Neues aus Sand am Main

  • Neuer Trainer, viele Wechsel: Beim Bayernligisten 1. FC Sand hat sich viel getan nach der abgelaufenen Saison. Der neue Coach Uwe Ernst gibt einen Überblick ...


    "Das Ziel kann nur Klassenerhalt heißen!"
    http://www.fupa.net/berichte/d…rhalt-heissen-481567.html



    Neuzugänge:
    Bube Simon (FC Eintracht Bamberg II)
    McCullough Tevin (VfL Frohnlach)
    Müller Manuel (1. FC Schweinfurt 05)
    Nöthling Stefan (TSV Münnerstadt)
    Steinmann Kevin (SV Memmelsdorf II)
    Stober Sebastian (TSV Prappach)
    Wagner Sebastian (VfL Frohnlach)


    Abgänge:
    Biemer Dominik (SV Euerbach/Kützberg)
    Götz Sebastian (Würzburger FV)
    Heyer Peter (Karriereende)
    Leim Dominic (SpVgg Jahn Forchheim)
    Pickel Florian (pausiert)
    Pickel Josef (Ziel unbekannt)
    Rinbergas Daniel (DJK Gaustadt)
    Schnitzer Markus (SC Eltersdorf)
    Stahl Pascal (TSV Großbardorf)
    Tropper Sven (TSV Knetzgau)
    Wieczorek Sven (SpVgg Jahn Forchheim)
    Zoumbare Azizou (SC Eltersdorf)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Zitat

    Sander Erfolgsstory - Aber trotzdem einige Sorgenfalten
    Nach dem großen Umbruch im Sommer läuft es beim 1. FC Sand erstaunlich gut


    Groß waren die Zweifel der Skeptiker, als der 1. FC Sand im Sommer einen personellen Umbruch bewerkstelligen musste. Aufstiegscoach Bernd Eigner hatte sich Richtung Eltersdorf verabschiedet, mit Uwe Enst übernahm der Trainer der zweiten Mannschaft das Kommando. Aber siehe da: Auf einem hervorragenden siebten Platz steht der FCS in der Winterpause. Die Mannschaft hat sich nach leichten Anlaufschwierigkeiten gefunden und nach einer Durststrecke im August sich aus der unteren Tabellenhälfte befreien können. Das gute Abschneiden der Korbmacher gründet in erster Linie auf der Heimstärke.


    weiterlesen...

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Erleichterung in Sand: Mitglieder stimmen für Kreditaufnahme


    Mögliche Insolvenz abgewendet: 1. FCS nimmt 200.000 Euro auf und hebt die Mitgliedsbeiträge um 50 Prozent an
    Seit längerem hing das Damoklesschwert über dem Nord-Bayernligisten 1. FC Sand. Es ging um Steuerrückstände, die nach langen Ermittlungen dem Verein vom Finanzamt zur Last gelegt worden sind. Um die Situation zu bereinigen stimmten die Mitglieder bei einer Jahreshauptversammlung nun einer Kreditaufnahme und einer Anhebung der Mitgliedsbeiträge zu. Spieler und bezahlte Funktionäre verzichten zudem auf einen Teil ihrer Bezüge. Damit haben alle Anhänger der Korbmacher einen großen Beitrag zur Beendigung der Krise bei den Unterfranken beigetragen.

    Weiter lesen!
    Quelle: http://www.fupa.net

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“

  • Rückblick auf den souveränen Klassenerhalt in der Abstiegsrelegation.


    Von wegen Wunder: Sand sichert sich krachend den Klassenerhalt
    Die Schlereth-Elf triumphiert zweimal 5:1 und setzt sich insgesamt beeindruckend mit 10:2 Toren gegen Erlangen-Bruck durch.


    https://www.fupa.net/berichte/…-sich-krache-2401981.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)