Alemannia Jugend

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • U19: Dritter Platz in Kerkrade

      Die U19-Junioren der Alemannia sind für den Start in die neue Bundesliga-Saison am kommenden Samstag in Bielefeld gerüstet. Beim hochrangig besetzten Nachwuchsturnier in Kerkrade belegte die Truppe des neuen Coachs Markus Högner einen beachtlichen dritten Platz.



      Bereits am Freitagabend behielten die Tivoli-Kicker im Nachbarschaftsduell gegen Gastgeber Roda Kerkrade durch ein Tor von Marco Quotschalla mit 1:0 die Oberhand. Am Samstag folgten ein torloses Remis gegen den Nachwuchs des belgischen Erstligisten Lierse SK sowie eine knappe 1:2-Niederlage gegen Hertha BSC Berlin. Marco Höger gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Schwarz-Gelben.



      Im Duell der Gruppenzweiten setzten sich die jungen Alemannen dann am Sonntagmittag mit 1:0 (Torschütze: Patrick Schnier) gegen Sparta Rotterdam durch und sicherten sich somit verdient Platz 3 im Gesamtklassement.



      Die Platzierungsspiele im Überblick:

      Platz 7/8: Lierse SK – VV Venlo 3:0
      Platz 5/6: 1. FC Kaiserslautern - Roda JC 2:2
      (Kaiserslautern siegt nach 11m-Schießen)
      Platz 3/4: Alemannia Aachen - Sparta Rotterdam 1:0
      Platz 1/2: Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC Berlin 4:0


      alemannia-aachen.de
    • A-Junioren: 2:2 zum Bundesligastart

      U19 startet mit einem Unentschieden in die Bundesliga Saison

      „Wenn man uns vorher ein Unentschieden prophezeit hätte, wären wir mehr als zufrieden gewesen. Nach dem Spielverlauf sind nun alle ein wenig unglücklich über den einen Punkt“, so Trainer Markus Högner. Der Tivoli Nachwuchs führte bereits 2:0 und musste sich am Ende mit einem 2:2 begnügen.

      Die Arminen begannen furios und die Alemannen konnten sich bei Keeper Tim Krumpen bedanken, der einige Bielefelder Großchancen vereitelte. Danach gewannen die Aachener mehr und mehr die Oberhand über die Partie und der starke Nico Schmied markierte den Führungstreffer.

      Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeitpause. Mit viel Elan kamen die Aachener aus der Kabine und bestimmten die Partie. Manuel Junglas besorgte mit einer schönen Einzelleistung die 2:0 Führung. Der Tivoli Nachwuchs besaß weitere Konterchancen. „Hier hätten wir die Partie entscheiden müssen", so Högner.

      Mit einem herrlichen Volleyschuss gelang Bielefeld der Anschlusstreffer. 5 Minuten später fälschte Junglas unglücklich einen Freistoß ins eigene Netz. Die Partie war wieder offen. In dieser Phase des Spiels hatte Bielefeld weitere hochkarätige Chancen, aber auch diese vereitelte der überragende Tim Krumpen. „Alles in allem ein gerechtes Unentschieden“, waren sich die beiden Trainer, Markus Högner sowie sein Kollege Christian Böers einig.

      Am Sonntag trifft der Alemannia Nachwuchs auf den starken Aufsteiger MSV Duisburg.

      alemannia-aachen.de
    • U19 gewinnt 1.Heimspiel

      U19 gewinnt 1.Heimspiel



      Die U19 von Alemannia Aachen siegt gegen den Mitaufsteiger MSV Duisburg mit 4:1. Der Gast aus Duisburg präsentierte sich von Anfang an als der erwartet starke Gegner. Hatte man doch in der Vorwoche den 1.FC Köln mit 4:1 geschlagen.

      Duisburg setze die Aachener von Anfang an unter Druck. Mit zunehmender Spielzeit konnte sich der Tivoli-Nachwuchs von diesem Druck befreien. Patrick Schnier gelang unter Mithilfe der Duisburger nach 34 Minuten das 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.



      Nach der Halbzeit gelang Manuel Junglas mit einem schönen Kopfballtor, nach toller Vorarbeit von Christoph Lambertz, das 2:0. Die Freude währte nur eine Minute. Caner Schmidt verkürzte mit einem fulminanten Treffer aus 25 Metern zum 1:2. Die Partie schien wieder offen.

      Aber 8 Minuten später gelang Andreas Korte das Vorentscheidende 3:1. Aachen ließ keine weitere Chance zu. Tolga Yildizhan nahm einen schönen Pass von Marco Höger auf, und markierte mit dem Schlusspfiff das 4:1.

      „Wir dürfen uns nach diesem Sieg nicht ausruhen, denn unsere Konzentration gilt dem nächsten Gegner VfL Bochum“, so Markus Högner, der Trainer der U19.

      alemannia-aachen.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tivolifan2004 ()

    • Weiter so Jungs!



      Was war das für ein Wochenende für die Alemannia! Nicht nur die Profis, sondern auch alle anderen Leistungsmannschaften von der U23 bis zur U15 konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten. Die Amateure schlugen den VfB Speldorf mit 2:0, die U19 gewann gegen den MSV Duisburg mit 4:1, die U17 schlug Arminia Bielefeld 2:1 und die Jungs um Coach Ben Manga gewannen sensationell in Schalke mit 4:1. So kann es weiter gehen.

      Die U19 trifft Sonntag, den 3. September um 11 Uhr auswärts auf den VfL Bochum. Gespielt wird in deren Jugend- und Leistungszentrum. Bochum ist mit zwei Siegen optimal in die Saison gestartet, letzte Woche wurde der 1. FC Köln mit 3:0 Toren besiegt. Trainer Markus Högner fährt mit Respekt, nicht aber mit Angst nach Bochum. „In Bochum zählbares zu holen, wird nicht einfach. Trotzdem bin ich guten Mutes, nach unserem geglückten Start einen Punkt zu entführen“, so Högner vor dem Aufeinandertreffen mit dem VFL. Der Trainer ist mit der bisher gezeigten Leistung zufrieden und kann auf den gesamten Kader zurückgreifen.

      Die U17 spielt Sonntag, den 3. September um 11 Uhr, auswärts auf Schalke. Coach Helle Birk fürchtet vor allem die gute Offensivabteilung der Schalker um den Nationalspieler Testoedt. Die Schalker agieren mit einem 4-3-3 System, dass sehr offensiv ausgerichtet ist. Probleme hat Birk im Defensivverbund der Schalker ausgemacht. „Nach vorne sind die Schalker bärenstark. Schnelle Außen und Testoedt als Stoßstürmer. Wenn wir die Abwehr fordern können, sehe ich Schwächen in den eins gegen eins Situationen“, so der Trainer vor dem Spiel. Wichtig wird es sein, die Räume so eng wie möglich zu machen um das Offensivspiel der Schalker zu unterbrechen. Des Weiteren sollte die Anfangsphase ohne Gegentor überstanden werden. „Wenn wir genauso gut stehen wie gegen Bielefeld und den Schalkern keine Torchancen zulassen, sehe ich gute Chancen für meine Mannschaft durch Konter selbst gefährlich zu werden“, ist der Trainer mit der bisher gezeigten Leistung durchaus zufrieden. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften endete 0:0 Unentschieden.

      Für die größte Überraschung am letzten Wochenende sorgte allerdings die Mannschaft der U15. Die Mannschaft um Trainer Ben Manga besiegte Schalke 04, einen der Topfavoriten, mit 4:1 Toren. Am Samstag um 15 Uhr trifft die U15 Zuhause auf Arminia Bielefeld. Manga möchte mit einem Sieg, die Punkte aus dem Schalke-Spiel „vergolden“. „Wir haben jetzt zwei Heimspiele hintereinander, gegen Bielefeld und Düsseldorf. Wir dürfen uns auf den Punkten aus dem Schalke-Spiel nicht ausruhen, sondern müssen versuchen, mit klarem Kopf Bielefeld zu schlagen. Bielefeld ist sicher ein unbequemer Gegner, der sehr zweikampfstark ist. Wer in diesem Spiel die meisten Zweikämpfe gewinnt, wird als Sieger den Platz verlassen“, so der Coach vor dem Spiel gegen die Arminen.

      alemannia-aachen.de
    • U19 und U17 Mannschaften verlieren

      Nach dem erfolgreichen letzen Wochenende verloren unsere beiden Leistungsteams, die U19 und die U17, ihre Auswärtsspiele. Die U19 unterlag dem VfL Bochum mit 2:3, die U17 Schalke mit 1:2.

      Mit einer knappen Niederlage im Gepäck kehrte die U19 von ihrem Auswärtsspiel in Bochum zurück. Das Spiel begann von beiden Mannschaften sehr verhalten. Die wenigen gelungen Angriffe wurden von den souverän stehenden Abwehrreihen gestoppt. In der 30. Minute änderte sich dies zum ersten Mal. Eine schöne Einzelaktion durch Christoph Lambertz brachte unser Team in Führung. Die Freude währte aber nur acht Minuten. Andreas Korte lenkte eine Flanke zum 1:1 Halbzeitstand ins eigene Tor.

      Nach der Halbzeit erhöhte Bochum den Druck, doch die Angreifer der Bochumer scheiterten immer wieder am hervorragenden Tim Krumpen. Einen Abspielfehler der Bochumer Deckung nutzte Manuel Junglas zur erneuten aber glücklichen Aachener Führung. Zwei Minuten später glich der Bochumer Najdi aus. Die Partie war wieder offen. Bochum drängte nun auf den Siegtreffer und entblößte die Abwehr. Die wenigen Konterchancen blieben ungenutzt und eine Unaufmerksamkeit der Alemannia-Defensive nutzten die Bochumer zum 3:2-Siegtreffer. „Bochum war die etwas dominantere Mannschaft, allerdings hätten wir mit etwas Glück einen Punkt mitnehmen können. Wir müssen weiter hart arbeiten, denn es gibt noch viel zu tun“, urteilte der Aachener Trainer Markus Högner nach dem Spiel.

      Die U17 der Alemannia verlor ihr Auswärtsspiel gegen Schalke 04 knapp mit 1:2 Toren. Torschütze der Aachener war Dennis Lang. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften schloss der Schalker Nationalstürmer Testroet in der 22. Minute einen Konter zur 1:0 Führung für Schalke ab. Nun bekam Schalke bis zur Pause das Spiel besser in den Griff und erhöhte verdientermaßen in der 30. Minute durch Brazic auf 2:0 Tore.

      In der zweiten Halbzeit dann ein ganz anderes Bild. Aachen versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen und wurde für seine Bemühungen in der 52. Minute belohnt. Zunächst scheiterte Deniz Büber noch am Schalker Schlussmann, im Nachschuss konnte aber Dennis Lang auf 1:2 Tore verkürzen. In der Folgezeit spielten nur noch die Bubis von Trainer Helle Birk, doch auch die Riesenchance in der allerletzten Spielminute durch Marc Wollersheim blieb ungenutzt. „Insgesamt wäre aufgrund der guten zweiten Halbzeit ein Punkt verdient gewesen“, so Trainer Birk nach Abpfiff.
    • U15: „Nicht überheblich werden“

      Am zweiten Spieltag besiegte die Mannschaft um Coach Ben Manga Arminia Bielefeld mit 5:1 Toren. Torschützen für die U15 der Alemannen waren: 2x Faradj, 2x Fabian Schmitz und einmal Nuri Kayartar.

      Trainer Manga zeigte sich in der ersten Halbzeit begeistert von seinem Team. Nach 30 Minuten führten die Bubis schon mit 4:0 Toren. In der zweiten Halbzeit war ein Bruch im Spiel zu erkennen. „Da haben wir nicht mehr zusammen kombiniert. Jeder wollte ein Tor machen und wir haben uns in Einzelaktionen verstrickt. Zudem haben wir überheblich gespielt“, bemängelte der Coach die zweite Halbzeit.

      Insgesamt hat die U15 aber an die gute Leistung aus dem Schalke-Spiel angeknüpft und steht nicht ganz zu unrecht auf Tabellenplatz eins. Ben Manga erfreut auch die gute Trainingsarbeit seiner Mannschaft. „Jeder Spieler ist sehr lernwillig. Wir wollen zusammen einiges erreichen und denken jetzt schon an das nächste Spiel gegen Düsseldorf“, bilanziert Ben Manga zufrieden.

      alemannia-aachen.de
    • In der Mittelrheinliga steht für die U19 am Samstag um 18 Uhr das wohl entscheidende Spitzenspiel beim Zweiten Fortuna Köln an. Wir liegen 3 Spieltage vor Schluss 2 Punkte vorne.

      Mit einem Sieg am Südstadion wäre die Rückkehr in die Bundesliga wohl gesichert. :)

      Die U17 hat den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga leider verpasst, 3 Spieltage vor Ende steht nur Rang 3 zu Buche hinter Hennef und der U16 des 1.FC Köln. :augenroll:
    • Die U19 hat das Spitzenspiel in Köln mit 0:5 verloren, Respekt. Aufstieg ade würde ich sagen. Der Nachwuchs lässt zu wünschen übrig, beide ältesten Mannschaften werden auch kommende Saison nur Mittelrheinliga spielen. :nein1: