Preetzer TSV

  • Zitat


    Die Voraussetzungen waren nicht die besten, schließlich musste Fußball-Schleswig-Holstein-Ligist TuRa Meldorf zum Preetzer TSV fahren, der seit Beendigung der Winterpause zehn von 15 möglichen Punkten einfahren konnte. Beim 0:0 aber boten die Dithmarscher den Platzherren stets Paroli. “In den ersten 45 Minuten war es absolut ein Spiel auf Augenhöhe”, bestätigt TSV-Ligabetreuer Karsten Brenneiser. TuRa begann sehr defensiv, Preetz kam so nur schwer ins Spiel. “Wir hatten bis zur Pause zwar zwei oder drei gute Möglichkeiten, Meldorf aber hätte kurz vor der Halbzeit ebenfalls treffen können.” Vom Innenpfosten aber sprang der Ball wieder ins Feld.


    Nach der Pause plätscherte die Partie dann etwas dahin. “Da haben wir es etwas laufen lassen, waren eindeutig zu passiv.” Meldorf war weiterhin vor allem auf seine Defensive bedacht. “Bis auf Standardsituationen war TuRa eigentlich nicht gefährlich.” Ändern sollte sich am Spielverlauf nichts mehr, am Ergebnis auch nicht. “Wir haben weiter alles versucht, vielleicht aber auch etwas unklug gespielt. TuRa sich den Punkt letztlich erkämpft.”


    Quelle: sportplatz sh

  • Zitat

    SH-Liga-Torjäger geht nach Afghanistan
    Früher VfB Lübeck, jetzt Preetz: Florian Stahl geht als Flugabwehrfeldwebel für zwei Monate nach Afghanistan.


    Er kam, traf und der Preetzer TSV siegte. Als Florian Stahl im Sommer vom TSV Lütjenburg zum SH-Ligisten Preetzer TSV wechselte, war sein Aufgabenfeld klar umrissen, er sollte die Abgänge der letztjährigen Torjäger Erdogan Cumur (16 Tore/ TSV Schilksee) und Arne Duggen (11/TSV Wankendorf) kompensieren.


    Und das tat Florian Stahl ohne Anlaufzeit. Da er mit der Bundeswehrnationalmannschaft, für die er mittlerweile 30 Spiele absolviert hat, an der Militär-WM in Aserbaidschan teilnahm, konnte er erst mit Verspätung in die Sommervorbereitung einsteigen und entwickelte sich zum absoluten Glücksgriff. Bereits seit Jahren buhlte der Preetzer Fußballobmann Karsten Brenneiser um die Dienste der „personifizierten Torgefahr“.


    weiterlesen: Sportbuzzer.de

  • Zitat

    Das ursprünglich für Samstag, den 22. Februar 2014 um 15:30 Uhr angesetzte Spitzenspiel der Schleswig Holstein Liga zwischen dem Preetzer TSV (Tabellenzweiter) und dem VfB Lübeck (Tabellenführer) wird nun um 90 Minuten vorverlegt. Anstoß ist jetzt um 14 Uhr.


    Grund für die Verlegung ist der Wunsch der Sicherheitsbehörden nach einer zeitgleichen Ansetzung der Drittligapartie zwischen Holstein Kiel und RB Leipzig.


    quelle: hlsports.de


  • http://www.shz.de/sport/lokale…-in-preetz-id7284986.html

  • Do 31.07.2014
    Preetzer TSV - VfR Neumünster 0:4 (0:1)
    0:1 Christopher Kramer (13.)
    0:2 Christopher Kramer (57.)
    0:3 Abdel Abou-Khalil (81.).
    0:4 Christopher Kramer (86.)


    Zuschauer: 312

  • Zitat

    Die Wege des Preetzer TSV und von Trainer Danilo Blank trennen sich zum Saisonende. Blank lehnte eine Vertragsverlängerung nach reiflicher Überlegung ab. "Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Der PTSV hat eine tolle Mannschaft und ein sehr angenehmes Umfeld. Aber meine Ambitionen sind gewachsen", begründet der 40-Jährige seinen Abschied. Mit Blank verlässt auch Co-Trainer "Lollo" Ilski den PTSV.


    Der Preetzer TSV will schon in den kommenden zwei Wochen einen Nachfolger präsentieren.


    Quelle: http://kiel.sportbuzzer.de/mag…blank-zeit-in-preetz/5256

  • Zitat

    Guscinas wird Blank-Nachfolger
    Preetzer TSV beendet Trainersuche
    Das ging schnell: Der Preetzer TSV präsentierte mit Dmitrijus Guscinas den Cheftrainer für die Saison 2015/2016. Der 39-Jährige beerbt in der kommenden Saison Danilo Blank, der auf die Trainerbank des PSV Neumünster wechselt. Co-Trainer des Litauers wird der Ur-Preetzer Jirka Heine.


    Quelle: http://kiel.sportbuzzer.de/mag…ird-blank-nachfolger/5371

  • Zitat

    Guscinas schmeißt hin beim Preetzer TSV
    Jirka Heine übernimmt bis zum Sommer
    Erst vergangene Woche war bekannt geworden, dass mit Andreas Möller ab Sommer ein neues Gesicht beim SH-Ligisten Preetzer TSV an der Seitenlinie stehen wird. Nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den Tabellenletzen FC Reher/Puls ging nun alles etwas schneller. Trainer Dmitrijus Guscinas bot seinen sofortigen Rücktritt an.


    mehr: http://www.fupa.net/berichte/g…-preetzer-tsv-424722.html

  • Auf der Überholspur befindet sich der Preetzer TSV. Und zwar im doppelten Sinn. Während die Ligamannschaft in der Fußball-Verbandsliga Ost mit sechs Siegen aus sechs Spielen die Tabelle souverän anführt, wird auch abseits des Spielfeldes reichlich Gas gegeben. Ein umtriebiger Sponsorenpool und die Kommunalpolitik stellen die Weichen für die Zukunft.


    An der Spielstätte des Preetzer TSV soll eine Flutlichtanlage installiert werden - Sportbuzzer.de

  • Die Gespräche zum Zusammenschluss sind im Endstadium..


    Als Vereinsname ist "Sportverein Preetz" angedacht


    Unser Projekt „ Gemeinsam für den Sport in Preetz „ geht auf die Zielgerade und wir wollen im Jahr 2024 mit den Freunden der FT Preetz verschmelzen.

    In den jeweiligen Jahreshauptversammlungen der Vereine im Februar( FT ) und März ( PTSV ) 2024 wollen wir mit Euch darüber final abstimmen.


    Es wurden online (Einzelvorschläge) und über einen Workshop mögliche Vereinsnamen gesammelt. In zwei weiteren Abstimmungsrunden über das Internet wurde dann der Vereinsname "Sportverein Preetz", abgekürzt "SV Preetz", ausgewählt.

  • Fusion in Preetz überraschend geplatzt (ganzer Artikel hinter Paywall):


    Die Verschmelzung der Preetzer Sportvereine ist geplatzt. In der Freien Turnerschaft (FT) stimmten nicht genügend Mitglieder dafür. Der Turn- und Sportverein Preetz (PTSV) will die Hoffnung auf eine Fusion aber nicht aufgeben. Und was nun?