[OL BaWü] 17. Spieltag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [OL BaWü] 17. Spieltag

      Freitag, 22.11.2019, 19:00
      FC Nöttingen - SSV Reutlingen

      Samstag, 23.11.2019, 14:00
      TSV Ilshofen - FC 08 Villingen
      SGV Freiberg - VfB Stuttgart II
      SF Dorfmerkingen - SV Linx
      Stuttgarter Kickers - Neckarsulmer SU
      1. CfR Pforzheim - FV Ravensburg
      SV Sandhausen II - Freiburger FC
      FSV 08 Bissingen - Göppinger SV
      SV Oberachern - FC Rielasingen-Arlen (15:00)
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • delta27 schrieb:

      Hab schon seit langem keinen Heimsieg mehr gesehen, war aber auch zuletzt verhindert und habe somit das Spektakel verpasst. Von mir aus dürfen heute so viele Tore fallen, wie man will, so lange es eine ungerade Anzahl zu unseren Gunsten ist! ;)

      3:1 - hat alles geklappt. Da kann einer ja zufrieden nach Hause gehen. ;)


      Freitag, 22.11.2019, 19:00
      FC Nöttingen - SSV Reutlingen 3:1 (2:0)
      1:0 Eray Gür (11.)
      2:0 Mario Bilger (20.)
      2:1 Onesi Kuengienda (54.)
      3:1 Timo Brenner (70./FE)

      Zuschauer: 726
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Bis auf Anfang 2 HZ top ;) geil!

      Aber was war das? Großaufgebot, es haben sich anscheinden Karlsruher und VFBler zum Prügeln in Nöttingen getroffen.
      Jedenfalls überall Polizei, der SHuttlebus der Reutlinger Fans wurde von 2 Mannschaftswägen und 2 Motorrädern begleitet.
      Das war echt krass. Am Bahnhof in Wilferdingen waren heut morgen Scheiben und Lichter eingetreten, überall lag Müll Bier und
      das Plastik der Lampen. Und der ganze Bhf und drum rum mit ksc zeugs besprayt. Das war echt krass
    • Die Truppe ist auswärts einfach eine Klasse schlechter als zu Hause. Warum auch immer. I.d.R. fängt es ja schon damit an, dass die Anfangsphase dermaßen verpennt wird, dass das Spiel bis zur HZ fast entschieden ist. So gut sind wir halt bei weitem nicht, dass wir auswärts ständig Rückstände umbiegen könnten.
    • So wie es aussieht hatte nicht nur der SSV eine (anfangs) schlechte Leistung gezeigt:

      GEA schrieb:

      »Das war eine sehr unglückliche Aktion für uns, weil diesem Treffer ein Handspiel eines Nöttingers vorausging«, ärgerte sich Reutlingens Trainer Maik Schütt

      GEA schrieb:

      Und der Strafstoß, der in der 70. Minute zum 3:1-Endstand durch Timo Brenner führte, war fragwürdig. »Der Nöttinger ist gestolpert«, sagte Piu.

      GEA schrieb:

      Kief hätte in Durchgang zwei auf Handelfmeter für den SSV entscheiden müssen.
      Da haben wir wohl nach zuletzt eigentlich ganz akzeptablen Schiedsrichtern wieder mal eine Niete erwischt :D
    • SV Sandhausen II - Freiburger FC 0:1

      23.11.19: Der FFC gewinnt mit großem Kampfgeist bei der Zweiten Mannschaft des SV Sandhausen

      verdient mit 0:1. .................In der 45. Minute fiel der Führungstreffer für den FFC. Ein Freistoß von
      Elias Reinhardt aus dem Mittelkreis kam auf links in den Strafraum zu Kevin Senftleber. Dieser leitete mit
      dem Kopf direkt in die Mitte weiter zu Felix Dreher, der per Kopfball traf. ........... Nach 94 Minuten war
      es dann geschafft. Mit großer Erleichterung feierten die FFC-Mannschaft sowie die 22 FFC-Fans unter

      den 90 Zuschauern den klar verdienten 0:1-Sieg des FFC. Der FFC beendet die Hinrunde mit 26 Punkten.
      Eine so gute Halbserie in der Oberliga hatte der FFC, auf das Drei-Punkte-System umgerechnet, zuletzt in
      der Hinrunde der Saison 1992/93 unter Trainer Uwe Ehret. (Spielbericht: Andreas Wirth)
      FFC-Co-Trainer Karl-Peter Schneider: "Es war das schwere Spiel, wie wir es uns vorgestellt haben auf dem kleinen Kunstrasen. Es war ein Kampfspiel. Die Jungs haben es mit Bravour erledigt. Der Sieg war hochverdient." :positiv2:
    • Die Spiele vom Samstag:

      Stuttgarter Kickers - Neckarsulmer SU 3:0 (1:0)
      Tore: 1:0 Tunjic (27.), 2:0 Moos (76.), 3:0 Gilés Sanchez (80.)
      Zuschauer: 2.285

      SGV Freiberg - VfB Stuttgart II 2:6 (0:0)
      Tore: 0:1 Klimowicz (8.), 0:2 Tomic (9.), 1:2 Zagaria (12./FE), 1:3 Tomic (24.), 1:4 Tomic (32.), 2:4 Kutlu (69.), 2:5 Sökler (78.), 2:6 Zografakis (90.)
      Zuschauer: 765
      Gelb-Rot: Celiktas (43./Freiberg)

      SF Dorfmerkingen - SV Linx 3:0 (0:0)
      Tore: 1:0 Schindele (57.), 2:0 Nietzer (66.), 3:0 Nietzer (90.)
      Zuschauer: 307

      TSV Ilshofen - FC 08 Villingen 0:1 (0:0)
      Tor: 0:1 Volkan Bak (69.)
      Zuschauer: 250

      FSV Bissingen - Göppinger SV 3:0 (0:0)
      Tore: 1:0 Hemmerich (67.), 2:0 Rienhardt (84.), 3:0 Rienhardt (90.+2)
      Zuschauer: 250
      Gelb-Rot: Cerimi (87./Göppingen)

      SV Oberachern - FC Rielasingen-Arlen 1:1 (1:1)
      Tore: 1:0 Erius (27.), 1:1 Plavci (38.)
      Zuschauer: 250

      1.CfR Pforzheim - FV Ravensburg 0:0
      Tore: Fehlanzeige
      Zuschauer: 206

      SV Sandhausen II - Freiburger FC 0:1 (0:1)
      Tor: 0:1 Felix Dreher (44.)
      Zuschauer: 90
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:



      1.CfR Pforzheim - FV Ravensburg 0:0
      Tore: Fehlanzeige
      Zuschauer: 206
      Nicht allzu gut war die Stimmung bei den CfR-Anhängern während der Partie gegen den FV Ravensburg, welche mit einem aus meiner Sicht gerechten 0:0-Unentschieden endete. Beide Mannschaften bemühten sich zwar redlich, geordnet Fußball zu spielen, doch auf diesem Platz, der mehr einer Pferderennbahn als einem ordentlichen Fußballfeld glich, war das nur sehr bedingt möglich. Die erste Halbzeit war sehr ereignisarm und beide Keeper waren weitestgehend beschäftigungslos. Etwas unterhaltsamer wurde es dann in Halbzeit zwei, in der zunächst die Pforzheimer dem Führungstreffer etwas näher waren, am Schluss aber bei zwei guten Ravensburger Chancen auch Glück hatten, nicht verloren zu haben.

      Bin mal gespannt, ob am 7.12. gegen den Freiburger FC überhaupt noch auf dem Holzhof gespielt werden kann. Da darf sich das Wetter bis dahin nicht großartig ändern.
      "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
      - Du erntest, was du säst. -"

      Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II
    • NoahS04 schrieb:

      Bis auf Anfang 2 HZ top ;) geil!

      Aber was war das? Großaufgebot, es haben sich anscheinden Karlsruher und VFBler zum Prügeln in Nöttingen getroffen.
      Jedenfalls überall Polizei, der SHuttlebus der Reutlinger Fans wurde von 2 Mannschaftswägen und 2 Motorrädern begleitet.
      Das war echt krass. Am Bahnhof in Wilferdingen waren heut morgen Scheiben und Lichter eingetreten, überall lag Müll Bier und
      das Plastik der Lampen. Und der ganze Bhf und drum rum mit ksc zeugs besprayt. Das war echt krass
      Die erste Halbzeit war das Beste, das ich seit langem bei uns gesehen habe - in der zweiten HZ fiel man z.T. in alte Muster zurück.

      Ja das Aufgebot war nicht schlecht. Ich glaube so ein Polizeiaufgebot hatten wir noch nie. Von "höchter Bedrohungslage" wurde gesprochen. Hundestaffel, Reiterstaffel, Hundertschaften, was das Herz begehrte. Bei uns in Nöttingen lief alles friedlich ab, die Gästefans haben ordentlich Bambule im Block gemacht und dürfen gerne jederzeit wieder kommen :thumbup:
      Der Delta-Besitzer
      __________________
      [Oo]\____Y____/[oO]

      Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!

      Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
      Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech:
    • peterenis schrieb:

      So wie es aussieht hatte nicht nur der SSV eine (anfangs) schlechte Leistung gezeigt:

      GEA schrieb:

      »Das war eine sehr unglückliche Aktion für uns, weil diesem Treffer ein Handspiel eines Nöttingers vorausging«, ärgerte sich Reutlingens Trainer Maik Schütt

      GEA schrieb:

      Und der Strafstoß, der in der 70. Minute zum 3:1-Endstand durch Timo Brenner führte, war fragwürdig. »Der Nöttinger ist gestolpert«, sagte Piu.

      GEA schrieb:

      Kief hätte in Durchgang zwei auf Handelfmeter für den SSV entscheiden müssen.
      Da haben wir wohl nach zuletzt eigentlich ganz akzeptablen Schiedsrichtern wieder mal eine Niete erwischt :D

      Hab mir jetzt mal den Videobericht angeschaut: Keine Ahnung, wo vor dem 1:0 ein Handspiel gewesen sein soll? Der Nöttinger Angriff beginnt in der eigenen Innenverteidigung und bis zum Torerfolg ist nicht einmal die Spur einer Hand im Spiel. Das Handspiel müsste also bereits zuvor passiert sein, kann dann aber kaum relevant für die Entstehung des Gegentors sein. Seltsam. War jemand beim Spiel und kann mich diesbezüglich aufklären?
      Sehr wohl zu sehen ist aber die katastrophale Staffelung in dieser Szene: Eiberger und Reisig stehen sich halbrechts gegenseitig auf den Füßen, wodurch der zentrale Raum vor der Abwehr nicht besetzt ist. Gür nimmt die Einladung an und bewegt sich in die Lücke, Zukic ist eigentlich dran, lässt ihn dann aber im entscheidenden Moment trotzdem unbedrängt laufen. Jäger sieht unglücklich aus, weil er eben nicht gleichzeitig seinen Gegenspieler decken und den Pass in den Rückraum verhindern kann, letzteres aber trotzdem (erfolglos) versucht und sich so selbst aus dem Spiel nimmt. Trotzdem würde ich ihm noch die geringsten Vorwürfe machen. Das ist insgesamt im Kollektiv einfach ganz, ganz schwach verteidigt, da muss man die Schuld nun wirklich nicht beim Schiri suchen.
      Beim 2:0 spielen alle auf Abseits. Außer Schiffel. Man sieht sogar, wie Jäger unmittelbar vor dem langen Ball das Signal zum Rausrücken gibt. Nuraj und Staiger befolgen dies, Schiffel nicht. So ist Bilger frei durch, das ist dann kaum noch zu reparieren. Auch hier: Großer Defensivblackout.
      Der Elfer zum 3:1 ist dann natürlich ein schlechter Witz. Der Stürmer will einzig und allein ein Foul ziehen und ist nur darauf aus, irgendwie Kontakt mit Jäger herzustellen. Bin mir nichtmal sicher, ob ihm das überhaupt gelingt, wenn dann nur minimal. Auf keinen Fall ausreichend, um auf den Punkt zu zeigen. Sauber geschunden.

      Das Kardinalproblem bleibt aber, dass man bedingt durch eine ganz schwache Defensivleistung wieder einmal auswärts mit 0:2 in Rückstand geht. Das Offensivspiel sieht ja mittlerweile wirklich über weite Strecken ganz manierlich aus, aber gerade auswärts fressen wir einfach nach wie vor viel zu viele Gegentore. Daran muss dringend gearbeitet werden.
    • neunzehn05 schrieb:

      Der Elfer zum 3:1 ist dann natürlich ein schlechter Witz. Der Stürmer will einzig und allein ein Foul ziehen und ist nur darauf aus, irgendwie Kontakt mit Jäger herzustellen. Bin mir nichtmal sicher, ob ihm das überhaupt gelingt, wenn dann nur minimal. Auf keinen Fall ausreichend, um auf den Punkt zu zeigen. Sauber geschunden.
      Hatte den Bericht bisher noch nicht gesehen und bin gerade ziemlich fassungslos. Das ist wirklich an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Dass den Stürmern so etwas nicht peinlich ist. Mit sportlichem Gedanken hat das absolut nichts mehr zu tun. Aktionen wie diese Sorgen dafür, dass der Fussball immer mehr verkommt. Ein Problem in allen Ligen. Überall wird Fairplay propagiert, überall sieht man das Gegenteil. Traurig.
    • Reutlingen hat technisch sehr gute Spieler, nur lief halt für Euch einiges nicht zusammen, während unsre Spieler - überraschenderweise mal - sämtliche Zweikämpfe gewonnen haben.
      Mimimi hier, Pienz da - Elfmeter berechtigt oder unberechtigt... Klar hat er den Elfer gewollt und bekommen. Gehört mit dazu und das machen alle so. Wenn der Schiri pfeift, ist es Strafstoss und fertig.
      Will gar nicht aufzählen, wie oft wir schon Strafstösse hätte bekommen müssen und nicht bekommen haben - manchmal hört man das Klatschen (der Berührung oder des Remplers) über das ganze Fussballfeld und der Schiri gibt keinen Elfer. Gleicht sich alles aus.
      Der Delta-Besitzer
      __________________
      [Oo]\____Y____/[oO]

      Nöttingen - wer's findet, findet's gut...!

      Wir sind die Ultras in Nöttingen! :lachen:
      Marathon... Wenn es einfach wäre, hieße es ja Fußball :frech: