6. Spieltag: 1. FC Bocholt - Cronenberger SC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. FC Bocholt - Cronenberger SC 4:1 (3:1)
      1:0 Arman Corovic (9.)
      2:0 Niklas Burghard (15./ET)
      3:0 Maurice Exslager (17.)
      3:1 Kabiru Mohammed (45.)
      4:1 Andre Bugla (48.)

      Zuschauer: 200

      Bocholt mit: Bley – Meißner, Winking, Corovic, Bleker – Neustädter, Abel (65.Karagülmez), Talarski, Mouadden (75.Buijl), Bugla (77.Boland), Exslager (65.Möllmann)

      4:1! FCB feiert ersten Heimerfolg

      Der 1. FC Bocholt hat am Sonntagnachmittag gegen den Aufsteiger Cronenberger SC den ersten Heimerfolg der neuen Spielzeit gefeiert. Nach dem Abpfiff stand ein 4:1-Sieg, durch den die Schwatten in der Tabelle eine Position nach oben klettern konnten.

      Gegen den weiterhin punktlosen Aufsteiger aus Cronenberg war Chefcoach Manuel Jara gezwungen, seine Startelf umzustellen. Für den rotgesperrten Marc Beckert lief Lars Bleker als rechter Außenverteidiger auf. Außerdem stand der wiedergenesene Andre Bley für Tobiasz Weinzettel im Kasten. Mit kleiner Verspätung pfiff Jonathan Becker die Partie vor rund 200 Zuschauern an. Und die Bocholter erwischten einen fulminanten Start. Es dauerte nur drei Minuten, bis der Ball zum ersten Mal im Netz zappelte. Der Unparteiische entschied aber auf Abseits, sodass der Kopfballtreffer von Maurice Exslager nicht zählte. Nach Ansicht des Videomaterials wohl eine Fehlentscheidung. Regelkonform war dann aber der Einsatz von Arman Corovic, der sich nach einer Ecke genug Raum verschaffte, um per Kopf zum 1:0 einzunicken (9.).

      1fcbocholt.de/aktuelles/artike…-feiert-ersten-heimerfolg
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • 1900er FC-Fan schrieb:

      Und unser Trainer hat es wieder geschafft sich eine gelbe Karte abzuholen! :loool:

      Nicht nur das, sogar gelb-rot mit dem Schlusspfiff, heißt das gesperrt fürs nächste Spiel?! :lol:

      Eine gelbe Karte sind glaube ich zunächst mal 100 Euro Verbandsstrafe.
      Nach 4 Karten wird ein Trainer ein Spiel gesperrt, also schneller als Spieler!
      2 gelbe Karten, sprich Gelb-Rot wie gestern bedeutet auch ein Spiel auf der Tribüne.

      So wie ich Jara auf der PK verstanden habe waren das gestern allerdings Lapalien und der Schiedsrichter ziemlich arrogant. Wenn man im normalen Ton fragt "Was machst du da?" und der Schiri sich am Du stört (sowas macht man nicht, "Schiedsrichter muss man mit Respekt behandeln"), dann.... :piep:
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • 1. FC Bocholt schrieb:

      1900er FC-Fan schrieb:

      Und unser Trainer hat es wieder geschafft sich eine gelbe Karte abzuholen! :loool:

      Nicht nur das, sogar gelb-rot mit dem Schlusspfiff, heißt das gesperrt fürs nächste Spiel?! :lol:
      Eine gelbe Karte sind glaube ich zunächst mal 100 Euro Verbandsstrafe.
      Nach 4 Karten wird ein Trainer ein Spiel gesperrt, also schneller als Spieler!
      2 gelbe Karten, sprich Gelb-Rot wie gestern bedeutet auch ein Spiel auf der Tribüne.

      So wie ich Jara auf der PK verstanden habe waren das gestern allerdings Lapalien und der Schiedsrichter ziemlich arrogant. Wenn man im normalen Ton fragt "Was machst du da?" und der Schiri sich am Du stört (sowas macht man nicht, "Schiedsrichter muss man mit Respekt behandeln"), dann.... :piep:
      1fcbocholt.de/aktuelles/artike…-feiert-ersten-heimerfolg

      Zitat: "Nach dem Abpfiff sah Manuel Jara vom Schiedsrichter noch die gelb-rote Karte, die aber keine Sperre nach sich zieht, da der DFB die entsprechende Regelung für die Amateur-Ligen noch nicht verabschiedet hat. Der Chefcoach kann also trotzdem beim kommenden Auswärtsspiel beim TSV Meerbusch an der Linie stehen, erhält aber vom Verband wohl eine Geldstrafe."
    • Die Gästesicht:

      Junge CSC-Wilde sind in Bocholt chancenlos

      Die weite Reise hat sich für den Cronenberger SC nicht gelohnt: Chancenlos unterlag der Oberliga-Aufsteiger beim 1. FC Bocholt mit 1:4 (1:3) und ist nach der sechsten Niederlage im sechsten Spiel am Tabellenende angekommen. „Jugend forscht“ dürfte am Bocholter Hünting das Motto gelautet haben, als man vor Anpfiff einen Blick auf die Aufstellung des CSC wagte. Das Durchschnittsalter von gerade einmal 20,5 Jahren verdeutlichte, wie jung die neue Mannschaft des Aufsteigers ist, in der zusätzlich erfahrene Kräfte wie Ercan Aydogmus oder Lutz Radojewski verletzungsbedingt fehlten. „Das war schon ein deutlicher Leistungsunterschied, es ging zeitweise viel zu schnell für uns“, war Trainer Peter Radojewski enttäuscht.

      wz.de/nrw/wuppertal/lokalsport…t-chancenlos_aid-45684247
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • amhuenting schrieb:

      1. FC Bocholt schrieb:

      Eine gelbe Karte sind glaube ich zunächst mal 100 Euro Verbandsstrafe.Nach 4 Karten wird ein Trainer ein Spiel gesperrt, also schneller als Spieler! 2 gelbe Karten, sprich Gelb-Rot wie gestern bedeutet auch ein Spiel auf der Tribüne.
      1fcbocholt.de/aktuelles/artike…-feiert-ersten-heimerfolg
      Zitat: "Nach dem Abpfiff sah Manuel Jara vom Schiedsrichter noch die gelb-rote Karte, die aber keine Sperre nach sich zieht, da der DFB die entsprechende Regelung für die Amateur-Ligen noch nicht verabschiedet hat. Der Chefcoach kann also trotzdem beim kommenden Auswärtsspiel beim TSV Meerbusch an der Linie stehen, erhält aber vom Verband wohl eine Geldstrafe."

      Ok, danke. Das kommt davon wenn man den Spielbericht nicht liest. :pardon:

      Für wen gilt das, wo ist denn da die Grenze? Die ersten drei Profiligen? Und wofür sind die gelben Karten dann gut wenn sie keine Konsequenz besitzen? Damit der Verband sich die Taschen mit Geldstrafen vollmachen kann?
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Benutzer online 2

      2 Besucher