Hankofens letzte Patrone: Schwarzensteiner muss gehen

  • Abstiegsgefährdeter Bayernligist zieht nach dürftigen Leistungen die Reißleine und trennt sich von seinem erst im Winter installierten Übungsleiter +++ Richard Maierhofer und Klaus Sturm betreuen das Team bis Saisonende


    Die Nachricht kam überraschend: Christian Schwarzensteiner ist nicht mehr Trainer beim Bayernligisten SpVgg Hankofen-Hailing. Die Verantwortlichen sind am Dienstagabend übereingekommen, sich vom erst in der Winterpause installierten Übungsleiter wieder zu trennen. Am Mittwochvormittag wurde dem 42-Jährigen die Nachricht übermittelt. Bis zum Saisonende werden nun Teammanager Richard Maierhofer zusammen mit dem Sportlichen Berater Klaus Sturm die Mannschaft betreuen und alle hoffen, dass der Klassenerhalt noch erreicht werden kann.

    Weiter lesen!
    Quelle: http://www.fupa.net


    Überhaupt Komisch das man mit Christian Schwarzensteiner einen Trainer holte der beruflich und mit der U13 im Leistungszentrum in Deggendorf stark eingespannt ist und wenig Zeit hatte.
    Der Verein wusste das vorher, auch Schwarzensteiner wusste das er nicht immer da sein konnte.
    Risiko eingegangen und leider verloren...

    „Erst wenn der x’te Großinvestor einen Plastikclub geschaffen hat, der letzte Traditionsverein insolvent gegangen ist, der letzte echte Fan von den Rängen verschwunden ist, jedes Spiel zu Gunsten der Fernsehindustrie verschoben worden ist – werdet ihr feststellen, dass der Volkssport Fußball zu dem Alltag verkommen ist, aus dem ihr ursprünglich ins Stadion geflohen seid“