Heute vor...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Fussballromantiker schrieb:

      Hullu_poro schrieb:

      dfb.de/news/detail/meisterfina…-duepiert-den-fck-215764/

      Heute vor 66 Jahren wurde Hannover 96 durch einen 4:3-Sieg über Kaiserslautern deutscher Meister.
      Damals ein großer Schock, immerhin standen 5 Lautrer im Aufgebot der Nationalmannschaft für die WM 54 in der Schweiz.
      Und keiner aus Hannover.
      Mein Feenname ist Trinkerbell
    • Neu

      Hullu_poro schrieb:

      Fussballromantiker schrieb:

      Hullu_poro schrieb:

      dfb.de/news/detail/meisterfina…-duepiert-den-fck-215764/

      Heute vor 66 Jahren wurde Hannover 96 durch einen 4:3-Sieg über Kaiserslautern deutscher Meister.
      Damals ein großer Schock, immerhin standen 5 Lautrer im Aufgebot der Nationalmannschaft für die WM 54 in der Schweiz.
      Und keiner aus Hannover.
      Ja, eine Frage, die ich mir auch schon öfter gestellt habe. Weiß jemand Gründe dafür?
    • Neu

      Fussballromantiker schrieb:

      Hullu_poro schrieb:

      Fussballromantiker schrieb:

      Hullu_poro schrieb:

      dfb.de/news/detail/meisterfina…-duepiert-den-fck-215764/

      Heute vor 66 Jahren wurde Hannover 96 durch einen 4:3-Sieg über Kaiserslautern deutscher Meister.
      Damals ein großer Schock, immerhin standen 5 Lautrer im Aufgebot der Nationalmannschaft für die WM 54 in der Schweiz.
      Und keiner aus Hannover.
      Ja, eine Frage, die ich mir auch schon öfter gestellt habe. Weiß jemand Gründe dafür?
      Noch eine Anmerkung: Das Spiel endete 5:1
    • Neu

      Sepp Herberger hatte gezielt eine Mannschaft aufgebaut, die auf die WM eingespielt und vorbereitet wurde. Da ließ er sich nicht mehr beirren. Auf Momentaufnahmen und Mediendruck gab er erst nichts.
      Hannovers Meisterschaft kam auch etwas überraschend und da hatte sich vorher auch kein Spieler wirklich herausragend aufgedrängt.
      Damals hatte es ein Bundestrainer auch schwerer sich ein Bild von Spielern zu machen. Er konnte nur per Zug zu einzelnen Spielen anreisen und beobachten und musste sich sonst auf seine Zuträger verlassen.
      Der Erfolg gab ihm recht.
    • Neu

      ... vor 19 Jahren gewinnt Bayern München die Champions League. Beim 5:4 n.E. gegen den FC Valencia hält Oliver Kahn im Elfmeterschießen drei Elfmeter.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      vor 112 Jahren wird der SC Wormatia 08 gegründet.

      1913 fusionierte man mit dem FC Teutonia Worms zum FV Wormatia. 1922 (ein paar Jahre zuvor war der FC Emden Worms dem Verein beigetreten) folgte die Fusion mit dem VFR 08 Worms (der wiederrum aus der Fusion des FC Union Worms und Viktoria Worms hervorgegangen war) zum VFR Wormatia 08.
    • Neu

      Heute vor 11 Jahren beendet der SC Freiburg die Zweitligasaison 2008/09 mit einem 4:3-Sieg über den 1. FC Kaiserlautern und steigt zum dritten Mal als Zweitligameister in die Bundesliga auf.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Neu

      Gestern *hust* vor 40 Jahren spielte Arminia gegen Arminia. Es war der vorletzte Spieltag der 2. Bundesliga Nord. Die Heimmannschaft stand schon seit Wochen als Aufsteiger fest, die andere als Absteiger. Die Heimmannschaft aus Bielefeldwar dennoch heiß wie Frittenfett und stellte mit dem 11:0-Sieg über die aus Hannover den bis heute gültigen Zweitligarekord für den höchsten Sieg auf.

      de.wikipedia.org/wiki/Fußballs…_SV_Arminia_Hannover_1980
      Mein Feenname ist Trinkerbell
    • Neu

      ...vor 15 Jahren gab es eines der epischtsten Endspiele im Europapokal. Zur Halbzeit führte der AC Mailand mit 3:0 in Istanbul gegen den FC Liverpool. Innerhalb von sechs(!) Minuten glich Liverpool in der zweiten Halbzeit zum 3:3 aus! Im Elfmeterschießen setzte sich Liverpool durch und holte die Chmapions League.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Heute vor 36 Jahren machte die BSG Chemie Leipzig den Klassenerhalt in der Oberliga erst im "Nachgang" klar, denn es war zu der im DDR-Fussball einmaligen Situation gekommen, dass dafür Entscheidungsspiele stattfinden mussten:
      Chemie konnte sich 1983 nach drei Jahren endlich wieder für die Oberliga qualifizieren, hatte aber zunächst "Anpassungsprobleme" und war mit nur 5 Punkten nach der Hinrunde eigentlich hoffnungslos abgeschlagen. Da es aber zwei weitere Vereine ebenfalls nicht so mit dem Punktesammeln hatten und den Leutzschern in der Rückrunde eine Aufholjagd gelang, war die Situation vor dem letzten Spieltag so: Der Hallesche FC stand als erster Absteiger fest, der zweite Absteiger war zwischen Chemie und dem 1.FC Union Berlin zu ermitteln - im direkten Duell am letzten Spieltag!
      In dieses ging Chemie mit dem Vorsprung von 2 Punkten und 4 Toren - doch die Leutzscher hatten irgendwie die Hosen voll und Union war deutlich besser. Eine knappe Niederlage hätte Chemie zum Klassenerhalt genügt, ein 3:0 hingegen Union, und an diesem Ergebnis schlitterten sie nur knapp vorbei. Chemie - Union 0:2 - was nun? Punkte und Tordifferenz gleich - eine Entscheidung nach mehrerzielten Toren oder direktem Vergleich war nicht vorgesehen. Also wurden kurzerhand die Entscheidungsspiele angesetzt:
      Schon am Mittwoch darauf traf man in Berlin erneut aufeinander, wieder war Union deutlich überlegen und ging in Führung, doch anders als im Punktspiel zuvor fing sich Chemie im Laufe der 2.Hz. und schlug zurück (Torschütze: Leitzke) - Endstand 1:1.
      Am Samstag, den 26.Mai 1984, dann das dritte Spiel beider Konkurrenten innerhalb einer Woche gegeneinander: Wieder ging Union in Führung, aber diesmal traf man auf deutlich stärkere Chemiker: Leitzke und Weiß drehten noch vor der Pause die Partie. Die 2.Hz. dann völlig chaotisch, mehrmals gingen die Pfiffe des Schiedsrichters im Lärm unter, auch die, mit denen er jeweils ein Tor der Kontrahenten die Anerkennung versagte. Letztlich blieb es beim 2:1 für Chemie.
      Während die Oberliga damals bei Zuschauerzahlen um die 10 Tsd. rumdümpelte (Ausnahme Dresden), kamen zu diesen drei Spielen jeweils zwischen 22 Tsd. und 25 Tsd. Zuschauer in die beiden kleinen Stadien und schufen eine explosive Atmosphäre, die anderswo in der DDR ihresgleichen suchte.
      "Wer nicht alles gibt, gibt nichts!" (Alfred Kunze)
    • Neu

      vor 13 Jahren holt der 1.FC Nürnberg mit 3:2 n.V. im Endspiel von Berlin den DFB-Pokal gegen Meister VfB Stuttgart.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • Neu

      Unvergessen auch das brutalste Foul, das ich jemals gesehen habe. Unfassbar, dass Fernando Meira für diese vorsätzliche Körperverletzung nur Gelb kassiert hat.
      "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)
    • Neu

      Waldgirmes schrieb:

      vor 13 Jahren holt der 1.FC Nürnberg mit 3:2 n.V. im Endspiel von Berlin den DFB-Pokal gegen Meister VfB Stuttgart.
      Ein großartiges Finale! Meine Wenigkeit weilte damals auch vor Ort, doch meine Duisburger Mädels, damals noch als FCR, unterlagen dem 1.FFC Frankfurt im Elfmeterschießen. Mein Highlight war dann schon vorbei, und dem Männerfinale stand ich recht neutral gegenüber. Doch dieses Finale hat nicht nur mich vom Sitz gehauen, der ganze eigentliche Sitzplatzblock stand schon Mitte der 2. Hälfte komplett. Nach und nach wanderten die Sympathien zum Glubb, und an diesem Abend war der Club ausnahmsweise mal nicht der Depp. Selten so für einen Underdog gefreut, wie an diesem Abend. Und der Treffer von Kristiansen in der Verlängerung für Nürnberg, brachte den Block komplett zum kochen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher