[Formel-1] Saison 2020:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Formel-1] Saison 2020:

      Jetzt ist es offiziell: Die Formel 1 wird 2020 nicht in Deutschland fahren. Die Rennserie veröffentlichte am Donnerstag den Rennkalender fürs nächste Jahr, eine Station in Hockenheim ist dabei nicht vorgesehen.

      Und das, obwohl es eine Rekord-Saison wird! 22 Grand Prix werden in den Kalender gepresst, so viele wie noch nie!

      So sieht die neue Formel-1-Saison aus:

      15. März Großer Preis von Australien in Melbourne

      22. März Großer Preis von Bahrain in Sakhir

      5. April Großer Preis von Vietnam in Hanoi

      19. April Großer Preis von China in Schanghai

      3. Mai Großer Preis der Niederlande in Zandvoort

      10. Mai Großer Preis von Spanien in Barcelona

      24. Mai Großer Preis von Monaco

      7. Juni Großer Preis von Aserbaidschan in Baku

      14. Juni Großer Preis von Kanada in Montreal

      28. Juni Großer Preis von Frankreich in Le Castellet

      5. Juli Großer Preis von Österreich in Spielberg

      19. Juli Großer Preis von Großbritannien in Silverstone

      2. August Großer Preis von Ungarn in Budapest

      30. August Großer Preis von Belgien in Spa

      6. September Großer Preis von Italien in Monza

      20. September Großer Preis von Singapur

      27. September Großer Preis von Russland in Sotschi

      11. Oktober Großer Preis von Japan in Suzuka

      25. Oktober Großer Preis der USA in Austin

      1. November Großer Preis von Mexiko in Mexiko-Stadt

      15. November Großer Preis von Brasilien in Sao Paulo

      29. November Großer Preis von Abu Dhabi

      bild.de/sport/motorsport/motor…rennen-64276668.bild.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Ab der Saison 2021 fährt dann auch ein neues Werksteam in der Formel 1. Im Jahr des großen Umbruchs in der Motorsport-Königsklasse wird das Team Racing Point als Team Aston Martin F1 an den Start gehen. Das Projekt ist zunächst auf eine Dauer von zehn Jahren ausgelegt. Hintergrund ist der Einstieg des Milliardärs Lawrence Stroll, der über ein Konsortium 16,7 % der Anteile am britischen Autobauer erworben hat. Stroll, Vater des F1-Piloten Lance Stroll, ist Miteigentümer von Racing Point. Zur Saison 2021 endet auch die Partnerschaft von Aston Martin mit Red Bull.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Kein China-Grand-Prix am 19. April

      Was sich lange angedeutet hatte, ist nun offiziell: Die Formel 1 verzichtet auf eine Austragung des Großen Preises von China am 19. April und hat das Rennen in Schanghai auf unbestimmte Zeit verschoben. Damit reagiert man auf die Ausbreitung des Coronavirus, dem alleine in China bereits mehr als 1.100 Menschen zum Opfer gefallen sind.

      motorsport-total.com/formel-1/…prix-am-19-april-20021203


      Das dritte Saisonrennen in Vietnam soll hingegen wie geplant am 5. April auf dem Stadtkurs in Südostasiens Millionen-Metropole Hanoi stattfinden.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Formel-1-Rennstall McLaren zieht sein Team für den Auftakt in Australien nach einem Coronavirus-Fall im Rennstall zurück. Der für Sonntag geplante Grand Prix in Melbourne steht damit wohl vor der Absage.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Laut Berichten der BBC und mehrerer Formel-1-Reporter wird der Saisonauftakt der Formel 1 wegen des Coronavirus verschoben. Das für Sonntag geplante Rennen in Australien fällt aus. Offizielle Bestätigungen der Formel 1 und des Weltverbandes Fia stehen noch aus.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Bonanza und Scheißegal.

      Herzblut- und ehrlichen -Motorsport gibt es seit zwei Jahrzehnten nur noch an der Basis.

      Und Gottseidank umso geiler. :ja1:


      In der Saison 2020 aber wohl leider nicht...
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Die FIA wird wohl heute ähnlich wie bei der Formel-E einen Stop der Rennserie für zwei Monate verkünden. Darunter würde auch der GP in Zandvoort fallen.

      Das erste Rennen nach der 60-Tages-Sperre wäre dann der GP von Monaco am 24.Mai.

      Wie letzte Nacht bereits mehrfach berichtet plant man Intern aber sogar erst mit Baku.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Neu

      Spanien und Aserbaidschan sind auch vorläufig abgesagt. Der Klassiker in Monaco wurde wegen des aufwendigen Streckenbaus ersatzlos gestrichen. Der Auftakt 2020 damit frühestens Mitte Juni in Kanada.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Tja, die Formel 1 wollte in dieser Saison eigentlich 22 Rennen absolvieren und damit so viele wie noch nie. Jetzt sind bereits die ersten acht Saisonrennen abgesagt, man versucht höchstens noch eine verkürzte Weltmeisterschaft zu starten.

      F1-Auftakt am 14. Juni: Veranstalter in Kanada "optimistisch, aber realistisch"

      Eine Absage folgt in der Zeit der Coronakrise auf die andere. Jetzt macht aber der Veranstalter des Formel-1-Rennens in Kanada Hoffnung, denn er glaubt, dass das Rennen am 14. Juni 2020 wie geplant über die Bühne gehen wird. Sicher ist das aber noch nicht...

      motorsport-total.com/formel-1/…aber-realistisch-20032501
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher