SSV Reutlingen - Stuttgarter Kickers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SSV Reutlingen - Stuttgarter Kickers

      Das Duell am Samstag (15.30 Uhr). Auf geht's SSV, haltet die Liga spannend! :lachen:

      Die Kickers ohne Torjäger Mijo Tunjic, er hat sich am letzten Wochenende gegen Spielberg mehrere Bänder am Knöchel gerissen. Saisonaus. Für die Stuttgarter sehr bitter, auch im Hinblick auf die mögliche Aufstiegsrunde. (klick)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Auf geht's SSV, haltet die Liga spannend! :lachen:

      Die Vorzeichen für dieses Spiel haben sich jedenfalls in den letzten Wochen komplett gedreht. Während der SSV unter Grimminger mit zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen wieder voll in der Spur ist, kriselt es bei den Kickers gewaltig. Der Ausfall von go-to guy Tunjic durfte zudem eine enorme Schwächung sein, bin mal gespannt, was die Kickers noch zu bieten haben, wenn das Allheilmittel "hoher Ball auf Tunjic" wegfällt.

      Was ich nicht verstehe: Warum wird der Spieltag nicht um 14 Uhr, sondern um 15.30 Uhr und damit parallel zum letzten Bundesliga-Spieltag angepfiffen? Das wird uns in RT leider voraussichtlich eine Menge Zuschauer kosten.

      Auf jeden Fall freue ich mich nochmal auf ein Highlight zum Abschluss einer lange Zeit sehr schönen Saison, die aufgrund diverser Vorkommnisse in letzter Zeit trotzdem leider nicht als schöne Saison in Erinnerung bleiben wird.
    • neunzehn05 schrieb:


      Was ich nicht verstehe: Warum wird der Spieltag nicht um 14 Uhr, sondern um 15.30 Uhr und damit parallel zum letzten Bundesliga-Spieltag angepfiffen? Das wird uns in RT leider voraussichtlich eine Menge Zuschauer kosten.
      Ich vermute mal, da die Begegnungen der letzten beiden Spieltage alle zeitgleich stattfinden müssen und 15:30 Uhr der Regelanstoss ist. Die 14 Uhr, die ich mittlerweile auch bei meiner Normannia sehr liebgewonnen habe und wertschätze, gelten ja nur als genehmigte Ausnahme.
    • Vexillum schrieb:

      Ich vermute mal, da die Begegnungen der letzten beiden Spieltage alle zeitgleich stattfinden müssen und 15:30 Uhr der Regelanstoss ist. Die 14 Uhr, die ich mittlerweile auch bei meiner Normannia sehr liebgewonnen habe und wertschätze, gelten ja nur als genehmigte Ausnahme.

      Schon klar, dass alle Spiele zeitgleich angepfiffen werden müssen. Aber warum denn nicht einfach um 14 Uhr? Regelanstoß hin oder her. Da muss man doch auch beim Verband mal seine geistige Unbeweglichkeit überwinden und ein Mindestmaß an Flexibilität an den Tag legen. Bei solch einer bescheuerten Ansetzung will ich in Zunkunft auf jeden Fall kein Gejammer mehr hören, dass der Profifußball den Amateuren die Zuschauer wegnimmt. :facepalm:
    • Vexillum schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      Was ich nicht verstehe: Warum wird der Spieltag nicht um 14 Uhr, sondern um 15.30 Uhr und damit parallel zum letzten Bundesliga-Spieltag angepfiffen? Das wird uns in RT leider voraussichtlich eine Menge Zuschauer kosten.
      Ich vermute mal, da die Begegnungen der letzten beiden Spieltage alle zeitgleich stattfinden müssen und 15:30 Uhr der Regelanstoss ist. Die 14 Uhr, die ich mittlerweile auch bei meiner Normannia sehr liebgewonnen habe und wertschätze, gelten ja nur als genehmigte Ausnahme.
      Der 14 Uhr-Termin gefällt mir generell auch und ich finde bei einer Amateurliga Samstags sollte man diese zur Regelzeit machen, da es nicht mit der Bundesliga kollidieren sollte. Aber vermutlich wurde das auch so geregelt, gerade bei diesem Derby, da man sich so erhofft das die Reutlinger Ultras unter sich bleiben (und soooo viele sind das tatsächlich nicht ohne die Unterstützung vom VfB Stuttgart und den FC St. Gallen, also ohne die Unterstützung ist die Szene E zahlenmässig kaum grösser als z.B. die Ultras vom VfR Aalen oder Heidenheim) und man sich so erhofft das keine VfB-Fans zur Unterstützung der Szene E anreisen und das Konfliktpotential nicht so hoch ist. Kann ich mir vorstellen.
    • Leintaeler on Tour schrieb:

      Aber vermutlich wurde das auch so geregelt, gerade bei diesem Derby, da man sich so erhofft das die Reutlinger Ultras unter sich bleiben (und soooo viele sind das tatsächlich nicht ohne die Unterstützung vom VfB Stuttgart und den FC St. Gallen, also ohne die Unterstützung ist die Szene E zahlenmässig kaum grösser als z.B. die Ultras vom VfR Aalen oder Heidenheim) und man sich so erhofft das keine VfB-Fans zur Unterstützung der Szene E anreisen und das Konfliktpotential nicht so hoch ist. Kann ich mir vorstellen.
      Bei dem Argument mit den Ultras aus Stuttgart und St. Gallen muss ich immer schmunzeln. Da werden Bilder von Spielen gegen Oberachern auswärts mit Heimspielen gegen Ulm verglichen und dann gesagt: "Oh schaut mal, das sind alles Stuttgarter." Dass Stuttgart an dem gleichen Tag auch gespielt hat wird dann einfach ignoriert. Solche Spiele ziehen immer etliche "Normalos" an und das sind bestimmt nicht alles Stuttgarter. Nehmen wir z.B. das WFV Pokal-Spiel gegen Ulm:
      Laut Polizeibericht waren 120 Stuttgarter und 20 St. Galler anwesend. Der Block sah aber so aus: Klick (das sind ein bisschen mehr als 120, der Block fasst 1000).

      Wie das im Vergleich zu Aalen oder Heidenheim aussieht weiß ich nicht, mit den Fanszenen dort kenne ich mich nicht aus.

      Zu dem Konfliktpotential kann man sagen: Diejenigen, die am Konflikt interessiert sind, reisen bestimmt nicht nach Gelsenkirchen. Die kommen so oder so nach Reutlingen unabhängig vom VfB v.a. da es in dem VfB-Spiel um nichts geht.
    • neunzehn05 schrieb:

      Vexillum schrieb:

      Ich vermute mal, da die Begegnungen der letzten beiden Spieltage alle zeitgleich stattfinden müssen und 15:30 Uhr der Regelanstoss ist. Die 14 Uhr, die ich mittlerweile auch bei meiner Normannia sehr liebgewonnen habe und wertschätze, gelten ja nur als genehmigte Ausnahme.
      Schon klar, dass alle Spiele zeitgleich angepfiffen werden müssen. Aber warum denn nicht einfach um 14 Uhr? Regelanstoß hin oder her. Da muss man doch auch beim Verband mal seine geistige Unbeweglichkeit überwinden und ein Mindestmaß an Flexibilität an den Tag legen. Bei solch einer bescheuerten Ansetzung will ich in Zunkunft auf jeden Fall kein Gejammer mehr hören, dass der Profifußball den Amateuren die Zuschauer wegnimmt. :facepalm:
      Na, das kann beim WFV dauern ...
    • Wirklich nur schwer nachvollziehbar, warum man hier nicht eine Amateurfußball-freundlichere Anstosszeit wählt. Generell freut man sich über jeden Zuschauer und kann das Kleingeld gut gebrauchen, nicht nur auf den SSV bezogen. Nun gut. Freue mich auf eine "große" Kulisse und den Kickers-Angstschweiß, wenn Bissingen zeitgleich führt und ihnen die Felle davonschwimmen :D
    • Reutlingen - Kickers: Wie die Polizei Gewalt verhindern will

      Im Hinspiel krachte es auf der Waldau zwischen Fans der Stuttgarter Kickers und des SSV Reutlingen heftig. Mehrere Menschen wurden verletzt. Beim Rückspiel am Samstag will die Polizei Krawalle verhindern.

      Insgesamt rechnen die Beamten mit etwa 4000 bis 5000 Zuschauern – davon rund 600 bis 800 Kickers-Anhänger. Wie schon im Hinspiel sei es möglich, dass die beiden Fanlager von befreundeten Ultragruppierungen Unterstützung erhalten.

      fupa.net/berichte/sv-stuttgart…e-polizei-ge-2391757.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:

      Reutlingen - Kickers: Wie die Polizei Gewalt verhindern will

      Im Hinspiel krachte es auf der Waldau zwischen Fans der Stuttgarter Kickers und des SSV Reutlingen heftig. Mehrere Menschen wurden verletzt. Beim Rückspiel am Samstag will die Polizei Krawalle verhindern.

      Insgesamt rechnen die Beamten mit etwa 4000 bis 5000 Zuschauern – davon rund 600 bis 800 Kickers-Anhänger. Wie schon im Hinspiel sei es möglich, dass die beiden Fanlager von befreundeten Ultragruppierungen Unterstützung erhalten.

      fupa.net/berichte/sv-stuttgart…e-polizei-ge-2391757.html
      Anscheinend hat die Stadt Reutlingen für heute ein Alkoholverbot im Stadion verhängt.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Nochmal ein versöhnlicher Auftritt unserer Jungs zum Abschluss. Der späte Ausgleich auf jeden Fall hochverdient, über die gesamte Spieldauer gesehen finde ich das Remis für die Kickers sogar eher glücklich. In der ersten Halbzeit spielte nur der SSV, die Kickers extrem tief hinten drin und mit langem Hafer als einzigem Offensivplan. Weiß auch nicht, ist irgendwie keine Werbung für die Stärke der Oberliga, wenn der Tabellenzweite, der unbedingt gewinnen muss, bei einem Konkurrenten für den es nur noch um die Sportlerehre geht, derart ängstlich und passiv auftritt. Zur Halbzeit wäre eine SSV-Führung auf jeden Fall drin gewesen. Bisschen ärgerlich, dass die Kickers dann in ihrer ersten Drangphase gleich das 0:1 machten. Aber wirklich eine tolle Reaktion der Mannschaft, die dann mit Macht aufs 1:1 drängte und hintenraus sogar das Spiel fast noch komplett gedreht hätte (Lattenschuss Wöhrle). Das 1:1 erzielte übrigens genau der Richtige, Milisic heute absolut überragend und im Gespann mit Reisig wieder im Bossmodus der Hinrunde unterwegs. Ganz starke Vorstellung.
      Die Kickers für mich wie schon im Hinspiel eher enttäuschend. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese Saison einfach so viel mehr für uns drin gewesen wäre, wenn eine derart biedere Mannschaft einen Spieltag vor Schluss auf Platz 2 steht. Ich habe von Blauen heute zumindest nichts gesehen, was sich (fußballerisch) in irgendeiner Form von 08/15-Oberligadurchschnitt abheben würde. Richtig groß sind sie hingegen darin, Konter oder brenzlige Situationen mit kleinen Fouls und Nickligkeiten zu unterbinden. Allein Feisthammel hat heute vermutlich keinen Zweikampf ohne Foul geführt. Ein Witz, dass der den Abpfiff auf dem Platz erlebt hat. Aber gut, wenn es der Schiri laufen lässt, ist das natürlich auch clever. Da kann unsere Mannschaft noch viel lernen, in dieser Hinsicht sind wir oft noch zu "brav".

      Was bleibt sonst noch: Avdic, Gümüssu, Vogler und Bozic wurden verabschiedet. Mal sehen, wer noch folgt. Volle Grimminger in Tränen aufgelöst beim Abklatschen am Zaun. Sehr schade, dass er uns verlässt, er trägt den SSV wirklich im Herzen.

      Und natürlich für den letzten Spieltag: Auf geht's Bissingen, nutzt die heutige Vorlage! :D
    • Wirklich schöner Auftritt unserer Jungs. Sehr engagiert und mit viel Einsatz, leider hat vorne etwas die Durchschlagskraft gefehlt. Auch nach dem Rückstand hatte ich immer das Gefühl, da geht noch was. Und am Ende war sogar der Sieg möglich, eigentlich sogar verdient. Wie von @neunzehn05 geschrieben wirklich schade, wie man die Saison weggeworfen hat. Da war absolut mehr drin...

      Zu den Kickers: unfassbar, wie „schwach“ die sind. Absolut peinlicher Auftritt der Millionentruppe. Ideenlos, harmlos, willenlos. Ein Rätsel wie die überhaupt da oben stehen können. Und noch schwächer sind deren Fans. Heute war ein Endspiel und die kommen mit 600 Leuten nach RT? Bei Heimspielen waren es doch immer um 2500 oder mehr und heute? Also da können wir auf die 2000 Reutlinger beim Hinspiel in Degerloch noch stolzer sein...
    • Kann mich da nur anschließen, ein gutes Spiel vom SSV. Auch ich hab extrem schwache Kickers gesehen. In der ersten Halbzeit eigentlich gar keine Torchance herausgespielt, in der 2. erst nachdem wir hinten aufgemacht haben mit der ein oder anderen Chance, insgesamt aber viel zu wenig; erst recht wenn man eigentlich gewinnen muss (Unentschieden oder Niederlage macht in der Endabrechnung für sie keinen Unterschied). RT dem Sieg näher, als die Kickers. Auch für mich Milisic überragend heute.

      Zu den Kickers Fans hat @der_commander schon das Wesentliche geschrieben: Für die Bedeutung des Spiels eine absolut unterirdische Anzahl an Kickers-Fans. Hatten die Angst vor den Reutlinger Schlägern oder haben die einfach nicht mehr an ihre eigene Mannschaft geglaubt?! 600 ist einfach ein Witz. Auch der Auftritt schwach. Ein paar Hansel die vermummt auf dem Zaun den Dicken machen, sonst war da außer Bus-Scheibe einschlagen und 80 Tickets aus der Gästekasse klauen nicht viel. Da waren die Ulmer vor ein paar Wochen deutlich besser und das sagt wirklich alles.

      Übrigens nochmal zu den Zuschauern: Da wurde dem SSV einiges an Geld gestohlen durch die Spielverlegung. Eigentlich hätten wir die 6000 Zuschauer im September an der Kreuzeiche gehabt. Aber man hat ja den Spielplan der Kickers einfach mit dem der Bissinger getauscht! Das sind etwa 30.000 Euro die dem SSV dadurch fehlen.
    • peterenis schrieb:


      Zu den Kickers Fans hat @der_commander schon das Wesentliche geschrieben: Für die Bedeutung des Spiels eine absolut unterirdische Anzahl an Kickers-Fans. Hatten die Angst vor den Reutlinger Schlägern oder haben die einfach nicht mehr an ihre eigene Mannschaft geglaubt?! 600 ist einfach ein Witz. Auch der Auftritt schwach. Ein paar Hansel die vermummt auf dem Zaun den Dicken machen, sonst war da außer Bus-Scheibe einschlagen und 80 Tickets aus der Gästekasse klauen nicht viel. Da waren die Ulmer vor ein paar Wochen deutlich besser und das sagt wirklich alles.
      Ich glaube, dass das eher der Verdruss über die Darbietungen der eigenen Mannschaft in dierer Saison war. Wenn ich z.B. den Fußball, den die Kickers beim Gastspiel in Gmünd geboten haben, als Maßstab nehme, verstehe ich das auch. Da passt einfach das Preis/Leistungsverhältnis nicht, was den Fans offensichtlich missfällt. Deshalb bin ich auch mal gespannt, wie viele Zuschauer am Donnerstag in einer Woche in Großaspach sein werden.

      Schade ist, dass der SSV nun mit Volle Grimminger eine richtige Identifikationsfigur verliert. Doch nach dem gestrigen Spiel wird er bestimmt bei allen SSV-Fans in guter Erinnerung bleiben.
      Meine Kirche ist der Fußballplatz
    • Hier noch der Spielbericht der Kickers auf YouTube:



      Nach meinem Geschmack etwas viel durch die blaue Brille bewertet. Man könnte fast den Eindruck bekommen, die Kickers hätten das Spiel im Griff gehabt und reihenweise Chancen gehabt - dem war nicht so. Für diesen Kader war das extrem schwach und ich kann mir kaum vorstellen, wie die in Bissingen bestehen wollen? Und selbst wenn sie da ein Unentschieden ergrurken, hoffe ich doch, dass ihnen in der Relegation die Grenzen aufgezeigt werden. Auch auf der Haupttribüne ein unsäglich unsympathischer und arroganter Auftritt des Kickers-Anhangs.
    • Und da mich das Thema mit der Trainerentlassung auch immer noch beschäftigt, habe ich gestern alle möglichen Quellen im Stadion angezapft. Es muss im Innenleben wohl so gewesen sein, das fast der komplette Kader (!) sich gegen Rus gestellt hatte, da er im Umgangston und Auftreten nicht mehr tragbar war. Knackpunkt muss ein Vorfall auf der Weihnachtsfeier gewesen sein. Wurde mir von verletzten Spielern so bestätigt, aber natürlich will keiner Details verraten. Und Schuster scheint sich mit einigen "privaten Aufwendungen" gegenüber Spielern verzettelt zu haben und diese teilweise nicht eingehalten haben. Scheinbar hat er nach dem "Sympathie-Prinzip" diese Zusagen eingehalten oder nicht.

      Das scheinen die Gründe zu sein, warum die Truppe seit der Winterpause völlig abgelenkt war. Es war also nicht alles Gold rund um Rus und Schuster...
    • Bredi schrieb:

      peterenis schrieb:

      Zu den Kickers Fans hat @der_commander schon das Wesentliche geschrieben: Für die Bedeutung des Spiels eine absolut unterirdische Anzahl an Kickers-Fans. Hatten die Angst vor den Reutlinger Schlägern oder haben die einfach nicht mehr an ihre eigene Mannschaft geglaubt?! 600 ist einfach ein Witz. Auch der Auftritt schwach. Ein paar Hansel die vermummt auf dem Zaun den Dicken machen, sonst war da außer Bus-Scheibe einschlagen und 80 Tickets aus der Gästekasse klauen nicht viel. Da waren die Ulmer vor ein paar Wochen deutlich besser und das sagt wirklich alles.
      Schade ist, dass der SSV nun mit Volle Grimminger eine richtige Identifikationsfigur verliert. Doch nach dem gestrigen Spiel wird er bestimmt bei allen SSV-Fans in guter Erinnerung bleiben.
      Unabhängig von dem gestrigen Spiel ist Volle Grimminger einfach genau wie Andy Rill ein leidenschaftlicher SSV'ler und super Typ. Ich hoffe wirklich, dass er dem SSV weiterhin verbunden bleibt, wenn auch verständlicherweise nicht als Co-Trainer vielleicht bei der A-Jugend o.Ä.. Solche Menschen braucht jeder Verein.
    • der_commander schrieb:

      Und da mich das Thema mit der Trainerentlassung auch immer noch beschäftigt, habe ich gestern alle möglichen Quellen im Stadion angezapft. Es muss im Innenleben wohl so gewesen sein, das fast der komplette Kader (!) sich gegen Rus gestellt hatte, da er im Umgangston und Auftreten nicht mehr tragbar war. Knackpunkt muss ein Vorfall auf der Weihnachtsfeier gewesen sein. Wurde mir von verletzten Spielern so bestätigt, aber natürlich will keiner Details verraten. Und Schuster scheint sich mit einigen "privaten Aufwendungen" gegenüber Spielern verzettelt zu haben und diese teilweise nicht eingehalten haben. Scheinbar hat er nach dem "Sympathie-Prinzip" diese Zusagen eingehalten oder nicht.

      Das scheinen die Gründe zu sein, warum die Truppe seit der Winterpause völlig abgelenkt war. Es war also nicht alles Gold rund um Rus und Schuster...
      Das mit dem Trainer deckt sich mit dem, was ich gehört habe. Aber erstaunlich, dass der Verein den Shitstrom über sich ergehen lässt, ohne davon etwas nach außen zu tragen. Man hätte ja einfach schreiben können: Differenzen zwischen Trainer und Mannschaft, dann wäre das Ganze etwas verständlicher geworden. Erklärt auch, warum die Mannschaft unter Volle wieder so schnell in die Spur zurückgefunden hat. Umso trauriger aber, dass uns solche Nebenschauplätze um einen möglichen Aufstieg gebracht haben.