SV Straelen - News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist ein dickes Ding! Der Torwart des SV Straelen wechselt in die 2. Bundesliga.

      Während der SV Straelen aus der Regionalliga West in die Oberliga Niederrhein abgestiegen ist, erlebte David Buchholz seinen persönlichen Aufstieg. Für den Straelener Torwart geht es statt in der fünften Liga in Zukunft in der 2. Bundesliga weiter.

      Der 34-jährige gebürtige Essener wechselt zum VfL Osnabrück und soll beim Zweitliga-Aufsteiger die Rolle des dritten Torwarts erfüllen. "Wir haben einen dritten Torhüter gesucht, der uns mit seiner Erfahrung unterstützt und die Anforderungen auf dieser Position gemeinsam mit Nils Körber und Philipp Kühn erfüllt", sagt VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes. "Gleichzeitig haben wir den Vertrag mit Laurenz Beckemeyer verlängert, um vor allem im Trainingsbetrieb dauerhaft flexibel in der Gestaltung der Inhalte und Trainingsformen zu sein."

      reviersport.de/artikel/torwart…selt-in-die-2-bundesliga/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • SV Straelen rüstet auf für den Titelkampf
      Oberligist präsentiert hochkarätige Verstärkungen für die Offensive. Bis zu neun Trainingseinheiten wöchentlich.

      fupa.net/berichte/sv-straelen-…n-titelkampf-2420685.html

      Also von wegen Straelen backt kleinere Brötchen. :pfeifen:
      u.a. Marvin Ellmann vom ETB, Torjäger Fatmir Ferati zuletzt beim FC Kray (29 Treffer in 30 Meisterschaftsspielen) davor ähnlich erfolgreich bei Westfalia Herne. Aleksandar Pranjes vom Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck und Ryo Terada der seinem Bruder Shun nach Straelen folgen könnte.
      "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)
    • Der SV Straelen hat seinen Kader für die kommende Oberliga-Saison beisammen. Auf sein bisheriges Innenverteidiger-Duo muss der Klub fortan allerdings verzichten.

      Patrick Ellguth und Adli Lachheb werden der Römerstraße den Rücken kehren.

      Ellguth (29) absolvierte in der Regionalliga-Abstiegssaison des SVS 33 (drei Tore) Spiele für die Grün-Gelben. Insgesamt kann der ehemalige Uerdinger auf 115 Begegnungen in der Regionalliga zurückblicken. Lachheb (32) stand 26 Mal (ein Tor) auf dem Platz. Der Tunesier kann neben 86 Partien in der Regionalliga auch auf 72 Einsätze in der 2. Bundesliga verweisen. Beide werden neue Herausforderungen suchen.

      reviersport.de/artikel/sv-stra…on-innenverteidiger-paar/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Der SV Straelen baut nach dem Abstieg aus der Regionalliga weiter an seinem Kader für die kommende Saison in der Oberliga Niederrhein.

      Nun ist der Verein des Bauunternehmers Hermann Tecklenburg auf der Suche nach Verstärkungen beim Rekordmeister FC Bayern München fündig geworden. Aus der Jugend des Klubs wechselt Ronald Lombaya zum Verein von der niederländischen Grenze. Das berichtet die Rheinische Post. Für den 18-Jährigen ist der SVS die erste Station im Herrenbereich. Vor seiner Zeit beim FC Bayern München hatte er in der Jugend des FC Augsburg gespielt. Der Deutsch-Kongolese unterschreibt in Straelen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

      reviersport.de/artikel/straele…rstaerkung-vom-fc-bayern/
      Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher