Südwestpokal 2019/2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach, ich denke da eher an die letzte Begegnung im Pokal dort mit 300 Zuschauern. Im Finale damals waren so einige Eventies dabei, die offensichtlich sonst auf den Betze gehen. Ich bin mir ziemlich sicher, kein normaler Morlauterer Sportplatzbesucher hätte eine Stunde vor Anpfiff schonmal auf dem Parkplatz einer Familie mit Kindern "Scheiß Wormatia" zugerufen... Direkt in Morlautern ist mir nix in Erinnerung, da waren die eigentlich brav. Wird trotzdem mit Sicherheit hitzig auf dem Platz werden.

      Update:
      Rüssingen - Marienborn 1:0
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wormatianer96 ()

    • Heute Abend also. Wird spannend. Unsere junge Mannschaft ist in einer ganz anderen Situation als sonst. Heute ist sie echt unter Druck. Pokal ist eben doch etwas anderes. Und von den Anwesenden erinnert sich vermutlich keiner mehr an die deprimierende Endspielniederlage gegen Morlautern. Hoffentlich schafft es Glibo Selbstsicherheit ohne Überheblichkeit zu vermitteln. Das wird ganz schwer.
    • wormatianer96 schrieb:

      Ach, ich denke da eher an die letzte Begegnung im Pokal dort mit 300 Zuschauern. Im Finale damals waren so einige Eventies dabei, die offensichtlich sonst auf den Betze gehen. Ich bin mir ziemlich sicher, kein normaler Morlauterer Sportplatzbesucher hätte eine Stunde vor Anpfiff schonmal auf dem Parkplatz einer Familie mit Kindern "Scheiß Wormatia" zugerufen... Direkt in Morlautern ist mir nix in Erinnerung, da waren die eigentlich brav...
      Da habe ich andere Erfahrungen. Ich war damals beim Spiel der 1.Hauptrunde Morlautern - Fürth in Pirmasens. Da gabs schon im Vorfeld im Netz gewisses Gestänker aus Morlauterer Ecke. Während des Spiels glänzte deren "Fanblock" mit ständigen Beschimpfungen und Beleidigungen gegen die Fürther. Es flogen auch Münzen und anderes "Kleinzeug" gegen die Fürther Bank. Jedenfalls dachte ich (als nicht neutraler) aber auch neutrale Pirmasenser Zuschauer sagten das: was haben diese Bauern im DFB-Pokal verloren?
      Ein Schmankerl am Rande: Während des Spiels wurden die Fürther aus dem Morlauterer Block mehrfach als "Absteiger" tituliert. Nun, die Fürther blieben am Ende (wenn auch gerade so) in der 2.Liga, während Morlautern als Absteiger die OL verlassen mussten.
    • Morlautern hat auch einmal bei der Hallenfussball Stadtmeisterschaft nach dem 2.Gruppenspiel das Turnier verlassen weil sie sich betrogen vorkamen. Ich war bei dem Turnier auch da und das war so:

      Das ist jetzt etwas her

      1.Gruppenspiel verlor Morlautern gegen den Underdog Wiesentalerhof 0:1

      2.Gruppenspiel Morlautern führte 3:1 gegen die TSG KL bis 9 Sekunden vorschluss vor in den letzten Minuten 3 Zeitstrafen bekommen und so wurde dieses Spiel verloren ( Riesengemotze gegen Schiri und Tunierleitung) und das Halbfinale war unerreichbar eigtenlich war noch Partie 3 gegen den VFR Kaiserslautern im Plan drin aber sie wollten nicht mehr antreten


      Ich habe sie immer nur als Tretervolk gesehen egal welches Jahr und Zuschauer hatten sie auch kaum dabei
      Pisse dir nicht in die Hose sondern in die REDBULLDOSE
    • Alter Sack schrieb:

      Nach 2-0 Führung und einem Mann mehr 5-3 n.E. verloren :motzen:
      Vorher hätte und habe ich gesagt, das kann passieren mit einer jungen Mannschaft. Aber dann war es doch hochgradig ärgerlich. Das war Wiesbach Reloaded. Einigermaßen schnelles 1:0 für uns, dann blitzsauber das 2:0 dahinter, Platzverweis für den Gegner, einigermaßen locker die Hz 1 runter gespielt und in Hz 2 nur noch panisches Gestolpere. Exakt, wie in Wiesbach. Da hätte man es echt lernen können, wie man mit einem Mann mehr spielt. Statt dessen lange, weite Bälle in die Spitze, wo Dahlke mit 1 gegen 3 steht und sonst nix. In der 2. Hz praktisch keine Chance. Morlautern hätte den Sack (Entschuldigung @ Alter Sack) schon in der regulären Zeit zumachen können. In der Verlängerung dann Chancen- und Kräfteplus, aber da schon wieder mal ziemlich grosszügig alles vor dem gegnerischen Tor versemmelt. Und das Elfmeterschießen von der schlechtesten Sorte. Wobei es mir da schon lieber war, dass wir so gar nix getroffen hatten. Da war es wenigstens nicht zu spannend.
      Junge Mannschaft - kann passieren.
      Nix aus Wiesbach gelernt - sollte nicht passieren.
      Minuspunkte an Glibo, da muss er die Mannschaft besser in der Halbzeit vorbereiten. Die Auswechslung von Köksal habe ich gerade gar nicht verstanden. Und von außen habe ich Glibo auch nicht gehört. Dass er nicht frische Leute brachte, verstehe ich auch nicht. Warum Torwart Urban in Überzahl jeden Ball sinnfrei nach vorne drosch statt einen Spielaufbau einzuleiten, hat mich noch mehr erschüttert.
      Kurzum, mit dem Ergebnis kann ich irgendwie leben, die Entstehung war dann schon sehr ärgerlich.
    • Dauerbrenner schrieb:

      Die Auswechslung von Köksal habe ich gerade gar nicht verstanden.
      Vielleicht ja angeschlagen? Oder noch nicht fit genug für 2x 90 Minuten binnen vier Tagen. Ich finde jedenfalls, er hat gefehlt mit seiner Ballsicherheit und Ruhe.

      Dauerbrenner schrieb:

      Und von außen habe ich Glibo auch nicht gehört.
      Ich schon. Er ist ständig auf und ab, hat mit den Armen gerudert und angepeitscht.

      Dauerbrenner schrieb:

      Dass er nicht frische Leute brachte, verstehe ich auch nicht.
      Ich hab mich auch gefragt, wie man noch hätte wechseln können. Den 17-jährigen Joachims raus und dafür den 18-jährigen Thum rein? Hätte auch nichts gebracht, denke ich. Veleanu? Miranda? Afari wäre noch so jemand gewesen für mehr Körperlichkeit im Mittelfeld.

      Dauerbrenner schrieb:

      Warum Torwart Urban in Überzahl jeden Ball sinnfrei nach vorne drosch statt einen Spielaufbau einzuleiten, hat mich noch mehr erschüttert.
      Das hat mich mit der Zeit auch wahnsinnig gemacht. Ich hab mir das mit Nervosität erklärt. Auf dem kleinen Platz hätten die Morlautrer beim Hintenrausspielen sofort auf den Füßen gestanden und dann hätten die Abwehrspieler die Bälle zur Sicherheit sowieso nach vorne gedroschen, selber Effekt - also gleich nach vorne und hoffen. Da hätte ein Köksal wieder geholfen, der sich nach hinten fallen lässt und beim Aufbau hilft oder als Anspielstation.
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • Das Viertelfinale im Südwestpokal...

      Mittwoch, 02.10.2019, 19.30 Uhr:
      SV Alemannia Waldalgesheim - FV Dudenhofen 2-1

      Mittwoch, 09.10.2019, 19.45 Uhr:
      TuS Rüssingen - TuS Marienborn 1-0

      Mittwoch, 16.10.2019, 19.00 Uhr:
      SV Morlautern - VfR Wormatia 08 Worms 5-3 n.E.

      Mittwoch, 13.11.2019, 19.00 Uhr:
      FK 03 Pirmasens - 1. FC Kaiserslautern


      Anschließend kommt es zu folgenden Halbfinalbegegnungen:

      Mittwoch, 13.11.2019, 19.00 Uhr:
      TuS Rüssingen - SV Alemannia Waldalgesheim

      Noch ohne Termin:
      SV Morlautern - Sieger aus FK 03 Pirmasens / 1. FC Kaiserslautern
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Der FCK gewinnt im Elfmeterschießen mit 4:2 (0:0 n.V.) vor gerade mal knapp 4.000 Zuschauern
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • Das Pokalhalbfinale Rüssingen gegen Waldalgesheim heute Abend wurde abgebrochen. Nach einer Roten Karte für Rüssingen gab es Tumult, dann schlug ein Rüssinger Spieler den Linienrichter nieder. Rüssingen führte 1:0. Damit sollte Waldalgesheim im Finale stehen.
      "Der alteingesessene Supporter bezieht seine identität als Fan aus der lebenslangen bindung an den Fußball und seinen Klub. Nichts kann diese Zuneigung erschüttern, keine Niederlage, kein Abstieg, keine Ehekrise."

      "Mit Wormatia haben wir uns Zielsicher den Verein ausgesucht, der sich offensichtlich vorgenommen hat, das Spannungsverhältnis zwischen Enttäuschung, Versagen sowie Rettung und Glück in letzter Sekunde im endlosen Dauerbetrieb zu testen."
    • wormatianer96 schrieb:

      Das Pokalhalbfinale Rüssingen gegen Waldalgesheim heute Abend wurde abgebrochen. Nach einer Roten Karte für Rüssingen gab es Tumult, dann schlug ein Rüssinger Spieler den Linienrichter nieder. Rüssingen führte 1:0. Damit sollte Waldalgesheim im Finale stehen.
      twitter.com/Bullubu/status/1197255868296904716

      da sieht man es
      Pisse dir nicht in die Hose sondern in die REDBULLDOSE
    • Unfassbar ist wirklich der passende Begriff hierfür. Möge Rüssingen seinen zukünftigen Ex-Spieler, auf Zahlung der entgangenen Einnahmen bei einer möglichen Finalteilnahme verklagen. Parallel dazu gehört dieser Vogel auf Jahre für den Fußball gesperrt. Möge er sich beim Boxen oder MMA zukünftig präsentieren.
    • Kommt mir das nur so vor, oder gehen Attacken auf das Schiedsrichtergespann häufiger von ausländischen Spielern aus, als von anderen Spielern? Der Spieler scheint so wie man es auf dem Twitter-Video erkennt kein Deutscher zu sein oder zumindest ausländische Wurzeln zu haben. Ich kann mich auch täuschen und will nichts unterstellen oder sonst was oder gibt es auch Berichte von deutschen Spielern die auf Schiris losgegangen sind?