DFB-Team Aktuelles

  • Ich finde den Job des Nationaltrainers jetzt nicht so prickelnd. 20 Spieler auswählen ist bis auf wenige Positionen in Deutschland ja eher überraschungsarm. Irgendwas entwickeln kann man da auch nicht. Meist muss man sich mit nölenden Vereinen wegen der Abstellung streiten. Außerhalb der Turniere hat man die Spieler kaum zur Verfügung. Bleiben nur die Turniere. Wobei da auch eher kurzfristige Strategien gefragt sind.

    Etwas anderes wäre es, Einfluss auf eine Reform des Fußballs in Deutschland zu nehmen. Also Nachwuchsarbeit etc. Da müsste man sich mit Clubs und DFB-Funktionären streiten. Ich sehe da weder Klopp noch Rangnick in einer solchen Rolle. Es wird schon seinen Grund haben, warum die großen Trainer wie Heynckes, Rehagel, Hitzfeld etc, sich nie um den Job wirklich bemüht haben.

  • Da Jürgen Klopp wohl für dieses Amt noch nicht zur Verfügung steht,sollte man sich mal Gedanken über


    Stefan Kuntz

    machen.


    Der ist U21-Trainer,hat dort hervorragende Arbeit geleistet,u.a. einen Europameister-Titel eingefahren.

    Bei der A-Nationalmannschaft träfe er doch sicherlich auf riechlich Spieler,die er selber bereits bei der U21 betreut hat.

    ich kannte wen
    der litt akut
    an Fußballwahn
    und Fußballwut
    (Joachim Ringelnatz)

  • Ich denke zwar, dass Kuntz im U 21 Bereich besser aufgehoben ist - er macht da wirklich sehr gute Arbeit.


    Ich gehe aber auch davon aus, dass er die naheliegendste Personalie für die A- Nationalmannschaft ist. Sollte es so sein, hat er auch diese Chance verdient.

    30.09.2010 - wie ein zweiter Geburtstag!

  • Ich weiß nicht so recht. Ich schätze Stefan Kuntz eher als Nachwuchstrainer ein und denke, dass er bei der U-21 besser aufgehoben ist. Bin aber auch mal gespannt, ob Ralf Rangnick überhaupt Interesse an dem Job hätte.