Neues aus Seligenporten

  • Zitat


    Trainer-Ikone Karsten Wettberg wird am Saisonende seinen Posten beim SV Seligenporten räumen. Das teilte der 71-Jährige gegenüber FuPa mit. Anfang April 2009 hatte Wettberg das Traineramt bei den Klosterern übernommen, die Mannschaft in vier Entscheidungsspielen vor dem Bayernliga-Abstieg bewahrt und im vorigen Sommer in die Regionalliga Bayern geführt. Einen Nachfolger gibt es noch nicht.


    Karsten Wettberg ist nach aktuell knapp vier Jahren beim SV Seligenporten amtsmüde. "Dafür gibt es mehrere Gründe", sagt der in Elsendorf im Landkreis Kelheim beheimatete Chefanweiser, der beim SVS hervorragende Arbeit geleistet hat. Denn aktuell stehen die Kicker aus dem Landkreis Neumarkt auf dem dritten Platz in Bayerns höchster Amateurklasse und damit noch vor den Nachwuchs-Mannschaften von Bayern München, Nürnberg und 1860 München. Ein Grund ist die Gesundheit: "Ich muss mich einer Knieoperation unterziehen", sagt Wettberg, der sich in Zukunft gerne dem Scouting für seinen Lieblingsverein TSV 1860 München widmen möchte. "Ich hatte bereits Angebote von Bayer 04 Leverkusen, als dort noch Jupp Heynckes Trainer war, und vom VfL Wolfsburg unter Felix Magath. Das habe ich abgelehnt. Wenn ich scoute, dann für Sechzig. Da hängt mein Herz dran. Das ist mein Verein", so Wettberg.


    http://www.fupa.net/berichte/f…-svs-im-sommer-47238.html

  • Zitat


    Generationswechsel beim SV Seligenporten: Assistent Florian Schlicker wird kommende Saison Cheftrainer beim SVS und damit Nachfolger von Karsten Wettberg, der bekanntermaßen von seinem Amt zurücktritt. Die Klosterer haben damit die Weichen für die Zukunft gestellt - nun gilt die volle Konzentration wieder der Mission Klassenerhalt.


    Quelle: Kicker

  • Zitat

    "Aktenzeichen SVS ... ungelöst"
    Vorne drückt der Schuh, hinten ist er viel zu löchrig: Die bisherige Saisonanalyse stellt Seligenporten kein gutes Zeugnis aus


    Tabellenvorletzter und bereits sieben Zähler hinter Rang 16, der zur Relegation um den Nicht-Abstieg berechtigt. Wer nach 22 Begegnungen eine solche Bilanz aufweist, den plagen ernsthafte Sorgen und handfeste Probleme. Im Rahmen einer Zwischenanalyse beleuchten die Neumarkter Nachrichten die wichtigsten Etappen des bisherigen Saisonverlaufs.


    http://www.fupa.net/berichte/a…svs-ungeloest-241770.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Regionalliga-Absteiger Seligenporten angelt sich Eltersdorfs Torjäger Bastian Herzner!


    Zitat

    Torjäger Bastian Herzner (25) verlässt den Nord-Bayernligisten SC Eltersdorf und schließt sich dem Ligakonkurrenten SV Seligenporten an. Herzner, der in der laufenden Saison die Torjägerliste der Bayernliga Nord mit 18 Treffern aus 21 Spielen anführt, hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 unterschrieben. Nach den Verpflichtungen von Torhüter Christopher Pfeiffer (1. FC Schweinfurt 05) und Innenverteidiger Kevin Woleman (SC Eltersdorf) haben die Klosterer erneut für einen Transfercoup gesorgt und damit ein Zeichen gesetzt, dass sie unbedingt sofort wieder in die Regionalliga Bayern zurückkehren wollen.


    http://www.fupa.net/berichte/s…stian-herzner-400075.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Juri Judt beendet seine Karriere: Erst vor wenigen Wochen hatte der SV Seligenporten den Transfer-Coup bekanntgegeben, nun trennen sich die Wege beider Parteien auch schon wieder. Fest als Führungsspieler für die laufende Spielzeit eingeplant, bat der 30-Jährige um sofortige Auflösung seines Kontrakts und steht dem SVS ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Zukünftig möchte sich der Ex-Profi voll und ganz einer Ausbildung widmen - die Zeit für den Fußball fehlt.


    http://www.kicker.de/news/fuss…m-vertragsaufloesung.html

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Zitat

    Seligenporten feuert Schlicker und Gündogan
    Abstiegsbedrohter Regionalligst zieht Notbremse +++ Michael Pfeifer und Marco Christ fungieren bis zum Saisonende als Interimstrainergespann


    Der vom Abstieg bedrohte Regionalliga-Aufsteiger SV Seligenporten hat sich im Saisonendspurt am Dienstagabend einvernehmlich von seinem Trainergespann Florian Schlicker (36) und Serdal Gündogan (38) getrennt. Damit hofft der Verein fünf Spieltage vor Schluss noch einmal neue Reize setzen zu können. Denn die Klosterer haben mittlerweile fünf Punkte Rückstand auf einen Relegationsplatz. Spieler Marco Christ (36) und Michael Pfeifer (55) werden die Mannschaft bis zum Saisonende betreuen und hoffentlich noch den Sprung auf einen Relegationsplatz schaffen. Torwarttrainer bleibt wie bisher Florian Beck.

    mehr: http://www.fupa.net/berichte/s…-und-guendoga-813090.html

  • Zitat

    Bis Sommer 2018: Prinzen übernimmt Seligenporten
    »Kein Feuerwehrmann«: Ex-Bundesligainterimscoach übernimmt Traineramt und Sportliche Leitung +++ Vertrag bis Sommer 2018, auch im Falle des Abstiegs in die Bayernliga


    Überraschende Wendung beim vom Direktabstieg bedrohten Regionalligisten SV Seligenporten. Der Verein hat einen Nachfolger für das am Dienstag der vorigen Woche freigestellte Trainerduo Florian Schlicker und Serdal Gündogan gefunden. Neuer starker Mann ist Fußballlehrer Roger Prinzen, der nicht nur den Trainerposten sondern auch die Position des Sportlichen Leiters übernimmt. Der 48-Jährige übernimmt seine Aufgaben mit sofortiger Wirkung und wird die Mannschaft in den letzten vier Saisonspielen betreuen. Beide Parteien haben sich auf eine Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2018 geeinigt. Der Vertrag gilt unabhängig von der Ligazugehörigkeit, also auch im Falle eines Abstiegs in die Bayernliga. Der interimsweise verpflichtete Michael Pfeifer (54), der in seinem einzigen Spiel die 0:4-Heimniederlage gegen den FC Augsburg II hinnehmen musste, hört damit nach einer Woche bereits wieder auf.

    mehr: http://www.fupa.net/berichte/s…immt-seligenp-827226.html

  • "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Ein neuer Keeper für den SV Seligenporten
    Der Regionalligist SV Seligenporten verpflichtet Sebastian Kolbe und verliert sein Testspiel in Würzburg.#


    Mit Torhüter Sebastian Kolbe haben die Klosterer ihre sechste Neuverpflichtung unter Dach und Fach gebracht. Der 21-Jährige stand zuletzt beim Regionalligisten Stuttgarter Kickers eine Saison lang unter Vertrag, kam dann aber – auch aufgrund von Verletzungen – an seinem Kontrahenten Lukas Königshofen nicht vorbei.

    http://www.fupa.net/berichte/s…seligenporten-892878.html

  • Zitat

    Der SVS mischt im Titelrennen mit. Viel Freude und ein Manko


    An Spannung kaum zu überbieten ist er, der Titelkampf in der Bayernliga Nord. Denn während der SC Eltersdorf mit 48 Zählern ganz oben steht, lauern die DJK Vilzing und der SV Seligenporten nur einen Punkt dahinter. Dass die Verfolger zudem ein Spiel weniger absolviert haben, verleiht dem Kopf-an-Kopf-an- Kopf-Rennen noch zusätzliche Brisanz.


    https://www.fupa.net/berichte/…nd-ein-manko-2598815.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)