[OL BaWü] 8. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [OL BaWü] 8. Spieltag

      Der FC Nöttingen empfängt den 1.CfR Pforzheim: Es knistert vor dem Derby.
      fupa.net/berichte/fc-noettinge…cfr-pforzhei-2495460.html


      Freitag, 20.09.2019, 19:00
      FC Nöttingen - 1. CfR Pforzheim

      Samstag, 21.09.2019, 14:00
      SF Dorfmerkingen - Göppinger SV (13:00)
      TSV Ilshofen - FSV 08 Bissingen
      SSV Reutlingen - Neckarsulmer SU
      SV Oberachern - SV Sandhausen II (15:30)
      FC 08 Villingen - Freiburger FC (18:30)

      Sonntag, 22.09.2019, 14:00
      SGV Freiberg - Stuttgarter Kickers
      VfB Stuttgart II - SV Linx
      1.FC Rielasingen-Arlen - FV Ravensburg (15:00)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • delta27 schrieb:

      Trantor schrieb:

      so jetzt am Freitag Abend in Nöttingen auch so ein schönes 0:1 ...wo muss ich unterschreiben?
      Also wenn ihr es diesmal nicht schafft, könnt ihr in Zukunft die drei Punkte direkt abgeben! :lol:

      Es scheint dieses Mal wirklich zu klappen. 0:3 Halbzeitstand! :thumbsup:

      Ticker: fupa.net/spielberichte/fc-noet…fr-pforzheim-7872854.html

      FC Nöttingen - 1.CfR Pforzheim 0:3 (0:3)
      0:1 Andre Redekop (17.)
      0:2 Fabian Czaker (43.)
      0:3 Andre Redekop (45.)

      Zuschauer: 1.520
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Die Qualität steckt seit mindestens 3 Jahren in der Truppe...das hab ich immer gesagt... Aber jetzt bringen Sie Sie auch mal auf den Platz.

      War heute ein wirklich klasse Derby... Selbst im der zweiten Halbzeit als der CFR zwei Gänge runtergeschaltet hat konnte Nöttingen zu keinem Zeitpunkt wirklich Druck aufbauen. Harm und Willenlos.

      In der Pressekonferenz hat der Witwer dann nix besseres zu sagen als der Schiri war schuld..weil er ein vermeintliche Handspiel net gepfiffen hat.

      Über den Schiri sag ich nix andersrum wird ein Schuh draus

      Ich würde mich eher fragen warum kein ner der Nöttingen Spieler in der zweiten Halbzeit mal versucht hat nen Gang zuzulegen. Das war das schwächste Nöttingen Spiel das ich je in nem Derby gesehn hab. Pforzheim hat wohl seinen Stil gefunden und ich bin relativ sicher sich noch andere schwer tun werden gegen den CFR zu bestehen. Wenn es heut 5:0 ausgeht hätte sich immer noch niemand beschweren können.

      RESPEKT auch an die etwa 500 CFR Fans... Das hatte ja tatsächlich was von Support
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"

    • Ich wollte jetzt Bilder vom wir so und ihr so einstellen aber die Rechte sind bei der PZ...

      Die Stimmung auch beim Nöttinger Anhang war traurig... Das das CFR Publikum nicht die Support Götter sind ok klar... Aber da hab ich schon andere Derbys erlebt.

      aus dem Grund mag ich Nöttingen auch nicht... Großkotzig wenn mann es allen zeigt und gewinnt und vorne mitspielt und null Rückhalt oder Support wenn es nicht so läuft.

      PFORZHEIM hat schon einige Derbys verloren oder vergeigt... Aber immer mit erhobenen Hauptes vom Platz...

      Und dann der Witwer hin stehn und dem Schiri ( der auf beiden Seiten miserabel war) die Schuld geben?

      Gestern hat Nöttingen nicht nur ein Spiel verloren...
      "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"

    • 2:1 gewonnen, schön war's nicht, aber wie sagt man so schön: Im Fußball gibt es keinen Ersatz für Siege. Sollte man in RT heute wohl auch zum Motto des Tages machen.

      Neckarsulm bis zum 1:0 klar besser, freilich ohne zu brillieren, aber der SSV wirklich extrem schwach, v.a. ohne jegliches Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten. Eine Führung der NSU schien eigentliche nur eine Frage der Zeit. Tatsächlich fiel das erste Tor dann aus heiterem Himmel auf der anderen Seite dank eines Geistesblitzes von Schneider/Kuengienda unter gütiger Mithilfe der pennenden NSU-Abwehr und des etwas pomadigen Keepers Susser. Gottseidank, anders hätten wir wohl auch kein Tor gemacht, zumindest fehlt mir die Fantasie, wie das hätte ablaufen sollen. Danach folgte dann ein weitgehend ausgeglichenes Spiel auf niedrigem Niveau. Glück für uns, dass das 2:0 (auch so eine Slapstick-Bude) zählte, Sauerborn zumindest abseitsverdächtig, muss ich mir nochmal anschauen. Hintenraus muss man den Sack bei zahlreichen ausichtsreichen Kontersituationen dann früher zumachen, leider wurden die allermeisten derart schlecht ausgespielt, dass sie schon im Ansatz vernichtet wurden. Hätte sich ja dann in der NSZ fast noch gerächt, zum Glück fabrizierte der NSU-Stürmer einen Marcel-Avdic-in-Degerloch-Gedächtnis-Abschluss, anstatt den Ball ins leere Tor zu schieben.

      Erschreckend finde ich, wie plan- und ideenlos unser Aufbauspiel aussieht. Das läuft zu 90% so ab: Ball ist beim Innenverteidiger, der spielt raus auf den ihm näheren Außenverteidiger, der wiederum spielt die Linie runter auf den (zugestellten) Außenstürmer, der entweder den Ball verliert oder einen Einwurf rausholt. Ende. Andere Mannschaftsteile (z.B. das zentrale MF) sind gar nicht erst involviert. Ich verstehe, dass man in einer misslichen Lage wie im Moment bemüht ist, das Spiel eher einfach zu halten, aber ein bisschen mehr darf's dann schon sein.

      Dass man in der Kaderplanung alles richtig gemacht hat, weiß man übrigens spätestens, wenn man Reisig im ZM bringen muss, weil man keinen anderen mehr hat. Wobei er es nach Anlaufschwierigkeiten besser gemacht hat, als ich es ihm zugetraut hätte. Als Dauerlösung sehe ich ihn da trotzdem nicht.

      Naja, Mund abputzen, 3 Punkte mitnehmen und versuchen am Mi. gegen den VfB zumindest nicht abgeschossen zu werden.
    • Unnötig spannend haben wir es heute gegen den FFC gemacht. Nach gutem Beginn und dem folgerichtigen 1:0, haben wir es verpasst, bis zur Pause nachzulegen. So kam Freiburg in der zweiten Hälfte zu 1-2 Chancen, da hätte der Ausgleich fallen können. Aber ich habe in der Vergangenheit ab und zu bemängelt, dass wir zu selten mal ein dreckiges 1:0 mitnehmen (z.B. in Ravensburg letztens). Das hat heute endlich mal geklappt. Auch wenn mir ein vorentscheidendes 2:0 natürlich lieber gewesen wäre. :D Sei's drum, 3 Punkte eingefahren und morgen zieht dann hoffentlich keiner vorbei. ;)
    • Trantor schrieb:

      Jetzt platzt der Knoten und ihr holt gegen den vfb 3 Punkte...

      Nichts lieber als das. Allein mir fehlt der Glaube. Und Auftritte wie heute tragen ungeachtet der drei Punkte auch nicht unbedingt dazu bei, dass sich das ändert.
      Außerdem hat die VfB-Erste Mitte der Woche kein Spiel, wodurch zu befürchten steht, dass wieder Leute wie Massimo, Coulibaly, Klimowicz und Co. zum Einsatz kommen, die bei der Niederlage in Göppingen nicht dabei, sondern im Kader der Ersten waren. Das ist dann schlicht und ergreifend im wahrsten Sinne des Wortes eine andere Liga.
    • Trantor schrieb:

      Zurück zum Thema... GÖPPINGEN marschiert... Respekt 1:3 Sieg auf der Alb in Dorfmerkingen.
      Da war ich gestern vor Ort. Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben zwar ihr Heimspiel gegen den 1. Göppinger SV mit 1:3 verloren, doch es war ein Auftritt der SFD, der wirklich Mut gemacht hat. Bereits nach drei Minuten lagen die SFD durch ein Elfmetertor mit 1:0 vorne, mussten aber schon in in der 11. Minute den Ausgleich hinnehmen. Danach ging's hin und her, wobei ich die SFD bis zur Pause sogar als die leicht bessere Mannschaft gesehen habe. In der 50. Minute markierten die Göppinger dann allerdings den bis dahin eher etwas glücklichen Führungstreffer, aber in der Folgezeit sah man schon, weshalb der Gast in der Tabelle ganz vorne steht. Das Team von Gianni Coveli ließ anschließend nichts mehr anbrennen, erhöhte zehn Minuten vor Schluss auf 3:1 und nahm dann auf Grund der zweiten Halbzeit auch verdient die Punkte mit ins Filstal. Doch die SFD haben mir heute um einiges besser gefallen als am ersten Spieltag in Neckarsulm und ich bin mir sicher, dass es noch einige Mannschaften geben wird, die auf dem Härtsfeld Punkte liegen lassen.

      Vor Göppingen habe ich aber wirklich viel Respekt. Giianni Coveli hat die Mannschaft in seinen nunmehr sechs Trainerjahren stetig weiterentwickelt und man hat in Göppingen auch verstanden, dass oft eine gut besetzte Bank Spiele in der Oberliga mit entscheidet. Die haben wirklich einen Kader mit 18 oder noch mehr Spielern, die gutes Oberliganiveau haben und Coveli versteht es, auch die Jungs, die grad nicht spielen, stets bei Laune zu halten. Zudem sorgt das äußerst familiäre Umfeld dafür, dass sich die Spieler in Göppingen wohl fühlen.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • Video-Spielbericht der NSU:



      Grundsätzlich mache ich gerne zum wiederholten Male Werbung für diesen hervorragenden Kanal. Die Verantwortlichen machen einen super Job, ausführliche und kenntnisreiche Spielberichte, die bei aller NSU-Fanbrillensicht immer um Objektivität und Fairness bemüht sind. Klare Empfehlung auch für Sympathisanten anderer OL-Vereine, die ein bisschen auf dem Laufenden bleiben wollen, was die Konkurrenz so zusammenspielt.
      :positiv1:

      Achja, Sauerborn beim 2:0 eindeutig NICHT im Abseits. Alles korrekt entschieden also. Schiri war gestern generell sehr gut, muss man auch mal erwähnen, wenn man sich sonst gerne mal beklagt... :D
    • Guter Spielbericht mal wieder, bis auf die Darstellung mit der gelb-roten Karte. Da hat Neckarsulm meiner Meinung sogar Glück, dass er nicht Rot gibt. Der Spieler steigt Zukic voll auf den Fuß (m.M.n. auch nicht versehentlich sondern absichtlich). Das ist eine Tätlichkeit und damit wäre Rot vertretbar, gelb für die Aktion aber zwingend notwenig, wenn man keine Absicht unterstellt.
    • peterenis schrieb:

      Guter Spielbericht mal wieder, bis auf die Darstellung mit der gelb-roten Karte. Da hat Neckarsulm meiner Meinung sogar Glück, dass er nicht Rot gibt. Der Spieler steigt Zukic voll auf den Fuß (m.M.n. auch nicht versehentlich sondern absichtlich). Das ist eine Tätlichkeit und damit wäre Rot vertretbar, gelb für die Aktion aber zwingend notwenig, wenn man keine Absicht unterstellt.

      Ja, das sehe ich ähnlich, über die Gelb-Rote darf man sich wirklich nicht beschweren, v.a. wenn man mal bedenkt, für welche Nichtigkeiten in der Vergangenheit schon SSV-Spieler vom Platz gestellt wurden. Neupert hat da auch ganz einfach gar nichts mehr verloren, es wurde auf Freistoß für Reutlingen entschieden. Der Ball ist also in dem Moment unser. Keine Ahnung, warum er Zukic da überhaupt angeht. Würde es ja verstehen, wenn der Ballbesitz bei Neckarsulm wäre und Zukic die Kugel nach dem Pfiff einfach nicht rausrückt, aber so ist die ganze Aktion von Neupert einfach vollkommen bescheuert und sinnfrei. Insbesondere in dem Wissen, bereits gelb-vorbelastet zu sein.
    • Halbzeitstände der 14.00-Uhr-Partien vom heutigen Sonntag:

      SGV Freiberg - SV Stuttgarter Kickers 1-0
      VfB Stuttgart II - SV Linx 3-0
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D