Uefa Youth League

  • Langsam drehen die Funktionäre endgültig durch....


    Zitat

    Ab Saison 2015/16


    UEFA Youth League wird auf 64 Teams ausgeweitet


    Nach zweijähriger Probezeit hat die UEFA ihrer Youth League ein positives Zeugnis ausgestellt und die Nachwuchsliga dauerhaft in ihren Wettbewerbskalender aufgenommen. Das Exekutivkomitee beschloss auf seiner Sitzung am Donnerstag, die Liga von der Saison 2015/16 an von 32 auf 64 Teams aufzustocken.....


    http://www.transfermarkt.de/ue…geweitet/view/news/173262

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • Ist doch schön wenn die U19 von National Funchal auf Madeira
    zu Kairat Almaty nach Kasachstan muss.
    Da sind die Jungs 3 Tage unterwegs für ein Pipi-Spiel.
    Die UEFA macht sich nicht lächerlich - sie ist es schon !!! :thumbdown:


    .

  • Ich finde die Erweiterung durchaus sinnvoll. Immerhin haben jetzt wirklich 32 Meister ihrer Altersklasse die Chance, an diesem Wettbewerb teilzunehmen und nicht mehr nur die Jugendmannschaften der CL-Teilnehmer ohne selber etwas dafür geleistet zu haben. Quasi genau das, was man sich im Herrenbereich wünscht, nur eben für A-Junioren. Dass es zunächst zwei parallele Zweige gibt, mutet natürlich schon etwas seltsam an.


    Auch die befürchtete Reise von Portugal nach Kasachstan bleibt aus, da die UEFA für den Meisterweg vier Gruppen gebildet hat. Das sind die Paarungen:


    1 Villarreal (ESP) v Servette (SUI)
    2 APOEL (CYP) v Felcsút (HUN)
    3 Senica (SVK) v Torino (ITA)
    4 Rad (SRB) v Domžale (SVN)
    5 Stade de Reims (FRA) v Middlesbrough (ENG)
    6 Elfsborg (SWE) v Stjarnan (ISL)
    7 Brann (NOR) v Anderlecht (BEL)
    8 HJK Helsinki (FIN) v Celtic (SCO)
    9 Schalke 04 (GER) v Ajax (NED)
    10 Příbram (CZE) v Zimbru Chisinau (MDA)
    11 Salzburg (AUT) v Željezničar (BIH)
    12 Saburtalo (GEO) v Midtjylland (DEN)
    13 Aktobe (KAZ) v Beşiktaş (TUR)
    14 Spartak Moskva (RUS) v Ravan (AZE)
    15 FC Minsk (BLR) v Viitorul (ROU)
    16 Litex Lovech (BUL) v Legia Warszawa (POL)


    Schalke hat natürlich den denkbar schwersten Gegner erhalten, mit Schalke und Ajax treffen wohl die zwei besten der 32 Mannschaften in diesem Zweig aufeinander.

  • SPORT1 sichert sich Rechte an der UEFA Youth League


    SPORT1 weitet sein internationales Fußball-Portfolio aus und zeigt die Stars von morgen in der UEFA Youth League live. Die Sport1 GmbH hat von der UEFA exklusive Medienrechte an der Youth League, der Fußball-Königsklasse der U19-Mannschaften, für die kommenden drei Spielzeiten 2015/16, 2016/17 und 2017/18 für das Territorium Deutschland erworben. Die Partien der UEFA Youth League finden in der Gruppenphase an den Spieltagen der UEFA Champions League statt. Insgesamt überträgt SPORT1 auf seinen Plattformen in der kommenden Saison mindestens 39 Spiele inklusive des UEFA-Youth-League-Finals live – entweder im Free-TV, im Pay-TV oder im Online- und Mobile-Livestream.


    sport1.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Der FC Barcelona gewinnt die diesjährige UEFA Youth League.


    Der FC Barcelona hat zum zweiten Mal nach 2014 die UEFA Youth League der besten europäischen U19-Mannschaften gewonnen. Die Katalanen setzten sich am Montagnachmittag in Nyon/Schweiz mit 3:0 (1:0) gegen die U19 des FC Chelsea durch. Der Venezolaner Alejandro Marques traf per Doppelpack (33./52.), Abel Ruiz (90.+2) sorgte für den Endstand. In der fünften Ausgabe des Jugendwettbewerbs zog Barcelona mit den Blues gleich, die ebenfalls zweimal (2015, 2016) gewonnen haben. Im Vorjahr siegte Red Bull Salzburg. Bayern München war als bestes deutsches Team im Achtelfinale gescheitert, das Team verlor Ende Februar 2:3 gegen Real Madrid.


    Bester Torschütze des Turniers bleibt mit zehn Treffern Ivan Ignatjev von FK Krasnodar.


    eurosport.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)