Neues aus Garching

  • Zitat


    Garching verzichtet auf Regionalliga-Lizenz


    "Wir werden definitiv keine Lizenz für die Regionalliga beantragen, das steht fest", sagt Coach Weber. Spartenchef Hölzl ergänzt: "Wir müssten an unserem Seestadion einige Umbauten vornehmen. Dafür hat die Stadt kein Geld. Wir mussten unserer Bürgermeisterin versprechen, dass wir nicht in die Regionalliga wollen. Höher als Bayernliga geht es für uns nicht", so Hölzl am Rande des letzten Heimspieles. Anlässlich des erstmaligen Bayernliga-Aufstiegs des VfR Garching wurden Mannschaft und Verantwortliche im Juni ins Rathaus eingeladen und für ihre sportliche Leitung geehrt. In einem Gespräch machte Rathauschefin Hannelore Gabor deutlich, dass ein weiterer Aufstieg zu große Kosten verursachen würde.


    Quelle: fupa

  • Für Risikospiele steht das 4km Luftlinie entfernte Schlauchboot zur Verfügung.


    ;):D


    nein die stadträte haben dort wohl einen 180°schwenk in sachen satdionausbau vollzogen. an sich ists nicht schwer, die anlage auszubauen, man könnte auch ein 10000er reinstellen rein von den örtlichkeiten

  • "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • unspecified.jpg


    Zugänge Verein
    1 Eisgruber Manuel Sturm 16.12.88 27 FC Pipinsried
    2 Göpfert Silas Abwehr 24.08.94 21 J FC Amberg
    3 Giovanni Goia Mittelfeld 07.04.92 24 TSV Rain/Lech
    4 Wenninger Florian Mittelfeld 27.09.89 26 1.FC Schweinfurt 05
    5 De Prato Stefan Sturm 05.02.91 25 TSV Moosach/Grafing
    6 Kuqi Arben Torwart 09.06.97 19 J FC Ingolstadt 04 (A-Jgd.)
    7 Baki Markus Abwehr 01.10.93 22 J TuS Geretsried
    8 Nappo Sebastiano Sturm 15.05.95 21 J SV Heimstetten
    9 Seck Papa Sturm 13.03.94 22 J TSV Großhadern
    10 Rohrhirsch Robert Mittelfeld 27.09.97 18 J VfR U19


    Abgänge





    Verein
    1 Arzberger Gerrit Mittelfeld 11.06.92 24 FC Ismaning
    2 Gürtner Tobias Abwehr 15.10.93 22 J VfB Hallbergmoos
    3 Hölzl Patrick Mittelfeld 30.08.93 22 J VfR2
    4 Knauer Maximilian Mittelfeld 28.02.89 27 Karriereende
    5 Loibl Sebastian Sturm 28.06.94 22 J FC Hutthurm
    6 Ngeukeu Evrad Mittelfeld 11.02.95 21 J FC Deisenhofen
    7 Niehaus Paul Abwehr 10.07.95 20 J SC Olching
    8 Vatany Dennis Mittelfeld 07.06.91 25 SV Türkgücü Ataspor
    9 Wachenheim Stefan Torwart 02.07.91 25 Studienpause


    Nr. Name Vorname Position Geb-Dat. Alter U23
    3 Baki Markus Abwehr 01.10.93 22 J
    6 Ball Georg Mittelfeld 02.06.89 27
    23 De Prato Florian Mittelfeld 20.08.86 29
    21 De Prato Stefan Sturm 05.02.91 25
    9 Eisgruber Manuel Sturm 16.12.88 27
    7 Goia Giovanni Mittelfeld 07.04.92 24
    4 Göpfert Silas Abwehr 24.08.94 21 J
    13 Hauck Oliver Sturm 04.06.92 24
    24 Kuqi Arben Torwart 09.06.97 19 J
    1 Maus Daniel Torwart 16.08.94 21 J
    5 Mayer Florian Abwehr 30.05.92 24
    19 Nappo Sebastiano Sturm 15.05.95 21 J
    10 Niebauer Dennis Mittelfeld 22.09.87 28
    17 Niebauer Mike Abwehr 26.04.94 22 J
    14 Rohrhirsch Robert Mittelfeld 27.09.97 18 J
    16 Rojek Alexander Sturm 19.09.96 19 J
    11 Salassidis Nikolaos Abwehr 17.08.96 19 J
    18 Seck Papa Sturm 13.03.94 22 J
    22 Seuffert Patrick Torwart 23.02.97 19 J
    27 Staudigl Mario Sturm 20.04.91 25
    15 Suck Daniel Mittelfeld 29.06.93 23
    12 Weicker Michael Mittelfeld 05.08.91 24
    8 Wenninger Florian Mittelfeld 27.09.89 26



    Stichtag 01.07.93 23,0 11
    Trainer/Betreuer
    T1 Weber Daniel Trainer 15.05.73 43
    T2 Edahl Günther Co-Trainer 13.06.65 51
    T3 Widmann Pierre Fitness 28.05.82 34
    B1 Kratzer Andi Betreuer 15.06.79 37
    B2 Rist Roland Betreuer 30.03.48 68


    PM VfR Garching von 1921 e.V.

  • Final Countdown


    Juli 12, 2016 von Martin Schieb Am vergangenen Wochenende standen die letzten Vorbereitungsspiele an


    Unser Trainer Team um Chef-Anweiser Daniel Weber konnte dabei noch einmal viele Erkenntnisse von allen eingesetzten Spielern gewinnen. Zum Punktspielstart am kommenden Wochenende wird er mit seinem Team noch einige Male grübeln dürfen, wer für die erste Elf in Frage kommt und wer nicht. Zu unterschiedlich waren die Leistungen gegen zwei total gegensätzliche Mannschaften. Am Freitag spielten die Schwarz Weißen gegen den Ligakonkurrenten vom TSV 1860 München II im Stadion am See. Das Team unterlag dabei den Löwen mit 0:5 (0:3). In allen Belangen unterlegen, kann man aus VfR-Sicht nur auf die alte Theater-Weisheit hoffen: „Wenn die Generalprobe in die Hose geht, wird die Premiere umso besser!“ Der Stimmung tat dieses Spiel aber keinen Abbruch und so folgte die Mannschaft samt Verantwortlichen dem Ruf der Senioren Abteilung und ging geschlossen auf das Straßenfest im Herzen Garchings. Neben gesponsertem Speis und Trank wurde natürlich über Fußball und das vorherige Spiel diskutiert, sowie die Zielsicherheit an der Torwand geprüft. Am Samstag konnte die Mannschaft dann ein wenig die Seele baumeln lassen und sich entspannen und regenerieren.


    Am wahrscheinlich heißesten Sonntag des Jahres trat unser Team dann beim Bezirksligisten TSV Neuried an. Alle Spieler bekamen die Chance sich für die Startelf am Samstag aufzudrängen. Am Ende der 90 Minuten gewannen die Schwarz Weißen mit 5:1 (2:0). Diese Woche legt sich die Mannschaft nochmal voll ins Zeug, um am Samstag beim Auftakt in die Regionalliga gegen den TSV Buchbach nicht nur vollständig fit, sondern vor allem bereit zu sein. Also Ihr Schwarz Weißen am Samstag um 14 Uhr geht es im Stadion am See los! Wir zählen auf Euch !


    PM VfR Garching von 1921 e.V.

  • Aus aktuellem Anlass


    Schlechte Nachricht: Neuzugang Sebastiano Nappo verlässt aus persönlichen Gründen den VfR mit sofortiger Wirkung. Wir wünschen Ihm für seine sportliche Zukunft alles Gute.


    Freudige Nachricht: Unser neuer Torwart Arben Kuqi ist am gestrigen Montag Vater des kleinen Luan geworden. Der Kleine kam mit stattlichen 4110 Gramm um 1:02 Uhr zur Welt. Frau und Kind geht es bestens, wir wünschen allen drei das Beste und natürlich eine tolle Kennenlernzeit.


    PM VfR Garching von 1921 e.V.

  • Auftakt zur Regionalliga-Saison 2016/2017
    Quo vadis VfR ?


    4 Wochen Qualen und Schinderei haben ein Ende, der sündige Rausch des Aufstiegs ist längst Vergangenheit. Alte Spieler gingen, neue Spieler kamen, eine neue Liga, neue und alte Gegner. Eine neue Formation und vor allem ein neues Team muss gefunden werden. Man könnte meinen es wäre alles neu, ist es aber nicht. Der Kern der Mannschaft ist beisammen geblieben, dazu wurde der Kader punktuell verstärkt. Die Trainer sowieso dieselben wie schon seit Jahren. Auch die Liga ist kein komplettes Neuland, spielte man doch schon vor zwei Jahren in selbiger. Doch auf den ersten Blick ist sie nochmal stärker geworden und bewegt sich rapide in Richtung Profitum. Die zweiten Mannschaften der Profi-Klubs tun es sowieso, auch aus Unterhaching und Burghausen hört man nichts Gegenteiliges und nun hat auch Schweinfurt ein wenig umstrukturiert und will unter Profibedingungen trainieren. Die Liga spaltet sich immer mehr und auch die Ansprüche der einzelnen Klubs steigen. Sich in dieser Liga zu behaupten und zu bestehen bedeutet ganz viel Arbeit, Fleiß und natürlich auch ein wenig Glück in den richtigen Momenten. Der Verein hat seine Lehren aus dem Abstieg von vor zwei Jahren seine Lehren gezogen und ist bereit.



    Am kommenden Samstag kommt mit dem TSV Buchbach ein „Urgstein“ der Regionalliga Bayern ins Stadion am See. Der „Kultklub“ aus dem Landkreis Mühldorf besticht seit Jahren mit Kontinuität und schafft es seit Jahren mit seinen geringen Mitteln immer wieder zu überzeugen und sicher die Klasse zu halten. Vor zwei Jahren kam es beim Regionalliga-Auftakt ebenfalls zu dieser Partie und die Schwarz-Weißen überzeugten und überraschten mit einem mutigen Spiel, welches allerdings in Unterzahl mit 1:3 verloren ging. Das Rückspiel verlor der VfR dann zu Hause mit 0:2. Eine Bilanz die unser Coach Daniel Weber mit seinem Team sicherlich aufhübschen möchte. Zu gerne wünschen wir ihm die ersten Punkte auf unserer Habenseite.


    So denkt Daniel Weber über den TSV Buchbach:
    „Der TSV ist einer meiner Lieblingsclubs der Liga. Einfach toll, was Sie da draußen auf die Beine gestellt haben. Eine tolle leidenschaftlich spielende Mannschaft, die wahnsinnig Ergebnisorientiert Fußball spielt. Unser Auftakt gegen Sie wird spannend und interessant. Sie werden sich wie immer im Mittelfeld tummeln und die Großen ärgern, aber mit unten nichts zu tun haben.“ Das wird ein hartes Stück Arbeit, doch genau dafür haben sich die Jungs 4 Wochen gequält, um eben auf den Punkt fit zu sein. Die Mannschaft ist jetzt bereit und wir freuen uns auf eine tolle Saison mit tollen Erfahrungen und hoffentlich vielen Punkten. Und wer weiß, vielleicht gehören wir im nächsten Jahr zu den „alten“ Mannschaften der Regionalliga. Damit wir unser Ziel erreichen, brauchen wir Eure Unterstützung. Also Ihr Schwarz Weißen, auf geht es am Samstag den 16. Juli 2016 um 14 Uhr ins Stadion am See. Punkten für den Klassenerhalt!


    PM VfR Garching von 1921 e.V.

  • Saisonstart geglückt
    Daniel Weber und Daniel Maus im Interview beim VfR-TV. Beide berichten vom Heimsieg gegen den TSV Buchbach.Daniel Maus berichtet zudem noch von seinem Hobby….




    Der VfR-TV gratuliert zum Saisonstart.


    PM VfR Garching von 1921 e.V.

  • Es wird heiß….und geil!
    Starkem Auftakt gegen Buchbach (3:2) folgt erstes Highlight beim Top-Favoriten aus Unterhaching


    Am kommenden Samstag darf unser Team zum Auswärtsspiel in den Alpenbauer-Sportpark nach Unterhaching reisen. Bei zu erwartender großer Kulisse (seitens der Hachinger angekündigt, sie rechnen mit ca. 4.000 Zuschauern) und nicht allzu niedriger Temperaturen, erwartet unsere Mannschaft das erste Top-Highlight der Regionalliga-Saison 2016/2017. Natürlich fahren wir als Favorit nach Unterhaching, schließlich stehen wir in der Tabelle vor den Hachingern und wollen ganz klar zeigen, wer die Nr. 3 in München und seinem Umland ist.


    So und jetzt mal Spaß beiseite, die SpVgg ist natürlich der große Favorit und natürlich wollen sie zeigen wer die Hosen an hat, denn alleine der Marktwert der beiden Mannschaften (lt. transfermarkt.de) unterscheidet sich gravierend (2,33 Mio. € (Haching) zu 0,175 Mio € (VfR)). Dazu kommen Profibedingungen in Organisation, Training und Umfeld von welchen der VfR nur träumen kann. Alles andere als ein Sieg der Hachinger wäre eine große Überraschung und da kommen wir auch schon zum großen Aber. Wenn wir es schaffen unsere Leistung vom Buchbach-Spiel zu konservieren und noch einmal abzurufen, besteht auch hier die Chance was Zählbares mitzunehmen. Man kennt sich und die Geheimnisse des anderen, deshalb nehmen wir gerne die Rolle des Underdogs an und werden sicherlich wieder alles geben und alles für den maximalen Erfolg raushauen.


    Wie die taktische Marschroute sein wird, lässt Coach Daniel Weber natürlich noch offen, doch zeigte schon das Buchbach-Spiel welch systembedingte Flexibilität sich das Team in der Vorbereitung bereits angeeignet hat. Auch die Möglichkeit das Spiel nicht selbst machen zu müssen, eröffnet den Schwarz-Weißen eine ganz neue Chance, die man in der letzten Saison so noch nicht hatte. Egal wie und wer letztendlich für unsere Elf am Platz stehen wird, das Trainer-Team wird der Mannschaft sicherlich die richtige Ansprache und Ausrichtung mitgeben, Motivation dürfte das Spiel selbst genug sein. Deshalb sind auch alle Garchinger gefordert, folgt unserer Mannschaft und begleitet uns zu einem großen Fußballfest. Anpfiff ist um 14 Uhr. Daniel Weber und Günter “Eddy” Edahl sind sich einig “wir müssen die Ephorie vom ersten Spieltag mitnehmen, aber Unterhaching ist natürlich der Favorit und da gilt es wir müssen einen kühlen Kopf zu bewahren!”


    Vorschau:
    Am Samstag, den 30.07.2016 um 14 Uhr empfängt unsere Schwarz-Weiße Liebe den FC Ingolstadt 04 II im Stadion am See. Am Dienstag darauf, den 02.08.2016, darf unsere Mannschaft dann ins Hans-Walter-Wild-Stadion zur SpVgg Bayreuth reisen. Anpfiff hier ist um 18:30 Uhr. Die Mannschaft und die VfR-Familie freuen sich auf Eure Unterstützung.


    PM VfR Garching von 1921 e.V.

  • Böse Schlappe gegen Unterhaching


    http://www.vfr-fussball.net/ne…lappe-gegen-unterhaching/
    Der VfR verliert sein Auswärtsspiel gegen den Liga-Favoriten Unterhaching überraschend deutlich mit 1:5 und ist nach dem bärenstarken Auftaktsieg gegen Buchbach auf dem Boden der Tatsachen angekommen.



    Am vergangenen Samstag war vieles nicht so wie immer und ganz München wirkte noch geschockt und wie verkatert nach den schrecklichen Ereignissen des Vortags. Fast alle öffentlichen Veranstaltungen waren bereits abgesagt worden und so war erst gegen Mittag geklärt, dass das Derby der Münchner Vorstadt-Vereine überhaupt angepfiffen werden würde. Und es wäre jammerschade gewesen, wenn die Partie abgesagt worden wäre. Schließlich hatte der Bayrische Fußball-Verband unzählige Meistermannschaften aus dem Jugendbereich eingeladen und das Stadion hierdurch mit beachtlichen 3000 Zuschauern gefüllt.

    Vor Beginn der Partie dann Szenen mit großer symbolischer Kraft; alle Spieler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und eben alle geladenen Jugendspieler in Ihren jeweiligen Vereinsfarben schlossen sich Arm in Arm auf dem Feld zu einem großen Kreis zusammen und sangen zusammen mit den Zuschauern die Nationalhymne. Irgendwie drehte sich der Nachmittag im Alpenbauer Sportpark ja im großen und ganzen um die Regionalliga-Partie des Aufsteigers gegen den Absteiger, um ein Spiel von David gegen Goliath. Daniel Weber, der Garchinger Trainer, setzte im Vergleich zur Gala-Vorstellung gegen den TSV Buchbach in der Vorwoche auf das gleiche Personal. Verzichtete auch wieder auf den, zur Mannschaft zurückgekehrten Georg Ball. Taktisch allerdings änderte Weber vor allem in der Defensive sein Konzept und gab die variable Fünferkette auf, setzte wieder auf eine Viererkette.

    Zu Beginn der Partie klappte das auch ganz gut und die Hachinger brauchten ein paar Minuten, um mit dem frechen Spiel des Aufsteigers klarzukommen. Immer wieder kamen die Schwarz-Weißen in dieser Phase zu guten Ansätzen und sogar zwei Torchancen stehen für den VfR aus dieser Zeit zu Buche. Erst kam Mario Staudigl nach feinem Zuspiel des Kollegen Daniel Suck zum Torschuss (15.), fünf Minuten später bekam Auftakt-Torschütze Manuel Eisgruber in aussichtsreicher Position das Leder. Beiden gelang leider kein überzeugender Abschluss und die Überraschung blieb erst mal aus.

    Haching indes verlor die Lust auf Spielereien und drehte das Tempo hoch. Erstmals zeigte sich nun auch die immense Qualität des Drittliga-Absteigers mit hohen Ambitionen. Zu viel für die couragiert auftretenden Gäste. Jim-Patrick Müller wird in der 21. Minute per Diagonal-Ball rechts im 16er bedient, Daniel Maus im Tor zögert beim Herauslaufen, wird ausgespielt und Ex-Löwen-Profi Dominik Stahl hat völlig frei am Elfmeterpunk keine Mühe die Spielvereinigung in Führung zu bringen.
    Nur zwei Minuten später der vorläufige Todesstoß für Garching. Ähnliche Spielsituation, dieses Mal wird Vorlagengeber Müller selbst im Strafraum freigespielt und überlupft den hier chancenlosen Daniel Maus zum 2:0. Garching in Schockstarre und erste Heim-Fans skandierten schon „nur noch acht“…
    Bis zur Halbzeit auch weiter nur die Blau-Roten am Drücker. Nur Zählbares kam aus den Bemühungen der Unterhachinger nicht mehr zustande. Nach dem Seitenwechsel der endgültige Genickschlag durch die hoch-favorisierten Gastgeber. Markus Einsiedler zerstört mit einem Doppelschlag in der 49. Und 54. Minute alle Garchinger Ambitionen, die Partie doch noch einmal offen zu gestalten. „Unterhaching vier, Garching null“, so die einstudierte Ansage von Stadionsprecher und Heim-Fans. Das tat erst mal weh. Ärgerlich für den VfR, dass man für zwei kurze Schwächephasen gleich viel Mal bestraft wurde.
    Daniel Weber hatte von der Formation seines Vertrauens genug gesehen und wechselte in der 57. Minute gleich drei Mal aus. Für Giovanni Goia, Florian Di Prato und Mario Staudigl brachte er Neuzugang Silas Göpfert, Offensiv-Sprinter Oliver Hauck und Mittelfeld Routinier Georg Ball. Dass der Hachinger Tor-Reigen nun abebbte lag aber weniger am abgefackelten Wechsel-Feuerwerk, als vielmehr an der Tatsache, dass die Gastgeber genug hatten und Ihre Bemühungen um diese Partie weitestgehend einstellten.

    Immerhin spielten die Gäste nun ordentlich mit und zeigten auch noch den ein oder anderen ansehnlichen Angriff. Nach 81 Minuten dann in Belohung in Form des Ehrentreffers für die tapferen Garchinger. Manuel Eisgruber ist ein Mann, der nicht viele Chancen braucht, das hat man schon in der Vorwoche gesehen. Und so netzt er freistehend vor dem Tor auch souverän zum 4:1 ein. 4:1, das klang trotz aller Deutlichkeit des Ergebnisses noch nicht nach einer vernichtenden Niederlage. Leider hatte Markus Einsiedler aber noch Tor-Hunger. Nach feinem Solo über 40 Meter und unglücklichem Klärungsversuch durch Florian Meier macht er auch noch sein drittes Tor und stellt den Endstand von 5:1 her.

    Daniel Weber zeigte sich nach dem Spiel vom Ergebnis enttäuscht, hätte sich einen knapperen Ausgang der Partie gewünscht. Dennoch imponierte dem Coach, dass das Team beim Stand von 4:0 nicht den Kopf in den Sand steckte, sondern nochmal Fußball spielte.


    Am nächsten Wochenende kommt der FC Ingolstadt II ins Stadion am See. Damit erwartet uns der nächste starke Gegner in der Regionalliga Bayern. Die Schanzer verfügen über eine qualitativ sehr hochwertige, wenn auch sehr junge Mannschaft. Die Schwarz-Weißen brauchen in dieser wichtigen Partie jede mögliche Unterstützung und würde sich sehr über zahlreiche Fans im Stadion freuen. Anpfiff am kommenden Samstag ist um 14 Uhr.


    PM VfR Garching von 1921 e.V.

  • ganz neu ist es nicht, aber erwähnt sei es. Der VfR lässt Sa 13.00 Uhr anstoßen, um Überschneidungen mit dem Kommerzfußball zu vermeiden. Bringt aber offensichtlich auch nicht viel mehr Zuschauer, aber die können dann danach den FCB am Schirm sehen