FC-Astoria Walldorf Ⅱ

  • TSV Amicitia Viernheim II - FC-Astoria Walldorf II 1:4 (0:1)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1429


    06.04.2009 - 22:01


    In einer eher schwachen Landesligapartie konnte sich die Nachwuchself aus Walldorf klar und deutlich mit 4:1 gegen Viernheim durchsetzen.


    Nach dem verlorenen Spitzenspiel gegen die Waldhof-Buben galt es beim Auswärtsspiel in Viernheim wieder zu alter Sicherheit und Selbstbewusstsein zurückzufinden. Doch was unsere Fohlenelf in der ersten Halbzeit auf der grünen Wiese ablieferte war meilenweit von der normalen Leistung entfernt. In der Anfangsphase hatte unsere Elf zwei gute Möglichkeiten, doch ein Schuss von Florian Grunwald ging ebenso wie ein Kopfball von Jonas Gast knapp am Tor vorbei. Verletzungsbedingt musste Anousack Vongpraseut früh das Spielfeld verlassen. Für ihm kam Markus Gaber neu in die Partie. In der 28. Minute ging unsere Nachwuchsmannschaft in Führung. Ein Freistoß von Florian Grunwald landete direkt bei Robert Radtke. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und nickte zum 1:0 in die Maschen ein. Viernheim kam nun besser ins Spiel und besonders die Offensive brachte unsere Abwehr ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. In der 37. Minute hätte der FCA das 2:0 markieren müssen, doch nach Querpass von Matthias Mayer schoss der sonst so treffsichere Patrick Fetzer freistehend den Ball in Richuntung Wolken (37.min). Die Enttäuschung über die gezeigte Leistung seiner Jungs entlud sich bei "James" Kocher in der Halbzeitpause. So wurde dementsprechend auch das System umgestellt und mit Mesut Gören kam ein neuer Akteur ins Spiel. Dieser hatte unmittelbar nach der Pause zwei gute Einschussmöglichkeiten, doch beide Schüsse konnten abgeblockt werden. Unsere Mannschaft spielte nun wesentlich besser und es war mehr Engagement und Spielfreude zu erkennen. Logische Konsequenz davon war auch das 2:0 in der 52. Minute. Christian Bogin hatte sich energisch das Leder erkämpft. Florian Grunwald spielte den tödlichen Pass auf Patrick Fetzer und Letzterer umkurvte gekonnt Schlussmann Wagner und schloss zum 2:0 ab. Wenig später ließ der FCA das 3:0 folgen. Ein Freistoß von Grunwald landete bei dem am langen Pfosten lauernden Ruben Percoco. Dieser spielte quer auf Patrick Fetzer, der keinerlei Mühe hatte das Rund über die Linie zu befördern (64.min). In der 67. Minunte verkürzte der Gastgeber durch Chaouch auf 3:1. Kurz vor dem Ende der Partie war es der agile Algir Burak, der mit seinem Treffer zum 4:1 Endstand einschoss.

  • VFB Eppingen - FC-Astoria Walldorf II 2:4 (1:1)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1439
    20.04.2009 - 11:00


    Nachwuchsteam des FC Astoria gewinnt das Spitzenspiel des 23. Spieltages beim VFB Eppingen mit 4:2


    Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Mit einem Sieg konnte sich der FCA vom VFB Eppingen klar mit 10 Punkten absetzen. Das Team von Andreas Kocher musste aber, wie auch der VFB Eppingen, an diesem Spieltag ohne viele Spieler klar kommen. So fehlten beim FC Astoria aufgrund von Verletzungen oder Krankheit gar 9 Spieler: Heist, El Barhami, Würz, Vongpraseut, Bogin, Olbert, Grahm, Heck und Mayer. Verstärkt wurde die Truppe um das Trainergespann Kocher/Konieczny aus dem Oberligateam mit Björn „Fisch“ Weber, Sachar Theres und dem eigentlichen Torwarttrainer Christian Biebl als Ersattztorwart.


    Der FCA versuchte von Beginn an Druck zu machen und spielte sich zu Beginn der Begenung das ein oder andere Mal über die linke Seite gut durch. Mangelhaft waren nur die Flanken, die nicht Ihr Ziel fanden. Der VFB Eppingen versuchte durch sein Konterspiel das meist über Skamrahl lief, zum Torerfolg zu kommen. Eine Nachlässigkeit in der Walldorfer Hintermannschaft ermöglichte dann den ersten Treffer des Spiels. Nach einer lang gezogenen Flanke von der rechten Seite stand Tobias Gebhard am langen Pfosten frei und köpfte in der 9. Minute zum 1:0 für den VFB Eppingen ein. Der FCA zeigte sich keineswegs geschockt, agierte spielerisch überlegen und glich nur 7 min später durch einen Kopfball von Robert Radtke nach einer Freistossflanke von Florian Grunwald zum 1:1 aus.


    Vieles lief beim FCA über den am heutigen Tag starken Sachar Theres. So auch gleich die erste Chance nach der Halbzeit als Theres aus ausichtstreicher Position nur den Pfosten traf. In der 68. Minute klappte es dann besser. Nach einer sehr guten Flanke von Florian Wickenhäuser war es wiederum Sachar Theres, der zur Stelle war und mit dem Kopf zur 2:1 Führung traf. Das Nachwuchsteam steigerte sich deutlich in der 2. Halbzeit und setze sich nun in der Hälfte des VFB Eppingen fest. 20 Minuten vor Schluss wechselte Trainer Kocher den zuletzt sehr auffälligen A-Jugend Spieler Burak Algir ein, der erneut sehr viel Schwung in die Partie brachte. In der 87. Minute setzte sich wiederum Wickenhäuser auf der rechten Seite gut durch und flankte auf den kurz zuvor eingewechselten Mesut Gören, der dann ebenfalls per Kopfball das 3:1 erzielte. n der 90. Minute kamen die Gastgeber durch Walther auf 2:3 heran. In der Nachspielzeit dribbelte sich Algir auf der rechten Seite durch und legte auf Percoco ab, der den Endstand von 4:2 für den FCA herstellte.


    Nach dem Unentschieden des SV Waldhof 2 bei der SG Kirchard bedeutet dies, dass der FC Astoria 2 wieder alleiniger Spitzenreiter der Landesliga Rhein-Neckar ist.


    Das nächste Spiel des Nachwuchsteam findet schon am kommenden Freitag, um 19.30h in Walldorf gegen die SG Oftersheim statt. Über Ihren Besuch und Ihre Unterstützung würde sich das junge Team sehr freuen.

  • FC-Astoria Walldorf - SG Oftersheim 4:1 (2:1)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1449
    26.04.2009 - 17:45


    Die Nachwuchsmannschaft des FC Astoria gewinnt gegen den Nachbarn aus Oftersheim deutlich mit 4:1


    Bereits am Freitagabend traf unsere Fohlenelf im Nachbarschaftsduell auf die SG Oftersheim. Denkt man auf Seiten des FCA an das Hisnpsiel zurück, so stehen einem wohl immer noch die Haare zu Berge. Dort ließ man zahlreiche hockkarätige Chancen ungenutzt und somit auch den Dreier in der Fremde liegen. Dieses Mal wolle man es um einiges besser machen und somit gab die Elf um ihren Trainer "James" Kocher von Anpfiff an Vollgas. Bereits in der 2. Minute schoss Capitano Matthias Mayer nach Pass von Heiko Throm knapp am Tor vorbei. Doch nur eine Minute später sollte das Leder im Gästegehäuse zappeln. Nach Flanke von Flo Wickenhäußer, verlängerte Patrick Fetzer schön per Kopf weiter auf seinen Sturmkollegen Heiko Throm. Dieser ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und schloss sicher zur 1:0 Führung für die Heimelf ab. Die Fohlenelf gab nun weiterhin mächtig Dampf. Mit einem schönen Vorstoß bediente Robert Radtke schließlich Heiko Throm, der den Ball geschickt auf Björn "Fisch" Weber durchließ. Dieser scheiterte jedoch erst am Keeper und dann am Pfosten. In der 12. Minute kam der Gast zu seiner ersten Chance, doch der Freistoß wurde von der Mauer des FCA geklärt und brachte keinerlei Gefahr für das von Kai Sauer gehütete Tor. Besser machte es da der FCA in der 23. Minute. Patrick Fetzer war der Nutznießer eines Missverständnisses in der SGO Defensive. Somit musste er das Spielgerät nur noch über die Linie bugsieren - kein Problem für unseren Goalgetter. Kurz darauf hatte Jonas Gast die große Chance per Kopf für das 3:0 zu sorgen, doch der Ball war in den Händen von SG Oftersheim Schlussmann Karpf sichere Beute. Praktisch im Gegenstoß musste dann die Fohlenelf den Anschlusstreffer hinnehmen. Llama verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 2:1 (26.min). Der Gast aus der Nachbargemeinde war nun besser im Spiel und war mit seinen drei agierenden Spitzen stets gefährlich, jedoch war der Gastgeber stets Herr im eigenen Haus. So wechselte man beim Stande von 2:1 die Seiten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es erneut die Fohlenelf, die ein weiteres Ausrufezeichen setzte. Patrick Fetzer hatte super nachgesetzt und damit den Keeper unter Druck gesetzt, der den Ball direkt in Richtung von Florian Grunwald klärte. Dieser nahm das Geschenk dankend an und nagelte den Ball zum 3:1 ins Netz (52.min). Florian Wickenhäuser, der sich wie schon in der Partie gegen Eppingen, gut in der Offensive einbrachte, hatte sich energisch über rechts durchgesetzt und seine Flanke landete bei Patrick Fetzer, der jedoch zu hastig abschloss (68.min). Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute Mesut Gören, als er mit einem harten Schuss dem Torhüter keinerlei Abwehrmöglichkeit ließ. FCA: Sauer - Gast, Radtke, Wagner, Wickenhäuser (76. Percoco) - Baier, Mayer, Grunwald, Weber (69. Gören) - Fetzer, Throm (46. Gaber)

  • SG Dielheim - FC-Astoria Walldorf 0:4 (0:2)


    03.05.2009 - 18:25


    Fohlenelf siegt trotz glanzloser Leistung mit 4:0 bei der SG Dielheim.


    Sechs "Endspiele" hat unsere Fohlenelf noch zu bestreiten. Will man der Relegation aus dem Wege gehen, so darf man sich wohl keinen Ausrutscher mehr erlauben. Bei herrlichem Fußballwetter traf unsere Nachwuchself auf das Ex-Team von unserem Trainer "James" Kocher. In der Anfangsphase konnte Björn "Fisch" Weber, der an diesem Tage einige Male für Wirbel auf der linken Seite sorgte, gut in Szene gesetzt werden. Zählbares sprang dabei jedoch noch nicht heraus. So sollte es bis zur 20. Minute dauern, ehe unser FCA in Führung ging. Philipp Baier konnte sich über rechts gut durchsetzen und bis zur Grundlinie vordringen. Seine Rückgabe landete bei Patrick Fetzer, der den Ball jedoch nicht richtig traf. Doch Sachar Theres war prompt zur Stelle und brachte seine Elf mit 1:0 in Front. Wenig später hatte der Gastgeber die große Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Doch im Duell mit Rausch blieb unser Schlussmann Kai Sauer der Gewinner; glänzend konnte er den Ball parieren. Besser machte es da unsere Mannschaft. Nach einem schönen Spielzug über Grunwald, Weber und Theres, landete das Spielgerät letztendlich bei Patrick Fetzer, der sich im Strafraum in "Gerd-Müller-Marnier" drehte und zum 2:0 einnetzte (34.min). Kurz vor der Pause hätte Sachar Theres fast das 3:0 markiert, doch der Ball strich knapp über das Tor. Über die 2. Halbzeit sollte man fast den Mantel des Schweigens legen. Das Spiel entwickelte sich immer mehr zum Fehlpass-Festival und unsere FCA Kicker boten keine gute Leistung mehr. Zumal hatte man in der 64. Minute Fortune, als ein Kopfball ans Aluminium klatschte. Doch zwei Treffer sollten an diesem Tage noch für unseren FCA fallen. Kurz vor seiner verletzungsbedingten Auswechslung fasste sich Marius Wagner noch einmal ein Herz und wuchtete das Leder nach Doppelpass über Florian Grunwald zum 3:0 ins Netz (69.min). Seine wieder aufstrebende Form bestätigte Florian Grunwald in der 88. Minute, als er mit einem sehenswerten Distanzschuss aus ca. 23 Metern den Ball zum 4:0 Endstand in den Winkel jagte. Christian Bogin hatte mit einem feinen Dribbling die Vorarbeit geleistet. FCA: Sauer - Gast, Radtke, Wagner (69. Gören), Wickenhäuser (66. Bogin) - Theres, Baier (58. Vongpraseut), Mayer, Grunwald, Weber - Fetzer

  • FC-Astoria Walldorf II - SG Kirchardt 6:0 (2:0)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1470
    10.05.2009 - 00:54


    Fohlenelf mit hochverdientem Sieg gegen die SG Kirchardt.


    Unsere Mannschaft war gewarnt. Vor einigen Wochen hatte bereits die Reserve aus Mannheim ihre wiedergewonnene Tabellenführung nach einem Unentschieden gegen die SG Kirchardt wieder abgeben müssen. Um nicht das gleiche Schicksal erleiden zu müssen, spielte das von Trainer "James" Kocher und "Miro" Konieczny gut eingestellte Team gleich nach vorne. Zwar lief es nicht gleich ganz rund, es fehlte noch etwas die Feinabstimmung, doch der FCA kontrollierte das Spiel und hatte mehr vom Geschehen. Die erste klare Möglichkeit hatte unsere Fohlenelf in der 24. Minute. Nachdem sich Robert Radtke gut in der Offensive eingeschaltet hatte, hatte Patrick Fetzer schon das leere Tor vor sich, doch leichtsinnig vertändelte er das Spielgerät. Doch keine zwei Minuten später war er dann passiert. Ruben Percoco hatte den entscheidenden Kopfball im Mittelfeld gewonnen. Nach feinem Doppelpass zwischen Björn Weber und Patrick Fetzer, bediente Weber letztendlich Philipp Baier , der den Ball nur noch über die Linie bugsieren musste. Kurz vor der Halbzeit konnte der FCA weiter nachlegen. Nach Foulspiel am quirligen Björn "Fisch" Weber zögerte der Unparteiische keinen Moment und zeigte auf den ominösen Punkt. Matthias Mayer war zur Stelle und verwandelte kühl und trocken zum 2:0 ins linke Eck. Die Zuschauer hatten noch nicht richtig Platz genommen, da klingelte es erneut im Kasten der SG Kirchardt. Björn Weber zog auf der linken Außenbahn erneut auf und davon und spielte schließlich quer auf Mesüt Gören, der per Hacke an Schlussmann Wagner scheiterte. Doch Patrick Fetzer stand dort, wo ein Goalgetter zu stehen hat und staubte zum 3:0 ab. Vom Gast war nun gar nichts mehr zu sehen und der FCA setzte sich regelrecht in der gegnerischen Häflte fest, doch Zählbares sollte sich erst wieder in den letzten zehn Spielminuten ergeben. Matthias Mayer erzielte mit einem abgefälschten Freistoß das 4:0 für seine Mannen (80.min). Mesut Gören erzielte nach Vorarbeit von Björn Weber, der an diesem Tage an vier Treffern maßgeblich beteiligt war, das 5:0. Capitano Matthias Mayer war es vorbehalten mit seinem dritten Treffer an diesem Tage für den 6:0 Endstand zu sorgen. Mit einem satten Fernschuss an den Innenpfosten ließ er dem Schlussmann keine Chancen.


    FCA: Sauer - Gast, Radtke, Heck (46. Bogin), Wickenhäuser - Vongpraseut (73. Gaber), Baier (46. Gören), Mayer, Weber - Fetzer

  • FC St.Ilgen - FC-Astoria Walldorf II 2:3 (2:2)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1481
    16.05.2009 - 10:42


    Die FCA Nachwuchsmannschaft gewinnt am Freitagabend knapp aber verdient mit 3:2 in St.Ilgen.


    Zum vorangegangen Spiel gegen Die SG Kirchhard spielte das Nachwuchsteam mit einigen Veränderungen in der Startelf. Sachar Theres und Marius Wagner rückten in die Startaufstellung, um mit Ihrer Erfahrungen dem jungen Team gegen den erwartet starken Gegner aus St. Ilgen Stabilität zu geben. So kam es dann auch.


    Bei strömendem Regen hatte der FCA bereits nach 7 Minuten die erstes Chance, aus der auch das 1:0 resultierte. Nach einem Eckball für die Hausherren, konnte sich Sachar Theres den Ball erkämpfen und leitet somit den Konter über Matthias Mayer ein. 20 Meter vor dem Tor passte Mayer schön auf Björn "Fisch" Weber, der dann zum 1:0 verwandelte.


    Bereits 2 Minuten später hatte Florian Grunwald die nächste Torchance, doch fand er im gut aufgelegten Tothüter Stefan Pfister seinen Meister. In einer sehr hochklassigen Landesligabegegnung gab es Chancen im Minutentakt. In der 11. Minute köpfte Rober Radtke knapp am Gehäuse der Gastgeber vorbei.


    Nach einer Unachtsamkeit in der 27. Minute in der FCA Defensive gelang es dem St. Ilgener Spieler Cetinkaya in den Strafraum der Walldörfer einzudringen. Seine Ablage verwertet Stefan Schneider unhaltbar zum 1:1 Ausgleich. Doch die Reaktion der Walldörfer ließ nich lange auf sich warten. In der 29. Minute ließ "Flo" Grunwald in gegnerischen Strafraum 2 Gegner stehen und vollendete mit links zur 2:1 Führung. In der 30. Minute war es Sachar Theres, der unermüdliche Antreiber an diesem Tag, der auf Björn Weber flankte, doch dessen Kopfball ging knapp neben den Pfosten. Keine 2 Minuten später gelang dem Ex-Walldörfer Stefan Schneider sein zweiter Treffer an diesem Tag. Nach Zuspiel von Fischer traf er in der 32. Minute genau in den Winkel, unhaltbar für den gut aufgelegten Kai Sauer zum 2:2.


    Das war dann auch der Pausenstand in einer bis dahin sehr ereignisreichen Partie. Gleich zu Beginn der 2.Halbzeit versuchte das FCA Nachwuchsteam den Gegner in dessen Strafraum einzuschnüren. So bestimmte man zwar über weite Strecken das Geschehen, klare Torchancen blieben jedoch lange aus. Zudem war St.Ilgen stets gefährlich bei den gelegnetlich vorgetragenen Konter. Mit der Einwechslung von Mesut Gören kam dann nochmals neuer Wind in das Walldörfer Spiel, was sich später auch auszahlten sollte. Nach einem Freistoss von Sachar Theres Nähe des Mittelkreises verlängerte ein St-Ilgener Spieler, maßgeblich gestört von Gören, den Ball direkt auf Robert Radtke, der dann in Stürmermanier in der 78. Spielminute zum 3:2 Siegtreffer traf. Nach dem Schlusspfiff war die Freude auf Walldörfer Seite sehr groß, da St. Ilgen sicherlich eine der spielerisch stärksten Mannschaften in dieser Spielklasse ist.


    Aufstellung FCA: Sauer - Baier (Gast), Radke, Wagner, Wickenhäußer - Mayer (Gören), Grunwald, Theres, Vongpraseut, Weber - Fetzer (Percoco)


    Durch diesen Erfolg konnte das junge Team um Trainer Andreas James Kocher den Platz an der Tabellenspitze verteidigen. In den verbleibenden 3 Spielen bis Rundenende trifft der FC Astoria Walldorf 2 auf Neckarau (A), Ketsch (H), und auf Weinheim 2 (A). Soll der direkte Aufstieg verwirklicht werden, müssen sicherlich all diese Begegnungen gewonnen werden. Dass dies nicht einfach werden wird zeigt allein die Tatsache, dass mit Neckarau und Ketsch die beiden kommenden Gegner noch um den Verbleib in der Landesliga kämpfen.


    Das Team möchte sich für die tolle Unterstützung des Fanclubs in St. Ilgen bedanken und hofft auch für die letzten 3 Spielen auf eine derart gute Stimmung auf den Zuschauerrängen. Vielleicht gelingt dann tatsächlich die angestrebte Überraschung...

  • Spiel der Nachwuchsmannschaft gegen Neckarau verlegt auf 17:00 Uhr
    http://www.amateurfussball-for…dreply.php?threadid=21402


    20.05.2009 - 11:13


    Das Spiel unserer Nachwuchsmannschaft in Neckarau wurde auf Bitten des BFV zeitlich verlegt!

    Ursprünglich sollte die Partie VFL Neckarau - FCA II am Sonntag den 24.05.2009 um 15 Uhr in Neckarau stattfinden. Aufgrund von Terminproblemen in der KL Mannheim, die auch den VFL Neckarau II betreffen, wurde diese Bitte an uns herangetragen.

    In Abstimmung mit allen Beteiligten wurde die Partie jetzt auf Sonntag 24.05.2009 um 17 Uhr zeitlich verlegt!

  • VfL Neckarau - FC-Astoria Walldorf II 2:4 (0:1)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1492
    25.05.2009 - 09:07


    Fohlenelf siegt im Hitzespiel beim VfL Neckarau; nur noch zwei Siege bis zum Aufstieg!


    Aufgrund der Zeitverschiebung auf 17.00 Uhr stand unsere Fohlenelf bei der Auswärtsaufgabe beim VfL Neckarau zusätzlich unter Druck. Die zweite Garnitur des Waldhof hatte sich bei der SG Wiesenbach schadlos gehalten und bereits zwei Stunden zuvor sein Spiel mit 5:3 gewonnen. Die Nachwuchsmannschaft musste am heutigen Spieltag auf den erkrankten Matthias Mayer, sowie auf den verletzten Robert Radtkte verzichten. Unser FCA begann stark und spielte zugleich munter nach vorne. Björn "Fisch" Weber, der erneut auf der linken Außenbahn für gehörigen Wirbel sorgte, konnte im Strafraum nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Folgerichtig zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Sachar Theres scheiterte jedoch am stark parierenden Betim, so dass es weiterhin 0:0 stand (3.min). Das wäre ein Auftakt nach Maß gewesen. Wenig später ging ein Distanzschuss von Jan Heck nur knapp am Tor der Gastgeber vorbei. Nach einem schönen Spielzug über Theres und Weber versuchte Patrick Fetzer sein Glück mit einem Schuss aus der Drehung, aber erneut konnte der Schlussmann des VfL Neckarau parieren. Doch in der 23. Minute war auch er machtlos. Anousack Vongpraseut, der unermüdliche Arbeiter seiner Elf, trieb den Ball durch das Mittelfeld und spielte schließlich in die Gasse auf Sachar Theres. Dieser ließ Gegenspieler und Torwart alt aussehen und vollendete zur 1:0 Führung. Bis zur Halbzeit war von unserer Mannschaft nicht mehr viel Überzeugendes zu sehen. Walldorf verstand es einfach nicht seine technische und spielerische Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Anstatt Gegner und Spielgerät laufen zu lassen, wurde zu viel mit dem Ball am Fuß gelaufen. Bei diesem Wetter sicherlich keine gute Idee, zumal der VfL Neckarau mit seinen Mitteln wacker dagegen hielt. Kurz vor der Halbzeit hatte Annese die Chance für seine Mannschaft auszugleichen. Doch aus aussichtsreicher Position ging der Ball über das von Kai Sauer gehütete Tor; der FCA im Glück. In der 54. Minute baute unsere Nachwuchself die Führung auf 2:0 aus. Patrick Fetzer spielte den Ball steil auf Björn Weber, der nach innen flankte. Dort war Philipp Baier schön durchgelaufen und versenkte das Leder volley entgegen der Laufrichtung der Torwarts. Nach Fehlpass in der Defensive des VfL legte Sachar Theres uneigennützig quer auf Patrick Fetzer, der keinerlei Mühe hatte für das 3:0 zu sorgen (65.min). Nun verlor unser FCA die Ordnung und der VfL Neckarau war Drücker. So gelang es den Gastgebern durch Edney auf 3:1 zu verkürzen (71.min). Fünf Minuten später schlug unser Team zurück. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Fetzer und Theres, war es Letzterer, der mit einem platzierten Schuss das 4:1 erzielte (76.min). Kurz vor dem Ende der Partie wurde das zum Teil fahrlässige Defensivverhalten unserer Mannschaft bitter bestraft. Bilir wurde von Kai Sauer als letzter Mann zu Fall gebracht und dem Mann in schwarz blieb keine andere Wahl als die rote Karte zu zücken und auf Strafstoß zu entscheiden. Paschaloglu, in Walldorf kein Unbekannter, nahm sich der Sache an und verwandelte sicher zum 4:2 Endstand. Drei Punkte im Gepäck, weiterhin Tabellenführer, zwei Siege bis zum Titel... mehr gibt es zu diesem Spiel nicht zu sagen. FCA: Sauer - Gast, Heck (72. Bogin), Wagner (66. Gören), Wickenhäuser - Vongpraseut (70. Percoco), Baier, Theres, Grunwald, Weber - Fetzer

  • Die Landesliga Rhein-Neckar biegt auf die Zielgerade ein. Das Perspektivteam noch immer mittendrin im Aufstiegsrennen zur Verbandsliga.


    http://fc-astoria-walldorf.de/…hp?content=6&artikel=1498:


    Kaum einer hätte vor Rundenbeginn der Landesliga Rhein-Neckar daran geglaubt, dass die Nachwuchstruppe des FC Astoria bis zum Schluss ein Wörtchen mitreden könnte im Kampf um den Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden. Doch schon die Hinrunde gab berechtigten Anlass zum Träumen. Bei nur zwei Niederlagen und einem Remis konnte man sich als verdienter Tabellenführer in die Winterpause verabschieden. Dass diese Bilanz in der Rückrunde noch übertroffen werden konnte, war so jedoch trotzdem nicht zu erwarten. Nur ein einziges Mal musste man dem Gegner die Punkte überlassen, dies jedoch leider im Spitzenspiel gegen den unmittelbaren Verfolger SV Waldhof Mannheim II. Aus diesem Grund konnte sich das Team um Trainer Andreas "James" Kocher trotz einer erneuten Siegesserie bis heute nicht entscheidend vom Konkurrenten absetzen. Bei noch zwei ausstehenden Spielen sind demnach noch zwei weitere Siege Pflicht, will man sich selbst für eine herausragende Saison belohnen. Ein Anfang soll am Pfingsmontag gemacht werden, wenn die SpVgg Ketsch in Walldorf gastiert. Hier hat das Team des wiedergenesenen Kapitäns Matthias Mayer noch etwas gutzumachen. Beim Hinspiel musste man sich mit nur einem Zähler im Gepäck auf den kurzen Heimweg machen.


    Spielankündigung:
    Pfingstmontag, den 01.06.2009 um 17:00 im Waldstadion


    FC Astoria Walldorf II vs. SpVgg Ketsch


    Am darauffolgenden Samstag den 06.06. steht dann das letzte Saisonspiel in Weinheim an. Anpfiff ist um 17:00 im Sepp-Herberger-Stadion in Weinheim. Die Mannschaft freut sich auf Ihre Unterstützung.

    Liebe kennt keine Liga ! Hertha & der KSC !

  • FC-Astoria Walldorf II - Spvgg 06 Ketsch 1:1 (0:0)
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1503
    01.06.2009 - 21:18


    Es bleibt spannend! Trotz hochkarätiger Chancen kommt die Fohlenelf gegen den Gast aus Ketsch nicht über ein Unentschieden hinaus.


    Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse kam es zum Duell der Nachwuchself aus Walldorf gegen die SpVgg 06 Ketsch. Mächtig viel stand auf dem Spiel. Vorausgesetzt die Waldhof Buben würden in Brühl keinen Dreier einfahren und der FCA könnte sein Spiel erfolgreich gestalten, so wäre die Mannschaft von Trainer Andreas "James" Kocher vorzeitig Meister und würde damit in die Verbandsliga aufsteigen. Doch auch für unseren Gast stand sehr viel auf dem Spiel. Die Ketscher befinden sich mitten im Abstiegskampf und müssen vehement um jeden Punkt kämpfen um das drohende Übel zu vermeiden. Die erste Hundertprozentige an diesem Tage hatte der FCA in der 12. Spielminute. Patrick Fetzer hatte den Ball schön in die Gasse auf Philipp Baier durchgelegt, der in Richtung Tor enteilte. Doch anstatt mit Tempo am Schlussmann vorbeizugehen, entschied sich dieser zum Abschluss und zielte knapp am Gehäuse vorbei. Drei Minuten später wäre Björn "Fisch" Weber mit einer sehenswerten Direktabnahme von der linken Strafraumbegrenzung fast die Führung geglückt, doch der Ball klatschte von der Latte auf die Torlinie und von dort wieder ins Spielfeld. So stand es weiterhin torlos 0:0. Walldorf hatte die besseren und klareren Tormöglichkeiten, doch auch die Offensive der Ketscher, hier besonders Djobo, brachte die FCA Abwehr ein ums andere Mal heftig ins Schwitzen. In der 29. Minute ging ein Distanzschuss von "Jonny" Gast an den Außenpfosten. Auch blieben gute Kopfballchancen ungenutzt, so dass es bis zum Seitenwechsel torlos blieb. In der 49. Minute war der Jubel beim FCA Anhang groß, als der Ball endlich im gegnerischen Netz lag. Doch die Freude währte nur kurz, denn der Schiedsrichterassistent hatte eine vermeintliche Abseitsstellung von Patrick Fetzer erkannt, der, nach Vorarbeit von Matthias Mayer, den Ball über die Linie beförderte. Totenstille auf der einen, Heiterkeit auf der anderen Seite. Ein Freistoß von Auer aus gut und gerne 25-30m Torentfernung fand den Weg ins Netz des FCA, so dass es nach 53 Minuten 0:1 stand. Aber Walldorf zeigte sich nur wenig geschockt und wütende Angriffe waren die Antwort auf das Gästetor. Nach Pass von Florian Grunwald, war Patrick Fetzer schon am Keeper vorbei, doch der Winkel war zu spitz und ein Gästeakteur konnte den Ball aus der Gefahrenzone klären (55.min). Wenig später fiel dann der erlösende Ausgleich. Nach Zuspiel von Grunwald, spitzelte Weber das Leder am herauseilenden Schlussmann Gärtner vorbei und Patrick "Bomber" Fetzer stand goldrichtig und ließ sich diese Chance nicht mehr nehmen. Das Spiel glich nun regelrecht einem Handballspiel. Alle Spieler der Spielvereinigung befanden sich in der eigenen Hälfte und man beschränkte sich aufs Kontern. Einer davon hätte fast zur erneuten Führung gereicht, doch mit einer reflexartigen Fußabwehr war uns Schlussmann Thomas Trautmann zur Stelle und hielt seine Elf weiterhin im Spiel (67.min). Weil unserer Mannschaft trotz zahlreicher bester Chancen - es war zum Haareraufen - kein Tor mehr glückte, musste man auf die Partie in Brühl hoffen. Glück im sprichwörtlichen Unglück. Dort kam die Waldhof Reserve, wie auch der FCA an diesem Tage, nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus, so dass die Entscheidung über die Meisterschaft auf den letzten Spieltag verlegt wurde. FCA: Trautmann - Gast, Radtke, Wagner (82. Percoco), Wickenhäuser - Vongpraseut (62. Gaber), Baier (73. Gören) Mayer, Grunwald, Weber - Fetzer Männer, es ist nichts passiert. Glaubt an euch, wir tun es schließlich auch!

  • Woah, wie enttäsucht ich von dem Spiel nach Hause gegangen bin, weil irgendjemand (schätz von der Ketscher Seite) das Gerücht verbeitet hat Waldhof habe 1:0 gewonnen. Umso erstaunter war ich heute Morgen bei fussball.de :D

    Liebe kennt keine Liga ! Hertha & der KSC !

  • http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1506


    TSG Weinheim II - FC-Astoria Walldorf II 2:5 (0:3)


    07.06.2009 - 09:42
    Die Nachwuchsmannschaft des FC-Astoria Walldorf lässt beim Finale in Weinheim nichts mehr anbrennen und feiert nach einem ungefährdeten 5:2 Erfolg den dritten Aufstieg in Folge. Verbandsliga wir kommen ...!


    Punkt 17.00 Uhr begann für unsere Fohlenelf im Sepp-Herberger-Stadion in Weinheim das letzte Spiel in der ersten Landesligasaison. Und es wird auch hoffentlich auf lange lange Sicht das letzte Spiel in der Landesliga gewesen sein. Unterstützt vom FCA Fanclub begann unsere Elf energisch und hochkonzentriert. Man merkte den Jungs an, dass sie sich die Chance auf den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen wollten. Gut für die Nerven war die frühe 1:0 Führung in der 5. Spielminute. Nach einem wuchtigen Kopfball kam erneut Florian Grunwald zum Schuss und beförderte den Ball über die Linie. Wenig später hatte Sachar Theres die große Chance das 2:0 zu besorgen, doch es gelang ihm nicht aus aussichtsreicher Position das Schwarze zu treffen. Nun nahm der FCA kurz den Fuß vom Gas und die TSG II hatte durch Schmitt eine gute Kopfballgelegengeit. Nun war aber wieder unser FCA am Drücker. Nach einem schönen Solo schoss Spielführer Matthias Mayer das Runde über das Eckige (28.min). Dafür glänzte Mayer jedoch fünf Minuten später als Vorbereiter. Er steckte den Ball schön durch auf Sachar Theres, der Schlussmann Mebtouche umkurvte, einen Gegenspieler ins Leere rutschen ließ und schließlich lässig zum 2:0 traf. Nur wenig später war es erneut der starke Sachar Theres der einen gelungenen Spielzug zum 3:0 vollendete (36.min). Beinahe wäre der Nachwuchsmannschaft aus Walldorf noch das 4:0 vor der Pause gelungen, doch nach Kopfball von Patrick Fetzer und Nachschuss von Jonas Gast, war zuerst der Keeper im weg und letztendlich hatte der Pfosten etwas gegen einen weiteren Treffer. So wurden bei einem beruhigenden Ergebnis von 3:0 die Seiten gewechselt.


    Dass sich unsere junge Mannschaft nicht auf dem Ergebnis ausruht, sondern weiter nach vorne spielen soll, dafür hatte das Trainerteam um Andres "James" Kocher und "Miro" Konieczny in der Halbzeitpause gesorgt. Und so ging es in Halbzeit 2 auch munter weiter. Ein Solo von Matthias Mayer wurde geblockt und der anschließende Schuss von Florian Grunwald wurde mit einer Glanztat des Schlussmannes zur Ecke geklärt. Nach dieser Ecke stand wieder einmal unser Goalgetter Patrick "Bomber" Fetzer goldrichtig und wuchtete das Ding per Kopf in die Maschen (47.min). Der TSG Weinheim II gelang in der 53. Minute durch Fries der Anschlusstreffer zum 4:1. Dem Torwart Mebtouche war es zu verdanken, dass seine Elf nicht weiter in Rückstand geriet. So konnte er jeweils gute Schüsse von Grunwald und Theres parieren (52. + 64.min). In der 79. Minute gelang dann schließlich unserem Flügelflitzer Christian Bogin sein erstes Saisontor. Nach Pass von Grunwald behilet er vor dem Tor die Nerven und schloss eiskalt zum 5:1 ab. Das 5:2 durch Schmitt H. in der 87. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.


    Unmittelbar nach dem Schlusspfiff brachen bei unserer Nachwuchself alle Dämme und es gab kein Halten mehr. Die Freude über den verdienten Aufstieg in die Verbandsliga war und ist riesengroß. Auf das Geleistete können wir alle stolz sein. Auf ein Neues in der Verbandsligasaison 09/10!


    FCA: Trautmann - Gast, Radtke, Wagner (63. Heck), Wickenhäuser - Theres, Baier (67. Bogin), Mayer, Grunwald, Weber (69. Percoco) - Fetzer


    Bilder aus Weinheim:







  • Gratulation zur Meisterschaft!

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Zu- und Abgänge zur Saison 2009/2010


    Zugänge
    Alter - Spieler - Vorheriger Verein
    19 - Aktas Furkan - FC-Astoria Walldorf A-Junioren
    19 - Algir Burak - FC-Astoria Walldorf A-Junioren
    19 - Durow Sergej - FC-Astoria Walldorf A-Junioren
    23 - Grunwald Florian - FC-Astoria Walldorf
    24 - Radtke Robert - FC-Astoria Walldorf
    19 - Rennar Jürgen - VFL Neckarau A-Junioren
    21 - Sauer Kai - FC-Astoria Walldorf
    20 - Vetter Nikolai - FC Rot
    19 - Wickenheißer Michael - FC-Astoria Walldorf A-Junioren
    19 - Zuber Kevin - FC-Astoria Walldorf A-Junioren


    Abgänge
    Alter - Spieler - Neuer Verein
    20 - Grahm, Felix
    19 - Würz, Nicola - SpVgg 06 Ketsch

  • Sommerpause für die Nachwuchsmannschaft neigt sich dem Ende zu
    http://www.fc-astoria.de/index.php?content=6&artikel=1529
    04.07.2009 - 13:55


    Am Montag den 13.Juli um 18:00 startet unsere Nachwuchsmannschaft in die Vorbereitungsphase auf die anstehende Verbansligasaison 09/10.


    Wenn Trainer Andreas Kocher seine Spieler am 13.Juli um 18:00 Uhr zum Trainingsauftakt bittet, gehört die abgelaufene Meistersaison in der Landesliga Rhein-Neckar bereits der Vereinshistorie an. Dennoch gilt es die Euphorie diese herausragenden Saison mit in die anstehende Verbandsligasaison hinüber zu retten. Gelingt dies, wird die Mannschaft sicher auch in der Verbandsliga auf sich aufmerksam machen können. Die Trainer haben bis Saisonstart ca. 6 Wochen Zeit, die Mannschaft auf kommende Aufgaben intensiv vorzubereiten und vor allem auch die Neuzugänge in die Mannschaft zu integrieren. Nicht weniger als 5 Neuzugänge aus der eigenen Jugend stoßen zu der Mannschaft hinzu. Komplettiert wird der Kader mit zwei weiteren Neuzugängen, die vom FC Rot bzw. von der Jugend des VfL Neckarau nach Walldorf kommen. Mit der entsprechenden Einstellung und dem nötigen Ehrgeiz sind alle 7 Spieler in der Lage, ihren Beitrag zum Erfolg der Nachwuchstruppe zu leisten. Alle Spieler haben auch diesmal wieder Zeit, sich neben dem Trainingsbetrieb auch in zahlreichen Vorbereitungsspielen zu beweisen:


    Samstag 18.Juli um 14:00 gegen SG Horrenberg in Balzfeld


    Montag den 20.Juli um 19:00 gegen TSV Rettigheim


    Montag den 27.Juli um 19:00 gegen den SV Sandhausen II in Kronau


    Mittwoch den 29.Juli um 19:30 gegen LSV Ladenburg


    Dienstag den 4.August um 19:00 gegen den FC Bruchsal


    Dienstag den 11.August um 19:30 gegen den TV Spöck


    Alle Vorbereitungsspiele finden auswärts statt. Mögliche Änderungen werden auf der Homepage kurzfristig angekündigt.


    Auch das erste Pflichtspiel der neuen Saison wurde bereits terminiert:


    1.Pokalrunde gegen den ASV Eppelheim am Sonntag den 26.Juli um 17 Uhr auf der Sportanlage in Eppelheim.


    Sollte das Perspektivteam diese erste Hürde meistern können, werden weitere Spiele bzw. Termine ebenfalls hier auf der offiziellen Vereinsseite veröffentlicht.


    Ein abschließender Dank gilt noch all denen, die die Mannschaft in der vergangenen Saison unterstützt haben. Nur mit dieser Unterstützung kann auch die neue Saison ein Erfolg werden.

  • Endlich geht es auch für das FCA Perspektivteam wieder um Punkte
    http://www.fc-astoria-walldorf…hp?content=6&artikel=1578


    19.08.2009 - 15:17


    Zum Auftakt der Verbandsligasaison 2009/10 empfängt die Nachwuchstruppe des FCA Walldorf den FV Lauda. Das Spiel beginnt am Samstag, den 22.08.2009 um 16:00 im heimischen Waldstadion.


    Nach anstrengenden Wochen der Vorbereitung beginnt für die Zweite Mannschaft des FCA Walldorf am kommenden Samstag das Abenteuer Verbandsliga. Nach sensationellen 3 (!) Aufstiegen in Folge ist man zur Saison 2009/10 in der höchsten Spielklasse des Badischen Fußballverbandes angelangt. Damit auch die bevorstehende Runde ein Erfolg werden kann, ist ein erfolgreicher Start von immenser Bedeutung. Da in diesem Jahr erneut bei der Kaderzusammenstellung fast ausschließlich auf die eigene Jugend zurückgegriffen wurde, bleibt abzuwarten, wie schnell sich die junge Truppe von Andreas James Kocher an die neuen Anforderungen in der Verbandsliga gewöhnen kann. Um in dieser Klasse bestehen zu können ist neben den rein fußballerischen Fähigkeiten auch eine gewisse körperliche Robustheit und vor allem der entsprechender Wille unabdingbar.


    Die ersten Pflichtspiele im Pokal konnten, allesamt gegen Gegner aus der Landesliga Rhein-Neckar, erfolgreich gestaltet werden. Nach Siegen gegen den ASV Eppelheim, den VfB Eppingen und die SG Wiesenbach trifft man in der nächsten Runde am 16. September auf den Oberligavertreter ASV Durlach. Vorerst liegt das Hauptaugenmerk jedoch auf dem Saisonstart und somit auf dem Heimspiel am


    Samstag den 22.08.2009 um 16:00 im Waldstadion gegen den FV Lauda


    und den darauf folgenden Auswärtsspielen zuerst beim Mitaufsteiger aus Forst und dann beim FC Zuzenhausen, der in der Vorsaison nur knapp den Aufstieg in die Oberliga verpasste. Gelingt es der Mannschaft neben den gewiss vorhanden spielerischen Fähigkeiten auch die angesprochenen Tugenden auf dem Platz umzusetzen, ist sicher auch im neuen Spieljahr einiges von der Nachwuchstruppe zu erwarten.


    Die Spieler, Trainer, Betreuer sowie die Verantwortlichen würden sich sehr über Ihre Unterstützung beim Saisonauftakt gegen den FV Lauda und natürlich in den folgenden Begegnungen freuen.

  • FC-Astoria Walldorf II - FV Lauda
    http://www.fc-astoria-walldorf…hp?content=6&artikel=1582
    22.08.2009 - 19:41



    Fohlenelf mit gelungenem Auftakt bei Verbandsligapremiere.


    Bei der Verbandsligapremiere unserer Fohlenelf musste Trainer "James" Kocher gleich auf einige seiner Akteure verzichten. So waren weder Kapitän Matthias Mayer noch Niki Vetter, Philipp Baier, Ruben Percoco, Christian Bogin noch Algir Burak mit von der Partie. Doch das darf nicht als Entschuldigung dienen, sondern muss als Chance gesehen werden, sich mit einem guten Spiel zu Beginn der Saison in die Formation zu spielen. Bereits in der vierten Spielminute zappelte der Ball das erste Mal im Netz der Gäste aus Lauda. Doch der Unparteiische hatte eine Regelwidrigkeit gesehen und das Tor wurde zu Recht nicht anerkannt. Doch nur drei Minuten später sollte dann alles regelkonform ablaufen. Mittelfeldregisseur Flo Grunwald schaltete schnell und führte einen Freistoß unmittelbar aus. Er spielte das Leder in den Lauf von Patrick "Bomber" Fetzer, der den Ball geschickt abschirmte und das Spielgerät letztendlich zur 1:0 Führung in die Maschen versenkte; ein Auftakt nach Maß für unser Perspektivteam. Es war ein Duell zweier junger Mannschaften und das Spielgeschehen spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab. Chancen waren Mangelware. Einiger dieser wenigen guten Möglichkeiten hatte erneut der FCA Walldorf in der 27. Minute. Nach schöner Vorarbeit von Sergej Durow passte dieser auf Patrick Fetzer, der gefährlich vor das Tor flankte. Dort stand Jens Umstadt bereit, der jedoch das Leder nicht richtig unter Kontrolle bringen konnte, so dass die Kugel übers Ziel hinaus ging. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte der FV Lauda die Möglichkeit auszugleichen, doch das Schiedsrichtergespann hatte sowieso eine Abseitsstellung erkannt. Unmittelbar nach der Pause zog Jens Umstadt mit dem Ball am Fuß von Außen nach Innen und sein Schuss flog nur knapp am Torwinkel vorbei. Nun waren die Gäste am Drücker und erspielten sich ein Übergewicht. Walldorf wurde in die eigene Hälfte gedrängt und konnte sich nur recht selten Verschnaufpausen verschaffen. Der FV Lauda war zwar nun spielbestimmend, doch konnte sich der Gast lediglich eine gefährliche Situation erspielen. So hatte der eingewechselte Can die Chance für seine Elf auszugleichen, doch Kai Sauer war zur Stelle und parierte glänzend. Gegen Ende des Spiels war dann der FCA dem 2:0 sogar näher, als der Gast dem Ausgleich. Nach Pass von Fetzer war Sergej Durow schon am Torwart vorbei, doch er konnte nicht mehr ausreichend Kraft hinter den Ball bringen, so dass die Situation vom FV geklärt werden konnte (83.min). Patrick Fetzer zielte wenig später knapp am Tor vorbei (88.min). Nach einer Ecke war es Robert Radtke, dessen Kopfball vom Innenpfosten wieder ins Spielfeld heraussprang, so dass es beim 1:0 unseren Truppe blieb. FCA: Sauer - Gast, Radtke, Laier, Heck (40. Wickenheißer) - Vongpraseut, Durow, Wagner (64. Aktas), Grunwald (80. Wickenhäuser) - Fetzer