29. Spieltag: 1. FC Bocholt - SC Velbert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 29. Spieltag: 1. FC Bocholt - SC Velbert

      Sonntag, 28.04.2019 - 15:00 Uhr - "Stölting-Arena"

      Oberliga Niederrhein - 29. Spieltag

      vs.

      1. FC Bocholt - SC Velbert

      Platz 3 (52 Punkte, 53:36 Tore) gegen Platz 10 (39 Punkte, 39:49 Tore)


      Aufsteiger SC Velbert ist nach bärenstarker Hinrunde zwischenzeitlich tief gefallen und sogar in Abstiegsgefahr geraten, aber sie haben sich natürlich pünktlich vor dem Gastspiel am Hünting wieder in Form geschossen. 6 Siege aus den letzten 8 Spielen, u.a. Meerbusch (3:0), SSVg Velbert (1:0), Schonnebeck (4:0), Turu (3:2) und Kleve (3:1) geschlagen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dafür ist SC Velbert sehr heimstark (Platz 2). Und wir haben dort 3:0 gewonnen. ;)

      Heißt: Ergebnisse entgegen der Statistik sind immer drin. Ich hoffe aber nicht das ausgerechnet wir wieder so ein auswärtsschwaches Team aufbauen. Ich sag nur Nettetal. 5 oder 6-mal in Folge verloren... uhh, lass die mal kommen. Danke. :rolleyes:
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Außenseiter ist der Sportclub nach der jüngsten Erfolgsserie sicher nicht. Noch erstaunlicher ist, dass die Velberter die letzten Siege über Ostern stark ersatzgeschwächt eingefahren haben. Ich meine gelesen zu haben mehr als 10 Stammspieler fehlten, darunter Torjäger Robin Hilger, Kapitän Adrian Jeglorz, Regisseur Pier Schulz und viele gestandene Abwehrspieler.

      Ich tippe für das Spiel am Sonntag auf ein Unentschieden, 1:1 oder 2:2.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Trainer vom Dorp sieht SC Velbert noch nicht gerettet

      Das Osterwochenende bescherte dem Oberligisten SC Velbert einen warmen Punkteregen, zwei Siege über TuRU Düsseldorf und den 1. FC Kleve beförderten den Aufsteiger mit starken 39 Zählern auf den zehnten Tabellenplatz – das Polster auf den SC Düsseldorf-West auf Position 15 beträgt zwar satte zehn Punkte.

      Der SC Velbert will trotz der guten Ausgangslage die Konzentration hochhalten. Ein schweres Spiel steht am Sonntag beim Tabellendritten 1. FC Bocholt an.

      waz.de/sport/lokalsport/velber…gerettet-id217035711.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ich habe den SC Velbert diese Saison dreimal gegen den ETB gesehen. Erst gab es am Uhlenkrug ein 0:1, dann ein 6:2 im Pokal, in Velbert ein 1:1. Allen Partien gemein war die Erkenntnis: Das ist eine der schlechtesten Mannschaften der Oberliga Niederrhein. Rein destruktiv, bis auf Robin Hilger total talentfrei. Es ist mir schleierhaft, wie der SC Velbert so viele Punkte sammeln konnte.
      Wir haben für insgesamt 1.000€ 16 neue Spieler geholt.
      Andreas Billetter (Düsseldorfer SC 99, damals OL Niederrhein)
    • Heimspiel gegen den SC Velbert
      1. FC Bocholt will Nick Buijl halten

      Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt trifft am Sonntag im Heimspiel auf den SC Velbert. Das Team um Trainer Manuel Jara will den dritten Platz verteidigen. Vor dem Heimspiel zeichnen sich Entscheidungen in der Personalfrage beim Oberligisten ab.

      Rund um den VfB Homberg wird derzeit eifrig gerechnet. Die verschiedensten Szenarien werden durchgespielt, wann der souveräne Spitzenreiter der Fußball-Oberliga den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen könnte. Da SF Baumberg auf eine Bewerbung für die Regionalliga verzichtet hat, ist der Tabellendritte 1. FC Bocholt der einzig verbliebene Konkurrent. Doch dessen Trainer Manuel Jara interessieren die Rechenspiele angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf den VfB vor dem Heimspiel am Sonntag ab 15 Uhr gegen den SC Velbert nicht. „Für uns geht es darum, den dritten Platz zu verteidigen. Dann bekommen wir Mitte Mai vielleicht noch einmal die Gelegenheit, im direkten Duell mit Baumberg am Gegner vorbeizuziehen“, sagt Jara. Derzeit beträgt der Rückstand zwei Zähler. Eine erfreuliche Nachricht gab es für den Coach Anfang der Woche, denn da hat der Verein den Bauantrag für eine neue Tribüne am Hünting samt Anzeigentafel und Umzäunung des Gästebereichs gestellt. „Die Bauaufsichtsbehörde prüft das jetzt“, sagt Thomas Boekhorst von der Stadt Bocholt.

      Das Hinspiel beim Aufsteiger aus Velbert gewann der 1. FC Bocholt 3:0. Es dauerte damals aber bis zur 53. Minute, ehe der 1. FC Bocholt in Führung ging. „Wir haben in Velbert nichts zugelassen, mussten den Gegner aber erst einmal bearbeiten. Das ist eine Mannschaft, die über den Einsatz und die Leidenschaft kommt“, sagt Jara. Bester Torschütze ist Robin Hilger mit elf Treffern, der nach der Saison zum Stadtrivalen SSVg Velbert wechselt. „Aber auch ihn hatten wir im Hinspiel unter Kontrolle“, so Jara. Dem SC Velbert gelang ein guter Saisonstart, ehe es in der Tabelle langsam bergab ging. Zuletzt steigerte sich die Mannschaft von Trainer Ralf vom Dorp aber wieder und holte aus den vergangenen vier Spielen neun Punkte. Damit beträgt der Vorsprung des Tabellenzehnten auf die Abstiegsplätze nun sieben Punkte. Auch morgen dürfte daher vonseiten des 1. FC Bocholt wieder eine Menge Arbeit gefordert sein, um den Liganeuling bezwingen zu können. Nicht dabei helfen wird Mittelstürmer Alexandros Armen, der im Urlaub weilt. Bei ihm geht Jara inzwischen davon aus, dass sich die Wege am Saisonende trennen werden. „Wir sind mit seiner Entwicklung zufrieden und sehen ihn auch als Stammspieler an. Er sieht das nicht so“, sagt Jara. Auch bei Patrick Fini, Dominik Göbel, Rishi Desai und Daud Gergery sieht inzwischen vieles nach Abschied aus. Besonders die beiden Letztgenannten konnten sich auf ihren Positionen gegenüber der Konkurrenz nicht durchsetzen. Unbedingt halten will der 1. FC Bocholt hingegen Nick Buijl. Er ist mit acht Treffern nach André Bugla (12) der beste Torschütze des 1. FC. „Die Zusammenarbeit ist für beide Seiten positiv. Ich sehe ihn in Zukunft noch mehr im Sturmzentrum als auf der Außenposition. Es liegt jetzt noch an Kleinigkeiten, die wir hoffentlich aus dem Weg räumen können. Nick hat schon dokumentiert, dass es auch für ihn passt“, so Jara. Buijl dürfte auch am Sonntag zur Startformation zählen, zumal neben Armen auch Philipp Goris fehlt. Der Angreifer kehrt erst am Samstag aus dem Urlaub zurück und dürfte ein Kandidat für die Reserve sein.

      Wenzel fällt aus, Gurny und Neustädter sind fraglich

      Neben Alexandros Armen und Philipp Goris könnten am Sonntag auch Daniel Neustädter (Magenprobleme) und Christian Gurny (Prellung auf dem Spann) ausfallen. Für den langzeitverletzten Stammkeeper Maurice Schumacher hütete zuletzt Jonas Wenzel das Tor. Er fällt nun aber aufgrund eines Arbeitsunfalls aus. Für ihn kehrt Joel Kiranyaz in die Startelf zurück. Nicht mehr zum Kader gehören seit einigen Wochen Yannis Glouhtchev und Calvin Top. Nachdem ihr Wechsel zum VfL Rhede feststeht, trainieren sie mit der Reserve, für die sie in dieser Saison ohnehin fast ausschließlich aufliefen, und die noch um den Aufstieg in die Bezirksliga kämpft.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ayatollah Choleri schrieb:

      Ich habe den SC Velbert diese Saison dreimal gegen den ETB gesehen. Erst gab es am Uhlenkrug ein 0:1, dann ein 6:2 im Pokal, in Velbert ein 1:1. Allen Partien gemein war die Erkenntnis: Das ist eine der schlechtesten Mannschaften der Oberliga Niederrhein. Rein destruktiv, bis auf Robin Hilger total talentfrei. Es ist mir schleierhaft, wie der SC Velbert so viele Punkte sammeln konnte.
      Die zehren natürlich enorm von dem Saisonstart durch die Aufstiegseuphorie. Da Hilger den Laden aber ja im Sommer verlässt, muss man wohl kein Prophet sein, um den SCV im nächsten Jahr als Abstiegskandidat Nummer 1 zu sehen.
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)
    • Hinten den Laden dicht halten und mauern, vorne hilft der liebe Gott.

      Das reicht den Velbertern bislang ja auch heute wieder.....

      Livestream zum Spiel:
      sporttotal.tv/event/2019-04-28…6e-4a6a-9343-b7901194db78

      Liveticker:
      1fcbocholt.de/liveticker/match…erschaftsspiel/liveticker

      fupa.net/spielberichte/1fc-bocholt-sc-velbert-6443922.html

      FCB-SCV.jpg
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Haben die Spieler über Ostern alle ihre Eier abgegeben? Das war in meinen Augen über 90 Minuten beiweitem zu wenig Aufbäumen. Ganz so einfach wie zuletzt gegen Speldorf wird es einem halt nicht immer gemacht. Und Jaras Ausreden (Platz schlecht, kaum Wechseloptionen) wirken da auch eher hilflos.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting