NBA [Saison 2019/20]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NBA [Saison 2019/20]

      Wow. Der Transfersommer in der NBA ist spektakulär gestartet. Alleine in den ersten sechs Stunden wurden Verträge und Wechsel für rund drei Milliarden Dollar umgesetzt.

      Superstar Kevin Durant wird ab der kommenden Saison für die Brooklyn Nets auflaufen! Laut "ESPN" wird der zweifache Finals-MVP in Brooklyn einen über 164 Mio. Dollar dotierten Vierjahresvertrag unterschreiben. Dabei wird er wird nach seinem Achillessehnenriss vermutlich die komplette kommende Saison ausfallen. Gemeinsam mit Durant wechseln auch Kyrie Irving (Boston Celtics) und DeAndre Jordan (New York Knicks) zu Brooklyn.

      Der Lette Kristaps Porzingis hat als Nachfolger von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks für 158 Millionen und fünf Jahre unterschrieben. Damian Lillard verlängerte sogar für 196 Millionen bei den Portland Trail Blazers.

      Topstar Anthony Davis wechselt an die Seite von LeBron James zu den Los Angeles Lakers. Die beiden deutschen Youngster Moritz Wagner und Isaac Bonga werden an die Washington Wizards abgegeben, um Gehalt zu sparen.

      Der aktuelle Champion Kawhi Leonard von den Toronto Raptors spielt als prominentester verfügbarer Spieler in diesem Wechselfenster noch auf Zeit. Er hat seinen Vertrag nicht verlängert, um sich Angebote anzuhören, die Raptors haben aber immer noch Chancen ihn zu halten.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Selten sind so viele relevante Moves in so kurzer Zeit gemacht worden. Brooklyn macht ernst, da bin ich gespannt, was Durant noch so abliefern kann in der übernächsten Saison. Normalerweise würden sie dann ganz vorne mitmischen.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Nach Berichten von "New York Times" und ESPN hat Maxi Kleber einen neuen 4-Jahres-Vertrag in Dallas unterschrieben.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Jetzt ist es durch:
      Kawhi Leonard wechselt von NBA-Meister Toronto Raptors zu den Los Angeles Clippers. Der beste Spieler der Finalserie zwischen den Kanadiern und den Golden State Warriors einigte sich mit den Clippers nach übereinstimmenden Medienberichten auf einen langfristigen Vertrag über vier Jahre und 142 Millionen Dollar. Zudem holten die Clippers auch Paul George von Oklahoma City Thunder!

      spox.com/de/sport/ussport/nba/…orge-kommt-per-trade.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wohl noch nie zuvor in der Geschichte der NBA, waren drei Wochen Offseason so ereignisreich wie zur Zeit. Von den besten 20, 25 Spielern der Liga, haben 8 (!) innerhalb von drei Wochen ihr Team gewechselt (Leonard, Durant, Davis, George, Butler, Horford, Walker, Irving). Einfach nur verrückt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Der fünfmalige Allstar Al Horford hat die Boston Celtics verlassen und einen Vertrag bei den Philadelphia 76ers unterschrieben. Als Ersatz für den 33-Jährigen holten die Celtics den türkischen Center Enes Kanter (von Portland).

      Und bei den Oklahoma City Thunder scheint alles auf einen kompletten Rebuild hinzudeuten: Neben dem Abgang von Paul George ist auch Russell Westbrook unzufrieden und forciert seit Wochen einen Wechsel. Auch Dennis Schröder könnte die Franchise verlassen.

      Zweifel bei Westbrook-Trade - auch Dennis Schröder vor Abgang?
      spox.com/de/sport/ussport/nba/…rund-um-die-nba-0907.html


      Währenddessen war der Deutsche Isaiah Hartenstein bislang richtig gut in der Summer League für die Houston Rockets unterwegs, jetzt aber ein bitterer Rückschlag: Er verletzte sich am Sprunggelenk und fällt den kompletten Sommer aus! :(

      spox.com/de/sport/ussport/nba/…sich-am-sprunggelenk.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Nächster Transfer-Hammer: Russell Westbrook von Oklahoma nach Houston! Im Gegenzug Chris Paul zu OKC, allerdings wird spekuliert ,dass Paul direkt weiter transferiert wird.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Die Houston Rockets haben ihren Backcourt aus James Harden und Chris Paul durch den Trade für Russell Westbrook gesprengt. CP3 musste gehen und nun gibt es neue Details zum Streit zwischen Harden und Paul. Die zwei sollen sich bereits in den Playoffs auf dem Feld gezofft haben.
      spox.com/de/sport/ussport/nba/…as-ist-bei-dir-immer.html

      Entgegen aller Trade-Spekulationen wird Chris Paul die Saison 2019/20 wohl bei den Oklahoma City Thunder beginnen.
      spox.com/de/sport/ussport/nba/…klahoma-city-thunder.html


      Und Daniel Theis hat seinen Vertrag bei den Boston Celtics verlängert. :rauf: Laut Medienberichten hat Theis einen Zweijahresvertrag mit einem Gehaltsvolumen von zehn Millionen Dollar bekommen.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der nächste Deutsche in der NBA! Shooting Guard David Krämer bekommt ein Vertrag in Phoenix. Damit der siebte Deutsche in der NBA.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Unglücksvogel DeMarcus Cousins (29) von den Los Angeles Lakers bleibt das Pech treu und droht für die gesamte NBA-Saison auszufallen. Der immer wieder von Verletzungen gebeutelte Center hat sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Cousins, der erst im Juli als Free Agent von den Lakers unter Vertrag genommen worden war, hatte innerhalb der vergangenen anderthalb Jahre bereits einen Achillessehnenriss erlitten und sich am Quadrizeps verletzt.

      Außerdem sind die Brooklyn Nets verkauft worden, und zwar für einen Rekordpreis. Der taiwanesische Mitbesitzer Joseph Tsai übernimmt auch jene 51 Prozent des Klubs, die bislang dem russischen Geschäftsmann Michail Prochorow gehörten. Tsai zahlt für die Anteile sowie das dem Deal angeschlossene Barclays Center Medienberichten zufolge 2,35 Milliarden Dollar. Das ist der höchste Preis, der je für ein US-Team bezahlt wurde.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher