10. Spieltag: 1. FC Bocholt - SF Baumberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 10. Spieltag: 1. FC Bocholt - SF Baumberg

      Sonntag, 06.10.2019 - 15:00 Uhr - "Gigaset-Arena"

      Oberliga Niederrhein - 10. Spieltag

      vs.

      1. FC Bocholt - SF Baumberg

      Platz 8 (13 Punkte, 20:15 Tore) gegen Platz 6 (15 Punkte, 19:18 Tore)



      Die spielstarken Baumberger, Vizemeister des Vorjahres, sind zu Gast am Hünting - wieder einer unserer Angstgegner.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Ist Cheftrainer Salah El Halimi bei den Baumbergern immer noch krankgeschrieben?
      Auf jeden Fall fehlen ihnen derzeit einige ganz wichtige Spieler. Am letzten Wochenende haben sie zwei rote Karten kassiert, gegen Kapitän Ivan Pusic und Mittelfeldstratege Alon Abelski, Top-Vorlagengeber 2018/19. Außerdem hat in den letzten Wochen Robin Hömig, kreativer Kopf des Teams und Top-Torschütze, erkrankt gefehlt. Das hat man den Ergebnissen gleich angemerkt. In Burgaltendorf aus dem Pokal geflogen, 0:4 gegen Turu Düsseldorf die bei uns keine Bäume ausgerissen haben. Ebenfalls verletzt die Angreifer Dominik Oehlers und Melva Luzalunga. Abwehrmann Roberto Guirino fehlte zuletzt auch.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Die FC-Bilanz gegen Baumberg:

      Saison 2007/08
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 3:0
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 6:2

      Saison 2010/11
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:1
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 4:0

      Saison 2011/12
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 3:4
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 2:1

      Niederrheinpokal 2014/15
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 0:1

      Saison 2014/15
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 1:0
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:1

      Saison 2016/17
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 1:2
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 1:3

      Saison 2017/18
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 0:4
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 0:1

      Saison 2018/19
      1. FC Bocholt - SF Baumberg 2:2
      SF Baumberg - 1. FC Bocholt 4:2
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Aber hallo, mission impossible fast jedes jahr. :D

      die sind sowas von ein rotes Tuch für mich. so ein typisches Beispiel für diese kackvereine die eigentlich keiner braucht. Kaufen sich immer teure Spieler zusammen, wofür? um dann jede Woche vor ihren 45 Zuschauern zu Hause zu spielen! mehr werdens auch nicht. Aufstieg? auch nicht gewollt.
    • 1900er FC-Fan schrieb:

      Wat ein Mistwetter! Wenn das die nächsten Tage so weiterregnet bleibt wieder nur der kunstrasen!

      Völlig verregneter Freitag. Sieht schlecht aus. Unter der Woche hatte die Stadt die Rasenplätze ja schon einmal gesperrt. Am Sonntag soll pünktlich nachmittags ein weiteres Regengebiet über uns hinwegziehen.

      Ich wette allein schon um den Rasen zu schonen wird gegen Baumberg auf Kunstrasen gespielt. Viel beschissener: Wenn es so weiterregnet fällt das Pokalspiel gegen Wuppertal flach! X/ Weil dann wird aus Sicherheitsgründen kaum auf Kunstrasen gewechselt!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Etwas seltsame Kommentare von Jara heute im BBV. Talarski scheint noch nicht angekommen zu sein, aber vielleicht braucht er auch andere Spieler als Bugla neben sich? Hm? In den letzten Spielen lief es endlich wieder besser, aber das war auch fast die Mannschaft des letzten Jahres. Hm? Ist eine tolle Aussage über die Neuverpflichtungen und unsere angeblichen Verstärkungen.
      1. FC Bocholt 1900 e.V. - Die Macht vom Hünting
    • Puh, auf der Ravardi-Kneipenmeile ist es auch nicht mehr wie früher. ^^ Oder sparen alle schon für Kirmes.


      Der BBV-Vorbericht:

      1. FC Bocholt tut sich in Heimspielen gegen Baumberg schwer
      Letzter Sieg vor zwölf Jahren / Bugla vor seinem 200. Spiel

      Die Wettervorhersagen für das Wochenende sind nicht gut. Es ist viel Regen angesagt. Von daher würde es nicht überraschen, wenn das Heimspiel des Fußball-Oberligisten 1. FC Bocholt gegen SF Baumberg Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasen neben der Gigaset-Arena am Hünting angepfiffen werden würde. „Das ist vielleicht nicht optimal für unsere Spielweise, aber wir haben auch schon auf Kunstrasen gute Leistungen abgerufen“, sagt Manuel Jara, Trainer des 1. FC Bocholt. Dass ein Spiel auf diesem Untergrund gegen SF Baumberg vielleicht auch gar kein Nachteil sein muss, beweist ein Blick auf die Statistik, denn auf Naturrasen lief es im Stadion in den vergangenen Jahren alles andere als gut. Der letzte Heimsieg gelang im Oktober 2007. Damals spielte der 1. FC Bocholt noch in der Verbandsliga und der Trainer hieß Werner Wildhagen. Thijs van Tent Beking (2) und Matthias Pfände schossen damals die Tore zum 3:0-Sieg. Seitdem gab es in sieben Pflichtspielen am Hünting drei Remis und vier Niederlagen.

      Diese Bilanz soll sich natürlich positiv verändern. Dann würde der 1. FC Bocholt auch seine zuletzt positive Entwicklung fortsetzen. Denn nach dem schwachen Start gelangen zuletzt zwei Siege. In der Tabelle gelang damit der Sprung auf den achten Platz mit sechs Punkten Vorsprung vor dem ersten Abstiegsrang. „Einige Spieler haben sich stabilisiert und einige sind zurückgekommen. Nun können wir wieder wechseln, wie wir wollen und nicht, wie wir müssen“, sagt Jara und nennt damit Gründe für den Aufschwung. Zudem hätten sich inzwischen auch einige Abläufe besser eingespielt. So versuchte beispielsweise Torhüter-Neuzugang Tobiasz Weinzettel zuletzt gegen TuRU Düsseldorf und beim SC Velbert einige Situationen mehr spielerisch zu lösen, als lange Bälle zu schlagen. Vielleicht spielt in Sachen Aufwärtstrend aber auch eine Rolle, dass Jara zuletzt – auch aufgrund von Verletzungen und Sperren – fast ausschließlich auf Spieler setzte, die schon in der Vorsaison das FC-Trikot trugen. Zuletzt in Velbert gehörten in Weinzettel und Stürmer Timur Karagülmez lediglich zwei Spieler zur Startelf, die in der vergangenen Spielzeit noch nicht zum Kader gehört hatten. Andre Bugla lief auf, obwohl er in der Woche zuvor krank gewesen war. Er rechtfertigte seine Aufstellung mit einem Tor und einer Vorlage. In dieser Woche erlitt er allerdings einen gesundheitlichen Rückschlag, sodass es noch ungewiss ist, ob Bugla sein 200. Pflichtspiel für den 1. FC Bocholt bestreiten wird. Das könnte Neuzugang Pascale Talarski wieder in die Startelf spülen, der beim 1. FC Bocholt zwar ordentlich begann, aber noch nicht Buglas Effektivität zeigen konnte. „Pascale ist nun einmal zu einem neuen Verein gekommen. Da kann es Anlaufschwierigkeiten geben. Vielleicht hat es aber auch damit zu tun, welche Spieler neben ihm auflaufen. Zu seiner Spielweise passen vielleicht andere Spieler besser als bei André“, sagt Jara. Umso erfreuter ist Jara deshalb, dass er nun mehr Alternativen besitzt.

      Die gehen beim Tabellensechsten aus Baumberg etwas aus. Ivan Pusic und Mittelfeldstratege Alon Abelski sahen am vergangenen Wochenende Rote Karten und fehlen. Top-Torschütze Robin Hömig war krank und verpasste einige Spiele. Das galt auch für die Stürmer Dominik Oehlers und Melva Luzalunga sowie Abwehrspieler Roberto Guirino und Cheftrainer Salah El Halimi. „Wir tun aber gut daran, daraus nicht abzuleiten, dass es für uns einfacher wird“, sagt Jara. Ein Wiedersehen wird es mit Barkin Cömert geben, der in der Saison 2016/17 unter Jara für den 1. FC Bocholt spielte. Damals setzte es gegen SF Baumberg übrigens eine 1:3-Niederlage.

      Quelle: BBV
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Aha, El Halimi ist also zurück an der Seitenlinie.
      Ich wette die Kollegen Hömig und Co. sind auch pünktlich für uns fit. :whistling:

      Trainer el Halimi ist zurück an der Linie der Sportfreunde
      Nach seiner Bandscheiben-Operation feiert der Baumberger Coach am Sonntag in der Oberliga-Partie in Bocholt sein Comeback.

      Die Baumberger müssen zahlreiche Langzeit-Verletzte verkraften. So werden neben dem 19-jährigen Innenverteidiger Ben Harneid auch die enorm wichtigen Angreifer Melva Luzalunga und Dominik Oehlers weiter passen. Allerdings konnte Patrick Jöcks bereits wieder sein Comeback feiern. Zudem arbeiten Robin Hömig und Roberto Guirino mit Hochdruck an ihrer Rückkehr. Dass die gesperrten Führungsspieler Pusic und Abelski am Sonntag (15 Uhr) beim Achten 1. FC Bocholt (13 Punkte) fehlen werden, ist sehr bitter. „Wenn Robin Hömig weiterhin nicht spielen können sollte, fällt unsere komplette Achse aus“, sagt der Coach, „wir würden uns in Bestbesetzung mit Bocholt auf Augenhöhe befinden. Durch die aktuelle Lage sind die Gastgeber der Favorit, aber wir wollen zumindest einen Punkt holen.“

      fupa.net/berichte/sportfreunde…eck-an-der-l-2519955.html
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Das ich das noch einmal erleben darf. Ein Heimsieg über Baumberg. :cool:

      Bugla hatte mehrfach die Chance zur Entscheidung. Hätte ich ihm zum Jubiläumsspiel gewünscht. Am besten mit der allerletzten Gelegenheit, als der Baumberger Torwart aufgerückt war und er außen an der Mittellinie den Ball Richtung leeres Tor schoss, leider knapp am Pfosten vorbeigekullert. :D
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)