Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der BVB wird wohl doch noch in diesem Winter auf dem Transfermarkt tätig. Nach Informationen dieser Redaktion soll Manuel Akanji kommen.

      Borussia Dortmund steht kurz vor der Verpflichtung des Schweizer Innenverteidigers Manuel Akanji. Zunächst berichtete der Kicker, dass sich die Verhandlungen auf der Zielgerade befänden - und auch nach den Informationen dieser Redaktion haben sich der 22-Jährige und der BVB bereits geeinigt. Nur mit seinem Verein, dem Schweizer Erstligisten FC Basel, sind noch letzte Details zu klären. Im Raum steht eine Ablöse von rund 20 Millionen Euro.

      reviersport.de/365114---bvb-in…eiz-vor-unterschrift.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Abwehrspieler Manuel Akanji kommt vom FC Basel. (Quelle: Kicker)
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • RW1907Essen schrieb:

      Nachdem er drei Tage lang fehlte, trainiert Aubameyang wieder beim BVB. Neue Spekulationen über einen Wechsel nach China für 72 Millionen Euro.

      Gibt mehr die Gerüchte das sich Aubameyang mit dem ganzen Theater :crazy: das er abzieht nach England streiken will.
      Fc Arsenal verliert Alexis Sanchez und will ihn wohl noch im Winter als Ersatz.

      kicker.de/news/fussball/bundes…-nach-london-bringen.html
    • Pierre-Emerick Aubameyangs Vater verhandelt mit dem FC Arsenal. Der BVB soll Michy Batshuayi vom FC Chelsea im Visier haben.

      Pierre-Emerick Aubameyang möchte einen Wechsel zum FC Arsenal offenbar mit aller Macht erzwingen. Nach einem Bericht der Bild weilt der Vater des Topstars von Borussia Dortmund zu Gesprächen in London. Pierre Aubameyang berät seinen Sohn auch. Arsenal möchte mit einer Aubameyang-Verpflichtung offenbar den Abgang von Alexis Sanchez kompensieren, der wiederum vor einem Wechsel zu Manchester United steht.

      reviersport.de/365261---bvb-mo…er-aubameyang-ersatz.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Es scheint, mal wieder ernst zu werden.
      Pierre-Emerick Aubameyang ist nicht mit nach Berlin geflogen.
      Am besten jetzt einfach verkaufen, sonst hört das ganze Theater nie auf...
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Neben Batshuayi sollen auch Giroud von Arsenal und Smolov von Krasnodar im Gespräch sein. Giroud hatte mit Dortmund schon im Sommer Gespräche geführt.
      "Die großen Trainer haben schließlich alle gesoffen: Weisweiler, Happel, Zebec.
      Und ich gehöre ja auch zu den Großen." (Udo Lattek)
    • AdlerUli schrieb:

      Am besten jetzt einfach verkaufen, sonst hört das ganze Theater nie auf...

      Sehe ich anders. So erst recht nicht!
      Wenn die arroganten Spieler von heute glauben sie könnten ihren Vereinen auf der Nase rumtanzen, versauern sie halt auf der Bank. Der hat noch 3 Jahre Vertrag. Dortmund ist kein bißchen unter Druck weil er im Sommer ablösefrei wäre o.ä. - für das lächerliche Theater gehört er abgestraft, aber sicher nicht belohnt mit einem Wechsel nach England!
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • sehe ich auch so. Ab auf die Tribüne. Es wird Zeit, dass sich die Vereine mal durchsetzen und Spieler sich an Verträge halten.

      Fußball macht immer weniger Spaß. Verträge sagen nichts mehr aus. Bei einem Tor jubeln kannste erst eine Minute später. Könnte ja der Videobeweis kommen... es wird immer teurer und die Anstoßzeiten immer schlimmer. Für mich ist das nichts mehr.
      Wer Fan war, war nie Fan
    • Dionysus schrieb:

      AdlerUli schrieb:

      Am besten jetzt einfach verkaufen, sonst hört das ganze Theater nie auf...
      Sehe ich anders. So erst recht nicht!
      Wenn die arroganten Spieler von heute glauben sie könnten ihren Vereinen auf der Nase rumtanzen, versauern sie halt auf der Bank. Der hat noch 3 Jahre Vertrag. Dortmund ist kein bißchen unter Druck weil er im Sommer ablösefrei wäre o.ä. - für das lächerliche Theater gehört er abgestraft, aber sicher nicht belohnt mit einem Wechsel nach England!
      Aber der BVB bräuchte schon jemand der die Tore schießt. :keineahnung2:
      Ohne Auba sieht des meistens düster aus...
      Wenn man Ihn auf die Tribüne setzt hat man auch nichts davon, außer das keiner mehr Tore schießt.

      Klar kann man dann sagen, wir sind so geil und können Auba auf die Tribüne setzten,
      aber Sportlich ein Riesen Rückschlag für den BVB, zumindest solange man keinen Ersatz hat.
      Verkaufen, für das Geld einen anderen holen und fertig. & Giroud z.B. wäre doch Super für den BVB :ja2:
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Nach Dembele wäre das mit Aubameyang aber nun schon der zweite Spieler, der sich aus seinem Vertrag streikt. Wenn das wieder durchgeht, ist das ja auch ein Signal für andere Spieler, die in Dortmund Verträge unterschreiben und wissen, dass sie eigentlich machen können was sie wollen. Ich sehe es daher wie Dionysus und Hafenstraßenbraut. In der Liga schaffen sie es sowieso unter die Top 4 und mit Stürmer käme man vielleicht in der Europa League eine Runde weiter als ohne (Spekulation). Aber das ist nicht so wichtig wie jetzt mal eine klare Grenze zu ziehen!
      Solche Geschichten schreibt nur der Fußball.
    • Der FC Arsenal hat nach Informationen des "Kicker" ein erstes Angebot für Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund abgegeben.

      Premier-League-Klub Arsenal bietet offenbar knapp über 50 Millionen Euro. Es ist aber wenig wahrscheinlich, dass der BVB dieses Angebot akzeptiert.

      reviersport.de/365348---bvb-ar…-fuer-aubameyang-vor.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Marco Reus steht vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining bei Borussia Dortmund. Dies wurde am Dienstag nach einer Kontrolluntersuchung in Straubing bekannt. Demnach hat der 28-Jährige seine Kreuzbandverletzung am rechten Knie komplett auskuriert und kann von nächsten Montag an wieder voll trainieren. Seit Jahresbeginn ist Reus zwar schon wieder ins Training eingestiegen, bestritt dabei aber noch keine Zweikämpfe.

      Mal sehen ob es für den großen Pechvogel noch zu einem großen Turnier (mit dem DFB-Team) reicht.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Dionysus schrieb:


      Mal sehen ob es für den großen Pechvogel noch zu einem großen Turnier (mit dem DFB-Team) reicht.
      Ja Wahnsinn. Wirklich extrem sein Pech.
      Muss natürlich erstmal wieder richtig rein kommen,
      dann zu seiner Form finden, zu alten stärke, dann könnte es was werden.
      Allerdings ist nicht mehr so viel Zeit es ins Team zu packen.

      Aber sollte er Fit sein und seine Form finden,
      denke ich ist er bei der WM dabei, mit seiner Geschichte und Vergangenheit. Gerade deswegen!
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Neven Subotic steht beim BVB vor dem Abschied. Am Donnerstag wird er in Frankreich zum Medizincheck erwartet.

      Am Mittwochvormittag trainierte Neven Subotic noch mit den übrigen Profis von Borussia Dortmund auf dem Klubgelände in Brackel, am Abend wurde der Innenverteidiger dann am Düsseldorfer Flughafen gesehen. Subotic bestieg ein Flugzeug, das ihn nach Lyon brachte. Ganz in der Nähe wird der 29-Jährige nach Informationen dieser Redaktion am Donnerstagvormittag zum Medizincheck erwartet: beim französischen Erstligisten AS Saint-Étienne. Sollte der Serbe diesen bestehen, erhält er einen Vertrag bis 2020.

      reviersport.de/365516---bvb-pr…echsel-saint-etienne.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Im Wechselpoker um BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang gibt es offenbar noch reichlich Klärungsbedarf. Ein zweites Angebot des FC Arsenal London wurde abgelehnt.

      Sechs Tage bleiben Borussia Dortmund und dem Londoner Fußball-Erstligisten noch, um im Fall Aubameyang auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Dann nämlich schließt das zweite Transferfenster der laufenden Saison.

      Die Verhandlungen über einen Transfer des 28-jährigen Stürmers auf die Insel gestalten sich zäh. Wie der "Kicker" in seiner Donnerstagsausgabe berichtet, hat der BVB das zweite Angebot der "Gunners" für den amtierenden Bundesliga-Torschützenkönig abgelehnt. Denn auch diese Offerte lag nach Informationen des Magazins weit unter dem Betrag in Höhe von 70 Millionen Euro, den der westfälische Bundesligist für seinen erfolgreichsten Angreifer fordert. Das Eröffnungsangebot für den Nationalspieler Gabuns soll bei 50 Millionen Euro gelegen haben, 45 Millionen Euro als Fixsumme, fünf Millionen Euro als Bonuszahlungen.

      reviersport.de/365524---medien…t-fuer-aubameyang-ab.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Angeblich scheint sein Wechsel zu Arsenal besiegelt - für 63 bis 65 Mio. Euro. :crazy:

      Jetzt mal unabhängig davon das Aubameyang Theater macht und mittlerweile nur noch lustlos kickt. Wie kann man einen der besten Stürmer Europas für 60 oder 70 Mio Euro "verscherbeln"?! Bei den heutigen Ablösesummen muss man das ja so nennen. Da wird quasi jede Witzfigur für 100 Mio oder mehr verkauft. Entweder es wird bezahlt oder tschüss. Da ist nichts mit verhandeln! Und nochmal: Dortmund ist kein bißchen unter Druck. Der hat noch drei Jahre Vertrag (eigentlich ein dickes Pfund bei Ablösesummen) und kann sich seine Sportler-Karriere gerne kaputt streiken, aber verkaufen müssen sie ihn nicht.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Marc Bartra kehrt offenbar vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurück in seine spanische Heimat zu Betis Sevilla.

      Übereinstimmenden Berichten spanischer Medien zufolge wechselt der Innenverteidiger nach eineinhalb Jahren beim DFB-Pokalsieger mit sofortiger Wirkung bis zum Saisonende auf Leihbasis zu den Andalusiern, die anschließend eine Kaufoption auf den 27-Jährigen besitzen sollen. Das deckt sich mit den Informationen unserer Redaktion.

      reviersport.de/365722---medien…hbasis-betis-sevilla.html
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Jetzt verlassen aber viele das Sinkende Schiff...

      Gerade auf Sky gehört,
      Yarmolenko fällt mehrere Wochen aus.
      Hat wohl eine Sehnenverletzung am Fuß.

      Kommt viel zusammen für den BVB im Moment.
      „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“
    • Benutzer online 2

      2 Besucher