Roter Stern Leipzig

  • so am Pfingstsamstag hab ich mal den RSL live gesehen :smile: am AdW in Liebertwolkwitz beim Nachholspiel, welches durch einen krassen Patzer Rückpass in den Lauf des Gegnerangreifer, der nur noch einschieben musste, 1:2 verloren ging. Null angezündete Autos auf Hin- und Rückweg

  • Die Erwartungslatte liegt niedrig. Wie sah es mit Antifa-A`s an Haltestellen aus? FCK NZS an Hauswänden? Refuges Welcome-Graffit am Bahndamm und welche denunziatorischen Aktionen gegen Andersdenkende wurden auf den Zuschauerrängen gerade abgesprochen?

  • und welche denunziatorischen Aktionen gegen Andersdenkende wurden auf den Zuschauerrängen gerade abgesprochen?

    Zuschauerränge gibts eher nicht in Liebertwolkwitz, ich saß an einem Tisch nahe Vereinsheim mit Blick aufs Spielfeld, an den Nachbartischen Anhänger beider Verein beim Bier und beim Spiel gucken und mal was Plärren und bisserl Frotzeln. Fanblock vom RSL war gegenüber und zeitweise gehüpft und gesungen und angefeuert

  • weiter Zittern beim RSL nach einem 1:1 zuhause gegen den direkten Konkurrenten Döbeln

    Beim Stadtderby vor 450 Zuschauern gegen die SG LVB gelang den Sternen in der Nachspielzeit das einzige Tor des Spiels. Damit sicherten sie sich 2 St. vor Saisonende den Klassenerhalt in der Sachsen-Landesklasse Nord (7.Liga).
    In dieser Liga sind derzeit weitere 5 Leipziger MS sowie ein weiteres zum FVSL (Stadtverband Leipzig) gehörendes Team (Zwenkau) vertreten. Die Tabellenspitze ist fest in Leipziger Hand: der FC Blau-Weiß steht als Meister und Aufsteiger zur Landesliga Sachsen fest, der VfB Zwenkau ist Vizemeister. Auf Platz 3 rangiert derzeit Leipzigs ältester Fussballverein, der SV Lipsia 1893. Auch das Mittelfeld gehört den Leipzigern: Auf den Rängen 8 bis 10 liegen die SG LVB, Rotation 1950 und Roter Stern. Nur der SV Liebertwokwitz (Heimatverein von Rene Adler) hat noch Abstiegssorgen, liegt als 13. knapp (2 Punkte) vor den 3 Abstiegsrängen.

    "Wer nicht alles gibt, gibt nichts!" (Alfred Kunze)

  • Mit 39 gemeldeten Mannschaften wohl auch der größte Breitensportverein im Bereich Fußball in Leipzig.


    Gibt aber noch ein paar wenige , die das toppen
    In Berlin Viktoria (64) und Hertha Zehlendorf (71)


    Und mit Abstand wohl an der Spitze
    Altona 93 (100)


    Von den proficlubs dürfte wohl der HSV (54) die meisten Mannschften stellen