[Hessen] Verbandsliga Mitte 2019/20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Hessen] Verbandsliga Mitte 2019/20

      FC Ederbergland (Absteiger)
      SG Kinzenbach
      FC Gießen II
      VfB Marburg
      FC Waldbrunn
      SV Bauerbach
      SV Zeilsheim
      FV Biebrich 02
      SF/BG Marburg
      FV Breidenbach
      Germania Schwanheim
      SSV Langenaubach
      Tuba Pohlheim (Aufsteiger)
      SC Waldgirmes U23 (Aufsteiger)
      RSV Weyer (Aufsteiger)
      FC Cleeberg (Aufsteiger)
      SpVgg Etville (Aufsteiger)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Trainer Sherwin Rahmani kehrt zu Tuba Pohlheim zurück. Rahmani führte Pohlheim in der Saison 17/18 von der Kreisoberliga in die Gruppenliga.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Waldgirmes schrieb:

      Trainer Sherwin Rahmani kehrt zu Tuba Pohlheim zurück. Rahmani führte Pohlheim in der Saison 17/18 von der Kreisoberliga in die Gruppenliga.
      Auch wenn der Kalauer bald einen Bart hat wie der Weihnachtsmann:
      bei dem Verein müßte echt ein Fan zwecks Anfeuerung auf der Tuba spielen :lol:
      Die Niederländer haben für Ihre "Oranje-Elftal" doch auch immer Trompeter am Start-warum also nicht auch in Pohlheim ´ne Runde Blasmusik :zwinker:
      ich kannte wen
      der litt akut
      an Fußballwahn
      und Fußballwut
      (Joachim Ringelnatz)
    • Kuddel Daddeldu schrieb:

      Waldgirmes schrieb:

      Trainer Sherwin Rahmani kehrt zu Tuba Pohlheim zurück. Rahmani führte Pohlheim in der Saison 17/18 von der Kreisoberliga in die Gruppenliga.
      Auch wenn der Kalauer bald einen Bart hat wie der Weihnachtsmann:bei dem Verein müßte echt ein Fan zwecks Anfeuerung auf der Tuba spielen :lol:
      Die Niederländer haben für Ihre "Oranje-Elftal" doch auch immer Trompeter am Start-warum also nicht auch in Pohlheim ´ne Runde Blasmusik :zwinker:
      Der Vereinsname an sich ist schon eigenartig und wohl einzigartig in Deutschland. Woher kommt der Name oder wieso hat man dem Verein so einen Namen gegeben? ist das ein Kürzel für irgendwas?
    • TuBa steht für Turabdin und Babylon und ist ein von Aramäern/Assyrern geprägter Verein. Turabdin ist ein Teil Nord-Mesopotamiens (Zweistromland).
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • 1.Spieltag am 27/28.07:

      FV Breidenbach - FC Gießen II
      SF/BG Marburg - SC Waldgirmes U 23
      SpVgg Etville - Tuba Pohlheim
      SG Kinzenbach - Germania Schwanheim
      SV Bauerbach - SSV Langenaubach
      RSV Weyer - FC Waldbrunn
      FC Ederbergland - VfB Marburg
      SV Zeilsheim - FV Biebrich 02

      Nach dem vorläufigen Spielplan die U 23 zum Auftakt mit drei Auswärtsspielen und 1x Spielfrei. Happig.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Waldgirmes schrieb:

      1.Spieltag am 27/28.07:

      FV Breidenbach - FC Gießen II
      SF/BG Marburg - SC Waldgirmes U 23
      SpVgg Etville - Tuba Pohlheim
      SG Kinzenbach - Germania Schwanheim
      SV Bauerbach - SSV Langenaubach
      RSV Weyer - FC Waldbrunn
      FC Ederbergland - VfB Marburg
      SV Zeilsheim - FV Biebrich 02

      Nach dem vorläufigen Spielplan die U 23 zum Auftakt mit drei Auswärtsspielen und 1x Spielfrei. Happig.
      Hast du zufällig den kompletten vorläufigen Spielplan parat?
    • Weitere Neuzugänge in Kinzenbach: Nelson Delzer (Tuba Pohlheim), Simon Kammer (SV Bad Nauheim), Orcan Bicakkiran (Germania Schwanheim) und Mecier Grouls (TSG Wieseck). Die weiteren Zugänge bei der SGK stehen im Verbandsliga 18/19-Bereich.

      Abgänge in Kinzenbach: Mirco Geisler, Max-Peter-Mohr (beide FSV Fernwald), Ahmet Marankoz, Mustafa Yaman, Javier Recio-Perez (alle FC Gießen II), Emre Yener (SV Volpertshausen), Panagiotis Apostolu (FSG Lollar/Staufenberg), Yasar Korkmaz (TSF Heuchelheim), Enes Düzenli (SSV Langenaubach), Kadri Taskin (TSG Wieseck), Sebastian Schadeberg (Tuba Pohlheim)

      Große Fluktuation in Kinzenbach. Mit Marankoz, Mohr und Geisler verschlägt es drei Eckpfeiler der in der Vorsaison so starken Offensive zu anderen Vereinen. In der Defensive wurde sich mit Wagner im Tor und Richardt, Delzer und Pötzl mit Routine verstärkt.

      Tuba Pohlheim:

      Zugänge: Sebastian Schadeberg (SG Kinzenbach), Sleiman Nohman (FC Gießen U 19), Markus Simon, Denis Cetinkaya (beide eigene Junioren)

      Abgänge: Nelson Delzer (SG Kinzenbach), Simon Tekin (SV Volpertshausen), Semir Uras (Karriereende)

      Laut dem Sportlichen Leiter gibt es noch weitere Neuzugänge in Pohlheim.

      FC Cleeberg:

      Zugänge: Robin Dörr (SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen), Fabio Hrachovec (TSV Allendorf/Lahn), Lukas Mertes (SV Nieder-Weisel). Dazu noch drei Spieler von den eigenen Junioren.

      Abgänge: Wassili Giagounidis (SV Volpertshausen)

      Die Achse um die Routiniers Hocker und Huisgen sowie die Torjäger Keller und Trivilino konnte Cleeberg halten.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • In Bauerbach gehen sie den Weg mit jungen Spielern weiter, die vier Neuzugänge sind zwischen 19 und 22 Jahre. Mit Ademi und Milosevic haben zwei erfahrene Leistungsträger den SVB zu machen. Hier sollen jetzt Spieler wie Mirko Freese und Julian Schratz laut Trainer mehr Verantwortung übernehmen.

      Zugänge: Robin Dempt, Leon Klapp (beide VfB Wetter), Fabian Mendack (VfB Marburg), Lars Arndt (BSF Richtsberg)
      Abgänge: Alban Ademi (FSV Schröck), Julian Reinhardt (TSF Heuchelheim), Milos Milosevic (FSV Fernwald), Jannis-Luca Büttel (SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden)

      Testspiel:

      SG Kinzenbach - FC Burgsolms (Gruppenliga) 5:3 (4:0)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • SF/BG Marburg:

      Individuelle Qualität mit drei Abgängen in die Hessenliga und eine Stärke bei ruhenden Bällen mit der Kopfball-Verwertung durch Pape und Herberg ging verloren.

      Zugänge: Tomi Pillinger (TSV Gemünden), Robert Trappmann, Roman Woscidlo (beide FV Wehrda), Maximilian Eidam (SG Lahnfels), Dominik Karge (VfB Marburg), Tim Thurmberger, Janis Borsdorf, Basti Sasse, Finn Dietz (alle eigene A-Junioren)

      Abgänge: Hiroto Tochihara (FV Bad Vilbel), Jonas Herberg (RW Walldorf), Mathias Pape (Eintracht Stadtallendorf), Michael Xenokalakis (FSV Schröck), Ingo Czyrzewski (TSV Erksdorf), Anton Jencik (VfL Dreihausen), Milano Michel (BSF Richtsberg)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • SSV Langenaubach:

      In Langenaubach wird weiter der Weg gegangen Spieler aus unteren Klassen und aus dem Junioren-Bereich zu finden, die dann innerhalb kurzer Zeit in der Verbandsliga Fuß fassen sollen. Kann mir aber vorstellen das mit dem kurzfristigen und schwerwiegenden Abgang von Torjäger Schneider das Ziel intern vom sicheren Mittelfeldplatz auf vorzeitigen Klassenerhalt korrigiert wird.

      Zugänge: Florian Schwarz (TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf), Tim Klingelhöfer (SG Eschenburg), Cemal Kerman (SSV Dillenburg), Johannes Kemmler, Viktor Melcher (beide SG Dietzhölztal), Felix Schmitt (A-Junioren SF Siegen), Batuhan Yilmaz (A-Junioren SC Waldgirmes), Haitham Eleuch (TuS Erndtebrück II), Enes Düzenli (SG Kinzenbach)

      Abgänge: Sebastian Schneider (1.FC Kaan-Marienborn), Luis Stephan (SC Waldgirmes), Daniel und Paul Wadolowski (beide TSV Weißtal), Sven Engel (SG Obere Dill), Tim Reeh (TSV Steinbach II), Hendrik Meyer (SV Niederscheld), Eray Yasin (SSC Juno Burg), Alexander Flender, Burak Dincer, Hüseyin Kalayci (alle Ziel unbekannt)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Der offensive Mittelfeldspieler Ariel Szymanski vom VfB Marburg zu Tuba Pohlheim. Szymanski spielte mehrere Jahre für Stadtallendorf in der Hessenliga und danach in Fernwald und Marburg. Die Verpflichtung ist eine Hausnummer für die Verbandsliga.

      Testspiel:

      Türk Gücü Friedberg (Hessenliga) - Tuba Pohlheim 3:1 (2:1)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Testspiel:

      VfB Aßlar (Kreisoberliga) - SG Kinzenbach 0:3 - Delzer, Helm, Bicakkiran
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Testspiele:

      SG Kinzenbach - MTV 1846 Gießen (Gruppenliga) 5:1 (2:0) - Helm (2), Grouls (2), Anker; Gysbers
      FC Karben (Gruppenliga) - Tuba Pohlheim 2:5 - Tore Tuba: Birol (2), Gülec, Kücükkaplan, Cetinkaya
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Der SSV Langenaubach hat mit insgesamt 45:1-Toren in fünf Tagen die Stadtmeisterschaft in Haiger gewonnen. Im Endspiel gab es ein 7:1 (1:1) über die SG Obere Dill (B-Liga). Der TSV Steinbach spielte mit der U 19.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Ausblick:

      Für meine Region bringt diese Verbandsliga-Saison viel Lokalkolorit, da gleich elf von 17 Vereinen aus dem Fußball-Bezirk Gießen-Marburg kommen. Der Topfavorit auf den Aufstieg kommt mit dem SV Zeilsheim, aber aus dem Frankfurter Raum. Der ohnehin schon starke Kader wurde weiter sinnvoll verstärkt u.a. mit dem langjährigen Hessenliga-Torjäger Mc Crary. Fast auf Augenhöhe dahinter der VfB Marburg, der Unterschied könnte sein das der VfB keinen richtigen Zentrumsstürmer von Qualität hat, sonst aber eine hohe Qualität im Kader. Dahinter erwarte ich ein breites und ausgeglichenes Mittelfeld, im vorderen Bereich sind hier Vereine wie Hessenliga-Absteiger Ederbergland, Biebrich, Bauerbach, Kinzenbach und SF/BG Marburg zu erwarten, wobei bei Kinzenbach oder Marburg ein kleines Fragezeichen dahinter stehen könnte, hier ging schon besonders offensive Qualität verloren. Im weiteren breiten Mittelfeld sehe ich dann Mannschaften wie Waldbrunn oder Schwanheim, hier ist individuelle Qualität vorhanden, aber auch fehlende Konstanz immer mal wieder in den Leistungen. Der U 23 vom SCW traue ich bei optimalem Verlauf auch eine sorgenfreie Runde zu, da wir eine gute Ordnung im Spiel haben und so in unser schnelles Umschaltspiel in die Offensive kommen, da es in dieser Klasse sicherlich mehr Räume gibt, könnte dies ein weiterer Pluspunkt sein. Ist aber auch abhängig von der Situation in der Hessenliga und ob die gewünschte Durchlässigkeit im Gesamtkader möglich ist und die Spieler aus dem erweiterten Hessenliga-Kader auch ihre Einsatzzeiten in der Verbandsliga bekommen. Von den Aufsteigern traue ich auch Pohlheim eine gute Rolle zu, da hier einfach offensive Stärke da ist. Für Gießen II, Langenaubach, Breidenbach und die weiteren Aufsteigern wird es erst mal um die Punkte für den Klassenerhalt gehen. Bei Gießen ging viel Erfahrung verloren und es bleibt abzuwarten ob es "Aushilfen" aus der RL geben wird. Breidenbach wird wie seit Jahren von Ausnahmestürmer Baum abhängig sein, wenn dieser länger ausfallen sollte, wird es richtig schwer, da vor der Runde im Hinterland auch Qualität verloren ging.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)