DJK Vilzing - SV Kirchanschöring

  • "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Vilzing kommt nicht aus den Startlöchern. :keineahnung2:


    Erst dreht man ein 0:1 in ein 2:1. Nach dem Ausgleich hat man die Chance zur erneuten Führung, verschießt aber einen Elfmeter. Der Dank dafür ist das Siegtor der Gäste kurz vor dem Ende.


    Zitat

    Fehlstart der DJK Vilzing ist perfekt


    Der Fehlstart der DJK Vilzing ist perfekt. Gegen den SV Kirchanschöring enttäuschte das Team um Keeper Ladislav Caba auf ganzer Linie und kassierte eine 2:3-Heimniederlage. Zeigte die Mannschaft in den beiden vorherigen Partien phasenweise noch ansprechende Leistungen, war davon gegen die keineswegs übermächtigen Akteure aus dem Rupertiwinkel überhaupt nichts zu sehen. Die Huthgartenkicker präsentierten sich defensiv sehr anfällig und ließen zum Teil die Grundtugenden wie Lauf- und Einsatzbereitschaft vermissen.


    https://www.fupa.net/berichte/…g-ist-perfekt-906738.html


    DJK Vilzing - SV Kirchanschöring 2:3 (2:2)
    0:1 Özgür Kart (9.)
    1:1 Markus Dietl (13.)
    2:1 André Luge (30. Foulelfmeter)
    2:2 Daniel Völkl (38. Eigentor)
    2:3 Tobias Schild (89.)


    Zuschauer: 360


    Bes.Vorkommnis: Markus Dietl (DJK Vilzing) scheitert mit Elfmeter an TW Lukas Hoyer (70.)

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)