[OL BaWü] 12. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [OL BaWü] 12. Spieltag

      Samstag, 19.10.2019, 15.30 Uhr:
      TSV Ilshofen - Spfr Dorfmerkingen (14.00 Uhr)
      SSV Reutlingen 05 - SV Sandhausen II (14.00 Uhr)
      SV Oberachern - SGV Freiberg
      FC Nöttingen - 1. Göppinger SV
      Neckarsulmer Sport-Union - FV Ravensburg
      SV Linx - Freiburger FC
      VfB Stuttgart II - FSV Bissingen
      FC 08 Villingen - SV Stuttgarter Kickers (18.30 Uhr)

      Sonntag, 20.10.2019, 15.00 Uhr:
      1. FC Rielasingen-Arlen - 1. CfR Pforzheim
      _________________________________________________________

      28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.

      IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D
    • Meine Nerven, meine Nerven...

      Wäre das Spiel heute nach 70 Minuten abgepfiffen worden, hätte ich geschrieben: Souveräner Pflichtsieg gegen ein schwaches Tabellenschlusslicht, wenn auch am Ende mit deutlich zu niedrigem Ergebnis. Aber das wäre natürlich zu einfach. Schließlich sind wir hier beim SSV Reutlingen, wo es die Mannschaft sich selbst und ihren Anhängern immer möglichst schwer machen muss. Also holt man - nachdem man zuvor schon ca. ein halbes Dutzend hochkarätiger Torchancen auf z.T. hanebüchene Weise ungenutzt verstreichen ließ - einen mausetoten Gegner ohne Not zurück ins Spiel, indem man ihm bereitwillig den Ball überlässt und jegliche Offensivbemühungen einstellt, einen saudummen und völlig unnötigen Elfer verursacht und zur Krönung des Ganzen in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Konter (!) zulässt, bei dem ein einiziger langer Ball unsere gesamte weit aufgerückte Mannschaft aus dem Spiel nimmt und dem Sandhäuser Stürmer ein Ein-gegen-Eins gegen Piu ermöglicht. Piu sei Dank fällt da nicht das 2:2, sonst ist der Katzenjammer wieder groß. Ausgangspunkt der schwachen Schlussphase war die für mich übrigens viel zu frühe Herunternahme von Sauerborn (angeschlagen?) ohne den vorne keiner mehr da war, der auch mal einen Ball halten und festmachen konnte.

      Ansonsten: Positiv auf jeden Fall unsere Standards heute. Zukic und Eiberger brachten die fast immer gefährlich und mit Zug rein. So fielen auch nicht von ungefähr die ersten beiden Tore. Eiberger zudem wieder einmal seine enorme Wichtigkeit als ordnende Hand unter Beweis gestellt. Starke Leistung, auch wenn er wohl noch nicht zu 100% der Alte ist. Spielerisch war es insgesamt okay, auch wenn Sandhausen diesbezüglich wohl einfach kein Maßstab ist.
      Negativ hingegen zuvorderst die schwache Chancenverwertung, insbesondere Kuengienda und ganz extrem Küley taten sich da heute negativ hervor. Außerdem schaffen wir es einfach nicht, unsere zahlreichen Konter sauber zu Ende zu spielen. Das läuft fast immer nach dem gleichen Schema ab: Der Mann, der den Ball nach vorne treibt verpasst den Moment fürs Abspiel und will dann mit dem Kopf durch die Wand, dribbelt sich also fest oder wird abgeblockt. Macht mich irgendwann nochmal wahnsinning.

      Nun gut, unter dem Strich steht dann trotzdem ein verdiente Pflichtsieg. Muss man ja auch mal anerkennen, ist ja keine Selbstverständlichkeit, wie man zuletzt gegen Freiburg gesehen hat. Der Anschluss ans Tabellenmittelfeld ist damit zunächst mal wieder hergestellt, das ist schon enorm wichtig.
    • ...und wenn mir nach dem 0:3 bei euch jemand erzählt hätte, dass wir - trotz dieser Verletzungsmisere - zwei Monate später auf Platz 2 stehen... :D heute fehlten 8 (einer davon saß heute zumindest wieder auf Bank) und noch einer musste in der 12. Minute (mit Verdacht auf eine Knieverletzung) raus. So viele junge Burschen in der Startelf, Wahnsinn! :positiv2:
    • Roadrunner73 schrieb:

      Diese Liga ist total verrückt.
      Da hast Du Recht. Und genau deshalb ist sie so interessant. :)
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • TSV Ilshofen - Spfr Dorfmerkingen 0:3
      SSV Reutlingen 05 - SV Sandhausen II 3:1
      SV Oberachern - SGV Freiberg 0:1
      FC Nöttingen - 1. Göppinger SV 0:1
      Neckarsulmer Sport-Union - FV Ravensburg 1:2
      SV Linx - Freiburger FC 1:2
      VfB Stuttgart II - FSV Bissingen 2:2
      FC 08 Villingen - SV Stuttgarter Kickers 2:1
    • neunzehn05 schrieb:

      Meine Nerven, meine Nerven...

      Wäre das Spiel heute nach 70 Minuten abgepfiffen worden, hätte ich geschrieben: Souveräner Pflichtsieg gegen ein schwaches Tabellenschlusslicht, wenn auch am Ende mit deutlich zu niedrigem Ergebnis. Aber das wäre natürlich zu einfach. Schließlich sind wir hier beim SSV Reutlingen, wo es die Mannschaft sich selbst und ihren Anhängern immer möglichst schwer machen muss. Also holt man - nachdem man zuvor schon ca. ein halbes Dutzend hochkarätiger Torchancen auf z.T. hanebüchene Weise ungenutzt verstreichen ließ - einen mausetoten Gegner ohne Not zurück ins Spiel, indem man ihm bereitwillig den Ball überlässt und jegliche Offensivbemühungen einstellt, einen saudummen und völlig unnötigen Elfer verursacht und zur Krönung des Ganzen in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Konter (!) zulässt, bei dem ein einiziger langer Ball unsere gesamte weit aufgerückte Mannschaft aus dem Spiel nimmt und dem Sandhäuser Stürmer ein Ein-gegen-Eins gegen Piu ermöglicht. Piu sei Dank fällt da nicht das 2:2, sonst ist der Katzenjammer wieder groß. Ausgangspunkt der schwachen Schlussphase war die für mich übrigens viel zu frühe Herunternahme von Sauerborn (angeschlagen?) ohne den vorne keiner mehr da war, der auch mal einen Ball halten und festmachen konnte.

      Ansonsten: Positiv auf jeden Fall unsere Standards heute. Zukic und Eiberger brachten die fast immer gefährlich und mit Zug rein. So fielen auch nicht von ungefähr die ersten beiden Tore. Eiberger zudem wieder einmal seine enorme Wichtigkeit als ordnende Hand unter Beweis gestellt. Starke Leistung, auch wenn er wohl noch nicht zu 100% der Alte ist. Spielerisch war es insgesamt okay, auch wenn Sandhausen diesbezüglich wohl einfach kein Maßstab ist.
      Negativ hingegen zuvorderst die schwache Chancenverwertung, insbesondere Kuengienda und ganz extrem Küley taten sich da heute negativ hervor. Außerdem schaffen wir es einfach nicht, unsere zahlreichen Konter sauber zu Ende zu spielen. Das läuft fast immer nach dem gleichen Schema ab: Der Mann, der den Ball nach vorne treibt verpasst den Moment fürs Abspiel und will dann mit dem Kopf durch die Wand, dribbelt sich also fest oder wird abgeblockt. Macht mich irgendwann nochmal wahnsinning.

      Nun gut, unter dem Strich steht dann trotzdem ein verdiente Pflichtsieg. Muss man ja auch mal anerkennen, ist ja keine Selbstverständlichkeit, wie man zuletzt gegen Freiburg gesehen hat. Der Anschluss ans Tabellenmittelfeld ist damit zunächst mal wieder hergestellt, das ist schon enorm wichtig.
      Danke für die Zusammenfassung, ich konnte leider nicht beim Spiel sein. Habe mir die Szenen auf sporttotal angeschaut. Wahnsinn, was für Dinger da liegengelassen wurden. Vor allem, weil es so richtig klägliche Abschlüsse waren, also kein Pfosten, Latte oder Glanzparade. Aber man sieht einfach, es fehlt uns Torgefahr. Zwar waren es diesmal viele Chancen, aber wenn nicht gegen Sandhausen gegen wen soll man dann noch überlegen sein? Nun gut, Hauptsache wichtige 3 Punkte eingefahren und punktemäßig sind wir jetzt wieder mittendrin. Jetzt kommen aber auch schwere Spiele, insofern war das überlebensnotwendig.

      Freut mich, dass Sauerborn langsam ankommt, ein sympathischer Typ mit unglaublichem Einsatz. Man hat den Eindruck, er wird stärker im Ballbehaupten und -verteilen, das sieht mittlerweile nicht mehr so holprig aus wie zum Start. Wenn jetzt noch Zukic und Kuengienda zulegen, ist das eine ordentliche Offensive. Küley kann ich immer noch nicht bewerten, hat gute Ansätze, mal abwarten. Es fehlt der Typ Golinski, der mit Zug zum Tor antreibt und auch selbst mal abschließt. Vielleicht kann Sessa da bald wieder anschließen.
    • Sauerborn ist mittlerweile schon fast unverzichtbar. War schon sehr auffällig, wie nach seiner Auswechslung das Offensivspiel zum Erliegen kam, weil vorne keine Anspielstation mehr da war. Bleibe auch dabei, dass uns das noch böse auf die Füße fallen kann, hier keinen adäquaten Ersatzmann verpflichtet zu haben. Wenn er mal länger raus sein sollte, stehen wir ganz dumm da.
      Bei Küley sieht man, dass er auf jeden Fall gut mit dem Ball umgehen kann. Das ist schon mal erfreulich, weil er auch mal einen Gegner im Dribbling stehen lassen kann. Die nötige Übersicht fehlt manchmal noch, kommt hoffentlich mit der Spielpraxis. Dringend arbeiten muss er an seiner Athletik. Als der Handschuh, der er nunmal ist, prallt er andernfalls in 90% seiner Zweikämpfe einfach von den Oberliga-Abwehrkanten ab. Und im Abschluss soll er das läppische Geschnippel, Geschlenze und Geschiebe sein lassen! Wir sind hier nicht bei Barcelona, sondern in der Fünften Liga. Da darf man den Ball freistehend aus 10 Metern auch einfach mal humorlos reinnageln, ohne höheren ästhetischen Ansprüchen genügen zu müssen...

      Bin sehr gespannt auf Pforzheim. Die sind derzeit on fire, da kann sich die Mannschaft richtig beweisen.
    • neunzehn05 schrieb:

      Bin sehr gespannt auf Pforzheim. Die sind derzeit on fire, da kann sich die Mannschaft richtig beweisen.
      Denke dass uns das sehr gelegen kommt. Pforzheim geht sicher mit der Einstellung ins Spiel, das Ding auf jedenfall gewinnen zu wollen. Da werden wir uns schön hinten reinstellen und auf Konter lauern können. Die Räume werden auch deutlich größer sein als gegen Sandhausen, Freiburg und Co. Gegen eine spielfreudige Mannschaft wie Pforzheim traue ich unserem Team deutlich mehr zu als gegen die Maurer der Liga.
    • peterenis schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      Bin sehr gespannt auf Pforzheim. Die sind derzeit on fire, da kann sich die Mannschaft richtig beweisen.
      Denke dass uns das sehr gelegen kommt. Pforzheim geht sicher mit der Einstellung ins Spiel, das Ding auf jedenfall gewinnen zu wollen. Da werden wir uns schön hinten reinstellen und auf Konter lauern können. Die Räume werden auch deutlich größer sein als gegen Sandhausen, Freiburg und Co. Gegen eine spielfreudige Mannschaft wie Pforzheim traue ich unserem Team deutlich mehr zu als gegen die Maurer der Liga.
      Freu dich nicht zu früh. Ich erwarte ehr eine Defensive und abwartende pforzheimer Mannschaft. Zudem sind die Platzverhältnisse nicht gut.
      Damit es Jeder weiß Pforzheim bleibt Blau Weiss
    • Wenn man mal das (offensichtlich untypische) Rielasingen-Schützenfest rausrechnet steht Pforzheim bei 10:6 Toren aus 11 Spielen. Das spricht schon für ziemlichen Minimalistenfußball. Und eine sehr defensivstarke, kompakte Truppe. Sie haben nur in 3/12 Spielen mehr als ein Tor erzielt, aber eben auch in 7/12 Spielen zu Null gespielt. Ich lege mich fest: Geraten wir in Rückstand, war es das. Mit einem 0:0 oder 1:1 könnte ich Stand jetzt ohne den Spielverlauf zu kennen sehr gut leben.

    • neunzehn05 schrieb:

      Wenn man mal das (offensichtlich untypische) Rielasingen-Schützenfest rausrechnet steht Pforzheim bei 10:6 Toren aus 11 Spielen. Das spricht schon für ziemlichen Minimalistenfußball. Und eine sehr defensivstarke, kompakte Truppe. Sie haben nur in 3/12 Spielen mehr als ein Tor erzielt, aber eben auch in 7/12 Spielen zu Null gespielt. Ich lege mich fest: Geraten wir in Rückstand, war es das. Mit einem 0:0 oder 1:1 könnte ich Stand jetzt ohne den Spielverlauf zu kennen sehr gut leben.
      Es wird eine ganz enge Kiste.
      Damit es Jeder weiß Pforzheim bleibt Blau Weiss
    • Rochus-Rex schrieb:

      peterenis schrieb:

      neunzehn05 schrieb:

      Bin sehr gespannt auf Pforzheim. Die sind derzeit on fire, da kann sich die Mannschaft richtig beweisen.
      Denke dass uns das sehr gelegen kommt. Pforzheim geht sicher mit der Einstellung ins Spiel, das Ding auf jedenfall gewinnen zu wollen. Da werden wir uns schön hinten reinstellen und auf Konter lauern können. Die Räume werden auch deutlich größer sein als gegen Sandhausen, Freiburg und Co. Gegen eine spielfreudige Mannschaft wie Pforzheim traue ich unserem Team deutlich mehr zu als gegen die Maurer der Liga.
      [...] Zudem sind die Platzverhältnisse nicht gut.
      Waren sie das jemals :lachen: ?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher