• http://www.tuswinzeln.de


    Ich eröffne hier einfach mal den TuS-Winzeln-Thread und werde damit den ein oder anderen Interessierten auf dem Laufenden halten.
    Eigentlich mache ich dies nur aus Langeweile, aber vielleicht finden sich tatsächlich interessierte Leser dieses "Blogs".


    Zuerst mal ein paar Sätze über den Verein: Der TuS 1903 Winzeln e.V. ist im Pirmasenser Vorort Winzeln beheimatet. Er verfügt über eine Sportanlage mit einem Rasen- und einem Aschenplatz sowie 2 Tennisplätzen. Der Verein gilt als solide geführter Club, der sich in Pirmasens und Umgebung einen guten Namen aufgebaut hat, besonders die Jugendarbeit gilt als mit die Beste nach den "großen 3", FK Pirmasens, SC Hauenstein und SG Rieschweiler.


    Nachdem man 2005 die Meisterschaft in der Kreisklasse Mitte feiern konnte, spielt man seitdem in der Kreisliga Pirmasens/Zweibrücken West. Diese Tatsache scheint etwas unlogisch, da in der Weststaffel lediglich Vereine aus Zweibrücken und Umgebung beheimatet sind, während in der Oststaffel alle Pirmasenser Vereine spielen. Aber nun gut..


    Im März diesen Jahres entschied sich der TuS einen neuen Weg einzuschlagen. Nachdem man nun 2 Jahre im Abstiegskampf der Kreisliga verbracht hatte, angelte man sich mit Marc Riedler (25) einen Spielertrainer, der in der A-Junioren-Regionalliga und der Senioren-Verbandsliga Einiges an Erfahrung sammeln konnte und den scheidenden Oliver Rau ersetzen sollte. Gemeinsam mit ihm entschieden sich Marko Raschke (Torwart, ehemals Oberliga beim SC Hauenstein), Bodo und Boris Dillmann und Markus Steinbach (alle FK Pirmasens A-Junioren-Regionalliga) sowie Christian Voitl, Stanislaw Bajer und Andre Hetzel (alle SG Rieschweiler, Verbandsliga) den scheinbar unlogischen Gang in die Kreisliga anzutreten. Noch unlogischer erscheint dabei die Tatsache, dass von Seiten des Vereins keinerlei Zahlungen an die Spieler erfolgen, lediglich eine Siegprämie (in von mir nicht erwähnter Höhe :D) wird ausgeschüttet. Gemeinsam mit weiteren Verstärkungen aus unteren Ligen sollte Marc Riedler eine Mannschaft formen, die in 2-3 Jahren um den Aufstieg in der Kreisliga mitreden sollte.


    Bereits Anfang Juni trommelte Riedler seine Mannen zum Trainingsauftakt zusammen, insgesamt 22 Mann stehen im Kader, darunter auch 2 A-Jugendliche. Die Vorbereitung verlief nahezu optimal, sodass Vorstand Rudolf Zimmer des öfteren auch mal von einem Spitzenplatz in der Kreisliga sprach. Die Regionalligatruppe der SG Rieschweiler wurde z.B. mit 1:0 besiegt und auch die ersten Hürden im Kreispokal wurden mit Leichtigkeit genommen.


    Doch zum 1. Saisonspiel beim Mitfavoriten (in dieser Liga von Favoriten zu sprechen scheint sehr gewagt, da nahezu alle Teams auf einem Niveau agieren) SV Martinshöhe traf es die Mannschaft gleich knüppeldick: 10 Spieler fielen verletzt, erkrankt oder verhindert aus, sodass der Kader mit A-Junioren aufgefüllt werden musste. So scheint es fast sensationell, dass sich der TuS ein 0:0 ermauern konnte, wobei sogar meine Wenigkeit zu einem 45-minütigen Einsatz im Sturmzentrum kam. :D


    Je länger die Saison dauerte, desto schwächer wurde die Trainingsbeteiligung, teilweise stand Riedler mit 4 Spielern auf dem Winzler Rasen und musste seine Akteure ins Training der A-Junioren integrieren, wobei zu erwähnen ist, dass das Verhältnis zwischen der U19 und den Senioren lange nicht mehr so gut war, 15 Seniorenspieler bei einem Spiel der A-Jugend hatte man in Winzeln schon lange nicht mehr gesehen. :rauf:


    So nimmt die Saison zur Zeit ihren Lauf, nach langem Herumdümpeln im Mittelfeld schaffte man am heutigen Nachmittag durch einen 7:5-Heimsieg über den direkten Konkurrenten SC Stambach den Sprung ins obere Tabellendrittel, wo man sich nun festsetzen sollte. Allmählich kommt auch Spielmacher Falko Freyer nach seinem Kreuzbandriss wieder zurück. Vielleicht ist ja doch noch was drin.. :)


    Die bisherigen Saisonspiele:


    Kreispokal 1. Runde:
    SV Obersimten - TuS 0:2
    Tore: 0:1 Andreas Fischer (30.), 0:2 Markus Steinbach (37.)


    Kreispokal 2. Runde:
    SSV Höheinöd - TuS 1:4
    Tore: 1:0 Sven Nikolitsch (43.), 1:1 Christian Becker (59.), 1:2 Christian Becker (74.), 1:3 Christian Becker (86.), 1:4 Bodo Dillmann (90.+3)


    1. Spieltag:
    SV Martinshöhe - TuS 0:0


    2. Spieltag:
    TuS - TuS Maßweiler 5:3
    Tore: 1:0 Jochen Diebold (Elfmeter, 5.), 1:1 Florian Krause (19.), 2:1 Christian Becker (48.), 3:1 Andreas Rock (70.), 3:2 Alexander Hock (74.), 4:2 Andreas Rock (79.), 4:3 Alexander Hock (81.), 5:3 Andreas Rock (90.)


    3. Spieltag:
    FC Knopp - TuS 5:2
    Tore: 0:1 Andreas Rock (13.), 1:1 Heiko Pfeifer (25.), 2:1 Manuel Metz (35.), 3:1 Manuel Metz (40.), 4:1 Manuel Metz (60.), 5:1 Manuel Metz (70.), 5:2 Andreas Fischer (88.)


    Kreispokal 3. Runde:
    SV Ruhbank - TuS 1:4
    Tore: 0:1 Michael Hirth (14.), 0:2 Boris Dillmann (21.), 1:2 Sascha Belzer (68.), 1:3 Jochen Diebold (76.), 1:4 Jochen Diebold (88.)


    4. Spieltag:
    TuS - SC Weselberg 0:5
    Tore: 0:1 Thorsten Kessler (20.), 0:2 Christopher Storck (65.), 0:3 Michael Treinen (70.), 0:4 Christoph Müller (85.), 0:5 Christoph Müller (88.)


    5. Spieltag:
    SG Waldfischbach - TuS 0:0


    6. Spieltag:
    TuS - SV Niederauerbach II 1:0
    Tor: 1:0 Andreas Rock (15.)


    7. Spieltag:
    FC Höhfröschen - TuS 1:2
    Tore: 0:1 Andreas Rock (44.), 1:1 Sven Heilmann (45.), 1:2 Andreas Fischer (71.)


    8. Spieltag:
    TuS - FC Kleinsteinhausen 1:1
    Tore: 0:1 Christian Meyer (52.), 1:1 Bodo Dillmann (70.)


    Kreispokal Viertelfinale:
    TuS - FK Petersberg 1:2
    Tore: 0:1 Eigentor Michael Hirth (37.), 0:2 Thomas Auer (54.), 1:2 Markus Steinbach (81.)

    Einmal editiert, zuletzt von drägga ()

  • Zitat

    Original von drägga
    Je länger die Saison dauerte, desto schwächer wurde die Trainingsbeteiligung, teilweise stand Riedler mit 4 Spielern auf dem Winzler Rasen und musste seine Akteure ins Training der A-Junioren integrieren


    Das ist ja wirklich eine Katastrophe. Woran liegt es, dass bei einer doch durchaus ambitionierten Mannschaft eine so schlechte Trainingsbeteiligung herrscht?

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Alles ganz unglücklich.. bei 8 Studenten, die in Trier, Karlsruhe oder Mainz studieren, 4 Zeitsoldaten und 5 Polizisten ist das alles nicht so einfach zu regeln..

  • TuS Winzeln macht aus 0:3 noch ein 7:5
    In einer torreichen Begegnung feierten die Gastgeber trotz eines 0:3-Rücktandes einen Heimerfolg. Semar, Auer und Semmet sorgten nach einer halben Stunde für eine komfortable Gästeführung. Winzeln kam durch Treffer von Alexander Bähr (33.) und Andreas Fischer (44.) auf 2:3 heran. Erneut Bähr sorgte zu Beginn der zweiten Hälfte für den Ausgleich. Dann ging es Schlag auf Schlag. Zunächst verwandelte Semar ei9nen Foulelfmeter für die Gäste, im Gegenzug glich Sowa aus. Erneut Semar traf wieder per Foulelfmeter zum 4:5 (72.), bevor Andreas Rock das 5:5 erzielte (80.). In der Schlussphase machten dann Markus Steinbach (84.) und Andreas Rock (88.) den Heimsieg perfekt.


    Quelle: Pirmasenser Zeitung


    Denkwürdiger Heimsieg für TuS Winzeln - 12 Tore, 3 Elfmeter, 12 gelbe Karten


    Niemand der zahlreich erschienen Zuschauer hätte zu Beginn mit einem solch kuriosen Spiel gerechnet. Teilweise unglaubwürdig, Kopf schüttelnd, aber auch feiernd verließen sie nach Spielende das Stockwaldstadion. Doch nun zu den Fakten: Die ersten 15 Minuten begannen ausgeglichen, anschließend bekam Stambach etwas Oberwasser. In der 19. Minute gingen die Gäste in Führung. Der TuS wirkte in der Folgezeit unsortiert und kassierte bis zur 30. Minute zwei weitere Gegentreffer. Viele schrieben Winzeln nach diesem deutlichen Rückstand schon ab, doch die Geschichte nahm seinen Lauf... Alexander Bähr war es, der in der 34. Minute seine Mannschaft wachrüttelte und zum 1:3 einnetzte. Ab diesem Zeitpunkt kämpfte sich der TuS zurück ins Spiel. Kurz vor der Pause wurde Andreas Fischer im 16er gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Die Aufholjagd ging im zweiten Durchgang weiter. Stambach war leicht geschockt und kassierte in der 55. Minute den Ausgleich. Alexander Bähr war mit seinem zweiten Treffer zur Stelle. Doch die Gäste kamen zurück. In der 67. Minute wurde ein Gästespieler im Strafraum zu Fall gebracht und der Elfemter sicher verwandelt. Nur eine Minute später die Winzler Antwort. Mariusz Sowa wurde von Jochen Diebold am Strafraum bedient und dieser erzielte den erneuten Ausgleich. Als dann Stambach in der 72. Minute erneut per Elfemter mit 5:4 in Führung ging, wusste jeder, dieses kuriose Spiel ist noch lange nicht zu Ende. Winzeln war konditionell dem Gegener überlegen und konnte auch den dritten Rückstand ausgleichen. Andreas Rock war der Torschütze in der 78. Minute. Kurz darauf endlich die heimische Führung. Markus Steinbach brachte in der 81. Minute den TuS auf die Siegerstraße und Andreas Rock sorgte mit seinem zweiten Treffer kurz vor Schluss für einen denkwürdigen 7:5 Heimsieg.


    Quelle http://www.tuswinzeln.de



    9. Spieltag:
    TuS - SC Stambach 7:5
    Tore: 0:1 Michael Semar (19.), 0:2 Carsten Auer (23.), 0:3 Martin Semmet (28.), 1:3 Alexander Bähr (33.), 2:3 Andreas Fischer (Elfmeter, 44.), 3:3 Alexander Bähr (54.), 3:4 Michael Semar (Elfmeter, 67.), 4:4 Mariusz Sowa (68.), 4:5 Michael Semar (Elfmeter, 71.), 5:5 Andreas Rock (80.), 6:5 Markus Steinbach (84.), 7:5 Andreas Rock (88.)



    1. SC Weselberg 9 6 2 1 30:15 15 20
    2. FC 1964 Knopp e. V. 9 6 2 1 22:13 9 20
    3. FC Kleinsteinhausen 9 5 4 0 24:5 19 19
    4. SV Battweiler 9 5 1 3 20:11 9 16
    5. FK Petersberg 9 5 1 3 14:14 0 16
    6. SV Bottenbach 9 5 0 4 24:24 0 15
    7. TuS Winzeln 9 4 3 2 18:20 -2 15
    8. SC Stambach 9 4 2 3 21:18 3 14
    9. SG Waldfischbach 9 3 2 4 17:17 0 11
    10. TuS Massweiler 9 2 3 4 19:21 -2 9
    11. FC Höheischweiler 9 2 3 4 12:17 -5 9
    12. SV Niederauerbach II 9 2 2 5 15:18 -3 8
    13. SV Martinshöhe 9 2 2 5 14:19 -5 8
    14. FC Höhfröschen 9 2 2 5 12:29 -17 8
    15. TuS Wattweiler 9 1 4 4 11:16 -5 7
    16. SC Winterbach 9 0 3 6 6:22 -16 3

    Einmal editiert, zuletzt von drägga ()

  • Zitat

    Original von drägga
    Alles ganz unglücklich.. bei 8 Studenten, die in Trier, Karlsruhe oder Mainz studieren, 4 Zeitsoldaten und 5 Polizisten ist das alles nicht so einfach zu regeln..


    Nun ja, da macht die Lösung mit den A-Junioren wirklich Sinn. :jo:


    Und auch noch Gratulation zum 7:5-Sieg. Da wurden die Zuschauer ja richtig gut unterhalten. :cool:

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Winzler Serie gerissen


    5 Spiele war der TuS Winzeln ungeschlagen, doch diese Serie riss nun in Bottenbach. Die vielen Zuschauer, die meisten aus Winzeln, sahen ein ganz schwaches Kerwespiel. Mit einigen Personalsorgen angereist, fand der TuS von Beginn an nicht richtig ins Spiel. Durch zwei "Sonntagschüsse" ging Bottenbach bis zur Pause mit 2:0 in Führung. Winzeln erarbeitete sich in der ersten Hälfte keine einzige Torchance. Kurz vor dem Seitenwechsel wurde auch noch Pascal Noll mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Beide Gelbe Karten waren eher schmeichelhaft. Trotz der Unterzahl wurde Winzeln in der zweiten Hälfte stärker und kam auch nun zu Tormöglichkeiten. Bottenbach war nur noch durch Konter gefährlich. Ein Konter wurde zum vorentscheidenden 3:0 abgschlossen. Der SVB zog sich nun komplett in die Defensive zurück um den Vorsprung zu verteidigen. Ein Winzler Treffer lag nun in der Luft. Ein Tor vom TuSler Dennis Siefert hätte in der 75. Minute die Wende einläuten können, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Pech hatte anschließend Andreas Rock, der nur die Unterkante der Latte traf. Das längst überfällige 1:3 kam durch Rock in der 90. Minute dann zu spät.



    Quelle: http://www.tuswinzeln.de

  • Zitat

    Original von drägga
    Mit nur 12 Mann im Kader, darunter 2 A-Jugendliche, verlor der TuS Winzeln heute das Derby und Kerwespiel beim SV Bottenbach mit 1:3.


    Jetzt musst Du halt doch mal wieder ran. :zwinkern:

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Zitat

    Original von Bredi


    Jetzt musst Du halt doch mal wieder ran. :zwinkern:


    Darf erst wieder ab dem 9. Dezember, vorher würde ich für 2 Wochen gesperrt werden.. :rolleyes:

  • Zitat

    Original von drägga


    Darf erst wieder ab dem 9. Dezember, vorher würde ich für 2 Wochen gesperrt werden.. :rolleyes:


    So ein Mist aber auch. Würde mich echt mal interessieren, wer diesen Blödsinn erfunden hat. :häh:

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • TuS Winzeln - SV Battweiler 1:4 (0:2) :no:


    1. SC Weselberg 11 7 3 1 34:16 18 24
    2. FC Kleinsteinhausen 11 6 4 1 28:8 20 22
    3. SV Battweiler 11 7 1 3 27:12 15 22
    4. FC 1964 Knopp e. V. 11 6 3 2 27:19 8 21
    5. SC Stambach 11 6 2 3 28:18 10 20
    6. FK Petersberg 11 5 3 3 17:17 0 18
    7. SV Bottenbach 11 6 0 5 27:30 -3 18
    8. TuS Winzeln 11 4 3 4 20:27 -7 15
    9. SV Martinshöhe 11 4 2 5 24:23 1 14
    10. SV Niederauerbach II 11 3 3 5 21:20 1 12
    11. FC Höheischweiler 11 3 3 5 15:21 -6 12
    12. TuS Wattweiler 11 2 5 4 15:18 -3 11
    13. SG Waldfischbach 11 3 2 6 18:22 -4 11
    14. FC Höhfröschen 11 3 2 6 13:32 -19 11
    15. TuS Massweiler 11 2 3 6 22:32 -10 9
    16. SC Winterbach 11 0 3 8 7:28 -21 3

  • So geht das doch nicht weiter. :no: :no:


    Kick halt einfach mal und lass Dich danach zwei Wochen sperren. :zwinkern:

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Zitat

    Original von Bredi
    So geht das doch nicht weiter. :no: :no:


    Kick halt einfach mal und lass Dich danach zwei Wochen sperren. :zwinkern:


    Naja, das wäre wohl nicht allzu schlau, da wir mit der A-Jugend die Meisterschaft und den Aufstieg anstreben. :paranoid:

  • Heimniederlage für TuS Winzeln


    1:4 verlor unsere Aktive Mannschaft im Heimspiel gegen den SV Battweiler. Die Niederlage viel ein bis zwei Tore zu hoch aus, denn Winzeln war nicht viel schlechter als Battweiler. Winzeln begann mit viel Schwung die Partie, wurde aber durch einen überflüssigen Elfemeter in der 4. Minute gestoppt. Das vermeidbare 0:2 viel in der 15. Minute nach einem Eckball. Die gesamte erste Hälfte war dennoch ziemlich ausgeglichen, auch unser TuS hatte Möglichkeiten die Partie vom Ergebnis her enger zu gestalten. Andreas Rock traf beispielsweise nur den Pfosten. Eine komplette Systemumstellung zur Pause durch Winzelns Trainer Riedler brachte nicht den gewünschten Erfolg. Zwar war Winzeln nun feldüberlegen, konnte aber erst in der 80. Minute durch Patrick Host den Anschlusstreffer markieren. Die beiden einzigen Battweiler Konter in der zweiten Hälfte wurden leider in der 85. und 90. Minute eiskalt ausgenutzt!


    http://www.tuswinzeln.de

  • :D So jetzt weiß auch ich wo Winzeln liegt,bin am Samstag daran vorbeigefahren,hatte auch extra laut gehupt!! :auswaerts:

    _________________
    Diskutiere nie mit einem Idioten---zuerst zwingt er
    dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung!


    9 5-3-1 :D

  • Zitat

    Original von Ahnungsloser
    :D So jetzt weiß auch ich wo Winzeln liegt,bin am Samstag daran vorbeigefahren,hatte auch extra laut gehupt!! :auswaerts:


    :D


    Wusst' ich doch, dass die neue L600 für irgendetwas gut ist. :rofl2: