Kader 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Laut GEA sind wir an Enis Küley (vormals Balingen, Ulm, Kickers) dran. Interessanter Mann, der nach vielversprechendem Karrierestart bei den Kickers allerdings zuletzt kein Bein mehr auf den Boden bekam. Insofern eher keine sofortige Verstärkung, den müsste man wohl erstmal wieder langsam aufbauen. Und unser Problem im Sturm löst er wohl auch nicht. Bin skeptisch. Sollen allerdings auch noch andere Kandidaten in der Auswahl sein. Es geht wieder einmal - wie soll es auch anders sein - um's Geld.
    • peterenis schrieb:

      In der Verbandsliga ist Oliver Glotzmann vom Vfl Sindelfingen mit 8 Toren aus 5 Spielen akuteller Torschützenkönig. Warum haben wir nicht so einen verpflichtet?! Trainer und Mitspieler haben wir ja auch bekommen.

      Ich vermute mal, dass man es gar nicht probiert hat. Offenbar hat es ja bis Rielasingen gedauert, bis man überhaupt die dringende Notwendigkeit erkannte, eine weitere Offensivkraft zu verpflichten. Das lassen zumindest die öffentlichen Aussagen unserer Verantwortlichen vermuten. Dass jetzt keiner mehr seinen Topstürmer abgeben möchte, überrascht mich wenig.
    • neunzehn05 schrieb:

      peterenis schrieb:

      In der Verbandsliga ist Oliver Glotzmann vom Vfl Sindelfingen mit 8 Toren aus 5 Spielen akuteller Torschützenkönig. Warum haben wir nicht so einen verpflichtet?! Trainer und Mitspieler haben wir ja auch bekommen.
      Ich vermute mal, dass man es gar nicht probiert hat. Offenbar hat es ja bis Rielasingen gedauert, bis man überhaupt die dringende Notwendigkeit erkannte, eine weitere Offensivkraft zu verpflichten. Das lassen zumindest die öffentlichen Aussagen unserer Verantwortlichen vermuten. Dass jetzt keiner mehr seinen Topstürmer abgeben möchte, überrascht mich wenig.
      Das wäre zbsp ein Spieler der in unser "Raster" passt. Vorteil wäre auch das hier die Problematik um Wohnung und Job wegfallen würde. Um ihn jetzt allerdings noch zuverpflichten müsste man dem Spieler ( und dem VFL ) ein gutes bemerkbares Angebot machen, aber ohne Geld schwierig.
    • Surprise, surprise, es kommt kein Neuer mehr.

      Eberhard Spohn schrieb:

      Wenn unser Kader komplett ist, sind wir stark genug für die Oberliga.
      Schade, dass der Teil mit dem kompletten Kader bei uns nur der Fall ist, wenn Weihnachten und Ostern auf den selben Tag fallen. Der Mann hat Gottvertrauen...
      Wahrscheinlicher dürfte allerdings wohl sein, dass man einfach keinen mehr gefunden hat.
    • Was für eine Überraschung, dass man auf den letzten Drücker keinen mehr findet. Mir hat Sauerborn ja wirklich sehr gut gefallen bisher und ich glaube auch, dass er die nötige Qualität für die OL mitbringt aber ich hab es schonmal geschrieben, selbst wenn man davon ausgeht, dass er jedes Spiel macht, brauchen wir trotzdem noch einen Stürmer. Einfach nur bescheuert, das nicht zu sehen.
    • Ich hab es ja schonmal angemerkt und bleibe dabei: Wir haben zu wenig Torgefahr im Kader, wer soll denn bei uns die Tore machen?

      Gehen wir's durch:

      Sauerborn find ich gut und meine auch, dass er sich in der OL durchsetzen können wird. Allerdings verkörpert er eben den Spielertyp "Wandstürmer", wie das heutzutage so schön heißt, der v.a. vorne Bälle festmacht, Kopfballduelle gewinnt und die gegnerischen Verteidiger nervt, weil er sie unermüdlich anläuft und in Zweikämpfe verwickelt. Das ist sehr wertvoll, aber ein Abschlussspieler ist er nach den bisherigen Eindrücken nicht. Auch bei seinen vorherigen Stationen ist er nicht duch sonderlich starke Torquoten aufgefallen.
      Kuengienda hat in bisher 8 Jahren Seniorenfußball genau zwei mal zweistellig getroffen (12/13 13mal, 17/18 10mal). Er ist zwar nicht mehr der krasse Chancentod früherer Tage, aber ein Goalgetter, der die "Einfachen" mit einem gewissen Selbstverständnis versenkt, wird aus ihm wohl auch nicht mehr. Zudem meiner Ansicht nach als Mittelstürmer absolut falsch eingesetzt, aber da wir zu Sauerborn keine andere Alternative haben, wird man ihn da wohl recht häufig sehen...
      Zukic gefällt mir sehr mit seinem Tempo und Zug zum Tor. Ist grundsätzlich der Spieler, dem ich bei uns am ehesten eine starke Torquote zutrauen würde. Allerdings spielt er eben auch sein erstes OL-Jahr, mal abwarten, wie es mit den Leistungen auf lange Sicht aussieht.
      Scheider ist viel mehr Vorbereiter, der per Dribbling Löcher für andere reißt und Fouls zieht. Im Abschluss eher unterdurchschnittlich. Ähnliches gilt für Heim.
      Methner und Schmitt kann man m.E. vernachlässigen. Klar, kann da mal einer reingestolpert werden, aber konstante Torgefahr sehe ich da eher nicht. Die beiden müssen erstmal nachweisen, dass sie uns überhaupt irgendwie weiterhelfen können. Gashi und Bulut spielen wohl wieder keine große Rolle.

      Nun muss ja nicht immer die stürmende Abteilung die Buden machen, in Göppingen kommt der Topscorer in Person von Dicklhuber ja auch eher aus dem Mittelfeld. Wie sieht es denn da beim uns aus?
      Nun...
      Eiberger macht normalerweise pro Saison seine 2-6 Kisten. Damit ist er schon unser mit Abstand torgefährlichster zentraler Mittelfeldspieler. Wöhrle hat für uns in 33 OL-Spielen 2mal getroffen (jeweils per Freistoß, 0 Tore aus dem Spiel heraus), Elfadli in 32 Spielen 1mal (und da spielte er Rechtsaußen).

      Von den Verteidigern kommt bei Standards auch deutlich zu wenig. So sehr ich Reisig sonst schätze, aber im gegnerischen Sechzehner ist er ein absoluter Nullfaktor. Das hat ein bisschen was von Per Mertesacker, der früher im Offensivkopfball trotz Gardemaß auch nicht zu gebrauchen war. Jäger kann man diesbezüglich noch nicht bewerten, aber die Bilanz bei seinen Ex-Vereinen lässt hier auch nicht unbedingt Großes erwarten.

      Summa summarum: Wo sollen die Tore herkommen? ich weiß es echt nicht und bin sehr gespannt, ob man sich da nicht richtig übel verkalkuliert hat. Klar, wenn alle fit sind, kann die Mannschaft mit jedem Gegner mithalten. Aber Fußballspiele werden eben nicht durch mithalten gewonnen, sondern dadurch, dass man auch hin und wieder mal einnetzt.
    • Ergänzung: Zu allem Überfluss passt das alles auch gar nicht gut zum von Schütt propagierten offensiven und aktiven Spielstil. Der wird dafür sorgen, dass wir defensiv immer in gewissem Maße anfällig sein werden. Wenn man das dann nicht kompensieren kann, indem man vorne mehr macht als man hinten bekommt, kann das schnell sehr ungemütlich werden. Im Grunde wäre mit dem aktuellen Kader vermutlich eine defensive, kompakte, eher abwartende Spielweise passender, um dann über die schnellen Schneider, Zukic, Heim Konter zu fahren (ggf. eingeleitet mit langen Bällen auf Sauerborn). Bisschen so wie die Kickers in der letzten Saison. :D Aber genau so will Schütt ja explizit NICHT spielen lassen.

      Wie gesagt, bin sehr gespannt auf den weiteren Saisonverlauf...
    • Benutzer online 1

      1 Besucher