[Frauen] Niederrheinpokal

  • So 25.08.19
    Rhenania Bottrop - CfR Links Düsseldorf 4 : 3
    SV Biemenhorst - SV Hemmerden 1 : 2
    PSV Wesel - VfR Warbeyen 2 : 9
    SV Rosellen - SV Jägerhaus Linde 2 : 0
    SV Veert - 1. FC Mönchengladbach 0 :11
    SV Spellen - SV Eintracht Solingen 1 : 8
    Adler Union Frintrop - SV Heißen 1 : 3
    SV Gelb Weiß Hamborn 1930 - TG Hilgen 3 : 5
    TSV Fortuna Wuppertal - SuS Niederbonsfeld n.E. 3 : 4
    DJK Arminia Klosterhardt - Viktoria Winnekendonk 3 : 5
    Grün-Weiß Lankern - DJK Tusa 06 Düsseldorf 4 : 1
    TSV Kaldenkirchen - SpVgg Steele n.V. 2 : 4


    Do 03.10.19 11:00
    FSC Mönchengladbach - BV Borussia Bocholt -:-
    SC Union Nettetal - SV Budberg -:-
    TSV Urdenbach - TV Asberg -:-
    13:00
    HSV Langenfeld - GSV Moers -:-



    Stenogramme

  • Borussia Bocholt ist erwartungsgemäß in die zweite Runde des Niederrheinpokals eingezogen. Der Spitzenreiter der Regionalliga setzte sich am Mittwochabend beim Landesligisten FSC Mönchengladbach mit 8:0 (5:0) durch.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die Borussia aus Bocholt und der SV Budberg sind noch als einzige Regionalligavertreter dabei.
    Die Viertelfinal-Auslosung erfolgt am 6. Dezember. Die nächste Runde ist auf den 15. Dezember terminiert.


    Achtelfinale (22./23.11.)


    SuS Niederbonsfeld - Eintracht Solingen 2:6
    SV Rosellen - 1.FC Mönchengladbach 0:9
    Grün-Weiß Lankern - SV Budberg 3:4
    HSV Langenfeld - Viktoria Winnekendonk 3:0
    SV Hemmerden - SV Heißen 1:0
    TSV Urdenbach - VfR Warbeyen 0:1
    Rhenania Bottrop - Borussia Bocholt 0:6
    TG Hilgen - SpVgg Steele 1:3 n.V.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Die Viertelfinal-Partien wurden ausgelost:


    SV Eintracht Solingen (NL) - SpVgg Steele (NL)
    SV Hemmerden (NL) - SV Budberg (RL)
    HSV Langenfeld (LL) - BV Borussia Bocholt (RL)
    1.FC Mönchengladbach (NL) - VfR SW Warbeyen (NL)



    Angesetzt wird das Viertelfinale für den Zeitraum bis zum 15. März, die Vereine sollen sich selbst auf einen passenden Spieltermin bis zu diesem Datum einigen. Das Halbfinale ist für den 13. April (Ostermontag) vorgesehen, das Finale für den 21. Mai (Christi Himmelfahrt).

  • Die Borussia aus Bocholt hat bereits am Freitag gespielt und sich beim Favoritenschreck HSV Langenfeld zwar schwer getan, aber letztlich in der Verlängerung durchgebissen. Der Tabellenzweite der Landesliga setzte sich in den ersten beiden Runden immer gegen höherklassige Mannschaften durch. In Runde eins keinen geringeren als den Regionalligisten GSV Moers (4:1) und in Runde zwei gegen Viktoria Winnekendonk, immerhin Fünfter der Niederrheinliga (3:0).


    Viertelfinale:


    Fr., 14.02., 19:30
    SV Eintracht Solingen - SpVgg Steele 2:3
    HSV Langenfeld - Borussia Bocholt 1:3 n.V.


    So., 23.02., 17:00
    1.FC Mönchengladbach - VfR Warbeyen


    Do., 12.03., ??
    SV Hemmerden - SV Budberg

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Das Halbfinalspiel von Borussia Bocholt im Niederrheinpokal (Sonntag, 16. August) steht auf der Kippe, da Titelverteidiger 1. FC Mönchengladbach seine Frauenabteilung aufgelöst hat. U17 sowie die erste und zweite Frauen-Mannschaft wurden abgemeldet. Jetzt wurde von einem Großteil der abwandernden Spielerinnen mit dem FV Mönchengladbach 2020 ein neuer Verein gegründet. Der ist aber natürlich nicht im Niederrheinpokal spielberechtigt. Müsste dann ja eigentlich ein kampfloser Einzug ins Finale sein?


    Das Finale ist für den 23. August vorgesehen.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)