Vorbereitung 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorbereitung 2019/20

      22.06.19: FC Gießen - Viktoria Aschaffenburg (in Bad Soden)
      27.06.19: RW Erfurt - FC Gießen
      06.07.19: FC Gießen - Eintracht Stadtallendorf (in Watzenborn)
      13.07.19: Auswahl Schotten - FC Gießen
      20.07.19: FSV Fernwald - FC Gießen
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Gegen Viktoria Aschaffenburg gab es nach einem 1:3-Rückstand ein 3:3. Tore für Gießen: Michel, Mukasa und Hofmann.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • In Ichtershausen verlor Gießen mit 2:4 (2:2) gegen RW Erfurt. Durch Tore von Michel und Bangert glich Gießen zwischenzeitlich ein 0:2 aus.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Bei einem Blitzturnier in Hessisch Lichtenau spielte Gießen gegen den KSV Baunatal (Hessenliga) 0:0 und gegen Wacker Nordhausen (RL Nordost) 1:1.

      FC Gießen II (Verbandsliga) - SSV Langenaubach (Verbandsliga) 0:2 (0:0) - Cemal, Schneider
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Vor sicherlich 250-300 Zuschauern gab es ein 2:2 (1:2) zwischen Gießen und Stadtallendorf. Von Beginn an ein intensives und temporeiches Spiel. Gießen dabei nach 10-15 Min in Unterzahl, war schon umstritten. In dieser Phase Gießen im Spielaufbau aus der Abwehr zu überheblich mit Kurzpässen statt auch mal einen langen Ball zu schlagen, so ging Stadtallendorf immer weiter aggressiv vorne drauf. Die Führung von Stadtallendorf ein Freistoß von der Strafraumgrenze. Der Ausgleich ein Elfmeter, vorher in der Entstehung ein starker Laufweg. Das 1:2 wieder nach einem leichten Ballverlust. Die erste Elf von Stadtallendorf ist schon stark, die kommen unter die Top-5 in der Hessenliga. Nach der Pause Gießen besser, nach einem Abseitstor noch der Ausgleich zum 2:2 nach überragendem Ball aus dem Mittelfeld per Heber.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • War heute beim Spiel gegen Kinzenbach. Die erste Halbzeit war wie David gegen Goliath, Kinzenbach wollte gefühlt ab der ersten Minute nicht wirklich kämpfen, sondern nur das Spiel hinter sich bringen, was vielleicht auch ein Grund für das Ergebnis war. Dennoch denke ich hat man einiges aus dem Spiel gegen Stadtallendorf mitgenommen. Michel und Bangert waren als Doppelspitze gesetzt und sehr erfolgreich, schönes Passspiel und soviel ich zählen konnte, war fast jedes Tor was Michel und Bangert geschossen haben (Michel 4 Tore, Bangert 3) jeweils vom anderen aufgelegt. Aber auch Marco Koch hat sich gut gezeigt, alle drei vorne sehr flink, Pass und schussgenau. Ob sie das auch gegen Regionalligisten können, wird sich noch zeigen, aber Michel und Bangert können ganz gut zusammen agieren. Gegen Tiefstehende Mannschaften wird so ein System aus Kurzpassspiel nicht reichen, da brauchst du auch mal einen großen starken Kopfball Stürmer, der Flanken verwerten kann. Zweite Halbzeit wurde wieder rotiert, mit mehr potenziellen Ersatzspieler/Testspieler, da hat man den Klassenunterschied nicht mehr ganz so krass gesehen, vieles lief im letzten Drittel über Bangert und da hat man auch wieder gut seine Klasse gesehen, sehr gute und präzise Vorlagen oder Torschüsse, die dann auch mal im Netz landeten. Zum Schluss hat man gesehen wie die Mannschaft das 13 Tor erzwingen wollte um den Vereinsrekord zu brechen, was aber nicht mehr gelang. Bin mal gespannt auf die nächsten Spiele, wie diese verlaufen und vor allem den schweren Start in die Regionalliga mit Topfavoriten FC Homburg und Elversberg. In der ganzen Partie wurde nur ein Torschuss zugelassen, die Abwehr stand solide, darf man aber auch nicht vergessen das es nur ein Spiel gegen einen Verbandsligisten war.

      Endstand 12:0 (9:0)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Clinoxx ()

    • FC Gießen - Tuba Pohlheim (Verbandsliga) 5:0 (3:0) - Kara, Koutny, Schadeberg, Bangert, Sesay

      Das Spiel wurde wegen eines aufziehenden Gewitters in der 77.Min abgebrochen. Gießen gewinnt damit das Turnier in Großen-Buseck.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Kreisauswahl Büdingen - FC Gießen 0:7 - Bangert (2), Sesay, Hofmann, Korzuschek, Kittel, Michel

      TSV Bicken (Gruppenliga) - FC Gießen II (Verbandsliga) 1:2 (0:1) - Alkan, Cosby; Paul

      Bei Gießen II kamen zahlreiche A-Junioren zum Einsatz.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Heute das letzte Vorbereitungsspiel FC Gießen gegen FSV Fernwald. Die erste Halbzeit war nicht so einfach für Gießen. Der FSV stand gut Defensiv da, aber auch nach vorne ging einiges. Wenn der Gegner Defensiv gut da steht, machen wir es uns etwas schwer. Flanken in den Strafraum wurden erwartungsgemäß in der ersten Halbzeit bis auf 1-2 nicht geschossen und auch lange Zeit ist kein Tor gefallen. Später war die Taktik wie schon von mir erwartet das man sich etwas zurück fallen ließ, das Spiel teilweise dem FSV überließ und auf schnelle Konter setzte was dann auch zum Schluss der ersten Halbzeit mit einem Tor endete. In der zweiten Halbzeit hatte man Jäckel gegen den Ersatztorwart bei FSV ausgetauscht, was ihnen gefühlt nicht gut getan hat. Nach dem zweiten Tor wurde das Spiel sehr Offensiv auf beiden Seiten da FSV am Zug war, was wiederum in ihrer Defensive Räume geschaffen hat und Gießen diese super genutzt hat. Was das Umschaltspiel angeht, ist Gießen bis jetzt schon ziemlich stark und wenn Räume da sind ist die Torgefahr ordentlich, was man auch im 7-0 gesehen hat. Hier hat man auch wieder gesehen wie wir in etwa in der Regionalliga wohl spielen werden. Defensiv versuchen nicht viel zuzulassen und das haben wir in diesem Spiel wieder ganz gut gemacht und dann nach vorne schnelle Konter laufen. Das ist zurzeit Gießens stärke. Gute Defensive und schnelle Konter. Gegen Mannschaften die sehr gut Defensiv stehen, werden wir aber vielleicht so unsere Probleme haben.

      FC Gießen - FSV Fernwald 7-0 (1-0)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Clinoxx ()

    • Wie war dein Eindruck von Fernwald bezogen auf Hessenliga-Niveau?
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Die erste Halbzeit konnten sie sehr gut mithalten, das Spiel war sehr ausgewogen, hätten sie so auch in der zweiten Hälfte gespielt, hätte das Spiel vielleicht sogar unendschieden enden können. Die Qualität ist beim FSV da und man sollte auch eher die erste Halbzeit bewerten, den solange sie nicht alles nach vorne werfen und sich so hier und da auskontern lassen, sind sie Stark. Jäckel im Tor war auch Klasse, was er heute so gehalten hat. Ich denke in der Hessenliga sollten sie locker Mittelfeld schaffen, mit Glück sogar erstes Drittel. Das sie um den Abstieg kämpfen werden glaube ich nicht, dafür waren sie zumindest in der ersten Halbzeit zu gut. Aber auch in der zweiten Halbzeit nicht schlecht, ließen sich aber wie gesagt zu oft dann auskontern. Gegen das schnelle umschalt Spiel von uns konnten sie am ende nicht mehr viel ausrichten.
    • Nachtrag zum Spiel in Fernwald - Zuschauer: 250, Tore für Gießen: Koch (3), Michel (2), Nennhuber, Öztürk
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Im ersten Testspiel der Wintervorbereitung gab es ein 9:0 (4:0) bei der SG Waldsolms (Gruppenliga) - Ito (2), Kara (2), Koch, Hirst, Benamaar, Nennhuber, ET.

      Testspieler Ryoya Ito (zuletzt SSV Jeddeloh) wird laut Trainer Daniyel Cimen nicht verpflichtet.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • FCG - 1.Hanauer FC 93 (Hessenliga) 4:0 (1:0) - Koch (2), Martin, Ferfelis

      Bei Gießen spielte der offensive Mittelfeldspieler Michael Martin zur Probe. Martin wurde beim VfL Bochum ausgebildet.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Gegen den FV Bad Vilbel (Hessenliga) gab es ein 6:2 (4:0) in Lich. Nach einer halben Stunde stand es schon 4:0. Ab der 35.Min spielte Gießen nach Gelb-Rot für Colak in Unterzahl. Die Tore für Bad Vilbel beim Stand von 6:0. - Koch (2), Ferfelis (2), Hirst (2); Affo, Grüter.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Ohne die beiden Winter-Neuzugänge Pezzoni und Konate-Lueken gab es ein 6:2 (3:0) über den FC Eddersheim (Hessenliga). Tore: Öztürk, Hirst, Hofmann, Koch, Kara, Colak; Mantzafleris, Akbulut
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Gegen den SV Elversberg gab es ein 1:7 (0:4) - Gösweiner (2), Feil (2), Mustafic, Mohr, Wiliams.

      Ferfelis mit dem zwischenzeitlichen 1:5 für Gießen. Laut Trainer Cimen hätte es zur Pause eigentlich 4:4 stehen müssen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • FC Gießen II (Verbandsliga Mitte) - TSV Bicken (Gruppenliga) 6:2 (3:0) - Alkan (2), Afrooghi (2), Enobore, Kittel; Moravac (2).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Auch der zweite Test gegen einen Liga-Kontrahenten ist eine Klatsche. Bei Bayern Alzenau gab es ein 2:6 (2:3). In der ersten Halbzeit konnte Gießen zwei mal ausgleichen. Tore: Hofmann, Kara; Kaiser, Niesigk, Hodja, Alessandro, Haritonov, Sawaneh.

      FC Gießen II (Verbandsliga Mitte) - TSV Steinbach II (Gruppenliga) 3:1 (3:1) - Cosby, Alkan, Mazitov; Bellinghausen.

      Die Reserve gewinnt nach einem Rückstand. Alle vier Tore sind in den ersten 26.Min gefallen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Gegen Viktoria Aschaffenburg (RL Bayern) gab es eine 1:2 (1:2)-Niederlage. Tore: Spang; Gashi, Meßner.

      In der Vorbereitung gab es für Gießen damit vier Siege gegen Hessenligisten, aber auch drei Niederlagen (1:7, 2:6, 1:2) gegen RL.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)