News - TSV Marl-Hüls

  • Naja, wenn sich Legat wegen seines Auskommens keine Gedanken machen müsste, hätte er wahrscheinlich nicht an TV-Formaten wie Dschungelcamp u.ä. teilgenommen.

    So sieht´s aus. Ehrlich gesagt hätte ich als Spieler so gut wie gar keinen Respekt vor so einem Trainer.

  • Der Gladbecker Pierre Nowitzki war Kapitän des TSV Marl-Hüls. Die Mannschaft ist vom Spielbetrieb abgemeldet worden. Die Zukunft des Oberligaspielers ist offen.


    Schweren Herzens hat der Gladbecker Pierre Nowitzki im Sommer 2016 seinen Stammverein SV Horst 08 nach knapp 20 Jahren verlassen, um zum Oberligisten TSV Marl-Hüls zu wechseln. Als langfristiges Ziel gaben die Hülser den Aufstieg in die Regionalliga aus. Der damalige Fußballvorstand hatte große Ziele. Jetzt ist alles ganz anders gekommen.


    Der Klub hat sich nach dem 9. Spieltag aus der Oberliga zurückgezogen, die 1. Mannschaft ist vom Spielbetrieb abgemeldet worden und steht als erster Absteiger fest. Gerüchte um eine Abmeldung gibt es schon seit Wochen, seit dem Wochenende gibt es Gewissheit. „Es ist die schwierigste Situation meiner Laufbahn, ein absoluter Tiefpunkt“, sagt Pierre Nowitzki, der den TSV Marl-Hüls in dieser Saison sogar als Kapitän aufs Feld geführt hat.


    http://www.reviersport.de/3602…unkt-meiner-karriere.html

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Noch nicht ist geklärt, in welcher Liga nächste Saison angetreten wird

    Zitat

    Marl-Hüls-Präsident Weh sieht sich im Stich gelassen


    Ligazugehörigkeit für die neue Saison nocht nicht geklärt
    Die Abmeldung des TSV Marl-Hüls vom Oberliga-Spielbetrieb und die gescheiterte Verpflichtung von Thorsten Legat schlug hohe Wollen. Vereinspräsident Bertram Weh will nicht als Sündenbock gelten.

    mehr: https://www.fupa.net/berichte/…ich-im-stich-1029838.html

  • Zitat

    Gibt es bald den TSV Marl-Hüls 2018?
    Verantwortliche setzen sich mit Ausgliederung auseinander, um die restlichen Abteilungen zu schützen. Präsident Weh kämpf für andere Lösung.


    Auch nach dem Jahreswechsel ist es bei Oberliga-Absteiger TSV Marl-Hüls kein Stück ruhiger geworden. Das Schicksal des Vereins hängt weiterhin am seidenen Faden, deshalb stehen mehrere Lösungen unter der Lupe. Auch eine Ausgliederung der Fußball-Abteilung steht zur Debatte.

    mehr: https://www.fupa.net/berichte/…l-huels-2018-1069709.html

  • Westfalenligist TSV Marl-Hüls hat sich von Trainer Werner Kasper getrennt. Für die Nachfolge kommt vor allem ein Kandidat infrage.


    Wer traut sich die Herkules-Aufgabe TSV Marl-Hüls zu? Beim Vorletzten der Westfalenliga 2 hat die Suche nach einem Nachfolger für den zu Beginn der Woche entlassenen Werner Kasper begonnen. Nach Informationen dieser Redaktion gibt es bereits einen Kandidaten für die Nachfolge. Und der bringt Stallgeruch mit.


    Heißester Anwärter ist demnach Wolfgang Korb, der für den Klub bereits in der höchsten Amateurliga kickte. Der ausgewiesene Kenner der Marler Fußballszene trainierte zuletzt den Landesligisten SG Borken, gab dort Ende November jedoch seinen Rücktritt bekannt. Aktuell ist der 59-Jährige ohne Trainer-Job.


    Korb gilt als fachlich und menschlich kompetent, wird von ehemaligen Spielern geschätzt. Genau diese Eigenschaft könnte Ausschlag dafür geben, dass sich die Verantwortlichen des TSV für ihn entscheiden. Denn in der Mannschaft rumort es – das geht aus Aussagen des Vorsitzenden Udo Lichtenstein hervor.


    https://www.reviersport.de/art…e-der-nachfolger-heissen/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Zitat

    Der TSV Mal-Hüls 1912 e.V. hat am Montag einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Spielbetrieb soll weitergehen. Allerdings ist der Verein vor dem Abstieg aus der Westfalenliga wohl nicht mehr zu retten.


    Laut Aussage des stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Bertram Weh werden dem TSV wegen des selbst vom Verein eingeleiteten Insolvenzverfahrens neun Punkte abgezogen. „Das sehen die Statuten des DFB so vor“, erklärt Weh. Damit hätte der Klub des neuen Trainers Oliver Ridder keine realistische Chance mehr, den Klassenerhalt zu schaffen. Mit zwölf Punkten steht der TSV Marl-Hüls derzeit auf dem vorletzten Platz. Bei Punktabzug würde der Abstand auf das rettende Ufer zwölf Punkte betragen. Das ist kaum aufzuholen.

    mehr: https://www.reviersport.de/art…7rd1kfm-zYtA7lhNoUy_frqf4

  • Zitat

    Dem TSV Marl-Hüls bleibt in der kommenden Saison eine Teilnahme am Spielbetrieb in der Landes- oder Bezirksliga verwehrt. Der Verein muss zwangsweise in der Kreisliga starten. Das bestätigt auf Nachfrage der Verbandsfußballausschussvorsitzende Reinhold Spohn


    Der Funktionär verweist auf Paragraf 52 der Spielordnung. Darin heißt es: „Erfolgt die Zurückziehung in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten, so können die Mannschaften in einer späteren Spielzeit nur in der untersten Spielklasse ihres Kreises am Spielbetrieb teilnehmen.“ Der TSV hatte seine erste Mannschaft bereits in der letzten Saison zurückgezogen (damals aus der Oberliga).

    Quelle

  • https://www.24vest.de/sport/lo…-huels-2019-12767383.html



    TSV Marl-Hüls: Das Aus für den Traditionsverein rückt offenbar näher
    Die Nachricht dürfte bei allen Freunden des TSV Marl-Hüls für Aufsehen sorgen: Der Westfälische Fußball- und Leichtathlik-Verband (FLVW) im Internet die Besetzung der überkreislichen Junioren-Staffeln für die Spielzeit 2019/20 veröffentlicht. Und die legt nahe, dass der 107 Jahre alte Verein – wie bereits berichtet – das laufende Insolvenzverfahren nicht überleben wird.

  • Es gibt zahlreiche Traditionsvereine, die eine große Geschichte haben, derzeit jedoch weit entfernt von früheren Erfolgen sind. RevierSport schaut nach, wo diese Klubs heute spielen. Wie steht es um den TSV Marl-Hüls?


    Die Geschichte des TSV Marl-Hüls ist eine Geschichte des Ruhrgebiets. Einer der Vorgängerklubs wurde 1912 von streikenden Bergarbeitern gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg, Republik und Region wurden neu aufgebaut, ging es mit dem Verein bergauf.


    Fritz Szepan, Legende auf Schalke, wurde Trainer und führte den TSV in die damals höchste Amateur-Klasse Westfalens. 1954 gewann Marl-Hüls die Deutsche Amateurmeisterschaft. Die Truppe, die Spieler stammten ausschließlich aus dem Marler Stadtteil Hüls, schlugen die Spvgg. 03 Neu-Isenburg in der Schalker Glückauf-Kampfbahn mit 6:1.



    https://www.reviersport.de/art…nd-ab-des-tsv-marl-huels/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Einst spielte der TSV Marl-Hüls in der Fußball-Oberliga, heute dient eine ehemalige Spaßtruppe als sportliches Aushängeschild des Deutschen Amateurmeisters von 1954.


    Für einen kurzen Moment erhielt der TSV Marl-Hüls wieder etwas mehr Aufmerksamkeit. Heinz van Haaren, früher Profi beim MSV Duisburg und beim FC Schalke 04, machte in den 60er Jahren beim einstigen Aushängeschild der Grimme-Stadt seine ersten fußballerischen Schritte. Als er Anfang Juni 80 Jahre alt wurde, da geisterte der Name des Traditionsvereins wieder durch diverse Medien - aber eben nur, weil der Niederländer dort seine Karriere begann.


    https://www.reviersport.de/art…kickt-in-der-kreisliga-b/

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!