[Australien] A-League (erstklassig)

  • Finale 2013/14


    So 04.05.2014
    Brisbane Roar - Western Sydney Wanderers 2:1 n.V. (1:1/0:0)



    Thomas Broich hat mit Brisbane Roar seine dritte australische Meisterschaft gewonnen. Der früherer Hamburger Besart Berisha (86.) und der Brasilianer Henrique (109.) drehten die Partie nach dem Führungstreffer des Ex-Nürnbergers Matthew Spiranovic (56.). Bei Sydney verpasste der ehemalige deutsche Jugend-Nationalspieler Jérome Polenz seinen ersten Titel in Australien.Broich, der für den 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Nürnberg in der Bundesliga aufgelaufen war, zeigte eine starke Leistung und bereitete den späten Ausgleich mit einem Freistoß vor. Damit bestätigte der 33-Jährige seine Wahl zum besten Spieler der Saison.

  • Zitat

    Down Under wieder obenauf: Beisters neues Glück


    Der langjährige HSV-Profi Maximilian Beister versucht nach einem gescheiterten Engagement in Mainz im fernen Australien wieder auf die Beine zu kommen. Sein Debüt in der australischen A-League glückte. In seinem ersten Spiel für Melbourne Victory FC im Etihad Stadium erzielte er den Treffer zum 3:0-Endstand gegen die Western Sydney Wanderers.


    http://www.ndr.de/sport/fussba…eues-Glueck,hsv17630.html

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Sportlich nicht grad hochwertig diese Liga, doch die Spiele sind oft recht unterhaltsam. Mittlerweile sieht man dort auch ein paar bekannte Gesichter aufm Platz.


    Fr 23.12.2016
    Brisbane Roar - Western Sydney Wanderers 1:1 (0:0)
    1:0 Corey Brown (52. /Vorarbeit Thomas Broich)
    1:1 Dimas Delgado 69.)



    Mo 26.12.2016
    Newcastle United Jets - Wellington Phoenix 2:2 (0:1)
    0:1 Kosta Barbarouses 35.
    1:1 Andrew Hoole 48.
    1:2 Guilherme Finkler 50.
    2:2 Andrew Nabbout 62.


    Adelaide United - Sydney FC 0:4 (0:1)
    0:1 Filip Hološko 34.
    0:2 Alex Brosque 53.
    0:3 Rhyan Grant 64.
    0:4 Alex Brosque 66.



    Di 27.12.2016
    Melbourne City FC - Perth Glory 3:3 (2:2)
    1:0 Tim Cahill (9.)
    1:1 Diego Castro (21.)
    2:1 Bruno Fornaroli (36.)
    2:2 Diego Castro (40.)
    3:2 Bruno Fornaroli (61./Elf.)
    3:3 Chris Harold (63.)



    Mi 28.12.2016
    Melbourne Victory - Central Coast Mariners 4:1 (1:0)
    1:0 Jake McGing (28./Eigentor)
    2:0 James Donachie (50.)
    3:0 Marco Rojas (58.)
    4:0 Marco Rojas (59.)
    4:1 Trent Buhagiar (89.)




    1 Sydney FC 12 9 3 0 29:5 24 30
    2 Melbourne Victory 11 7 2 2 26:12 14 23
    3 Brisbane Roar 12 5 6 1 16:12 4 21
    4 Melbourne City FC 12 5 4 3 20:16 4 19
    5 Newcastle United Jets 12 3 4 5 15:18 -3 13
    6 Perth Glory 12 3 4 5 21:26 -5 13


    7 Western Sydney Wanderers 12 2 7 3 16:22 -6 13
    8 Wellington Phoenix 11 3 2 6 13:18 -5 11
    9 Central Coast Mariners 12 2 3 7 12:26 -14 9
    10 Adelaide United 12 1 3 8 10:23 -13 6

  • Fr 30.12.2016
    Sydney FC - Brisbane Roar 2:0 (1:0)
    1:0 Alex Brosque (36.)
    2:0 Miloš Ninković (63.)
    :gelb: :rot: Alex Brosque (65./Sydney)



    Sa 31.12.2016
    Central Coast Mariners - Melbourne City FC 2:2 (0:1)
    0:1 Tim Cahill (40.)
    1:1 Trent Buhagiar (77.)
    2:1 Roy O’Donovan (85.)
    2:2 Bruno Fornaroli (90./Elf.)



    So 01.01.2017
    Wellington Phoenix - Adelaide United 0:0


    Western Sydney Wanderers - Perth Glory 1:1 (0:1)
    0:1 Adam Taggart (14.)
    1:1 Jaushua Sotirio (67.)



    Mo 02.01.2017
    Melbourne Victory - Newcastle United Jets 4:2 (2:0)
    1:0 Besart Berisha (30./Elf.)
    2:0 Marco Rojas (35.)
    3:0 Fahid Ben Khalfallah (60.)
    3:1 Leilei Ma (61.)
    4:1 James Troisi (69.)
    4:2 Carl Valeri (76./Eigentor)




    1 Sydney FC 13 10 3 0 31:5 26 33
    2 Melbourne Victory 12 8 2 2 30:14 16 26
    3 Brisbane Roar 13 5 6 2 16:14 2 21
    4 Melbourne City FC 13 5 5 3 22:18 4 20
    5 Perth Glory 13 3 5 5 22:27 -5 14
    6 Western Sydney Wanderers 13 2 8 3 17:23 -6 14


    7 Newcastle United Jets 13 3 4 6 17:22 -5 13
    8 Wellington Phoenix 12 3 3 6 13:18 -5 12
    9 Central Coast Mariners 13 2 4 7 14:28 -14 10
    10 Adelaide United 13 1 4 8 10:23 -13 7

  • Do 05.01.2017
    Perth Glory - Wellington Phoenix 2:1 (1:1)
    0:1 Roy Krishna /11.)
    1:1 Rostyn Griffiths (45.)
    2:1 Adam Taggart (51.)
    :rot: Roy Krishna (62./Wellington)



    Fr 06.01.2017
    Melbourne City FC - Western Sydney Wanderers 1:0 (1:0)
    1:0 Ivan Franjic (19.)



    Sa 07.01.2017
    Brisbane Roar - Newcastle United Jets 2:3 (1:1)
    1:0 Tommy Oar (15.)
    1:1 Andrew Hoole )45.)
    1:2 Andrew Nabbout (72.)
    2:2 Jamie Maclaren (82./Elf.)
    2:3 Morten Nordstrand 84.)


    Adelaide United - Melbourne Victory 0:2 (0:1)
    0:1 James Troisi (22.)
    0:2 Besart Berisha (68.)



    So 08.01.2017
    Central Coast Mariners - Sydney FC 2:3 (0:1)
    0:1 Bobô (43.)
    0:2 Bobô (48.)
    1:2 Roy O’Donovan (66.)
    2:2 Scott Galloway (75.)
    2:3 David Carney (77.)




    1 Sydney FC 14 11 3 0 34:7 27 36
    2 Melbourne Victory 13 9 2 2 32:14 18 29
    3 Melbourne City FC 14 6 5 3 23:18 5 23
    4 Brisbane Roar 14 5 6 3 18:17 1 21
    5 Perth Glory 14 4 5 5 24:28 -4 17
    6 Newcastle United Jets 14 4 4 6 20:24 -4 16


    7 Western Sydney Wanderers 14 2 8 4 17:24 -7 14
    8 Wellington Phoenix 13 3 3 7 14:20 -6 12
    9 Central Coast Mariners 14 2 4 8 16:31 -15 10
    10 Adelaide United 14 1 4 9 10:25 -15 7

  • Thomas Broich verlässt nach sieben Jahren den dreimaligen australischen Meister Brisbane Roar. Der 36-Jährige kündigte seinen Abschied zum Saisonende an, da der Klub eine Vertragsverlängerung zum jetzigen Zeitpunkt ausschloss. Broich war 2010 nach Brisbane gewechselt. Dort holte er 2011, 2012 und 2014 den Titel und wurde zweimal als bester Spieler der A-League ausgezeichnet.



    Endstand der regulären Saison:


    1. Sydney FC 27 20 6 1 55:12 +43 66
    2. Melbourne Victory 27 15 4 8 49:31 +18 49


    3. Brisbane Roar 27 11 9 7 43:37 +6 42
    4. Melbourne City FC 27 11 6 10 49:44 +5 39
    5. Perth Glory 27 10 9 8 53:53 0 39
    6. West. S. Wanderers 27 8 12 7 35:35 0 36


    7. Wellington Phoenix 27 8 6 13 41:46 -5 30
    8. Central Coast Mariners 27 6 5 16 31:52 -21 23
    9. Adelaide United 27 5 8 14 25:46 -21 23
    10. Newcastle Utd Jets 27 5 7 15 28:53 -25 22

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Zitat

    Thomas Broich ist in seinem letzten Heimspiel für den dreimaligen australischen Meister Brisbane Roar von den Fans ausgiebig gefeiert worden. In der 22. Minute der Begegnung gegen die Western Sydney Wanderers erhoben sich die Zuschauer und spendeten dem ehemaligen Bundesliga-Profi langen Applaus. Der 36-Jährige trägt bei Brisbane die Rückennummer 22.


    http://www.weltfussball.de/new…tzten-heimspiel-gefeiert/


    Elimination Round:


    Fr., 21.04.2017
    Brisbane Roar - Western Sydney Wanderers 1:1 n.V., 6:5 i.E.
    0:1 Terry Antonis (45./Elfmeter)
    1:1 Jamie Maclaren (55.)


    Zuschauer: 17.530


    So., 23.04.2017
    Melbourne City FC - Perth Glory 0:2 (0:2)
    0:1 Diego Castro (16.)
    0:2 Joel Chianese (30.)


    Zuschauer: 9.944



    Semi Finals


    Sa., 29.04.2017, 11:50
    Sydney FC - Perth Glory 3:0 (3:0)
    1:0 Joshua Brillante (21.)
    2:0 Jordy Buijs (37.)
    3:0 Filip Hološko (45.)


    Zuschauer: 21.938


    So., 30.04.2017, 09:00
    Melbourne Victory - Brisbane Roar 1:0 (0:0)
    1:0 Besart Berisha (70.)


    Zuschauer: 20.202



    Finale - Sonntag, 7. Mai 2017


    Sydney FC - Melbourne Victory 1:1, 4:2 i.E.
    0:1 Besart Berisha (20.)
    1:1 Rhyan Grant (69.)


    Zuschauer: 41.546 (Allianz Stadium in Sydney)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Der frühere Bundesligatrainer Marco Kurz hat einen neuen Arbeitgeber. Der 48 Jahre alte Ex-Coach des 1. FC Kaiserslautern unterschrieb am Freitag beim australischen Erstligisten Adelaide United einen Zweijahresvertrag.


    Quelle

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Fr 29.12.2017
    Melbourne Victory - Newcastle United Jets 2:1 (1:1)


    Sa 30.12.2017
    Adelaide United - Brisbane Roar 1:2 (0:2)
    Sydney FC - Perth Glory 6:0 (1:0)


    So 31.12.2017
    Central Coast Mariners - Wellington Phoenix 0:0


    Mo 01.01.2018
    Western Sydney Wanderers - Melbourne City FC 2:1 (2:1)




    1 Sydney FC 13 11 1 1 33:10 23 34
    2 Newcastle United Jets 13 8 2 3 30:15 15 26


    3 Melbourne Victory 13 5 4 4 18:18 0 19
    4 Melbourne City FC 13 6 1 6 15:16 -1 19
    5 Adelaide United 13 5 2 6 15:16 -1 17
    6 Perth Glory 13 5 1 7 15:25 -10 16


    7 Western Sydney Wanderers 12 3 5 4 13:22 -9 14
    8 Brisbane Roar 13 3 4 6 16:19 -3 13
    9 Central Coast Mariners 13 3 4 6 13:17 -4 13
    10 Wellington Phoenix 12 1 4 7 15:25 -10 7

  • Trainer Marco Kurz hat sich mit Adelaide United schon vor dem letzten regulären Spieltag für die Playoffs qualifiziert. Leistungsträger im Team auch Ex-Löwe Daniel Adlung. Brisbane Roar erlebte einen bösen Rückschlag durch das 0:3 gegen die Wanderers, den direkten Konkurrenten.



    Fr, 06.04.2018
    Newcastle United Jets - Perth Glory 0:2 (0:2)


    Sa, 07.04.2018
    Western Sydney Wanderers - Brisbane Roar 3:0 (3:0)
    Melbourne City FC - Central Coast Mariners 1:0 (0:0)


    So, 08.04.2018
    Melbourne Victory - Wellington Phoenix 2:1 (0:1)
    Sydney FC - Adelaide United 3:0 (1:0)



    1 Sydney FC 26 19 4 3 63:22 41 61
    2 Newcastle United Jets 26 14 5 7 49:35 14 47


    3 Melbourne City FC 26 13 4 9 40:31 9 43
    4 Melbourne Victory 26 12 5 9 43:36 7 41
    5 Adelaide United 26 10 6 10 33:36 -3 36
    6 Western Sydney Wanderers 26 8 9 9 36:44 -8 33


    7 Brisbane Roar 26 9 5 12 30:38 -8 32
    8 Perth Glory 26 10 2 14 35:47 -12 32
    9 Central Coast Mariners 26 4 8 14 26:41 -15 20
    10 Wellington Phoenix 26 4 6 16 29:54 -25 18

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Elimination Round


    20.04.2018
    Melbourne City FC - Brisbane Roar 2:0 (0:0)
    1:0 Stefan Mauk (59.)
    2:0 Nick Fitzgerald (90.)


    Zuschauer: 7.757


    22.04.2018
    Melbourne Victory - Adelaide United 2:1 (0:0)
    0:1 Nikola Mileusnic (57.)
    1:1 Leroy George (63.)
    2:1 Besart Berisha (89.)


    Zuschauer: 15.502


    Halbfinale:


    27.04.2018, 11:50
    Newcastle United Jets - Melbourne City FC 2:1 (0:1)
    0:1 Nikolai Topor-Stanley (14./Eigentor)
    1:1 Riley McGree (57.)
    2:1 Jason Hoffman (75.)


    Zuschauer: 19.131


    28.04.2018, 11:50
    Sydney FC - Melbourne Victory 2:3 (2:2) n.V.
    1:0 Stefan Nigro (24./Eigentor)
    1:1 Kosta Barbarouses (31.)
    1:2 James Troisi (47.)
    2:2 Terry Antonis (90./Eigentor)
    2:3 Terry Antonis (117.)


    Zuschauer: 17.775



    Finale


    Sa., 05.05.2018
    Newcastle United Jets - Melbourne Victory 0:1 (0:1)
    0:1 Kosta Barbarouses (9.)


    Zuschauer: 29.410


    :rotekarte: Roy O’Donovan (90./Newcastle United)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

    Einmal editiert, zuletzt von Dionysus ()

  • Trainer Marco Kurz hat mit dem Erstligisten Adelaide United den australischen FFA Cup gewonnen. Die Mannschaft des 49-Jährigen setzte sich im Endspiel des nationalen Pokalwettbewerbes 2:1 (1:1) gegen den Sydney FC durch. Der Australier Craig Goodwin (25., 74.) sicherte dem Klub aus der Küstenstadt seinen zweiten Pokal-Triumph, Adam Le Fondre (28.) traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich.


    Quelle

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • 18. Spieltag


    07.02.2019, 09:50 Uhr
    Newcastle United Jets - Wellington Phoenix 1:1 (1:0)


    08.02.2019, 09:50 Uhr
    Brisbane Roar - Sydney FC 2:1 (0:0)


    09.02.2019, 07:35 Uhr
    Western Sydney Wanderers - Central Coast Mariners 2:0 (1:0)
    ab 09:50 Uhr
    Melbourne City FC - Adelaide United 1:1 (0:1)


    10.02.2019, 07:00 Uhr
    Melbourne Victory - Perth Glory 1:2 (0:0)


    1 Perth Glory 18 13 4 1 38:17 21 43
    2 Melbourne Victory 18 11 3 4 40:23 17 36
    3 Sydney FC 18 11 2 5 32:21 11 35
    4 Adelaide United 18 8 6 4 26:21 5 30
    5 Melbourne City FC 18 8 4 6 22:19 3 28
    6 Wellington Phoenix 18 7 6 5 25:25 0 27

    7 Newcastle United Jets 18 5 4 9 21:24 -3 19
    8 Western Sydney Wanderers 18 3 4 11 26:40 -14 13
    9 Brisbane Roar 18 2 6 10 23:39 -16 12
    10 Central Coast Mariners 18 1 3 14 18:42 -24 6

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • 20. Spieltag:


    Fr. 22.02.2019 09:50
    Central Coast Mariners - Bisbane Roar 3:5


    Sa. 23.02.2019 07:35
    Wellington Phoenix - Sydney FC 0:1


    ab 09:50
    Melbourne Victory - Melbourne City FC 1:1


    So. 24.02.2019 07:00
    Newcastle United Jets - Adelaide United


    ab 09:00
    Western Sydney Wanderers - Perth Glory


    1 Perth Glory 19 14 4 1 42:17 25 46
    2 Sydney FC 20 12 3 5 34:22 12 39
    3 Melbourne Vict. 20 11 5 4 42:25 17 38
    4 Adelaide United 19 8 6 5 27:24 3 30
    5 Melbourne City 20 8 5 7 24:23 1 29
    6 Wellington P. 20 7 7 6 26:27 -1 28
    7 Newcastle Jets 19 6 4 9 24:25 -1 22
    8 Western Sydney 19 4 4 11 29:41 -12 16
    9 Brisbane Roar 20 3 6 11 28:46 -18 15
    10 Central Coast 20 1 4 15 22:48 -26 7

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Perth Glory bleibt weiterhin auf Kurs Meisterschaft! Im heutigen Spitzenspiel in Melbourne konnte ein 0:2 noch in ein 2:2 egalisiert werden!


    21. Spieltag


    01.03.2019, 09:50
    Sydney FC - Adelaide United 2:0 (1:0)


    02.03.2019, 09:50
    Melbourne Victory - Newcastle United Jets 0:2 (0:1)


    03.03.2019, 07:00
    Melbourne City FC - Perth Glory 2:2 (2:0)


    08.03.2019, 09:50
    Brisbane Roar - Western Sydney Wanderers -:-
    Central Coast Mariners - Wellington Phoenix -:-


    1 Perth Glory 21 14 6 1 45:20 25 48
    2 Sydney FC 21 13 3 5 36:22 14 42
    3 Melbourne Victory 21 11 5 5 42:27 15 38
    4 Adelaide United 21 8 7 6 27:26 1 31
    5 FC Melbourne City FC 21 8 6 7 26:25 1 30
    6 Wellington Phoenix 20 7 7 6 26:27 -1 28
    7 Newcastle United Jets 21 7 5 9 26:25 1 26
    8 Western Sydney Wanderers 20 4 5 11 30:42 -12 17
    9 Brisbane Roar 20 3 6 11 28:46 -18 15
    10 Central Coast Mariners 20 1 4 15 22:48 -26 7

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • 26. Spieltag


    18.04.2019 11:50
    Sydney FC - Perth Glory 1:0


    19.04.2019 11:50
    Adelaide United - Melbourne Victory 1:0


    20.04.2019 09:35
    Brisbane Roar -- Newcastle United Jets 1:6


    20.04.2019 11:50
    Central Coast Mariners - Western Sydney Wanderers 3:1


    21.04.2019 09:00
    Wellington Phoenix - Melbourne City FC 3:2


    1 Perth Glory 26 17 6 3 51:23 28 57
    2 Sydney FC 26 16 4 6 43:27 16 52
    3 Melbourne Victory 26 14 5 7 49:32 17 47
    4 Adelaide United 26 11 8 7 32:29 3 41
    5 Wellington Phoenix 26 11 7 8 46:38 8 40
    6 Melbourne City FC 26 10 7 9 34:32 2 37
    7 Newcastle United Jets 26 9 5 12 38:36 2 32
    8 Western Sydney Wanderers 26 6 6 14 42:53 -11 24
    9 Brisbane Roar 26 4 6 16 35:66 -31 18
    10 Central Coast Mariners 26 3 4 19 31:65 -34 13

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

  • Das diesjährige Finale der A-League steht fest.
    Titelverteidiger Melbourne Victory ist im Halbfinale von Sydney ziemlich demontiert worden!


    Elimination Round
    03.05.2019 Melbourne Victory - Wellington Phoenix 3:1 (1:0)
    05.05.2019 Adelaide United - Melbourne City FC 1:0 (0:0) n.V.


    Halbfinale
    10.05.2019 Perth Glory - Adelaide United 5:4 (2:2/3:3) i.E.
    12.05.2019 FC Sydney - Melbourne Victory 6:1 (3:0)


    Finale


    Sonntag, 19.05.2019, 10:30 Uhr
    Perth Glory - FC Sydney 0:0, 1:4 i.E.


    Zuschauer: 56.371 im Perth Stadium

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Verbeek wird Trainer in Adelaide


    Der frühere Bundesliga-Trainer Gertjan Verbeek (Nürnberg, Bochum) wird neuer Chefcoach des australischen Erstligisten Adelaide United. Der 56-jährige Niederländer unterschrieb nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag bis 2021. Zuletzt stand er beim FC Twente Enschede unter Vertrag.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Am heutigen Morgen um 10.30 Uhr deutscher Zeit startet die A-League wieder... Auftaktspiel Adelaide United mit dem Deutschen Mirko Boland gegen Sydney FC!


    11.10.2019 10:30


    Adelaide United - Sydney FC 2:3 (1:2)
    0:1 Le Fondre (22./FE)
    0:2 Le Fondre (28.)
    1:2 Mileusnic (44.)
    2:2 Toure (51.)
    2:3 McGowan (87.)


    :rot: Strain (57./Adelaide United)


    12.10.2019 08:00


    Western Sydney Wanderers - Central Coast Mariners 2:1 (1:1)
    0:1 Djuric (36.)
    1:1 Duke (41.)
    2:1 Duke (82./FE)


    12.10.2019 10:30


    Melbourne Victory - Melbourne City FC 0:0


    13.10.2019 07:00


    Wellington Phoenix - Western United FC 0:1 (0:1)
    0:1 Berisha (34.)


    13.10.2019 09:00


    Perth Glory - Brisbane Roar 1:1 (1:0)
    Olkonomidis (34.)
    1:1 O´Donovan (90.+5)

    Seit wir zwei uns gefunden .... OHHHHHHHH RWE!!

    2 Mal editiert, zuletzt von RW1907Essen ()