Spfr. Dorfmerkingen

  • Trainer Eugen Rösch ist am Dienstag zurückgetreten. Siehe Pressemitteilung auf http://www.sf-dorfmerkingen.de/

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Ein Interview mit dem Vorsitzenden Josef Schill gbt's unter http://www.szon.de/lokales/ost…200711290143.html?apage=0

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Der VfR Aalen II hat gestern mit einem 5:0-Endspielsieg gegen den TSV Essingen den SFD-Cup gewonnen. Im kleinen Finale besiegten die Gastgeber den FC Heidenheim II mit 3:0.


    Die leider witterungsbedingt nicht allzu vielen Zuschauer sahen teilweise recht ansprechende Partien. Besonders die Teams aus Aalen, Essingen und Dorfmerkingen konnten spielerisch durchaus überzeugen.

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    2 Mal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Mehr über den Verlauf des diesjährigen SFD-Cups gibt's unter http://www.sf-dorfmerkingen.de/SFDCup.HTM .

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Das spielfreie Oberliga-Wochenende gibt mir die Gelegenheit, heute mal wieder aufs Härtsfeld zu fahren. Zu Gast in Dorfmerkingen ist der FC Donzdorf, bei dem mit Marc Scherrenbacher, Leo Gjini (derzeit allerdings nach einer roten Karte gesperrt)und Aykut Aydin drei Ex-Normannen im Kader stehen. Und FCD-Trainer Jörg Breg ist im Gmünder Raum auch kein Unbekannter, denn er trainierte drei Jahre lang recht erfolgreich die SG Bettringen, bevor er zu seinem Heimatverein ins Lautertal zurückkehrte. Dass bei Dorfmerkingen die halbe Mannschaft eine Gmünder Vergangenheit hat, ist ohnehin hinlänglich bekannt. Und so darf man die heutige Partie getrost als Derby bezeichnen. :jo:


    Ich erwarte eine von der Taktik geprägte und ausgeglichene Partie, in der es keinen Favoriten gibt. Besonders viele Tore werden da wohl nicht fallen und auch ein 0:0 erscheint in Anbetracht der Tatsache, dass beide Mannschaften ihre Stärken im Defensivbereich haben, nicht ausgeschlossen. Doch ich glaube, dass jede Mannschaft einmal trifft und tippe auf ein 1:1. :paranoid:


    Die Vorschau der Schwäbischen Post gibt es unter http://www.schwaebische-post.de/regional/sport/444976/.

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Die SF Dorfmerkingen haben gestern ihr Heimspiel gegen den FC Donzdorf mit 0:1 verloren. Die Zuschauer auf dem Härtsfeld bekamen eine sehr zerfahrene und insgesamt ziemlich schwache Partie zu sehen, in der der Gastgeber auf der ganzen Linie enttäuschte und sich in den ganzen 90 Minuten nicht eine nennenswerte Torchance erarbeitete. Der Treffer der extrem defensiv eingestellten Donzdorfer resultierte aus einem Missverständnis zwischen einem SFD-Abwehrspieler und dem Torspieler bei einem Rückpass, welches einen Donzdorfer Angreifer in Ballbesitz brachte. Anschließend hätte Donzdorf bei Kontern alles klar machen können, schloss diese aber viel zu unsauber ab. Am Ende war der Sieg der Gäste aber dennoch verdient, auch wenn diese ebenfalls nicht besonders gut gespielt haben.


    Für die Zuschauer war's jedenfalls ein ziemlich grausiger Kick. :häh:


    Und so sieht's die SchwäPo


    "Vorne keine Chance, und Zech rutscht aus
    Fußball, Landesliga: Dorfmerkingen verliert mit 0:1 gegen Donzdorf
    Die Sportfreunde Dorfmerkingen haben ihr Heimspiel gegen den FC Donzdorf mit 0:1 verloren. Das Tor fiel in der 26. Minute nach einem - im Wortsinn - Ausrutscher von SFD-Keeper Christian Zech.



    Es war ein schlechtes Spiel bei schlechtem Wetter, geprägt von einem Mangel an Torchancen auf beiden Seiten. Dass die Donzdorfer in der 26. Spielminute das einzige Tor erzielten, daran war SFD-Torhüter Christian Zech entscheidend beteiligt: Der 24-Jährige rutschte aus beim Versuch einen Gegenspieler zu umspielen, danach trafen die Donzdorfer ins leere Tor."

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    2 Mal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Auch am kommenden Samstag werde ich mir nochmals eine Landesliga-Partie anschauen, nämlich die Begegnung zwischen dem GSV Dürnau und den SF Dorfmerkingen.


    Irgendwie ist beim GSV Dürnau derzeit der Wurm drin und immer wieder kursieren auch Gerüchte, dass es dort finanzielle Probleme gibt, wobei ich nicht weiss, was da genau los ist. :paranoid: Dennoch ist diese Mannschaft aus dem Kreis Göppingen eindeutig besser als es der momentane Tabellenstand aussagt. Allerdings müssen die SF Dorfmerkingen das Spiel gewinnen, wenn man den Anschluss nach oben nicht verpassen will. Und ich denke auch, dass das gelingen wird. Mein Tipp ist ein 0:2.


    Dieaktuelle Tabelle sieht so aus:


    1. 1. FC Heidenheim 1846 II 8 5 2 1 27:11 16 17
    2. SV Ebersbach/Fils 7 5 1 1 15:5 10 16
    3. SSV Ulm 1846 Fußball II 8 5 1 2 15:8 7 16
    4. TSV RSK Esslingen 8 5 0 3 18:18 0 15
    5. 1. FC Donzdorf 8 4 2 2 17:7 10 14
    6. Spfr Dorfmerkingen 8 4 2 2 14:7 7 14
    7. TSV Essingen 8 4 1 3 19:14 5 13
    8. TSV Bad Boll 7 3 2 2 18:14 4 11
    9. TSVgg Plattenhardt 8 3 2 3 16:15 1 11
    10. TV Nellingen 8 3 2 3 9:12 -3 11
    11. TV Wiblingen 8 3 1 4 12:18 -6 10
    12. GSV Dürnau 8 2 1 5 12:20 -8 7
    13. Calcio Leinfelden-Echterdingen 8 2 1 5 10:19 -9 7
    14. 1. FC Eislingen 8 1 3 4 5:15 -10 6
    15. FV Zuffenhausen 8 1 2 5 8:19 -11 5
    16. FV Sontheim/Brenz 8 1 1 6 11:24 -13 4

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Eine Vorschau für die morgige Partie gibt's unter http://www.schwaebische-post.de/regional/sport/446546/.

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Die Partie GSV Dürnau - SF Dorfmerkingen endete heute mit einem leistungsgerechten 0:0-Unentschieden. Nach dem Spiel hatte ich den Eindruck, dass dieses Ergebnis dem Gastgeber besser gefallen hat als dem Gast, welcher in der ersten Halbzeit auch tatsächlich besser war und kurz vor der Halbzeit Pech hatte, dass ein Ball von der Unterkante der Latte auf das Spielfeld zurückgesprungen ist. Dch in den letzten 30 Minuten waren die Dürnauer, welche gerade ein bisschen unruhige Zeiten erleben, dem Sieg sogar näher.


    Ich persönlich bin mit beiden Mannschaften verbunden und habe mich über eine sehr leidenschaftlich geführte Partie mit vielen Emotionen gefreut. Auch der Schiri war gut, doch mit der Leistung der Assistenten konnte man nicht zufrieden sein, was auch für viel Hektik gesorgt hat und GSV-Coach Andi Lang den Gang auf die Tribüne beschert hat. :paranoid:


    Kourzum: Trotz der fehlenden Tore darf sich heute kein Zuschauer über dieses Spiel beschweren. :jo:

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Das hier steht auf der SchwäPo-Homepage:



    "SFD nur 0:0 in Dürnau
    Fußball, Landesliga
    Die Sportfreunde Dorfmerkingen wollten in Dürnau den Sieg. Daraus wurde nichts. Der Landesligist vom Härtsfeld kam nicht über ein torloses Remis hinaus.


    Not gegen Elend traten beim 0:0 gegeneinander an. Die Sportfreunde konnten zu keiner Zeit ihr Potenzial abrufen. Dürnau war ein Gegner, den man an einem guten Tag hätte schlagen müssen. Einzig positiv: man spielte zu Null, so dass wenigstens ein Punkt gesichert werden konnte."


    Der Aussage, was das Spielniveau angeht, kann ich mich keinesfalls anschließen. Das Spiel war alles andere als schlecht, wobei man beiden Mannschaften allerdings die schlechte Ausführung von Standardsituationen ankreiden muss.


    Der Dorfmerkinger Berichterstatter scheint da ein bisschen frustriert gewesen zu sein. :paranoid:

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Nun hat sich der Frust ein bisschen gelegt und der Bericht von der SFD-Homepage liest sich doch ganz vernünftig. :jo:


    "GSV Dürnau und Sf Dorfmerkingen trennen sich leistungsgerecht 0:0 Unentschieden.
    Auch in Dürnau hielt die Torflaute der Sportfreunde an und man kam über ein 0:0 nicht hinaus. Wie eigentlich immer bei den letzten Aufeinandertreffen gegen Dürnau konnten die Sportfreunde ihre spielerischen Vorteile nicht zum entscheidenden Erfolg ummünzen.


    Erschwert wurde das Ganze auch dadurch, dass aus der Dorfmerkinger Kreativabteilung Stefan Schill, Felix Eckart und nach der Pause Jungtalent Daniel Nietzer verletzungsbedingt ausfielen. Man musste sogar froh sein, dass die stets gefährlichen Konter der Dürnauer nicht zu einer Niederlage geführt haben.


    Nach einem viertelstündigen Abtasten spielten sich die Sportfreunde eine leichte Spielüberlegenheit heraus und hatten auch durch einen Fernschuss von Kolb und einem noch gerade abgeblockten Schuss von Ex die ersten Chancen.


    In der 17. Minute legte Ex nach einen Außenbahnsolo flach nach innen, aber Jochen Leib schoss aus spitzem Winkel übers Tor.


    Drei Minuten später der erste gut vorgetragene Konter der Dürnauer, doch Elezay scheiterte im Eins gegen Eins an Torwart Zech. Die fast gleiche Situation in der 22. Minute auf der Gegenseite; nach klugem Zuspiel von Bilger auf Neumann scheiterte dieser am herausstürmenden Dürnauer Torwart.


    Die Dorfmerkinger versuchten den Druck auf die Heimmannschaft zu erhöhen, mussten jedoch bei den Kontern höllisch aufpassen, um nicht in Rückstand zu geraten.


    So in der 26. Minute, als Jochen Leib eine angefälschte Hereingabe in höchster Not noch entschärfen konnte. In der 36. Minute konnte Nietzer nach einem tollen Solo nur durch ein Faul an der Strafraumgrenze gebremst werden. Den fälligen Freistoß jagte Kiliç jedoch in die Mauer. Die größte Chance der Sportfreunde gab es jedoch in der 42. Minute. Nach einem schön getretenen Freistoß von Funk verlängerte Neumann per Kopf und der Ball ging an die Unterkante der Latte, sprang aber von der Grundlinie wieder ins Feld zurück.


    In der 2. Halbzeit das gleiche Bild: Die Sportfreunde versuchten über die Außenbahnen Druck aufzubauen, die Dürnauer Abwehr stellte sich aber immer besser auf die Dorfmerkinger Spielweise ein.


    Während sich die Sportfreunde trotz optischer Überlegenheit keine größere Torchance mehr herausarbeiten konnten, musste Torwart Zech bei einigen Aktionen sein ganzes Können aufbieten, um wenigstens den einen Punkt noch zu retten. So in der 75. Minute, als er einen Schuss von Lissner glänzend parierte und in der 89. Minute, als er Kopf und Kragen regieren musste, um nach einem Solo von Scekic noch an den Ball zu kommen.


    So war es am Ende ein gerechtes Remis, wobei es den Sportfreunden nicht gelang die Scharte vom letzten Spieltag gegen Donzdorf wett zu machen. Der Anspruch ganz vorne mitzuspielen, muss wohl vorerst verschoben werden. Jedoch schon beim nächsten Heimspiel im Lokalderby am Samstag gegen Sontheim kann die junge Truppe wieder zeigen, was eigentlich in ihr steckt. Karl Böss

    Spielstenogramm:
    Sf Dorfmerkingen: Zech, Stankowitz, Bilger, Nietzer (45. Yükselen), Leib Chr. (45. Bevab), Funk, Ex, Kiliç, Leib J., Kolb, Neumann (79. Mack)
    Dürnau: -
    Torfolge: Fehlanzeige"

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Die SF Dorfmerkingen sind mit einem 3:0-Heimsieg gegen Aufsteiger TSV Deizisau in die Runde gestartet. Der Brasilianer Didi, der auch schon bei der Normannia gespielt hat, erzielte alle drei Tore.


    Mehr unter http://www.schwaebische-post.de/regional/sport/506202/ .

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Zweites Spiel-zweiter Sieg. DieSFD gewinnen mit 1:0 beim SSV Ulm II. Mehr unter http://www.schwaebische-post.de/regional/sport/507190/ .

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Morgen ist bei mir mal wieder ein Ausflug auf das Härtsfeld angesagt. Die SF Dorfmerkingen empfangen zum Derby den FC Bargau. Die Gästemannschaft aus dem Gmünder Vorort nimmt in dieser Partie wohl eher die Außenseiterrolle ein.


    Mehr unter http://www.gmuender-tagespost.de/regional/sport/510258/. und http://www.schwaebische-post.de/regional/sport/510207/ .

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Die SF Dorfmerkingen bleiben in dieser Runde weiterhin unbesiegt. In Bad Boll gab es gestern einen 2:1-Sieg, mit dem ich nicht unbedingt gerechnet hätte. Weiter so!


    Mehr unter http://www.schwaebische-post.de/regional/sport/511982/ .

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Den Bericht vom gestrigen Spiel in Deizisau gibt's unter http://www.schwaebische-post.de/regional/sport/541553/ . War eine schöne Rückfahrt im Bus. Leider hat sich Tobias Ex schwer verletzt und es besteht der Verdacht auf Kreuzbandriss. Ich kann da nur gute Besserung wünschen.

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Nach einem 2:1-Sieg über die TSG Balingen zieht der Landesligist Sportfreunde Dorfmerkingen ins Endspiel gegen die Stuttgarter Kickers ein.

    "Das hier ist nich' Farbfernsehen, das ist eben Katernberg"

  • "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II