[3. Liga] Saison 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Es mehren sich die Kritiker, auch jenseits der "falschen Seite"

      liga3-online.de schrieb:

      DFB-Entscheidung "hat uns schon überrascht"
      "Wir haben immer gesagt, dass wir eine Entscheidung auf dem grünen Rasen wollen", leitet Viktoria Kölns sportlicher Leiter Marcus Steegmann ein Video-Statement auf dem YouTube-Kanal der Domstädter ein. Dann folgt das große Aber: "Dass am Vatertag fast eine Ad-hoc-Entscheidung des DFB gekommen ist, hat uns schon überrascht." Zwar scheint man bei der Viktoria – anders als in Halle und Jena – keine rechtlichen Schritte zu erwägen, die Kritik am Vorgehen des DFB fällt jedoch nicht weniger deutlich aus...

      Besonders kritisch sieht man bei der rechtsrheinischen Viktoria derweil den engen Zeitplan nach dem Neustart am 30. Mai. Kölns Sportchef ist überzeugt, "dass es so eine Belastung im Profifußball noch nicht gegeben hat. Darin liegt ein hohes Risiko für alle Vereine, weil die Ergebnisse noch weniger vorhersehbar sind als ohnehin schon."Cheftrainer Pavel Dotchev pflichtet pragmatisch bei: "Elf Spiele in 30 Tagen – das wird absolutes Roulette."
    • Neu

      Mannheim ist Zuzugsgebiet. Mit stattlichen Mieten. Je nach Prognose wird die Einwohnerzahl in den nächsten Jahren um 4 bis 8 Prozent wachsen. Die hatte in den vergangenen Jahren zwar in manchen Stadtteilen einen schwierigen Strukturwandel - aber Niedergang ist was anderes.
    • Neu

      Tom schrieb:

      Silesiosaurus schrieb:

      Mannheim ist ebenso eine Stadt des Niedergangs.
      Als Aufsteiger nach 27 Spieltagen auf Platz zwei. Seit Mai 2018 auswärts ungeschlagen, ja, macht Sinn :)
      Mannheim ist eine Stadt, ein Verein ist z.B. der SV Waldhof 07.
      Ich war Fan, als ich Fan war - heute bin ich vernünftiger.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher