FC-Astoria Walldorf Ⅱ

  • FC-Astoria Walldorf II - SG Dielheim 3:1 (0:0)


    http://fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1259
    03.11.2008 - 10:43


    Fohlenelf baut Heimserie weiter aus.


    Für Trainer "James" Kocher war es kein Spiel wie jedes andere. Sowohl als Spieler als auch als Trainer war er für die SG Dielheim tätig und verbindet noch immer schöne Erinnerungen mit dieser Zeit. Doch diese galt es auszublenden und so forderte er von seinen Schützlingen die Verteidigung der Tabellenspitze.


    Vor einer stattlichen Zuschauerkullise kam die Heimelf recht gut ins Spiel. Früh wurde attackiert und somit der Gast beim Spielaufbau gestört. Vorallem über die Außenbahnen wollte man die SG Dielheim in Schwieirgkeiten bringen. In der 7. Spielminute ergab sich nach einem Eckball von Florian Grunwald die erste Möglichkeit für unseren FCA. Jonas Gast stieg am höchsten, doch sein Kopfball strich knapp am Tor vorbei - Glück für die Spielgemeinschaft. Auch in der 15. Minute fehlte es noch an der Genauigkeit, als ein Freistoß von Florian Grunwald knapp sein Ziel verfehlte. Mit fortschreitender Spieldauer ließ der Spielfluss der Heimelf stark nach und der Gast aus Dielheim kam etwas besser ins Spiel, konnte sich jedoch, wie auchb die Heimelf keine nennenswerten Chancen mehr erarbeiten. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und machte mehr den Eindruck eines Freunschaftsspiels als den eines Topspiels. In der 37. Minute ließ Patrick Fetzer mit einer Körpertäuschung mehrere Gegenspieler aussteigen, doch sein Schuss war zu harmlos und somit sichere Beute für den Schlussmann der SG. So wurden beim Stande von 0:0 die Seiten gewechselt.


    Trainer "James" Kocher fand in der Kabinenansprache deutliche Worte. Er war mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft alles andere als zufrieden. Der FCA spielte nicht gefährlich über die Außen, sondern immer wieder über die Mitte, wo der Gast massiert stand und keinerlei Probleme hatte.


    Nun kam der FCA besser ins Spiel und es dauerte bis zur 60. Minute bis das erste Tor an diesem Tage fallen sollte. Jan Heck spielte einen langen Ball auf Matthias Mayer, der sich in voller Fahrt die Kugel am herausstürzenden Keeper Zunker vorbeilegte. Dieser ging zu ungestüm zu Werke und fällte Matthias Mayer regelwidrig, so dass Schiedsrichter Löffler keine andere Wahl blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Der Gefoulte nahm sich der Aufgabe selbst an und schoss sicher zur 1:0 Führung ein. Lediglich drei weitere Minuten sollte es zum 2:0 dauern. Nach einer wunderschönen Kombination über Matthias Mayer und der super Vorarbeit von Jonas Gast, wurde Philipp Baier mustergültig vor dem Tor freigespielt. Dieser katte keinerlei Mühe den Ball zu versenken. Aller guten Dinge sind drei dachten sich unsere Mannen und kamen in der 68. Minute zum 3:0. Nach einem langen Ball von Florian Grunwald auf die Außenbahn zu Hüseyin Öztürk, bediente dieser letztendlich den völlig freistehenden Patrick Fetzer. Dieser ließ es sich nicht nehmen einen weiteren Treffer für den FCA zu erzielen.


    Nun kam der Gast aus Dielheim wieder besser ins Spiel und kam durch einen Treffer von Landes zum 3:1 Anschlusstreffer (78.min). Zwar keimte nochmals etwas Hoffnung auf, doch letztendlich blieb es beim verdienten Heimerfolg des FCA und der damit verbundenen Verteidigung der Tabellenspitze.


    FCA: Olbert - Gast (75. Percoco), Heck, Wagner, Wickenhäuser - Gaber, Öztürk, Grunwald, Baier (81. Heist) - Mayer, Fetzer (70. Gören)


    Vorschau: Kommenden Sonntag erwartet unsere Mannschaft einer schwere Aufgabe in der Ferne. Dann gastiert man bei der SG Kirchardt. Der Gegner konnte am 10. Spieltag auswärts Waldhof Mannheim II mit 2:1 besiegen. Anpfiff zu dieser Begegnung ist 14.30 Uhr.

  • SG Kirchardt - FC-Astoria Walldorf II 0:1 (0:1)
    http://fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1271


    10.11.2008 - 15:08


    Nachwuchself mit einem harten Stück Arbeit.


    Sowohl der VfB Eppingen als auch der Waldhof II aus Mannheim hatten bereits am Vortag mit souveränen Siegen vorgelegt. So stand unsere Elf bei der SG Kirchardt unter Zuzwang, um nicht die Tabellenführung abgeben zu müssen.


    Da die etatmäßigen Torhüter unserer Zweiten allesamt ausfielen, stand Kai Sauer quer bei Fuß und hütete an diesem Tag den Kasten unserer Mannschaft. In der 8. Minute ergab sich den FCA die erste Möglichkeit. Nach einem schnell vorgetragenen Konter über Matthias Mayer, spielte dieser Christian Bogin frei. Doch dessen Abschluss war zu harmlos und der Keeper der Heimelf hatte keinerlei Mühe den Ball zu entschärfen. Es war ein offener Beginn beider Teams. Niemand versteckte sich und beiderseits spielte man munter nach vorne. Die offensive Spielweise der SG überraschte unsere Mannschaft etwas, hatte man doch erneut mit einem sehr defensiv eingestellten Gegner gerechnet. In der 30. Minute versuchte Klose von der Strafraumgrenze sein Glück, doch das Leder flog knapp über den Kasten von Kai Sauer. Gleich im Gegenzug hätte Philipp Baier die Führung erzielen müssen. Nachdem Matthias Mayer per Kopf quergelegt hatte, stand er freistehend vor dem Tor. Sein Abschluss war jedoch zu überhastet und somit blieb es weiterhin beim 0:0. In der 38. Minute fiel dann die Führung für den FCA. Matthias Mayer konnte sich mit etwas Glück "durchwurschteln" und vor Schlussmann Wagner fiel im erneut das Leder vor die Füße. Dieser Chance ließ sich der Spielführer nicht nehmen und brachte seine Elf in Führung.


    Die zweite Hälfte begann wenig verheißungsvoll für den Gast aus Walldorf. Nach seiner zweiten gelben Karte wurde Goalgetter Patrick Fetzer frühzeitig unter die Dusche geschickt. Das Spiel war nun total offen und man durfte sich gegen diesen starken Gegner keinerlei Fehler erlauben. Nach einem Eckball hatte Florian Grunwald das 2:0 auf dem Kopf, aber der Ball strich knapp am Ziel vorbei. Widerrum nach einem Eckball hatte die SG die große Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch der FCA hatte Fortuna auf seiner Seite und es stand weiterhin 1:0. Nun rollte Angriff über Angriff auf die Abwehr des FCA, die immer noch stand hielt. Ein Heber von Susan landete genau in den Armen unserer Schlussmanns. In der 80. Minute hätte Matthias Mayer das Spiel vorzeitig entscheiden müssen. Hannes Heist ließ zwei Gegenspieler aussteigen und spielte den Ball auf den freistehenden Mayer ab. Dieser legte das Spielgerät am Keeper vorbei, doch sein Schuss ging weit über das Tor. Sowohl Trainer James Kocher als auch die Anhänger des FCA waren schier der Verzweiflung nahe. In der 86. Minute hätte Cocic den Ausgleich erzielen müssen, doch auch er behielt nicht die Nerven und schoss am Tor vorbei.


    Der FCA konnte letztendlich das 1:0 über die Zeit bringen und hat sich aufgrund der kämpferischen Leistung ein Lob verdient. Bei konsequenter Chancenverwertung wäre jedoch das Zittern unnötig gewesen. Ein Kompliment gilt auch dem spielstarken sympathischen Gastgeber, der sich zu keiner Zeit versteckte und sicherlich noch einigen Teams das Fürchten lehren wird.


    FCA: Sauer - Gast, Heck, Wagner, Wickenhäuser - Gaber, Bogin (55. Heist), Mayer, Grunwald, Baier (70. Vongpraseut) - Fetzer


    Vorschau: Volle Konzentration heißt es erneut am kommenden Sonntag, 16. November, wenn der VfL Neckarau in der Astorstadt zu Gast sein wird. Neckarau konnte den Tabellenletzten Bammental souverän mit 6:1 schlagen und hat damit bestimmt genug Selbstvertrauen getankt um auch dem Tabellenführer ein Bein stellen zu wollen. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

  • FC-Astoria Walldorf II - VfL Neckarau 4:0 (3:0)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1279


    16.11.2008 - 20:26


    Fohlenelf galoppiert und galoppiert.....


    Im Duell der Aufsteiger trafen die Kicker des FC-Astoria Walldorf II auf den VfL Neckarau. Doch unterschiedlicher könnten die Gegebenheiten nicht sein. Während der FCA von Sieg zu Sieg eilt, kämpft man in Neckarau um den Verbleib in der Landesliga.


    Als hartnäckigster Verfolger hatte der VfB Eppingen bereits am Vortrag bei der SG Kirchardt Federn gelassen. Dort kamen die Ballsportler nicht über ein 3:3 Unentschieden hinaus. Diese Vorlage wollte unsere Mannschaft selbstverständlich nutzen, um den Platz an der Sonne weiter zu festigen. Das Trainergespann um "James" Kocher und "Miro" Konieczny" musste jedoch gleich auf vier Akteuere verzichten. So standen Florian Wickenhäuser, Christian Bogin, Thomas Trautmann und Kapitän Matthias Mayer nicht zur Verfügung. Doch dass auch solche Ausfälle adäquat und ohne Leistungsverlust kompensiert werden können, das macht die Fohlenelf in dieser Saison aus.


    Der FCA setzte den Gast aus Neckarau von Anpfiff an unter Druck und versuchte somit diesen zu Fehlern zu zwingen. Die erste Möglichkeit der Partie hatte unsere Elf. Florian Grunwald konnte im gegnerischen Strafraum das Leder behaupten und auf Patrick Fetzer passen. Dieser kam jedoch nicht mehr richtig hinter den Ball und spitzelte das Spielgerät knapp am Tor vorbei. In der 17. Spielminute prüfte Damm das erste mal unseren Schlussmann Kai Sauer. Dieser klärte gekonnt. Nun schaltete der FCA blitzschnell von Abwehr auf Angriff um. Die Defensive der Gäste war noch nicht richtig im Bilde, als Christoph Stenzel den tödlichen Pass auf Florian Grunwald spielte. Dieser legte sich mit Tempo den Ball am herauseilenden Keeper vorbei und schoss letztendlich in das leer stehende Tor zur 1:0 Führung ein. Bereits in der 27. Spielminute war der FCA erneut erfolgreich. Mit einem langen Ball wurde Patrick Fetzer bedient. Dieser brachte das Leder schön unter Kontrolle und schoss den Ball schließlich überlegt zum 2:0 an Torhüter Cocaj vorbei. In der 35. Minute versuchte Müller sein Glück, doch unser Schlussmann war erneut im Bilde. Nach schöner Vorarbeit von Jonas Gast passte dieser auf Patrick Fetzer. Dieser ließ sich auch diese Gelegenheit nicht entgehen und erzielte das 3:0 (40.min).


    Die Zuschauer hatten noch nicht richtig Platz genommen, als es erneut ein Tor zu bejubeln galt. Florian Grunwald hatte sich über rechts durchgesetzt. Erneut wurde Patrick Fetzer angespielt, der die Kugel gut annahm und auch dieses Mal dem Torhüter keinerlei Abwehrmöglichkeit ließ. Das war sein dritter Streich an diesem Tage. So stand es nach 46. Minuten 4:0 für die Heimelf. Mit einem Reflex verhinderte Cocaj ein weiteres Tor für den FCA. Nach Flanke von Jonas Gast nahm Philipp Baier den Ball direkt, doch das runde Etwas wurde zur Ecke geklärt. Wenig später ging eine Volleyabnahme von Patrick Fetzer am Tor vorbei. Walldorf war zwar weiterhin spielüberlegen und man kontrollierte den Gegner, der sich zu keiner Zeit des Spiels aufgab, doch begnügte man sich mit dem Spielstand. In der 80. Minute musste Kai Sauer noch einmal sein Können unter Beweis stellen, als er einen gefährlichen Weitschuss von Krupp entschärfen musste. Letztendlich blieb es dann jedoch bei diesem Ergebnis.


    Schiedsrichter Salvatore Lofend und seine Assistenten Denise Schumann, sowie Viktor Vöhringer hatten keinerlei Mühe mit dieser fairen Partie, so dass man ohne jegliche Karten auskam.


    FCA: Sauer - Gast, Heck, Radtke, Wagner (73. Gören) - Gaber (46. El Barhami), Baier, Stenzel, Grunwald, Heist (56. Würtz) - Fetzer


    Vorschau: Kommenden Sonntag, 23. Novemner, gastiert unsere Elf bei der SpVgg 06 Ketsch. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr. Ketsch war an diesem Wochenende mit 2:1 beim FC Bammental erfolgreich.

  • Super, 4 Punkte Vorsprung, manchmal frag ich mich echt ob ich träume wenn ich mir die Landesligatabelle anschaue. Während unsere 1. eine kleine Krise hat, schwebt die 2te auf Wolke Aufstieg :).

    Liebe kennt keine Liga ! Hertha & der KSC !

  • SpVgg 06 Ketsch - FC-Astoria Walldorf II 1:1 (1:0)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1291


    23.11.2008 - 19:46


    Nachwuchself kommt auswärts nicht über ein Unentschieden hinaus.


    Am vorletzten Spieltag der Hinrunde musste unsere Elf zur SpVgg 06 Ketsch reisen. Trainer "James" Kocher musste erneut auf seinen etatmäßigen Kapitän Matthias Mayer, sowie auf seinen Flügelflitzer Christian Bogin verzichten.


    Doch an diesem Tag sollte nicht nur die Eiseskälte, sondern auch die Leistung der FCA Kicker für verzerrzte Gesicher beim Walldorfer Anhang sorgen. Durch die kalten Temperaturen wollte der FCA Motor einfach nicht richtig auf Betriebstemeperatur kommen. So hatte unsere Mannschaft gleich zu Beginn der Partie einige brenzlige Situationen zu überstehen, aus denen der Gastgeber jedoch kein Kapital schlagen konnte.


    In der 13. Spielminute tauchten die in rot spielenden Walldorfer das erste mal gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf. Nach einer Flanke von Hannes Heist legte Philipp Baier das Spielgerät auf Patrick Fetzer ab. Dieser scheiterte mit einem Schlenzer an Schlussmann Gärtner, der den Ball zur Ecke klären konnte. Das sollte es jedoch dann mit der Herrlichkeit des FCA gewesen sein. Man fand einfach nicht zu seinem Spiel und konnte in keinster Weise an die Leistungen der vergangenen Wochen und Monate anknüpfen. Mochte das am kalten Wetter liegen, das unseren FCA Brasilianern so gar nicht behagte? Das einzige wodurch sich unsere Jungs auszeichnen konnten, waren Fehlpässe und nicht konsequent geführte Zweikämpfe.


    Folgerichtig, wenn auch wie aus dem Nichts heraus, ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff kommt Ries aus 16m Torentfernung freistehend zum Schuss und lässt unseren Schlussmann Sven Olbert keinerlei Abwehrmöglichkeit (38.min). Aufgrund der engagierteren Spielweise war diese Führung nicht ganz unverdient. Fast mit dem Pausenpfiff hatte unsere Elf die Möglichkeit auszugleichen. Torwart Gärtner segelte nach einer Ecke unter dem Ball vorbei, doch Marius Wagner war wohl vor der sich bietenden Möglichkeit zu überrascht und konnte diese Chance leider nicht verwerten.


    In der Kabine appellierte Trainer Kocher an seine Mannen, man möge sich doch endlich seiner Stärken besinnen und den Gegner über die Flügel in Bedrängnis bringen. So brachte er mit Björn "Fisch" Weber gleich frischen Wind in die Partie. Der eingewechselte Weber hätte kurz nach der Pause gleich für den Ausgleich sorgen können. Nach einem Querpass von Patrick Fetzer erwischte er den Ball jedoch nicht richtig, so dass dieser knapp am Gehäuse vorbeiging. Der FCA spielte nun stärker auf und drängte den Gastgeber immer weiter in die gegnerische Hälfte. Nach einem Eckball von Jan Heck kam Jonas Gast frei zum Kopfball, doch dieser konnten das Leder nicht richtig drücken, so dass die Kugel knapp über die Latte flog (56.min). Der FCA hatte nun mehrere gute Möglichkeiten, die jedoch alle nicht genutzt werden konnten. Im Glück war man, als ein Schuss aus der 2. Reihe die Latte küsste (69.min). In der 76. Spielminute sollte nun endlich der Ausgleich fallen. Nach schnellen Direktspiel landete der Ball bei Patrick Fetzer. Dieser spitzelte den Ball am Keeper zum mittlerweile sehr verdienten 1:1 Ausgleich vorbei. Zwar hatte man noch einige Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, aber letztendlich blieb es bei der Punkteteilung.


    FCA: Olbert - Gast, Heck, Wagner, Wickenhäuser (68. Gören) - Gaber, Baier, Heist (46. Weber), Stenzel, Grunwald - Fetzer


    Vorschau: Kommenden Sonntag, 30. November, empfängt unsere Nachwuchself die Reserve der TSG Weinheim. Anpfiff ist 14.30 Uhr.

  • http://fc-astoria-walldorf.de/…hp?content=6&artikel=1301:


    Herbstmeisterschaft erreicht.


    Nachwuchself weiterhin mit blütenweißer Heimbilanz.


    Im letzten Spiel der Vorrunde bekam es die Elf um das Trainergespann "James" Kocher und "Miro" Konieczny mit der TSG 1862/09 Weinheim II zu tun. Unsere Nachwuchself kann bisher auf eine makellose Heimserie von sieben Siegen zurückblicken. Bisher konnte keine Mannschaft auch nur einen einzigen Punkt aus der Astorstadt entführen. Und daran sollte sich auch an diesem Spieltag nichts ändern, um den VfB Eppingen, der am Tag zuvor seine Hausaufgaben gemacht hatte, wieder von der Spitze zu verdrängen.


    Im Vergleich zur Vorwoche kam unsere Mannschaft gleich gut ins Spiel. Man war hellwach und präsent. Nach einem Freistoß von Christoph Stenzel kam Florian Grunwald freistehend zum Kopfball, doch die Chance blieb ungenutzt. Was sich jedoch von Anpfiff an abgezeichnet hatte, trat in der 24. Minute endlich ein. Christoph Stenzel konnte sich schön den Ball erkämpfen, legte sich den Ball zurecht und ließ Torwart Schütz mit einem feinen Schlenzer ins rechte Eck keinerlei Abwehrmöglichkeit - das war die 1:0 Führung für unsere Elf.


    Wenig später jedoch stand den Astorstädtern Fortuna bei. Der sonst so zuverlässige Jan Heck hatte den Ball unterschätzt und so ergab sich für Schmitt die große Möglichkeit den Ausgleich für sein Team zu erzielen. Doch dessen Heber ging knapp am Gehäuse von Keeper Sven Olbert vorbei. Besser machte es da unsere Elf. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Patrick Fetzer auf Florian Grunwald, legte Letzterer den Ball per Kopf gefühvoll und bedacht auf Hannes Heist ab, der im Nachfassen das 2:0 für seine Mannen erzielen konnte (30.min). Mit etwas mehr Glück wäre dem FCA kurz vor der Halbzeit fast noch das 3:0 gelungen, doch ein Schuss von Philipp Baier klatschte lediglich an den Außenpfosten.


    Mit Beginn der 2. Halbzeit begann die Drangphase des Gastes aus Weinheim. Der FCA verlor nun fast völlig die Ordnung und konnte leider nicht mehr an die in Halbzeit 1 gezeigte Leistung anknüpfen. Wäre der TSG hier ein Treffer gelungen, so wäre unsere Elf womöglich noch einmal richtig ins Schleudern gekommen. Aber auch weiterhin blieben die deutlicheren Chancen auf der Seite der Heimelf. Nach Direktspiel mit Christoph Stenzel hätte Patrick Fetzer mit einem Heber fast für das 3:0 gesorgt. In der 83. Minute war es dann erneut Christoph Stenzel, der nicht nur aufgrund seiner beiden Tore eine gute Leistung zeigte, der für die endgültige Entscheidung sorgte. Erst konnte Schütz gegen Fetzer noch klären, doch gegen den Nachschuss von Stenzel war dieser machtlos (83.min). So konnte unsere Mannschaft auch dieses Heimspiel für sich entscheiden und steht nun zum Ende der Vorrunde am Gipfel der Tabelle.


    FCA: Olbert - Gast, Heck (46. Mayer), Wagner, Wickenhäuser - Gaber (55. El Barhami), Baier, Stenzel, Grunwald, Heist (75. Percoco) - Fetzer


    Vorschau: Im ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig letzten Spiel vor der Winterpause empfängt unsere Elf die SG 05 Wiesenbach. Anpfiff zu dieser Partie ist bereits um 14.15 Uhr.

    Liebe kennt keine Liga ! Hertha & der KSC !

  • FC-Astoria Walldorf - SG 05 Wiesenbach 3:1 (2:1)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1308


    07.12.2008 - 17:46


    Nachwuchself überwintert als Tabellenerster.


    Gleich zu Beginn der Partie hatten beide Teams gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Nach einem genialen tödlichen Pass von Nicolai Würtz auf Patrick Fetzer, erzielte dieser im Stile eines Vollstreckers das 1:0 für die Heimelf (21.min). Nach schönem Pass von Bayhan, war es Güll der freistehend den Ausgleich für seine Elf erzielen konnte (35.min). Fast mit dem Pausenpfiff gelang dem FCA die erneute Führung. Ein abgefälschter Schuss von Florian Grunwald landete zuerst an der Latte und sprang von dort an Rücken von Carlin und letztendlich zum 2:1 ins Tor (45.min).


    Nach der Pause drückte der Gast auf den Ausgleich - jedoch vergebens. Nach einem Konter war Björn "Fisch"Weber schon am Torwart vorbei, der ihn dann schließlich nur durch ein Foul stoppen konnte. Regelgerecht wurde Carlin mit Rot des Feldes verwiesen. Den anschließenden Freistoß versenkte Grunwald zum hart erkämpften, aber verdienten Endstand von 3:1 direkt ins Netz.


    FCA: Olbert - Gast, Heck, Wagner (46. El Barhami), Wickenhäuser, Gaber, Würtz, Mayer (74. Percoco), Fetzer, Grunwald, Heist (50. Weber)


    SG: Carlin - Becker (46. Ince), Jakob (67. Ciftci), Yildirim, Ruml, Akdis, Heß J., Eversberg, Güll, Heß M. (18.Bayhan), Kritter

  • Martin Schuhmacher Gedächtnisturnier
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1321


    02.01.2009 - 11:54


    Auch unsere Nachwuchself nimmt am Budenzauber teil.


    Vom 04. - 05.01.2009, also Sonntag und Montag, nimmt unsere Nachwuchself am Martin Schuhmacher Gedächtnisturnier teil. Dieses traditionelle Hallenturnier wird vom Förderkreis des ASV Eppelheim Abt. Fußball ausgerichtet und findet in der Rhein-Neckar-Halle in Eppelheim statt. Der Sieger dieses Turniers qualifiziert sich automatisch für den Sparkassen Cup 2009, an dem neben dem SV Sandhausen, Kickers Offenbach und vielen anderen mehr auch unsere Erste teilehmen wird. So ist dieses Turnier eine besonders reizvolle Aufgabe für unsere jungen Kicker. Dem Sieger winkt zudem ein Preisgeld von 400€ plus ein Wandepokal. Die Mannschaft von "James" Kocher muss sich in der Gruppenphase mit folgenden Mannschaften messen: Sonntag, 04.01.2009: 10.30 Uhr FC-Astoria Walldorf II - VfB Wiesloch 12.00 Uhr SG Wiesenbach II - FC-Astoria Walldorf II 13.00 Uhr TSV Gauangelloch - FC Astoria Walldorf II 14.00 Uhr FC-Astoria Walldorf II - FK Srbija Mannheim Sollte sich unsere Mannschaft für die Zwischenrunde qualifizieren, so geht es am Montag weiter. Weitere Infos zu diesem Turnier entnehmen Sie bitte der HP des ASV Eppelheim: http://www.asv-eppelheim.de/cm…aspx?mmid=2312&smid=24612

  • http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1321


    Unsere Nachwuchself gewinnt souverän das Qualifikationsturnier in Eppelheim durch einen 3:1 Erfolg im Finale gegen St.Ilgen und ist damit ebenfalls beim Sparkassen Cup kommende Woche dabei. Patrick 'Bomber' Fetzer wird zudem Torschützenkönig!


    Nachdem die Qualifikation für die Zwischenrunde am Sonntag ohne Probleme geschafft wurde, standen am Montag mit der SG Dielheim (3:1) und Oggersheim II (3:2) zwei dicken Brocken auf dem Weg ins Viertelfinale auf dem Programm. Beide Partien konnte unsere Mannschaft knapp für sich entscheiden und sich somit als erneuter Gruppensieger durchsetzen.


    Im Viertelfinale wurde Wieblingen mit einer konzentrierten Leistung deutlich besiegt und so traf man im Halbfinale erneut auf die starke zweite Mannschaft des Regionalligisten aus Oggersheim. Doch auch in dieser Partie zeigte unsere Mannschaft eine starke Partie und konnte sich letztlich sicher mit 2:0 durchsetzen und für das Finale qualifizieren.


    Im Finale kam es zum erwarteten Duell mit dem Ligakonkurrenten aus St.Ilgen. Die Mannschaft aus St.Ilgen hatte sich von Spiel zu Spiel gesteigert und letztlich ganz souverän das Finale erreicht, ein würdiges Finale. Unsere Nachwuchsmannschaft erwischte einen Start nach Maß und kam durch zwei schnelle Tore zu einer frühen 2:0 Führung. Dank einer konzentrierten Defensivleistung, einem starken Sven Olbert im Tor und immer wieder gefährlich vorgetragenen Kontern setzte sich die Truppe von 'James' Kocher letztlich mit 3:1 durch.


    Damit hat sich unsere Nachwuchsmannschat für den am kommenden Wochenende stattfindenten Sparkassen Cup qualifiziert und trifft hier in der Vorrunde am Samstag/Sonntag auf den 3ligisten Kickers Offenbach, 1899 Hoffenheim II und die TSG Weinheim. Glückwunsch zu diesem wirklich tollen Erfolg.


    Als erfolgreichster Torschütze wurde zudem Patrick 'Bomber' Fetzer ausgezeichnet, der es laut offizieller Ansage auf 14 Turniertore brachte, inoffiziell und laut FCA Statistik hatte er aber mind. 17 Tore erzielt! Herzlichen Glückwunsch 'Bomber'!


    Leider musste unsere Mannschaft aber auch 2 schwere Verletzungen hinnehmen. Bereits am Sonntag brach bei Hannes Heist seine alte Verletzung wieder auf und sein Fuß wurde mittlerweile wegen erneuten Mittelfussbruch in Gips gelegt. Vermutlich noch schlimmer erwischte es gestern im Halbfinale gegen Oggersheim II Adil el Barhami. Er schied mit Verdacht auf Innen- und/oder Kreuzbandriss aus, eine genauere Untersuchung steht noch aus. Beiden Spielern wünschen wir gute Besserung und dass sie schnellst möglich wieder spielen können!

  • http://fc-astoria-walldorf.de/…hp?content=6&artikel=1330:


    Am 26. Januar startet unsere Nachwuchsmannschaft in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Landesliga Rhein-Neckar.


    Hier gilt es den Grundstein zu legen, damit man in der 2. Halbserie an die gezeigten Leistungen der Vorrunde anknüpfen kann.


    In der Winterpause haben Kai Entrich und Tim Possawatz den Verein Richtung VFB Leimen verlassen. Der Verein bedankt sich auf diesem Weg bei beiden Spielern für Ihre Verdienste um den Verein und wünscht Ihnen auf Ihrem weiteren sportlichen Weg viel Glück und Gesundheit.


    Neben den beiden Abgängen wird die Mannschaft um die Trainer Kocher/Konieczny auch längerfristig auf Hannes Heist (Mittelfussbruch) und Adil El Barhami (Kreuzbandriss) verzichten müssen.
    Wir wünschen beiden Spielern gute Besserung und eine rasche Genesung!


    Folgende Vorbereitungsspiele wurden bereits terminiert und finden alle voraussichtlich auf dem Gelände des FCA statt.


    Samstag, 31.01.2009 16:00 Uhr FCA 2 vs. TSV Oberöwisheim
    Mittwoch, 04.02.2009 19:00 Uhr FCA 2 vs. SGK Kirchheim
    Samstag, 07.01.2009 FCA 2 vs. SV Ladenburg
    Mittwoch, 11.02.2009 19:00 Uhr FCA 2 vs. FC Kirrlach
    Mittwoch, 18.02.2009 19:00 Uhr FCA 2 vs. VfR Kronau
    Samstag, 21.02.2009 15:00 Uhr FCA 2 vs. VFB Leimen
    Samstag, 28.02.2009 12:00 Uhr FCA 2 vs. FC Rot


    Ergebnisse und etwaige Änderungen werden auf dieser Seite veröffentlicht.

    Liebe kennt keine Liga ! Hertha & der KSC !

  • Nachwuchsmannschaft startet in die Rückrunde der Landesliga Rhein-Neckar
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1376


    05.03.2009 - 14:18


    Am Samstag den 07.03.2009 geht es nun auch für die Nachwuchsmannschaft endlich wieder um offizielle Punkte. Das Spiel beim FV Brühl beginnt um 15:00 Uhr.


    Nach langen Wochen der Vorbereitung ist es am Samstag endlich wieder soweit. Im Spiel gegen den FV Brühl auf dessen Sportgelände geht es für die Nachwuchsmannschaft des FC Astoria Walldorf zum ersten Mal im Jahr 2009 um offizielle Punkte.


    Das Team von Trainer Andreas "James" Kocher wird alles daran legen, erfolgreich in die Rückrunde zu starten. Nur mit hoher Konzentration und entsprechendem Siegeswillen kann die erste Aufgabe in Brühl erfolgreich gemeistert werden.

  • FV Brühl - FC-Astoria Walldorf II 1:4 (1:2)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1380


    09.03.2009 - 11:55


    Fohlenelf mit gutem Start nach der Winterpause; Platz 1 behauptet.


    Nach einer guten Vorbereitung auf die restliche Rückrunde galt es nun für unsere junge Elf, sowohl an die Leistungen als auch besonders an die Ergebnisse der Hinrunde anzuknüpfen. Als Aufsteiger findet man sich in der Rolle des Gejagten wieder und man muss beweisen, dass man mit dieser Bürde umgehen kann. Der FV Brühl solle trotz des Tabellenstandes keine leichte Aufgabe für unser Team werden. Gerade der recht kleine Platz sollte dafür sorgen, dass auf beiden Seiten zu Torraumszenen kam.


    Nach dem anfänglichen Abtasten beider Mannschaften kam der FCA II immer besser in die Partie und ging folgerichtig mit 1:0 in Front. Nach schöner Flanke von Jonas Gast aus dem Halbfeld leitete Matthias Mayer umsichtig den Ball direkt weiter auf Patrick Fetzer. Unser Goalgetter ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und wuchtete das Spielgerät zur 1:0 Führung in die Maschen (12.min). Fast postwendent wäre dem FV Brühl der Ausgleich geglückt. Der Gastgeber hatte eine gute Möglichkeit, als Cejas-Lopez am 16er frei zum Schuss kam, doch der Ball verfehlte das Tor. Hier wäre mehr drin gewesen. Besser machte es hier unsere Elf. Nachdem der quirlige Philipp Baier im Strafraum zu Fall gebracht worden war, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Unser Captain Matthias Mayer nahm sich der Sache an und schoss den Ball zum 2:0 in den Winkel; keinerlei Chance für den Torhüter. Unmittelbar später hätte erneut Matthias Mayer für ein weiteres Tor sorgen können, doch nach Pass von Philipp Baier setzte er den Ball über das Gehäuse. In der 27. Minute ging ein Kopfball nur knapp neben das Tor des FCA. Der FV Brühl kam nun besser ins Spiel und damit auch zu Chancen auf den Anschlusstreffer. Komischerweise, wie schon nach der 2:0 Führung im Freundschaftsspiel gegen den FC-Rot, verfiel unsere Elf in Hektik und machte sich unnötig das Leben schwer. In der 30. Minute konnte sich unser Schlussmann Thomas Trautmann auszeichnen, als er einen Schuss parieren musste. In der 35. Minute zeigte der Mann in schwarz erneut auf den Elfmeterpunkt. Doch dieses Mal für den FV Brühl. Imeri verkürzte zum 2:1 und brachte damit seine Elf ins Spiel zurück. Unmittelbar vor der Halbzeitpause zückte der Schiedsrichter nach kurzer Beratung mit seinem Assistent an der Seitenlinie die rote Karte und schickte den Brühler Bor wegen einer Tätlichkeit frühzeitig unter die Dusche.


    Praktisch wie aus dem Nichts fiel das 3:1 für die Mannen aus der Astorstadt. Philipp Baier hatte sich energisch auf der rechten Außenbahn durchgesetzt und passte auf Patrick Fetzer, der nicht lange zögerte und den Ball trocken zum 3:1 im unteren Toreck versenkte. Spielerisch war die Nachwuchself klar die bessere Elf, doch man tat sich schwer entscheident davonzuziehen, weil der FV Brühl kämpferisch gut dagegenhielt und sich nie aufgab. In der 70. Minute hatte der FCA die große Chance das vierte Tor zu erzielen, doch weder Hüseyin Öztürk noch Florian Grunwald noch Patrick Fetzer konnten das Spielgerät im Tor unterbringen. Kurze Zeit später sollte es dann doch gelingen. Der kurzzeitig davor eingewechselte Mesut Gören passte im Strafraum quer auf Hüseyin Öztürk. Dieser legte sich Ball und Gegenspieler zurecht und vollendete zum 4:1 (72.min). Walldorf war nun bis zum Schlusspfiff spielbestimmend, doch weitere Treffer wollten nicht mehr fallen, so dass es bei diesem Spielstand blieb. Kevin Zuber von den A-Junioren feierte dabei einen gelungenen Einstand im Senioren Bereich.


    FCA: Trautmann - Gast (63. Percocco), Zuber (75. Bogin), Wagner, Wickenhäuser - Vongpraseut, Baier, Mayer (70. Gören), Grunwald, Öztürk - Fetzer ETW: Olbert

  • Zumindest läufts in der zwoten super:


    Update von 17.03.09:


    FC-Astoria Walldorf II - DJK Ziegelhausen/Peterstal 4:1 (1:1)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1384


    15.03.2009 - 18:18


    FC-Astoria Walldorf II - DJK Ziegelhausen/Peterstal 4:1 (1:1)


    15.03.2009 - 18:18


    Unsere Nachwuchsmannschaft bleibt dank des Erfolgs weiter an der Tabellenspitze der Landesliga. Die Tore für den FCA erzielten 2 x Matthias Mayer, Florian Grunwald und Mesut Gören.


    Bereits am Tag zuvor hatte der hartnäckigste Verfolger, die zweite Garnitur der Waldhof Buben, mit einem Auswärtserfolg in Viernheim vorgelegt. Eppingen musste zu Hause, wo man über ein Unentschieden nicht hinaus kam, gegen den FV Brühl Federn lassen.

    Nach einer Schweigeminute, in der den Opfern von Winnenden gedacht wurde, ging man wieder zum Fußballalltag über.

    Der FCA wäre unmittelbar nach Anpfiff fast in Führung gegangen. Ein von Florian Grunwald getretener Freistoß wurde durch eine Kopfballabwehr der Gäste als Lattenkreuz gelenkt. Die "Kocher-Elf" störte früh und hinderte den die DJK Ziegelhausen/Peterstal somit beim kontrollierten Spielaufbau. In der 7. Spielminute hatte die Heimelf eine weitere dicke Möglichkeit, als Matthias Mayer frei vor Schlussmann Philipp auftauchte. Doch er konnte den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen und schoss das Leder über das Tor. Etwas überraschend und mit der ersten Chance ging die Elf vom Köpfel mit 1:0 in Front (24.min). Sieverling, der nicht energisch genug attackiert wurde, konnte sich über rechts durchsetzen und in die Mitte auf Akdis passen. Dieser ließ freistehend unserem Schlussmann Thomas Trautmann keinerlei Abwehrmöglichkeit. Der FCA war nun etwas von der Rolle. Durch diese Verunsicherung kam der Gast auch besser ins Spiel und man war sich ebenbürtig. Kurz vor der Pause und zum psychologisch goldrichtigen Zeitpunkt gab unsere Fohlenelf die passende Antwort. Ein Einwurf in den Strafraum landete mit etwas Glück bei Matthias Mayer, der sich aus 5m Torentfernung diese Möglichkeit nicht nehmenh ließ und zum 1:1 Ausgleich einschoss. Somit war die Partie zur Halbzeit wieder völlig offen.


    Nach feinem Zuspiel von Patrick Fetzer auf Christian Bogin scheiterte Letzterer am gut reagierenden Keeper der DJK. Auch der Nachschuss ging am Kasten vorbei (48.min). In der 54. Minute lief Freudenthaler frei auf das Tor der Heimelf zu. Doch am Ende fehlte ihm die Kraft und das Leder rollte harmlos am Ziel vorbei. Nun kam der große Auftritt von Florian Grunwald. Unser Spezialist für Freistöße legte sich aus 18m Torentfernugn das Leder zurecht und zirkelte es mustergültig zum 2:1 in die Maschen (59.min). Keine zwei Minuten später wäre es dann fast wieder passiert. Ein Freistoßkracher von Baumgrärtner, dem besten Mann der Gästeelf, landete am Aluminium. Der FCA im Glück. Nach gelungener Vorarbeit von Patrick Fetzer und Christian Bogin war er erneut unsere Spielführer Matthias Mayer, der in der 63. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Er behielt vor dem Keeper die nerven, tanzte diesen kurz aus und schloss zum 3:1 ab. Thomas Trautmann konnte sich mit einer schönen Flugeinlage nach einem Baumgärtner-Freistoß auszeichnen. Nach feiner Einzelleistung und klugem Zuspiel von Burak Algir, der zum ersten Mal im Seniorenbereich zum Einsatz kam, war es Mesut Gören, der mit einem gefühlvollem Heber Philipp im Tor der DJK Ziegelhausen/Peterstal keinerlei Chance ließ (81.min). In umgekehrter Konstellation wäre Burak Algir kurz vor dem Schlusspfiff fast noch das 5:1 gelungen. Doch dieses Ergebnis wäre dann doch etwas zu hoch ausgefallen, denn der Gast konnte zumindest in der 1. Halbzeit den gallopierenden Fohlen aus Walldorf gut Parolie bieten.

    FCA: Trautmann - Gast (76. Algir), Wagner, Wickenhäuser, Baier - Vongpraseut, Percoco, Mayer, Grunwald - Fetzer (69. Gören), Froschauer (46. Bogin)

    Ersatz: Wickenheißer, ETW Olbert

  • TSV Obergimpern - FC-Astoria Walldorf II 1:3 (0:2)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1395
    22.03.2009 - 18:11


    Fohlenelf macht es unnötig spannend, gewinnt jedoch verdient durch Tore von Mayer 2x und Gören.


    Da man auf Seiten der Walldorfer davon ausgehen musste, dass die Waldhof-Buben ihre Aufgabe beim Tabellenletzten aus Bammental pflichtgemäß erüllen würden, musste sich auch der FCA II in der Fremde schadlos halten; keine leichte Aufgabe beim heimstarken TSV Obergimpern, zumal diese mit den Astorstädtern noch eine Rechnung offen hatten. Im Hinspiel kam der Gegner mit 9:1 deutlich unter die Räder. Und so leicht wollte man es dem FCA nicht erneut machen.

    Die Mannschaft von "James" Kocher und "Miro" Konieczny begann entschlossen und nahm das Heft gleich in die Hand. Die erste Chance der Partie hatte Matthias Mayer, als ihm ein abgewehrter Ball genau vor die Füße fiel. Doch sein Schuss ging über das Tor. Besser machte er es jedoch nur wenige Minuten später, als er nach einer schönen Einzelleistung erfolgreich war. Er narrte seine Gegenspieler und schloss treffsicher zur 1:0 Führung ab (10.min). In der 19. Minute fasste sich Christian Bogin, der heute auf der linken Außenbahn für mächtig Dampf sorgte, ein Herz und dranf in den Strafraum ein. Dort konnte sein Antritt nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß. Unser Spielführer nahm sich der Sache an und verwandelte souverän zum 2:0 (19.min). Zu diesem Zeitpunkt dachten wohl einige auf Seiten des FCA, insbesondere aber unsere Spieler auf dem Platz, dass das Spiel munter so weitergehen und man fast mühelos wie im Hinspiel einen Dreier einfahren würde. In der 23. Minute musste unser Goalie Thomas Trautmann sein ganzes Können aufbieten um einen klasse Freistoß von Müller zu entschärfen - klasse Freistoß, aber noch bessere Parade. Mit einer 2:0 Führung ging man in die Kabine. Der FCA II hatte gut begonnen, dann jedoch nachgelassen, ohne jedoch die Kontrolle über das Spiel zu verlieren.

    In der 59. Minute scheiterte Anousack Vongpraseut mit einem Lob knapp an Torhüter Rödler. Auch Michael Kettenmann hatte trotz großem Einsatz beim Nachschuss kein Fortune. Florian Grunwald hatte mit einem Freilauf aber der Mittellinie die große Chance den Sack endgültig zuzumachen, doch auch er versuchte den Ball zu lupfen, was sich bei diesem holprigen Geläuf als kein geeignetes Mittel herausstellte. Kurz darauf hatte Michael Kettenmann eine Großchance, doch auch er jagte das Leder am Gehäuse vorbei. Dass man derart fahrlässig mit den Chancen umging sollte sich wenig später rächen, als Müller in der 80. Minute den 2:1 Anschlusstreffer erzielen konnte. Nun hatte man den Gastgeber unnötig stark gemacht und musste wieder zittern. Mesut Gören erlöste jedoch den FCA Anhang, als er nach Flanke von Florian Grunwald per Kopf zum 3:1
    erfolgreich war.

    Will man am kommenden Wochenende beim Spitzenspiel gegen den Waldhof als Sieger vom Platz gehen und die Tabellenführung verteidigen, so muss deutlich eine Schippe drauflegen und konsequenter die Chancen nutzen. Dennoch - 3:1 auswärts gewonnen - Mund abputzen, weiter gehts!

    FCA: Trautmann - Gast, Wagner, Wickenhäuser (71. Radtke), Baier - Vongpraseut, Mayer (32. Kettenmann), Grunwald, Bogin (62. Gören), Percoco -
    Fetzer

  • Countdown zum Spitzenspiel läuft
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1401


    Die Nachwuchsmannschaft des FC Astoria hat die 2.Mannschaft des SV Waldhof zu Gast.


    23.03.2009 - 15:05


    Am kommenden Sonntag, den 29.03.2009 steigt in Walldorf das Spitzenspiel in der Landesliga Rhein-Neckar. Anpfiff ist um 15:00 Uhr im Waldstadion.


    Mit 9 Punkten aus den ersten drei Begegnungen nach der Winterpause konnte die Nachwuchsmannschaft des FC Astoria Walldorf einen gelungenen Start in die Rückrunde feiern. Aktuell steht man daher weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz mit einem Vorsprung von drei Punkten auf die Reserve des SV Waldhof. Der sonntägliche Gegner kam mit drei Siegen in Serie ebenfalls hervorragend aus den Startlöchern. Wenn es beiden Mannschaften gelingt ihre Leistungsstärke abzurufen, werden auch die Zuschauer auf ihre Kosten kommen. Die Spieler des FCA Perspektivteams werden sicher alles daran setzen, die Pleite von der Vorrunde vergessen zu machen um mit einem Sieg den Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen. Für Spannung ist gesorgt!


    Die Mannschaft freut sich auf die zahlreiche Unterstützung ihrer Fans!

  • FCA II unterliegt dem SV Waldhof II mit 1:3
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1410
    29.03.2009 - 17:47


    Die Nachwuchsmannschaft des FC-Astoria unterliegt der 2ten Mannschaft des Regionalligisten SV Waldhof Mannheim im Spitzenspiel der Landesliga Rhein-Neckar durch 2 späte Tore mit 1:3.


    Der SV Waldhof II angetreten mit etlichen Spielern aus dem Regionalliga Kader, erwischte zunächst den besseren Start. In der 6. Spielminute konnte die FCA Abwehr nicht weit genug klären und aus dem Hintergrund erzielte Pakel mit einem unhaltbaren Schuss aus 16 Metern die frühe Führung für den Gast. In der Folge bestimmte der SV Waldhof die Partie und unserer Nachwuchsmannschaft war deutlich der Respekt vor dem Gegner anzumerken. Quasi mit dem ersten guten Angriff gelang unserer Mannschaft der zu diesem Zeitpunkt überraschende Ausgleich. Björn 'Fisch' Weber wurde von Kapitän Matthias Maier mustergültig bedient und mit einem Heber war er in der 16. Minute erfolgreich. Torhüter Cetin hatte zwar noch die Finger dran, konnte den Treffer aber nicht verhindern. Nun war das Spiel deutlich ausgeglichener, klare Torchancen waren aber mangelware. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, die Partie wurde deutlicher intensiver und beide Abwehrreien standen sicher.


    Nach der Pause kam Radtke für den angeschlagenen Wagner und Kettenmann ersetzte Percocco. Beide Mannschaften erhöhten im 2ten Durchgang das Tempo, klare Vorteile waren zunächst aber nicht zu erkennen. Die Stürmer konnten sich dabei lange kaum in Szene setzen, die Abwehr stand auf beiden Seiten sicher. Nach einer guten Viertelstunde erhöhte Waldhof die Schlagzahl, der Ball bei den Gästen lief jetzt schneller und die Defensive unserer Mannschaft kam ein ums andere Mal unter Druck, ohne dass sich der Gast aber klare Chancen erarbeiten konnte. Bei einem der wenigen Konter bediente Weber Kettenmann, dessen Kopfball aus wenigen Metern Gästetorwart Cetin aber klasse parierte. Das von vielen Zweikämpfen geprägte Spiel schien nun auf ein 1:1 Remis hinaus zu laufen, bis zur 87. Minute. Ein eigentlich harmloser Freistoss von der linken Seite verpasste Freund und Feind und am langen Pfosten stand der eingewechselte Özgün und staubte zur 2:1 Führung für den SV Waldhof ab. Unsere Nachwuchsmannschaft warf nun alles nach vorne. So kam Mesut Gören in der 90. Minute in halblinker Position an den Ball, umkurvte 2 Gegenspieler, doch seinen Schuss konnte erneut Cetin im Tor der Gäste abwehren. In der letzten Minute der Nachspielzeit gelang erneut Özgün durch einen Konter die 3:1 Entscheidung zugunsten der Gäste.


    Der SV Waldhof II übernahm durch diesen Erfolg die Tabellenspitze. Für unsere Mannschaft gibt es aber überhaupt keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken, konnte man dem Favoriten doch alles abverlangen.


    FCA: Trautmann - Gast, Wickenhäuser, Wagner (46. Radtke), Baier - Vongpraseut, Grunwald (80. Gören), Mayer, Percocco (46. Kettenmann), Weber - Fetzer


    SVW: Cetin - Frödert, Pakel, Dillmann, Katins, Kyei, Ismailji, Örüm, Geissinger, Crone, Burgio


    Tore: 0:1 Pakel (6.), 1:1 Weber (18.), 1:2 Özgün (87.), 1:3 Özgün (90.)


    Zuschauer: 450