Wer wird Meister der Regionalliga Nordost 2019/20?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer wird Meister der Regionalliga Nordost 2019/20?

      Wer wird Meister der Regionalliga Nordost? 22
      1.  
        Energie Cottbus (7) 32%
      2.  
        RW Erfurt (5) 23%
      3.  
        1. FC Lok. Leipzig (3) 14%
      4.  
        Wacker Nordhausen (3) 14%
      5.  
        Berliner AK (1) 5%
      6.  
        Hertha BSC II (1) 5%
      7.  
        SV Babelsberg (1) 5%
      8.  
        Viktoria Berlin (1) 5%
      9.  
        Bischofswerdaer FV (0) 0%
      10.  
        Optik Rathenow (0) 0%
      11.  
        Chemie Leipzig (0) 0%
      12.  
        VSG Altglienicke (0) 0%
      13.  
        SV Lichtenberg (0) 0%
      14.  
        Germania Halberstadt (0) 0%
      15.  
        VfB Auerbach (0) 0%
      16.  
        ZFC Meuselwitz (0) 0%
      17.  
        BFC Dynamo (0) 0%
      18.  
        Union Fürstenwalde (0) 0%
      Auch hier das gleiche Spielchen! :)
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Leider schätze ich Cottbus.
      Wünschen würde ich mir Chemie. Da das nicht passieren wird, ist es auch egal, da ich eh dem Westmeister die Daumen drücken werde.

      Rathenow wünsche ich den Klassenerhalt. Lichtenberg, jetzt wo sie drin sind, auch. Babelsberg wird es schwer haben. Dynamo auch, aber das stört mich weniger. Viktoria hat es mit seiner Großmannssucht etwas verscherzt bei mir.

      Bitte auf keinen Fall einen Aufstieg von Energie oder BAK.
    • Ich hoffe mal auf den 1.FC Lokomotive Leipzig. Die hätten es verdient mal wieder höher zu spielen. Wobei sicherlich das geile alte Bruno-Plache-Stadion keine Lizenz für die 3.Liga bekommen würde. Wenn nicht Lok, dann Erfurt, BFC Dynamo oder Cottbus. :D "Nie wieder Deutschland"Babelsberg kann gern zusammen mit Altglienike absteigen.... :D
    • Ich kann da oben mit allen irgendwie rechnen, hab aber im Gefühl, dass Viktoria 89 die Sache machen könnte. Könnte aber mein Zweckoptimismus sein.
      Tradition dient vielen nur dazu ihr Fandasein zu einem kommerzialisierten Verein zu tarnen, während man sich als Feindbild inkonsequent auf RB stürzt. Doch der billigste Applaus ist auch stets der peinlichste.
    • WieWaldi schrieb:

      WieWaldi schrieb:

      Vor Weihnachten stehen noch einige direkte Duelle der Spitzenvereine ins Haus:
      29.11. Altglienicke - Lok 2:2
      06.12. Hertha II - Lok 1:2
      07.12. Altglienicke - Cottbus 0:3
      14.12. Cottbus - Hertha II 3:1
      Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache. Es scheint allmählich auf einen Zweikampf hinauszulaufen.
      Das sieht wohl so aus, aber ob die gegen die Top Teams aus dem Westen eine Chance haben?
    • WieWaldi schrieb:

      ...
      Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache. Es scheint allmählich auf einen Zweikampf hinauszulaufen.
      Die große Unbekannte dürfte Pele Wollitz heißen. Es rumort in Cottbus heftig hinter den Kulissen, Wollitz verlangt für die nächste Saison mehr Geld für Verstärkungen. Der Verein ist aber klamm. Laut regionaler Presse scheint auch ein vorzeitiger Abgang von Wollitz in der Winterpause nicht ausgeschlossen zu sein. Zudem hatte Wollitz wohl zum 01.01.2020 ein Angebot eines anderen Vereins, erhielt aber keine Freigabe von Energie.

      Maulwurf schrieb:

      ...
      Das sieht wohl so aus, aber ob die gegen die Top Teams aus dem Westen eine Chance haben?
      Warum denn nicht? 2017, beim Duell des seinerzeit dominierenden Topteams der RL West Viktoria Köln gegen den Meister der RL Nordost Carl Zeiss Jena, sahen auch alle Köln hoch favorisiert, aber letztendlich setzte sich Jena (wenn auch knapp) durch.
      ...und niemals vergessen
      EISERN UNION!