3.3.07 20.Spieltag HSB - 1.FC Pforzheim

  • Heut morgen hats bei uns hier oben schon noch etwas Schnee gehabt :freu:


    aber so gegen Mittag war alles wieder weg :(



    aber im Allgäu oberhalb von 700 Metern hats 20-30cm Neuschnee gegeben und heut is über 800m noch einiges dazu gekommen.
    Leider liegen wir hier nur auf 671m :(

    Bengalische Tiger statt Bengalischen Feuern!

  • Sind wir jetzt bei der Wetter schau??? :dreh:
    Egal ob´s Regnet oder Schneit,wir brauchen am Samstag 3 Punkte!
    Wisst ihr noch wie es letzten Winter im Albstadion aus geschaut hat?? Mancher hat es mit einem Eislaufstadion verglichen!

    3 Liga!Heidenheim ist dabei!!




    :bengalo: :supporter: :bengalo:




    vergiß einen Handschlag - vertrau auf Geschriebenes

  • mit Eislaufen wirds dieses Jahr leider nichts!
    im Albstadion is heuer Schlammcatchen angesagt!


    Ne im Ernst, das Spiel steht wegen Starkregen auf der Kippe, ich glaub aber, dass es stattfindet.

    Bengalische Tiger statt Bengalischen Feuern!

  • Dann mach ich hier mal einen auf Wetterdienst... also auf Deutsch ... wird zwar etwas die Sonne scheinen aber Regnen ... gibt also nich wirklich nen Grund dass das Spiel nicht stattfindet!...


    Samstag, 03.03.2007


    Wetter
    Höchsttemperatur 5° (1°)
    Tiefsttemperatur 2° (-3°)
    Tempo/Böen 22 / 39 km/h
    Windrichtung WSW


    Sonne
    Sonnenscheindauer 1 h 00 min
    Sonnenaufgang 06:59
    Sonnenuntergang 18:06


    Niederschlag
    Menge 4 - 8 l/qm
    Risiko 98 %
    Luftfeuchtigkeit 97 %


    :D

  • Zitat

    Original von Trantor
    wir hoffen mal das es stattfindet - habt ihr keinen Kunstrasen ?


    ham schon nen Kunstrasen, aber der wird immer nur zu extremen Notfällen herangezogen (nur für 850 Zuschauer zugelassen, eng und nicht am Albstadion, deshalb ist das neue Stadion auch so wichtig!)

    Bengalische Tiger statt Bengalischen Feuern!

  • So, noch 1,5 Tage...
    dann stell ich euch die Region mal vor:


    Heidenheim ist eine schwäbische Mittelstadt mit oberzentralen Teilfunktionen (man plant übrigens, in geraumer Zeit mit Aalen und Schwäbisch Gmünd ein tripolares Oberzentrum zu werden) und ziemlich genau 50.000 Einwohnern, der Einzugsbereich beträgt etwa 150.000 Menschen, die z.T. jenseits der bayrischen Grenze habitieren. Der Anreiseweg von Pforzheim beträgt etwa 120km und rund 2 Stunden, die Reise ist bis Göppingen recht unspektakulär, danach tourt man landschaftlich schön über die Ostalb, um dann die Heidenheimer Senke zu betreten. Die Stadt liegt auf etwa 470m, das Stadion auf 550m auf dem Schlossberg. Sie ist eine der ältesten Siedlungen der Bundesrepublik, wurde nämlich unter den flavischen Kaisern im 1. Jahrhundert gegründet. Aus dieser Zeit sind nur noch wenige Spuren vorhanden, aber ab dem Spätmittelalter haben alle Epochen ihre Spuren an unserer hüpschen Stadt hinterlassen. Noch vor zehn Jahren genoss die Stadt keinen guten Ruf, die Kriminalitäts- und Arbeitslosenraten waren hoch und das Stadtbild nicht sehr ansprechen. Mittlerweile hat sich dies freilich geändert: Im Zuge der Landesgartenschau 2006 wurde die Stadt komplett umgestaltet und überstrahlt nun so manche Nachbarstadt an Attraktivität un Schönheit, was uns vor allem aus Schwäbisch Gmünd und Aalen Neid einbringt. Das imposanteste Bauwerk ist sicherlich das Schloss, das zu den 100 schönsten Bauwerken der Bundesrepublik zählt, um 1150 erstmals erwähnt wird und sich heute in renaissancialischem Gewandt präsentiert. Wirtschaftlich zu erwähnen sind die J.M. Voith AG und die Paul Hartmann AG mit je mehr als 10.000 Angestellten. Auch die Bewohner der Stadt sind nicht typisch ostwürttembergisch: 1.000 Studenten haben zu einem Modernisierungsschub geführt. Das Stadion liegt auf dem Schlossberg, 10 Fußminuten hinter dem Schloss inmitten des Wildparks, der die größte Steinbockkolonie außerhalb der Alpen aufweisen kann. Es wurde 1972 für den Breitensport gebaut und ist etwas in die Jahre gekommen, es soll in den nächsten Jahren einem Komplettneubau weichen. Auf der Südseite erstreckt sich eine Tribüne aus mehren Stufen, welche in vier Blöcke aufgeteilt ist. Der Block der HSB-Fans ist der D-Block. Dahinter befindet sich die Sitzplatztribüne, die vor einigen Jahren umgebaut wurde und nun über einen VIP-Bereich und 700 Schalensitze verfügt. Die Gegenseite ist eine Grashang, der im Moment nicht zu empfehlen sein dürfte. Hier befindet sich auch der Gästebereich, der aber für euch nicht verpflichtend ist. Das Albstadion weist drei klimatische Rekorde auf: Es ist das deutsche Stadion mit der niedrigsten Durchschnittstemperatur in den oberen 4 Ligen, das mit dem meisten Niederschlag, aber auch, paradoxer Weise, das mit der längsten Sonneneinstrahlung. Die Bewirtung sieht wie folgt aus: Es gibt Rote und Weiße Bratwürste und alle möglichen Getränke, der Verkauf befindet sich neben dem Fanshop. Unser Sicherheitsdienst ist im Normalfall ganz umgänglich, sollte aber in Ruhe gelassen werden.


    In diesem Sinne: Ein herzliches Willkommen!

    Bengalische Tiger statt Bengalischen Feuern!

    Einmal editiert, zuletzt von Schlaubi ()

  • Ja des Spiel wird schon Stattfinden! Wir haten schon viel Schlimmeres Wetter!
    Bei uns ist das Gerücht rum gegangen, das die Pforzheimer Fans meistens mit dem eigenen Sicherheitsdienst anreisen (müssen??). Ist da was dran?? :confused:

    3 Liga!Heidenheim ist dabei!!




    :bengalo: :supporter: :bengalo:




    vergiß einen Handschlag - vertrau auf Geschriebenes

  • Hilfe die bösen Pforzheimer kommen!


    Ich kanns nicht mehr hören!
    Ja wir sind böse, morden, brandschatzen und vergewaltigen! So oder so ähnlich stellt uns unsere Polizei bestimmt gerne da!
    Auf was für Ideen man kommt wenn man langeweile hinterm Schreibtisch hat ist schon erstaunlich!


    A.C.A.B.
    :evil:

  • So ich hab jetzt mal auf einen Pforzheimer Sieg getippt. :D


    Erstens ist es ein Wunsch von mir :cool:


    und


    Zweitens glaube ich, daß die Pforzheimer gar nicht so schlecht sind wie ihr Tabellenplatz viele glauben lässt. Das was sie bei uns in der 1. Halbzeit gezeigt haben war wirklich nicht schlecht.

    Ich will einmal sterben wie mein Großvater, friedlich schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer :urlaub:

  • Zitat

    Original von Schlaubi
    Im Zuge der Landesgartenschau 2006 wurde die Stadt komplett umgestaltet und überstrahlt nun so manche Nachbarstadt an Attraktivität un Schönheit, was uns vor allem aus Schwäbisch Gmünd und Aalen Neid einbringt.


    :lool: :lool: :rofl2: :rofl2:

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Zitat

    Original von Bredi


    :lool: :lool: :rofl2: :rofl2:


    man will es also nicht wahr haben...


    zum Wetter: bin zuversichtlich (im Moment scheint die Sonne bei angenehmen Temperaturen...)


    @ FCP-Fans: habt ihr euch den Gästeblock gesichert oder wollt ihr sonst wo stehen (oder sitzen)?

    Bengalische Tiger statt Bengalischen Feuern!

  • mal sehen - bisher hatten wir bei sämmtlichen spielen auf der Alb immer einen Polizeieinsatz mit 3 polizisten pro Person. Solang ihr uns nicht Öttinger Bier kredenzt ist es uns egal wo wir im Stadion verweilen dürfen.


    Ich verweise auch nochmal auf den Threat im FCP Forum - FCP gründet Fanabteilung - einige Fragen werden da schon beantwortet was zum Beispiel Problemfans angeht.


    Wenn ihr die Threats aus dem letzten Jahr mal durchschaut dann würde ich mich wundern wenn ihr was über die Bösen Pforzheimer Fans findet.


    Der Ruf , der vor allem durch unsere szenenkundigen Beamten an die auswärtigen Sicherheitsdienste weitergegeben wird, ist ein Hirngespinsst der jeweiligen Pollizisten und beruht auf der Tatsache das es die Pforzheimer Polizisten eine nicht unbeachtliche Aversion gegen die FCP Anhänger hegen, da wir ihnen nie Grund gegeben haben gegen uns vorzugehen.(Was natürlich verhindert das sie sich beruflich profilieren können)


    Die Kompetenz des Pforzheimer OberSKB zeigt sich schon in der Aussage vor der Saison, dass man gegen Waldhof Mannheim zuhause in Pforzheim kein Risikospiel hätte weil die Mannheimer ja friedliche Zeitgenossen wären.
    :rofl2:


    Ich freu mich auf das spiel und hoffe das es lang genug trocken bleibt das der Platz bespielbar ist, den eine Absage wäre aufgrund der organisierten Auswährtsbusfahrt ein GAU.


    grüße aus der Goldstadt


    Trantor

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Denk dass das Spiel morgen sicher stattfindet ... da müsst es schon richtig heftig regnen oder schneien ... was ich bei dem wetter (Sonne scheint) sehr unwahrscheinlich ist ... (I hope so)....


    Freu mich auf jeden fall auf Morgen ... viell. trifft man sich ja dann mal beim Trinknachschub holen *G* :D

  • Zitat

    Original von HSBDeLuXe
    Freu mich auf jeden fall auf Morgen ... viell. trifft man sich ja dann mal beim Trinknachschub holen *G* :D


    denk mal die pforzheimer fans werden genauso wie die ulmer im käfig stehen und nicht auf der haupttribühne... ;-)

    Qui legent hosce versus,
    mature censunto Prophanum
    vulgus & inscium ne attrectato
    Omnesque Astrologi, Blenni,
    Barbari procul sunto, Qui aliter facit,
    is rite sacer esto.

  • Zitat

    Original von René G.


    denk mal die pforzheimer fans werden genauso wie die ulmer im käfig stehen und nicht auf der haupttribühne... ;-)


    Vielleicht wagen wir ja nen Ausbruch - fand den Trickfilm "Madagaskar" sehr inspirierend :lool:

  • "grööhhhhll" "bin ich jetzt ein weißes Zebra mit schwarzen Streifen oder ein schwarzes Zebra mit weißen Streifen?"



    ein brüller

    "Freunde oder Feinde - Dafür oder Dagegen - Liebt uns oder hasst uns aber lernt mit uns zu leben!"


  • Hohe Hürde in Heidenheim

    1. FC Pforzheim morgen beim heimstarken Tabellendritten gefordert



    Abwehrhaltung: FCP-Neuzugang Patrick Fischer (rechts) wird auch in Heidenheim gefordert sein.




    PFORZHEIM. Mit zwei Siegen ist der 1. FC Pforzheim äußerst erfolgreich in die Rückrunde der Fußball-Oberliga gestartet. Schon vor der Winterpause gab es den 2:1-Sieg bei der TSG Hoffenheim II, das erste Spiel im neuen Jahr brachte den 2:0-Erfolg gegen den VfR Mannheim. Die kleine Serie steht nun aber auf dem Prüfstand, wenn der „Club“ am morgigen Samstag (15.00 Uhr) beim Tabellendritten Heidenheimer SB antritt.


    „Das ist ein anderes Kaliber, ganz klar“, sagt Stefan Sartori. Der FCP-Trainer weiß zwar sein Team in der Außenseiterrolle, stellt aber auch klar: „Wir fahren mit breiter Brust dahin.


    Wir haben nichts zu verlieren. Der Druck liegt bei den Gastgebern.“ Tatsächlich könnte Heidenheim (43 Punkte) Boden im Titelrennen gut- machen, weil sich im Spitzenspiel der SSV Ulm (44) und der SV Sandhausen (46) gegenüber stehen. Um aber der lachende Dritte zu sein, müssen die Heidenheimer unbedingt einen Sieg einfahren. Diesen Erfolg der Gastgeber wollen die Pforzheimer mit neu gewonnener Defensivstärke verhindern. Ob mit Dreier- oder Viererkette verteidigt wird, das will Sartori auch vom Gegner und von der Spielentwicklung abhängig machen, so wie am vergangenen Samstag gegen den VfR Mannheim, als Neuzugang Patrick Fischer von seinem offensiven Gegenspieler immer wieder in die Rolle des Außenverteidigers gedrängt wurde. Personell kann Sartori aus dem Vollen schöpfen. Die zuletzt grippekranken Markus Bittner und Christian Klein sind wieder fit, für den Ungarn Gheczy Gergely liegt inzwischen die Freigabe vor. Dafür ist der Einsatz von Martin Wehrle fraglich. Der schnelle Angreifer musste zu Beginn der Woche krankheitsbedingt im Training pausieren. Grund zu Umstellungen gibt es nicht. Sartori will morgen mit zwei Spitzen spielen, auch wenn Wehrle ausfallen sollte.


    Beim Gastgeber Heidenheimer SB fehlt mit Frank Schmidt ein ganz wichtiger Akteur. Der Spielmacher und Kapitän, der zuletzt auch grippekrank war, fällt mit Achillesproblemen aus. Schmidt, mehrere Jahre Profi bei Alemannia Aachen in der 2. Bundesliga, ist Denker und Lenker im Heidenheimer Spiel. Doch die Mannschaft von der Ostalb siegte zuletzt auch ohne Schmidt 3:1 in Bahlingen.


    Mit den Südbadenern hatte Heidenheim allerdings auch noch eine Rechnung offen. Mit 1:2 hatten die Kicker von der Ostalb das erste Saison-Heimspiel gegen Bahlingen verloren. Seitdem aber hat Heidenheim alle Heimspiele gewonnen.


    Erstellt am: 02.03.2007

  • Zitat

    Original von René G.


    denk mal die pforzheimer fans werden genauso wie die ulmer im käfig stehen und nicht auf der haupttribühne... ;-)


    Der Käfig ist diese Saison nur beim SV Walhof und gegen Ulm abgesperrt, sonst is er offen, der Gästeeingang wird zu sein, man kann den Block über den Haupteingang erreichen. Ihr könnt also hin, wo ihr wollt (nur aus Block D werden sie euch wohl verscheuchen, wie neulich die Kickers), Haupttribüne dürfte allerdings recht bald ausverkauft sein und ich würde dort nicht stehen (mag unsere Security gar nicht). Empfehle euch einen Standort direkt am Eingang (gleich neben dem Bier -kein Oettinger!- und gute Sicht).


    @ René G.: Der Käfig war doch auch für euch nicht verpflichtend. Ich würde sogar sagen, dass mit Abstand die meisten Ulmer außerhalb des Käfigs standen.

    Bengalische Tiger statt Bengalischen Feuern!