Neues aus Homberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 125 Jahre VfB Homberg - Der neue Traditionsverein

      Einen Grund, das Tanzbein zu schwingen, haben die Homberger angesichts des katastrophalen Starts mit nur zwei Pünktchen aus zehn Spielen eigentlich nicht.

      Trotzdem wollen die Schwarz-Gelben am Samstag, 18. Oktober, beweisen, dass sie nicht nur Blei in den Beinen haben, sondern auch eine flotte Sohle aufs Parkett legen können. Denn der VfB feiert sein 125-jähriges Bestehen und lädt zur großen Jubiläums-Party in die „Glückauf-Halle“ ein.

      „Wir lassen uns die Stimmung nicht verderben“, bleibt Thomas Bungart gelassen. Der Präsident des VfB hat auch allen Grund dazu, schließlich haben sich die Linksrheinischen in den letzten Jahren nicht nur in einer der höchsten Amateurklassen etabliert, sondern der gesamte Verein hat sich zu einem bekannten Aushängeschild der Stadt entwickelt, hat Hamborn 07 längst den Rang abgelaufen und ist nach dem MSV die zweite Kraft Duisburgs.

      weiterlesen
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • VfB Homberg - Graf: "Günter und ich müssen uns hinterfragen"

      Im Kellerduell in Sonsbeck legte der VfB eine weitere Bruchlandung hin und geht mit einem schier aussichtslosen Rückstand zum rettenden Ufer in die Winterpause.

      Klar, dass nach nur neun Pünktchen aus 17 Spielen jetzt auch die T-Frage, die der etwas andere Verein eigentlich nicht stellt, aufkeimt. „Dazu sage ich nichts, ich muss erst einmal die Eindrücke aus der sehr emotionalen zweiten Halbzeit verarbeiten“, wollte sich Manager Wolfgang Graf beim Thema einer möglichen Entlassung Günter Abels nicht die Zunge verbrennen: „Ich kann nur sagen, dass mir Vieles in vielerlei Hinsicht nicht gefallen hat.“ Es ging los mit der Verletzung Martin Hauffes. Der Keeper zog sich bei einem Zusammenprall eine tiefe Platzwunde im Gesicht zu und musste ins Krankenhaus. „Danach war ein Bruch in unserem Spiel“, betonte Graf. „Außerdem hat sich die Spielleitung in der Halbzeitpause komplett verändert. Den Vorwurf, dass wir darauf nicht reagieren, mache ich meiner Mannschaft.“

      weiterlesen
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • VfB Homberg - Der erste Neue für die Aufholjagd

      Der VfB Homberg hat den ersten Winterneuzugang unter Dach und Fach gebracht. Der zuletzt vereinslose Sebastian Schweers wechselt an den Rheindeich. "Wir haben jemanden gesucht, der uns weiterbringt und bereits eine gewisse Erfahrung mit sich bringt", freut sich Hombergs Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Graf. "Wir wissen, wie schwierig es ist, im Winter Verstärkungen zu finden. Anfang November haben wir uns das erste Mal getroffen. Schön, dass es jetzt endlich geklappt hat."

      weiterlesen
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • VfB Homberg - Zwei Spieler sind weg

      Die Verträge mit Mittelfeldspieler Hakan Dönmez und Stürmer Daniele Kowalski sind beim VfB Homberg im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst worden...

      Quelle
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Speldorfer ()

    • In der RP betont Abel das er einen Vertrag bis 2016 hat.

      "Ich respektiere das", kommentierte Abel den Vorstandsbeschluss, wobei er aber im selben Atemzug betonte: "Ich habe noch einen Vertrag bis 2016 - und den gedenke ich zu erfüllen." Das heißt: Der VfB wird sich mit seinem derzeitigen Coach einigen müssen, um nicht zwei Übungsleiter parallel entlohnen zu müssen. Für Thomas Bungart keine Frage, über die er sich den Kopf zerbrechen will: "Da muss man sich zusammensetzen, das darf von unserer Seite kein Problem darstellen." Abel sähe es natürlich gern, wenn sich die Sache durch Eingriff von dritter Seite in Wohlgefallen auflösen würde: "Es wäre für alle am besten, wenn ein Verein an mich herantritt und für die nächste Saison verpflichtet."

      fupa.net/berichte/im-sommer-janen-folgt-auf-abel-265128.html


      Stefan Janßen sollte eine vernünftige Aufbauarbeit am Rheindeich hinbekommen. Da bin ich guter Dinge.
    • Personalien 2016/17

      Die sportliche Leitung des VfB Homberg arbeitet längst mit Hochdruck am Kader für die Saison 2016/2017. Nach den Vertragsverlängerungen mit Trainer Stefan Janßen und Co-Trainer Peter Cernuta haben auch die Spieler Sunay Acar, Julian Dusy, Philipp Gutkowski, Marcel Kalski, Thorsten Kogel, Stefan Schindler und Dennis Wibbe ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben.

      vfb-homberg-fussball.de/?m=news_gross&zeige=992
    • Speldorfer schrieb:

      Der VfB Homberg und Stefan Janßen verlängern die Zusammenarbeit: Unabhängig von der Ligazugehörigkeit wird Janßen auch in der kommenden Saison 2016/2017 die Cheftrainer-Position beim VfB Homberg bekleiden.

      fupa.net/berichte/stefan-janss…m-rheindeich--404726.html
      Der Herr Cheftrainer trifft in Homberg auf beste Voraussetzungen und ein gutes Umfeld. Zudem kann er auf einen Kader setzen, der sicherlich zu den stärksten dieser Landesliga-Gruppe zu zählen sein dürfte. Auch wenn der Fußball immer Unwägbarkeiten mit sich bringt, wäre eine Endplatzierung unter dem Relegationsplatz 2 wohl eher als Enttäuschung anzusehen.
    • Der VfB Homberg steht nach einem 4:3-Krimi gegen den FSV Duisburg als Meister der Landesliga Niederrhein Gruppe 2 fest und steht als Aufsteiger in die OL Niederrhein fest!


      Herzlichen Glückwunsch!

      :laola3: :laola2:
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()

    • VfB Homberg - Die Landkarten werden wieder eingepackt


      Der VfB Homberg ist zurück in der Oberliga. Nach einer "Wahnsinnskonstellation" zeigt sich Sportdirektor Frank Hildebrand "überglücklich". Die Mannschaft soll zusammenbleiben. "Sehr ordentlich" habe man die ganze Nacht nach dem 4:3-Sieg über den FSV Duisburg durchgefeiert, berichtet Hildebrand. "Wir haben bewusst keine Party geplant, denn das hätte ja Unglück bringen können."

      reviersport.de/332241---vfb-ho…en-wieder-eingepackt.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der Spielplan ist da!

      Oberliga-Aufsteiger VfB Homberg wird mit einer Heimbegegnung in die Spielzeit 2016/17 starten. Am 14. August gastiert der SC Düsseldorf-West im PCC-Stadion. Bereits am darauffolgenden Mittwoch geht's mit der Auswärtspartie in Hilden weiter. Die Englische Woche endet am 21. August mit dem Heimspiel gegen den VfR Krefeld-Fischeln.

      Quelle

      Der VfB Spielplan bis zur Winterpause:

      1. So., 14.08.16 15:00 (H) SC Düsseldorf-West
      2. Mi., 17.08.16 19:30 (A) VfB 03 Hilden lden
      3. So., 21.08.16 15:00 (H) VfR Krefeld-Fischeln
      4. So., 28.08.16 15:00 (A) Schwarz-Weiß Essen
      5. So., 04.09.16 15:00 (H) SpVg Schonnebeck
      6. So., 11.09.16 15:00 (A) SC Kapellen-Erft
      7. So., 18.09.16 15:00 (H) Cronenberger SC
      8. So., 25.09.16 15:00 (A) Ratingen 04/19
      9. So., 02.10.16 15:00 (H) KFC Uerdingen 05
      10. So., 09.10.16 15:00 (A) TuRU Düsseldorf
      11. So., 16.10.16 15:00 (A) SSVg Velbert
      12. So., 23.10.16 15:00 (H) SV Hönnepel-Niedermörmter
      13. So., 30.10.16 15:00 (A) FC Kray
      14. So., 06.11.16 14:30 (H) Sportfreunde Baumberg
      15. So., 13.11.16 14:30 (A) 1. FC Bocholt
      16. So., 27.11.16 14:30 (H) TV Jahn Hiesfeld
      17. So., 04.12.16 14:15 (A) TSV Meerbusch
      18. So., 11.12.16 14:15 (A) SC Düsseldorf-West
      19. So., 18.12.16 14:15 (H) VfB 03 Hilden
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Wenn der VfB Homberg am 14. August gegen Düsseldorf-West in die Fußball-Oberliga Niederrhein startet, kehren für die Linksrheinischen wieder in ihr gewohntes Arbeitsgebiet zurück.

      Rückblick: Am 7. Juni 2015 verabschiedete sich der VfB nach einer desolaten Spielzeit als Tabellenletzter aus der Fünftklassigkeit. Der VfB hatte seinen Status der äußerst unbequemen Kampfmannschaft eingebüßt und 22 Pleiten in 34 Spielen kassiert. 20 Punkte fehlten am Ende zum rettenden Ufer.

      reviersport.de/335227---vfb-ho…ang-aus-regionalliga.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!