Eintracht Braunschweig - Energie Cottbus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eintracht Braunschweig - Energie Cottbus

      Braunschweig hat alles in der eigenen Hand
      Schubert: "Es geht jetzt um alles"

      Dieses Szenario kennt Braunschweig: Am letzten Spieltag steht ein Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt auf dem Programm. Aber diese Saison ist die Ausgangslage eine andere, denn die Löwen befinden sich im Aufwärtstrend.

      In der vergangenen Saison spielte Braunschweig am letzten Spieltag in Kiel - und stieg nach einem 2:6 ab. Ein Remis hätte, im Nachhinein gesehen, zum Klassenerhalt gereicht. Ein Punkt reicht Braunschweig auch am Samstag (13.30 Uhr) gegen Cottbus, um die 3. Liga zu halten.

      Lesen: kicker.de/news/fussball/3liga/…-geht-jetzt-um-alles.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Energie Cottbus vor Entscheidungsspiel

      Schaffen es die Cottbuser oder müssen sie nach einem Jahr in der 3. Liga schon wieder absteigen? In Braunschweig entscheidet sich am Samstag, ob Energie die Klasse hält oder nicht.

      Trainer Claus-Dieter Wollitz ist optimistisch: "Ich glaube, dass wir uns aus eigener Kraft retten können. Klar haben wir Druck. Aber der ist bei Braunschweig noch größer, weil sie letztes Jahr aus der 2. Liga abgestiegen sind."

      Das Spiel wird ab 13.20 Uhr live im rbb Fernsehen und im Livestream übertragen.

      Quelle: rbb24.de/sport/beitrag/2019/05…weig-energie-cottbus.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Abschließend noch: Glückwunsch zum Klassenerhalt nach Braunschweig! :thumbup:

      Eintracht Braunschweig - Energie Cottbus 1:1 (1:0)
      1:0 Pfitzner (30., Handelfmeter)
      1:1 Viteritti (57., Handelfmeter)

      Zuschauer: 22.745 (ausverkauft)

      Gelb-Rot: Matuwila (86./Cottbus)
      Rote Karte: Menz (90.+2, Braunschweig)

      Pfitzner sichert Braunschweig die 3. Liga

      Braunschweig hat den Nervenkrimi gegen Cottbus mit einem 1:1 beendet und bleibt aufgrund der um einen Treffer besseren Tordifferenz Drittligist. Cottbus muss nach dem Remis zurück in die Regionalliga, weil Jena und das ebenfalls nun punktgleiche und um sechs Tore bessere Großaspach parallel drei Punkte einfahren konnten.

      kicker.de/news/fussball/3liga/…1_energie-cottbus-78.html

      Eintracht Braunschweig feiert den Klassenerhalt
      ndr.de/sport/fussball/Eintrach…raenen,eintracht2348.html

      Zusammenfassung:

      youtube.com/watch?v=QAOGKX2OAqY
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)