Neues von der Sport-Union

  • So unerwartet war das nicht - Schlechtes Spiel kein "Zug" nach vorne - einfach nicht Oberliga gerecht!

    Ich hätte das nun trotzdem nicht erwartet, auch wenn ich die NSU auch beim Pokalspiel in Pfedelbach, wo ich vor Ort war, ziemlich schwer getan hat.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Ich hätte das nun trotzdem nicht erwartet, auch wenn ich die NSU auch beim Pokalspiel in Pfedelbach, wo ich vor Ort war, ziemlich schwer getan hat.

    Ich hätte halt Bruchsal noch schlechter eingeschätzt als die NSU.

    Nichtmal! - Gut Taktisch eingestellt und eingespielte Truppe dazu "gute" Neuzugänge vorallem der "Amelhaf" der macht bestimmt nicht von sich reden in dieser Saison! - Für die NSU sehe ich leider schwarz - kein Spielwitz bzw. ein Ideengeber im Mittelfeld fehlt der das Spiel mal auf sich lenkt ich denke mit Pander ist schon ein guter Vollstrecker vorhanden nur dieser will gefüttert werden..........

  • Mhhhh der Oberligist Sport-Union darf keine Zuschauer bei den ersten 2 Heimspielen haben aber nur 24 Stunden später darf der Landesligist Türkspor im gleichen Stadion 249 Zuschauer begrüßen! - Irgendwie hat das ein G'schmäckle.......


    http://www.fussball.de/spiel/t…000000VS5489B3VVF7RL35#!/

    Na die haben schließlich nicht gegen die bösen Reutlinger gespielt. Und Bruchsal steht nach dem Spiel gegen Pforzheim bestimmt auch auf der Liste der Risikospiele :D:D:D:D:D

  • https://www.nsu-fussball.de/11…chaft-einen-punkt-geholt/


    Viel schöngeredet bzw. geschrieben - Nöttingen hatte einen Sieg mehr als verdient! Von NSU kam im ganzen Spiel wirklich nichts zwingendes und die Leidenschaft wie in der Überschrift naja einzig Tobias Fausel kann ich das abnehmen er machte gestern zusammen mit Marcel Susser ein Ordentliches Spiel der Rest wirklich nicht Oberligatauglich! Ich weiß nicht woran es liegt aber so wird es schwer die Klasse zu halten. Konter werden schlampig zu Ende gespielt viele hohe Bälle nach vorne gedroschen "auf gut Glück" und die Offensiven Zweikämpfe werden verloren oder aus dem Weg gegangen.........

  • Trainer Marcel Busch und Co-Trainer Nikola Grgic haben um ein Jahr verlängert.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Und auch der Sportliche Leiter Thorsten Damm hat verlängert


    +++ Unser Sportlicher Leiter Thorsten Damm bleibt der NSU treu +++

    Wie versprochen hier nun die zweite wichtige Weichenstellung für die kommende Saison: Es erfüllt uns mit großer Freude, dass unser Sportlicher Leiter Thorsten Damm auch weiterhin die Geschicke unseres Oberliga-Teams lenken wird.

    Thorsten Damm:
    - Alter: 45
    - Seit 2014 bei der NSU
    - Als Trainer Aufstieg in die Oberliga
    - Seit 2019 Sportlicher Leiter
    - Frühere Vereine u.a.: 1. FC Kaiserslautern
    , SV Sandhausen 1916 e.V.
    , SG 1945 Dielheim e.V.
    , FC 1922 Östringen e.V.

    #Vertragsverlängerung #Kontinuität #Saison2021 #PichterichElf #OberligaBW

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Weitere Vertragsverlängerungen in Neckarsulm


    +++ Weitere fünf Vertragsverlängerungen auf dem Pichterich – und alle sind ?Linksfüßer! +++
    Thorsten Damm, der Sportliche Leiter der ⚫️?⚪️Neckarsulmer Sport-Union kann weitere Vertrags-Verlängerungen unseres Oberliga-Kaders vermelden:
    So bleibt ❗Phillip Seybold❗ unserer Pichterich-Elf auch weiterhin erhalten. Der 27-Jährige Defensivakteur geht damit bereits in seine achte Saison bei der Sport-Union. Mit 144 absolvierten Punktspielen liegt Philipp Seybold auf Platz 11 in der Neckarsulmer Einsatztabelle seit dem Jahr 2000.
    Mit ❗Marius Klotz❗ verlängert ein weiterer Fixpunkt der Neckarsulmer Abwehr in den letzten Jahren seinen Vertrag. Der 25-Jährige kommt inzwischen auf 119 Pflichtspiele für unser Team.
    Ebenfalls der NSU treu bleibt ❗Robin Neupert❗. Der zweikampfstarke Innenverteidiger kam zur Spielzeit 2016/17 nach Neckarsulm und wird unserer Defensive weiterhin Stabilität verleihen.
    Dies gilt auch für ❗Tobias Fausel❗, der sich seit seinem Wechsel auf den Pichterich im Jahr 2019 sofort zu einem Leistungsträger in der NSU-Defensive entwickelt hat und schon jetzt kaum mehr aus unserer Defensive wegzudenken ist. Auch das große Nachwuchstalent ❗Yannick Eitelwein❗ wird nächste Saison für unsere Pichterich-Elf auflaufen. Der 19-Jährige ist in der Offensive flexibel einsetzbar und wir freuen uns sehr, seine Weiterentwicklung aktiv verfolgen zu können.
    „Toll, dass wir mit diesen Spielern in die kommende Spielzeit gehen zu können“, freut sich der Sportliche Leiter Thorsten Damm. „Sie sind allesamt charakterlich tolle Menschen und zudem feine Kicker.“
    Daneben eint diese fünf Spieler eine weitere Gemeinsamkeit: Sie sind allesamt Linksfüßer. „Das ist schon sehr außergewöhnlich, dass so viele „Linke“ bei uns im Kader stehen“, schmunzelt Thorsten Damm. Maximilian Gebert und Noah Schorn, die beide ebenfalls bei der NSU bleiben werden, komplettieren die Neckarsulmer Fraktion der Linksfüßer.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • Marcel Busch im Interview


    1eSnrtdSpon iMsino.rehd ·

    +++ Interview mit NSU-Coach Marcel Busch +++

    Die Infektionszahlen sinken aktuell langsam aber sicher. Der Hunger auf Amateurfußball hingegen steigt nach langer Lockdown-Zeit wieder an. Auch wenn die aktuellen gesetzlichen Regelungen nicht unbedingt als grandios für den Sport-Restart zu bezeichnen sind, laufen bei den Verantwortlichen unseres Oberliga-Teams die Planungen für die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit auf Hochtouren. Zu deren aktuellen Stand konnten wir mit unserem Cheftrainer Marcel Busch sprechen.

    🔵⚫️⚪️ Marcel, die Inzidenzzahlen sinken aktuell merklich, ebenso steigt der Impf-Fortschritt. Die Spielpause im Fußball dauert inzwischen seit fast sieben Monaten an. Gib uns bitte ein kurzes Update: Wie bzw. wann habt ihr den Restart geplant?

    💬 M. B.: Du hast recht, zwar sinken die Inzidenzzahlen allgemein, doch wenn ich sehe, dass der Landkreis Heilbronn aktuell wieder bei knapp unter der 100er Inzidenz steht, dann macht mich das schon ein wenig nachdenklich. In der Tat aber haben wir uns intensiv damit beschäftigt, wie wir die Vorbereitungsphase nach der langen Unterbrechung angehen wollen. Geplant ist, dass wir am Dienstag, den 1. Juni wieder mit der gemeinsamen Trainingsarbeit starten möchten. In den folgenden zwei Wochen werden wir dann das Augenmerk vor allem darauf legen, dass die Jungs wieder reinkommen, und möglichst schnell wieder die Abläufe und fußballspezifischen Bewegungen verinnerlichen.

    Danach erhalten die Jungs zwei Wochen Zeit, um den Kopf nochmals freizukriegen. In dieser Zeit wird individuell trainiert. Im Anschluss daran startet dann die eigentliche Vorbereitungszeit mit sechs Wochen intensiver Trainingsarbeit.

    🔵⚫️⚪️ Steht denn schon fest, unter welchen Rahmenbedingungen das Präsenztraining auf dem Pichterich erfolgen kann?

    💬M. B.: Die Vorgaben von Bund und Land sehen so aus, dass Spieler nur dann am Trainingsbetrieb teilnehmen können, wenn sie entweder vollständig geimpft, bzw. genesen sind oder über einen tagesaktuellen medizinischen Schnelltest verfügen.

    Das ist schon eine hohe Hürde, muss man sagen. Auf der anderen Seite bietet uns das aber auch endlich die Chance, wieder gemeinsam zu trainieren.

    🔵⚫️⚪️ Wie genau werden die Vorgaben denn auf dem Pichterich umgesetzt?

    💬 M. B.: Die Sport-Union ist dran, hier logistisch etwas auf die Beine zu stellen,. Wie weit die Planungen sind, fällt zwar in das Resort unseres Sportlichen Leiters Thorsten Damm, ich bin mir aber sicher, dass die Verantwortlichen hier eine pragmatische und gute Lösung finden werden.

    🔵⚫️⚪️ Nichtsdestotrotz stehst Du mit Deinem Team also erneut vor einer Vorbereitung unter erschwerten Bedingungen. Steigern solche Rahmenbedingungen überhaupt die Lust auf Fußball bei Dir persönlich?

    💬 M. B.: Ja, auf jeden Fall. Ich freue mich riesig darauf, wieder mit den Jungs gemeinsam auf dem Platz stehen zu können. Wenngleich die aktuellen Zahlen im Landkreis Heilbronn wie bereits erwähnt schon für gemischte Gefühle bei mir sorgen.

    🔵⚫️⚪️ Wie weit ist aus Deiner Sicht die Kaderplanung für die kommende Saison fortgeschritten?

    💬 M. B.: Die Kaderplanung ist so gut wie abgeschlossen. Wir haben lediglich noch 2-3 Plätze für eventuelle Neuzugänge frei. Diese versuchen wir aktuell noch zu besetzen. Entsprechende Gespräche laufen. Allerdings geht in punkto Neuzugänge allgemein aktuell relativ wenig. Das Transferfenster zeigt in der Oberliga derzeit recht wenig an Bewegung. Doch wer unsere Neuzugänge letztendlich auch sein werden, am wichtigsten ist mir, ein passendes Gesamtgefüge im Team zu erreichen. Und da sind wir, mit den zahlreichen Vertragsverlängerungen, auf einem sehr guten Weg aus meiner Sicht.

    🔵⚫️⚪️ Die Oberliga hängt aktuell aufgrund der laufenden Einsprüche der Stuttgarter Kickers und des SGV Freiberg Fußball etwas in der Luft. Gehst Du nach dem Rückzug des SV Sandhausen 1916 e.V. II weiterhin von aktuell 20 Startern in der kommenden Saison aus?

    💬 M. B. Ja, aktuell gehe ich von 20 Mannschaften in der Oberliga aus, da dies dem Beschluss der Ober- bzw. Regionalliga entspricht. Sollten die Kickers und Freiberg dennoch Erfolg mit ihren Einsprüchen haben, würde mich das für die beiden Clubs freuen, wenngleich dann zwei brutal interessante Gegner wegfallen würden. Stand jetzt gehe ich aber von einer Saison mit 20 Teams aus.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.

  • +++ Neuausrichtung der Neckarsulmer Sport-Union e.V. +++


    🔵⚪️ In der jüngeren vergangenen Zeit gab es einige Konfrontationen in Bezug auf unser Vereinskürzel NSU, welches bisher primär in unserem visuellen Vereinslogo abgebildet war. Die negativen Assoziationen zu rechtsextremen Organisationen spitzen sich in den letzten Monaten drastisch zu. Nicht nur der Verein in der Gesamtheit, sondern auch einzelne Sportler müssen sich auf einmal aufgrund der Abkürzung rechtfertigen und trüben damit sowohl regionale als auch überregionale Erfolge. Das soll so nicht sein.


    Wir, als offener und toleranter Sportverein, wollen uns von diesen Organisationen sowie deren Inhalte höchstmöglich distanzieren. Die Abkürzung „NSU“ zeichnet regional und in Bezug auf die Stadt Neckarsulm eine lange und verwurzelte Tradition aus. Dennoch sehen wir uns dazu gezwungen, uns aufgrund der politischen Konfrontation davon zu lösen. Da das vorherige Logo als Schwerpunkt aus dieser Abkürzung besteht, sahen wir es als logischer Schritt, diese grafische Darstellung zu ändern und uns dahingehend neu zu gestalten.


    Nach einem langen Kreationsprozess starten wir mit dem neuen Logo eine Neuausrichtung des Vereins. Das Logo besteht aus einer Wortmarke „Sport-Union Neckarsulm“ und einer Bildmarke „N“. Es soll die Symbiose widerspiegeln, sowohl die modernen Anforderungen eines Sportdienstleisters als auch die traditionelle Verwurzelung des Sportvereins zu symbolisieren. Das „N“ soll eine Flussmündung zeigen, in der die Sulm in den Neckar fließt und greift damit auch die Stadtgeschichte zur Identifikation mit auf. Ein schlichtes und dennoch einzigartiges Logo.


    Wir freuen uns in Zukunft viele schöne Assoziationen und sportliche Erinnerungen mit dem neuen Logo verbinden zu können und hoffen, dass es uns in der Außendarstellung einiges erleichtern wird. 💪


    👉Wir werden auch unsere Homepage und sozialen Medienkanäle nach und nach entsprechend umstellen und bitten Sie, von nun an unser neues Vereinslogo zu verwenden und das alte Logo zu ersetzen. 🔵⚪️


    #PichterichElf #NeckarsulmerSportUnion #wirbewegen #neueslogo #aufbruchstimmung Oberliga BW

    Wenn ein Benutzer die 3. Liga stur als "3. Bundesliga" bezeichnet, weil sie nach seiner Definition "in der ganzen Bundesrepublik" ausgespielt wird, müsste dann der gleiche Benutzer nicht die Regionalliga Bayern ebenso stur als "Landesliga Bayern" bezeichnen, da diese ja schließlich auch nur "in Bayern" ausgespielt wird? :crazy:

  • Nur noch Peinlich - oh man :puhh: :facepalm: :facepalm: selbst auf den Wegweiser Schildern bei uns steht NSU-.......... muss man die jetzt auch ändern? Wenn ich NSU höre oder lese ist mein erster Gedanke immer Neckarsulm ........

  • +++ 2:5-Niederlage im Testspiel gegen Zuzenhausen +++
    🔵⚪ "Das Phänomen Zuzenhausen geht weiter." Mit einer Mischung aus Verärgerung und Sarkasmus kommentierte Thorsten Damm die gestrige überraschende 2:5-Niederlage der Sport-Union gegen den badischen Verbandsligisten. Der Sportliche Leiter der Sport-Union hat eine "müde wirkende" Pichterich-Elf gesehen, während die Gastgeber aus Zuzenhausen schnell und giftig spielten.
    Auch Trainer Marcel Busch war not amused über den Testspiel-Auftritt seines Teams. "Wir haben beide Halbzeiten ganz gut begonnen, dann aber jeweils Vieles vermissen lassen." Zwar konnte Marco Romano die Zuzenhausener Führung kurz vor dem Seitenwechsel ausgleichen, danach allerdings zogen die Gastgeber auf 4:1 davon. Yannick Eitelwein gelang die Resultatsverbesserung auf 4:2, ehe die Badener kurz vor dem Abpfiff noch zum 5:2-Endstand kamen.
    "Natürlich hatten wir von der intensiven Trainingswoche schwere Beine, doch das alleine möchte ich nicht als Entschuldigung gelten lassen. Wir wollen das jetzt nicht dramatisieren, aber insgesamt war das wirklich kein gutes Spiel von uns", so Marcel Busch abschließend.
    Am kommenden Wochenende tritt die Sport-Union beim Turnier des FSV Hollenbach an.

    Amateurfußball ist nicht nur ein wichtiger, sondern sogar ein unverzichtbarer Bestandteil in unserer lokalen bzw. regionalen Kultur-Landschaft.