[OL BaWü] 31. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bahlingen jetzt seit 14 Spielen in Folge ungeschlagen, die Kickers im zweiten Spiel hintereinander ohne Sieg.

      Das Restprogramm der aussichtsreichsten Kandidaten für Platz 1 und 2

      Bahlinger SC:
      H: FC Nöttingen
      A: SV Oberachern
      H: 1. Göppinger SV

      Stuttgarter Kickers:
      H: SV Spielberg
      A: SSV Reutlingen 05
      A: FSV 08 Bissingen

      FSV 08 Bissingen:
      A: 1. FC Normannia Gmünd
      H: Neckarsulmer Sport-Union
      H: Stuttgarter Kickers

      Wenn es weiter so spannend bleibt, dann könnte Bissingen am letzten Spieltag ein regelrechtes Endspiel sehen
      „If there is on God’s earth an excuse for football, it’s women.“

      „Saturday was a fine day for football match and funeral”
    • Wacker-Wiggerl schrieb:

      Vexillum schrieb:

      Wacker-Wiggerl schrieb:

      blau schlägt rot so muss es immer bleiben
      Gibts da irgendwo ein Gesetz oder eine Spielordnung dafür?
      dritte Halbzeit :zwinker:
      Ach Gottchen.

      Können wir jetzt wieder auf den 31. Spieltag in Baden-Württemberg zurückkommen?
      „If there is on God’s earth an excuse for football, it’s women.“

      „Saturday was a fine day for football match and funeral”
    • In Degerloch dürfte es so langsam ungemütlich werden. :D

      In Reutlingen war es heute bei Not gegen Elend zwar nicht ganz so übel wie erwartet, aber man sah schon, warum die beiden Mannschaften momentan nicht viel auf die Kette bekommen. Insbesondere wenn es an die Chancenverwertung geht. Das war zum Teil schon Slapstick. Gut gefallen hat mir Sessa, der von Grimminger in zentralerer Rolle aufgeboten wurde als unter Rus. Das liegt ihm eindeutig besser. Ein weiterer Aktivposten war Schmitt, der als Joker auf Linksaußen quasi nur durch (teilweise ziemlich harte) Fouls zu stoppen war. Die Defensive stand alles in allem zwar wieder besser, trotzdem ließ man den an sich harmlosen Gmündern zwei, drei Riesenchancen zu.
      Naja, unterm Strich stehen immerhin mal wieder 3 Punkte, mehr durfte man heute wohl auch nicht erwarten.
    • neunzehn05 schrieb:

      In Degerloch dürfte es so langsam ungemütlich werden. :D

      In Reutlingen war es heute bei Not gegen Elend zwar nicht ganz so übel wie erwartet, aber man sah schon, warum die beiden Mannschaften momentan nicht viel auf die Kette bekommen. Insbesondere wenn es an die Chancenverwertung geht. Das war zum Teil schon Slapstick. Gut gefallen hat mir Sessa, der von Grimminger in zentralerer Rolle aufgeboten wurde als unter Rus. Das liegt ihm eindeutig besser. Ein weiterer Aktivposten war Schmitt, der als Joker auf Linksaußen quasi nur durch (teilweise ziemlich harte) Fouls zu stoppen war. Die Defensive stand alles in allem zwar wieder besser, trotzdem ließ man den an sich harmlosen Gmündern zwei, drei Riesenchancen zu.
      Naja, unterm Strich stehen immerhin mal wieder 3 Punkte, mehr durfte man heute wohl auch nicht erwarten.
      Bei allem Respekt vor Gmünd aber die waren ja völlig überfordert. Hat mich teilweise schon entsetzt, wie die zu Werke gegangen sind. Hätte Reutlingen die Chancen nicht so kläglich vergeben, hätte das Spiel gut und gerne 5:0 ausgehen können, ja sogar müssen. Das war einfach nicht oberligareif und da muss man dann leider auch sagen, dass sie es nicht verdient haben den Klassenerhalt zu schaffen. (Auch wenn ich mir das trotzdem wünschen würde)
    • peterenis schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      In Degerloch dürfte es so langsam ungemütlich werden. :D

      In Reutlingen war es heute bei Not gegen Elend zwar nicht ganz so übel wie erwartet, aber man sah schon, warum die beiden Mannschaften momentan nicht viel auf die Kette bekommen. Insbesondere wenn es an die Chancenverwertung geht. Das war zum Teil schon Slapstick. Gut gefallen hat mir Sessa, der von Grimminger in zentralerer Rolle aufgeboten wurde als unter Rus. Das liegt ihm eindeutig besser. Ein weiterer Aktivposten war Schmitt, der als Joker auf Linksaußen quasi nur durch (teilweise ziemlich harte) Fouls zu stoppen war. Die Defensive stand alles in allem zwar wieder besser, trotzdem ließ man den an sich harmlosen Gmündern zwei, drei Riesenchancen zu.
      Naja, unterm Strich stehen immerhin mal wieder 3 Punkte, mehr durfte man heute wohl auch nicht erwarten.
      Bei allem Respekt vor Gmünd aber die waren ja völlig überfordert. Hat mich teilweise schon entsetzt, wie die zu Werke gegangen sind. Hätte Reutlingen die Chancen nicht so kläglich vergeben, hätte das Spiel gut und gerne 5:0 ausgehen können, ja sogar müssen. Das war einfach nicht oberligareif und da muss man dann leider auch sagen, dass sie es nicht verdient haben den Klassenerhalt zu schaffen. (Auch wenn ich mir das trotzdem wünschen würde)
      Bei allem Respekt - das gleiche gilt heute auch für den SSV. Ich behaupte sogar heute hätte der SSV - mit dieser Leistung - gegen jede andere Mannschaft in der Oberliga verloren.
      So wie "neuzehn05" es treffend beschreibt war viel Slapstick (auch sehr viel beim SSV) dabei - das war auf beiden Seiten kein Oberliganiveau.

      Klar hatte des SSV mehr Ballbesitz und Torchancen aber so richtig gefährlich war das Ganze dann auch nicht. Ellermann war im Tor wieder richtig gut und hat die eine oder andere Situation gut entschärft.
      Schmitt hat mir beim SSV richtig gut gefallen - er war aus meiner Sicht mit großem Abstand der beste Spieler beim SSV.

      Unterm Strich war der Sieg natürlich verdient - da gibt es wohl keine zwei Meinungen allerdings war der Sieg dann kurz vor Schluß schon auch glücklich. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zum Sieg!
    • peterenis schrieb:

      Bei allem Respekt vor Gmünd aber die waren ja völlig überfordert. Hat mich teilweise schon entsetzt, wie die zu Werke gegangen sind. Hätte Reutlingen die Chancen nicht so kläglich vergeben, hätte das Spiel gut und gerne 5:0 ausgehen können, ja sogar müssen. Das war einfach nicht oberligareif und da muss man dann leider auch sagen, dass sie es nicht verdient haben den Klassenerhalt zu schaffen. (Auch wenn ich mir das trotzdem wünschen würde)

      Da würde ich insofern zustimmen, dass die ersten 20 Minuten vom SSV richtig gut waren. Außer eben im Abschluss. Da kam Gmünd kaum hinten raus und wenn man die zahlreichen aussichtsreichen Situationen in dieser Phase konsequenter zu Ende spielt, stellt man da bereits die Weichen klar auf Sieg. Danach war es leider über weite Strecken tatsächlich Not gegen Elend mit beiderseits Fehlpässen und dummen Ballverlusten en masse. Der SSV-Sieg ist natürlich aufgrund des deutlichen Chancenplus' und der allgemeinen Feldüberlegenheit trotzdem verdient, aber ich will nicht wissen, was passiert, wenn Gmünd die Mega-Chance in der 70. Minute (laut Ticker durch Uygun) zum 0:1 nutzt. Ich bezweifle SEHR, dass unsere Mannschaft dann nochmal zurückkommt.


      VAMONOS ARRIBA schrieb:

      Bei allem Respekt - das gleiche gilt heute auch für den SSV. Ich behaupte sogar heute hätte der SSV - mit dieser Leistung - gegen jede andere Mannschaft in der Oberliga verloren.So wie "neuzehn05" es treffend beschreibt war viel Slapstick (auch sehr viel beim SSV) dabei - das war auf beiden Seiten kein Oberliganiveau.

      Ja, so richtig viele Schlüsse auf Besserung kann man natürlich aus einem dünnen Sieg gegen die andere Mannschaft der Liga, die seit Wochen nix mehr auf die Reihe bekommt, nicht ziehen. Da wird das Nachholspiel in Villingen unter der Woche deutlich mehr Aufschluss geben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von neunzehn05 ()

    • VAMONOS ARRIBA schrieb:

      peterenis schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      In Degerloch dürfte es so langsam ungemütlich werden. :D

      In Reutlingen war es heute bei Not gegen Elend zwar nicht ganz so übel wie erwartet, aber man sah schon, warum die beiden Mannschaften momentan nicht viel auf die Kette bekommen. Insbesondere wenn es an die Chancenverwertung geht. Das war zum Teil schon Slapstick. Gut gefallen hat mir Sessa, der von Grimminger in zentralerer Rolle aufgeboten wurde als unter Rus. Das liegt ihm eindeutig besser. Ein weiterer Aktivposten war Schmitt, der als Joker auf Linksaußen quasi nur durch (teilweise ziemlich harte) Fouls zu stoppen war. Die Defensive stand alles in allem zwar wieder besser, trotzdem ließ man den an sich harmlosen Gmündern zwei, drei Riesenchancen zu.
      Naja, unterm Strich stehen immerhin mal wieder 3 Punkte, mehr durfte man heute wohl auch nicht erwarten.
      Bei allem Respekt vor Gmünd aber die waren ja völlig überfordert. Hat mich teilweise schon entsetzt, wie die zu Werke gegangen sind. Hätte Reutlingen die Chancen nicht so kläglich vergeben, hätte das Spiel gut und gerne 5:0 ausgehen können, ja sogar müssen. Das war einfach nicht oberligareif und da muss man dann leider auch sagen, dass sie es nicht verdient haben den Klassenerhalt zu schaffen. (Auch wenn ich mir das trotzdem wünschen würde)
      Bei allem Respekt - das gleiche gilt heute auch für den SSV. Ich behaupte sogar heute hätte der SSV - mit dieser Leistung - gegen jede andere Mannschaft in der Oberliga verloren.So wie "neuzehn05" es treffend beschreibt war viel Slapstick (auch sehr viel beim SSV) dabei - das war auf beiden Seiten kein Oberliganiveau.

      Klar hatte des SSV mehr Ballbesitz und Torchancen aber so richtig gefährlich war das Ganze dann auch nicht. Ellermann war im Tor wieder richtig gut und hat die eine oder andere Situation gut entschärft.
      Schmitt hat mir beim SSV richtig gut gefallen - er war aus meiner Sicht mit großem Abstand der beste Spieler beim SSV.

      Unterm Strich war der Sieg natürlich verdient - da gibt es wohl keine zwei Meinungen allerdings war der Sieg dann kurz vor Schluß schon auch glücklich. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zum Sieg!
      Genau so meine ich das. Reutlingen war schon schlecht und Gmünd war eben nochmal schlechter. Da braucht man sich wirklich nicht wundern. Das war, wie du richtig schreibst, ein ganz niedriges Niveau. Freuen kann ich mich darüber nicht, auch wenn wir gewonnen haben.
    • peterenis schrieb:

      VAMONOS ARRIBA schrieb:

      peterenis schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      In Degerloch dürfte es so langsam ungemütlich werden. :D

      In Reutlingen war es heute bei Not gegen Elend zwar nicht ganz so übel wie erwartet, aber man sah schon, warum die beiden Mannschaften momentan nicht viel auf die Kette bekommen. Insbesondere wenn es an die Chancenverwertung geht. Das war zum Teil schon Slapstick. Gut gefallen hat mir Sessa, der von Grimminger in zentralerer Rolle aufgeboten wurde als unter Rus. Das liegt ihm eindeutig besser. Ein weiterer Aktivposten war Schmitt, der als Joker auf Linksaußen quasi nur durch (teilweise ziemlich harte) Fouls zu stoppen war. Die Defensive stand alles in allem zwar wieder besser, trotzdem ließ man den an sich harmlosen Gmündern zwei, drei Riesenchancen zu.
      Naja, unterm Strich stehen immerhin mal wieder 3 Punkte, mehr durfte man heute wohl auch nicht erwarten.
      Bei allem Respekt vor Gmünd aber die waren ja völlig überfordert. Hat mich teilweise schon entsetzt, wie die zu Werke gegangen sind. Hätte Reutlingen die Chancen nicht so kläglich vergeben, hätte das Spiel gut und gerne 5:0 ausgehen können, ja sogar müssen. Das war einfach nicht oberligareif und da muss man dann leider auch sagen, dass sie es nicht verdient haben den Klassenerhalt zu schaffen. (Auch wenn ich mir das trotzdem wünschen würde)
      Bei allem Respekt - das gleiche gilt heute auch für den SSV. Ich behaupte sogar heute hätte der SSV - mit dieser Leistung - gegen jede andere Mannschaft in der Oberliga verloren.So wie "neuzehn05" es treffend beschreibt war viel Slapstick (auch sehr viel beim SSV) dabei - das war auf beiden Seiten kein Oberliganiveau.
      Klar hatte des SSV mehr Ballbesitz und Torchancen aber so richtig gefährlich war das Ganze dann auch nicht. Ellermann war im Tor wieder richtig gut und hat die eine oder andere Situation gut entschärft.
      Schmitt hat mir beim SSV richtig gut gefallen - er war aus meiner Sicht mit großem Abstand der beste Spieler beim SSV.

      Unterm Strich war der Sieg natürlich verdient - da gibt es wohl keine zwei Meinungen allerdings war der Sieg dann kurz vor Schluß schon auch glücklich. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zum Sieg!
      Genau so meine ich das. Reutlingen war schon schlecht und Gmünd war eben nochmal schlechter. Da braucht man sich wirklich nicht wundern. Das war, wie du richtig schreibst, ein ganz niedriges Niveau. Freuen kann ich mich darüber nicht, auch wenn wir gewonnen haben.
      Klar spürte man auch bei beiden Mannschaften die starke Verunsicherung die in den letzten Wochen bzw. Monaten entstanden ist. Die Offensive ist/war die Problemzone bei der Normannia....deshalb auch der aktuelle Tabellenplatz. Es gab wirklich auch viele Spiele wo die Normannia sehr gut mithalten konnte. Jetzt spielen wir in der kommenden Saison höchstwahrscheinlich wieder gegen den VfL Pfullingen....
    • neunzehn05 schrieb:

      peterenis schrieb:

      Bei allem Respekt vor Gmünd aber die waren ja völlig überfordert. Hat mich teilweise schon entsetzt, wie die zu Werke gegangen sind. Hätte Reutlingen die Chancen nicht so kläglich vergeben, hätte das Spiel gut und gerne 5:0 ausgehen können, ja sogar müssen. Das war einfach nicht oberligareif und da muss man dann leider auch sagen, dass sie es nicht verdient haben den Klassenerhalt zu schaffen. (Auch wenn ich mir das trotzdem wünschen würde)
      Da würde ich insofern zustimmen, dass die ersten 20 Minuten vom SSV richtig gut waren. Außer eben im Abschluss. Da kam Gmünd kaum hinten raus und wenn man die zahlreichen aussichtsreichen Situationen in dieser Phase konsequenter zu Ende spielt, stellt man da bereits die Weichen klar auf Sieg. Danach war es leider über weite Strecken tatsächlich Not gegen Elend mit beiderseits Fehlpässen und dummen Ballverlusten en masse. Der SSV-Sieg ist natürlich aufgrund des deutlichen Chancenplus' und der allgemeinen Feldüberlegenheit trotzdem verdient, aber ich will nicht wissen, was passiert, wenn Gmünd die Mega-Chance in der 70. Minute (laut Ticker durch Uygun) zum 0:1 nutzt. Ich bezweifle SEHR, dass unsere Mannschaft dann nochmal zurückkommt.


      VAMONOS ARRIBA schrieb:

      Bei allem Respekt - das gleiche gilt heute auch für den SSV. Ich behaupte sogar heute hätte der SSV - mit dieser Leistung - gegen jede andere Mannschaft in der Oberliga verloren.So wie "neuzehn05" es treffend beschreibt war viel Slapstick (auch sehr viel beim SSV) dabei - das war auf beiden Seiten kein Oberliganiveau.
      Ja, so richtig viele Schlüsse auf Besserung kann man natürlich aus einem dünnen Sieg gegen die andere Mannschaft der Liga, die seit Wochen nix mehr auf die Reihe bekommt, nicht ziehen. Da wird das Nachholspiel in Villingen unter der Woche deutlich mehr Aufschluss geben.
      Das denke ich auch und manchmal passt sich eine Mannschaft auch dem Niveau an.
    • Das wird ja was nächste Saison. Balingen gegen Bahlingen.
      Da dürfte so mancher Bus mit Auswärtsfans im falschen Ort rauskommen.
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)