platz nicht verlassen muss, ansonsten wird er behandelt wie jeder andere (Feld-)Spieler auch.

      Ich glaube, wenn ein vergleichbarer Zusammenprall wie oben zwischen zwei Feldspielern passiert, fordert keiner einen Foulpfiff, aber sobald der Torhüter involviert ist, legt man plötzlich andere Maßstäbe an.
    • Mittlerweile hat sich das Ganze auch wieder etwas beruhigt. Und so hat mir Backnangs Teammanager Frank Sigle heute das Folgende über FB geschrieben:

      "Wir waren in der Emotion verärgert über ihn (Anm.: den Schiedsrichter), aber sind selbst schuld an den verlorenen Punkten."

      Das sehe ich genau so. :ja2:
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Benutzer online 1

      1 Besucher