Schiedsrichterstreik im Saarland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schiedsrichterstreik im Saarland

      Im Saarland wird im Zeitraum zwischen dem 13. September und dem 15. September kein Fußballspiel im Amateurbereich stattfinden. Grund hierfür ist ein Schiedsrichterstreik, der sich gegen die Gewalt gegen Schiedsrichter auf den Sportplätzen richtet

      sol.de/news/update/News-Update…eptember-in-Streik,395266
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Nun ist es so weit und die Schiris streiken
      fupa.net/berichte/vl-nord-ost-…3-bis-15-sep-2465174.html
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Die haben vollkommen recht. Es kann so nicht weitergehen.
      Das Problem gibt es in allen Landesverbänden. Wir hatten im Kreis Pirmasens-Zweibrücken zuletzt zwei Spielabbrüche. In einem Fall hat ein Spieler nach dem Schiri geschlagen, im anderen Fall wurd ein Schiri massiv von einem ausrastenden Zuschauer beleidigt, gegen den der Ordnungsdienst wohl auch nicht energisch genug vorgegangen ist.
      Traurig: in beiden Fällen versuchten die betroffenen Vereine alles abzuwiegeln und klein zu reden. "Da war ja keine Tätlichkeit gegen den Schiri, nur eine abwinkende Handbewegung" und "der Schiri hat viel zu empfindlich auf die Beleidigungen reagiert, man hätte doch weiterspielen können".
      Es liegt ja auch im Ermessen des Schiris, aber gibt es da inzwischen eine Anweisung von oben, solche Spiele auch konsequent abbzubrechen?
    • Echt unmöglich, das die Mannschaft Verantwortlichen so eine Haltung haben. Sie erwarten also keine Schiedsrichter nur für ein Fußballspiel, sondern erwarten das die meist jungen auch noch die Größe haben das Macho hafte Auftreten und das Schlagrecht hinzunehmen. Der Verband sollte solche Vereine die sowas kleinreden komplett bestrafen, alleine schon für so eine "Rechtfertigung" Es sollte sich die Schiris in ganz Deutschland anschließen.
    • Das hier stimmt mich sehr nachdenklich.

      ig-schiedsrichter.de/keine-wid…6i3vpmcKRy6c7IU3GtHEc0s7U
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II