Sonstiges von der Alemannia

  • Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Sascha Herröder vom Drittligisten Alemannia Aachen wegen
    unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von zwei Spielen belegt.
    Der 24 Jahre alte Abwehrspieler hatte während der Partie bei der SpVgg Unterhaching am 2. März (0:1) nach einer
    Notbremse die Rote Karte gesehen. Gegen das Urteil des Einzelrichters kann Aachen binnen 24 Stunden eine mündliche
    Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen.
    .

  • Zitat

    Ein Punktabzug droht


    Wird die Alemannia im Nachgang für eventuelle Verfehlungen in der Vergangenheit bestraft? Auf jeden Fall beschäftigt sich der DFB-Spielausschuss mit den Aachenern.
    Wie die Aachener Zeitung berichtet, soll schon am heutigen Donnerstag eine Entscheidung fallen, ob der Drittligist mit einem Punktabzug (bis zu sieben Punkte sind im Gespräch) bestraft wird, weil es mögliche Verstöße im Lizenzierungsverfahren gab.


    quelle: Reviersport

  • Ein Punktabzug droht


    Wird die Alemannia im Nachgang für eventuelle Verfehlungen in der Vergangenheit bestraft? Auf jeden Fall beschäftigt sich der DFB-Spielausschuss mit den Aachenern.
    Wie die Aachener Zeitung berichtet, soll schon am heutigen Donnerstag eine Entscheidung fallen, ob der Drittligist mit einem Punktabzug (bis zu sieben Punkte sind im Gespräch) bestraft wird, weil es mögliche Verstöße im Lizenzierungsverfahren gab.


    Zwei Punkte Abzug zum Saisonende sind es dann geworden!

  • Nur fair den anderen Vereinen gegenüber... hat Dresden nicht mal wegen 500.000.- €/DM 5 Punkte abgezogen bekommen ?(
    Von daher - ich finde es in Ordnung.

  • Nur fair den anderen Vereinen gegenüber... hat Dresden nicht mal wegen 500.000.- €/DM 5 Punkte abgezogen bekommen ?(
    Von daher - ich finde es in Ordnung.


    Es waren nur vier. Damals galt ja noch die Zweipunkteregel. Die Älteren werden sich erinnern...

  • Alemannia Aachen will mit "aller Härte gegen Gewalt- und Straftäter vorgehen", die an den Ausschreitungen rund um die Partie beim SC Preußen Münster am vergangenen Samstag beteiligt waren. "Die Gewalttäter erhalten Hausverbot am Tivoli und werden von uns für alle anfallenden Kosten zur Rechenschaft gezogen", sagte der vorläufige Sachwalter der Aachener Prof. Mönning am Dienstag. Bei den Ausschreitungen vor und während der Partie wurden sieben Fans festgenommen. Gegen 39 Anhänger wurde Strafanzeige gestellt.


    WDR-Videotext 220

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Drittligist Alemannia Aachen hat gegen 107 offenbar gewaltbereite Krawallmacher aus seiner Anhängerschaft ein Hausverbot für den heimischen Tivoli verhängt.


    Bei den ausgeschlossenen Randalierern waren im Rahmen des Auswärtsspiels bei Preußen Münster Gegenstände gefunden woren, die nach Vereinsangaben auf Planungen für Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz und gewalttätige Auseinandersetzungen hindeuteten.


    Weitere Hausverbote sollen folgen, sobald die Münsteraner Polizei die Namen der Täter nennt, die an Ausschreitungen rund um das Preußen-Stadion beteiligt gewesen sein sollen. Zudem stellte die Alemannia wegen der Verteilung volksverhetzender Schriften im Vorfeld des Heimspiels gegen den SV Babelsberg Strafanzeige.

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Drittligist Alemannia Aachen hat gegen 107 offenbar gewaltbereite Krawallmacher aus seiner Anhängerschaft ein Hausverbot für den heimischen Tivoli verhängt.


    Bei den ausgeschlossenen Randalierern waren im Rahmen des Auswärtsspiels bei Preußen Münster Gegenstände gefunden woren, die nach Vereinsangaben auf Planungen für Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz und gewalttätige Auseinandersetzungen hindeuteten.


    Weitere Hausverbote sollen folgen, sobald die Münsteraner Polizei die Namen der Täter nennt, die an Ausschreitungen rund um das Preußen-Stadion beteiligt gewesen sein sollen. Zudem stellte die Alemannia wegen der Verteilung volksverhetzender Schriften im Vorfeld des Heimspiels gegen den SV Babelsberg Strafanzeige.

    Respekt, obwohl dort sehr viele Baustellen sind wird endlich mal durchgegriffen. Hoffe Sie erwischen dabei die richtigen

  • Dario Schumacher vom Drittligisten Alemannia Aachen ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen rohen Spiels
    für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Schumacher war in der 82. Minute der Ligabegegnung beim SV Darmstadt 98 am
    5. April 2013 von Schiedsrichter Dr. Robert Kampka des Feldes verwiesen worden.
    Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt.
    .

  • Zitat

    Angesichts der existenzbedrohenden Finanznot gleich mehrerer Drittligisten hat DFB-Vizepräsident Rainer Milkoreit dem Verband zur Nachjustierung geraten.


    Milkoreit, der seit 2010 auch Präsident des Nordostdeutschen Fußballverbundes (NOFV) ist, äußerte sich im Gespräch mit der "Thüringer Allgemeinen" kritisch über die Regeln, unter denen der DFB die Zulassung zur Dritten Liga erteilt. Man müsse die vorgelegten Zahlen "künftig genauer" überprüfen, sonst drohe eine "Pleiteliga". Das suggeriert, dass der DFB, unter dessen Obhut die 3. Liga steht, bei der Lizenzvergabe doch gar nicht so rigoros und streng vorgeht, wie vonseiten des Verbandes gerne kommuniziert wird.


    Die Ursache für die großen wirtschaftlichen Probleme sieht Mikoleit in den teilweise enormen Personalkosten der Klubs, die über diese Schiene den direkten Weg in die zweite Liga suchen. Dieses Vorgehen wurde beispielsweise von Hertha BSC und Eintracht Frankfurt erfolgreich vorgemacht, die sich so ihren Aufstieg in die 1. Bundesliga 'erkauften'. Dass es auch andersrum laufen kann, zeigt der Fall Alemannia Aachen, wo allerdings neben den inzwischen reduzierten Kosten für die Spieler besonders die hohe Stadionmiete ein Klotz am Bein ist. Nachdem die Aachener vor einiger Zeit bereits einen Umzug in eine günstigere Spielstätte angedacht hatten, ist diese Variante inzwischen offenbar vom Tisch – nicht zuletzt, weil der Tivoli noch immer die meisten Zuschauer anlocken und damit die größten Einnahmen verheißen würde.


    weiterlesen

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!


  • http://www.alemannia-aachen.de…sst-die-Alemannia-21997O/

  • Bei Bedarf kann man ja wieder einige Ostblöcke öffnen.


    Ich dachte, sowas gibts seit der Wende nicht mehr.... :D

    "Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.." (Albert Einstein)

  • Klar, aus Alemanniasicht ist es natürlich am besten wenn die Stadt kauft.


    Aber meiner Meinung nach hat es doch einen faden Beigeschmack wenn die verschuldete Stadt Aachen sich solch einen "Klotz" bindet. Letzlich zahlen die Steuerzahler für die Misswirtschaft Alemannia Aachens.
    Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ich würde aber auch genau so denken wenn der WSV betroffen wäre.

  • Okay, wenn es gelingt das Stadion zu vermarkten und die Kosten zu decken, ist es legitim.


    Alemannia in ein anderes Stadion umzusiedeln wäre der Todesstoß, das ist die andere Seite.

  • Am Samstag wird in der Regionalliga West der letzte Spieltag angepfiffen. Für Alemannia Aachen geht damit die erste Saison in der Viertklassigkeit zuende.


    Es war ein durchaus spannendes Jahr für die Schwarzgelben, die sich nach dem Abstieg aus dem Profifußball und der Insolvenz erst einmal neu finden mussten. Doch es dauerte, bis die Alemannia sich an die Regionalliga gewöhnt hatte. Zu Beginn der Spielzeit ging es Platz für Platz nach unten und nach einer langen Niederlagen-Serie musste sich Aachen kurzzeitig wieder mit dem Abstiegskampf auseinandersetzten.


    Doch die neu zusammengewürfelte Mannschaft nutzte die Winterpause, um an sich zu arbeiten, sammelte in der Rückrunde Punkt um Punkt und schielt jetzt sogar noch mit einem Auge auf einen einstelligen Tabellenplatz.


    weiterlesen

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!


  • http://www.faszination-fankurv…=8190&gal_id=70&bild_nr=1

  • .... Zumal die letzten ja eine Graupe waren.


    Definition "Graupen"von Wikipedia:
    Graupen werden vor allem als sättigende Einlage für Suppen und Eintöpfe verwendet, Beispiele sind Gerstensuppe und Rumfordsuppe, teilweise auch als Zutat für Kochwürste, Süßspeisen und Schleimsuppen. Graupensuppe ist ein klassischer Eintopf. Dafür werden Graupen in Wasser gekocht und anschließend in Brühe mit Suppengrün, Fleisch oder Wurst zubereitet.


    War wohl eine nur schwer verdauliche Kost ???
    Oder Schleimsuppe ??? :D


    .