Namensänderung beim FSV 08 Bissingen zur Saison 2019/20

  • "Zur Saison 2019/2020 nimmt der FSV 08 Bissingen auch Bietigheim in den Vereinsnamen auf und nennt sich dann FSV 08 Bietigheim-Bissingen. Diese gravierende Änderung beim Traditionsverein vom Bruchwald fand bei der Mitgliederversammlung der Nullachter am Freitag eine Mehrheit. „Wir sind schon seit 1975 eine Stadt“, nennt Vorstand Steffen Vahldiek einen Grund."


    Quelle: SWP

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Hm, deren Entscheidung, und wenn sie im Verein eine Mehrheit fand... Einen wesentlichen Vorteil vermag ich da allerdings nicht daraus zu erkennen, Doppelnamen haben da immer sowas sperriges. Könnte mir da höchstens schon ein Vorgriff auf einen Stadionumzug vorstellen, da ja der Platz am Eisenbahnviadukt der Germania Bietigheim als Regionalliga-Option genannt wird.


    Was wäre das für eine Liga: FC 08 Villingen-Schwenningen gegen FSV 08 Bietigheim-Bissingen....

    "Das hier ist nich' Farbfernsehen, das ist eben Katernberg"

  • Dann gibts halt BiBi gegen ViSchwe. Und da darf dann die Bibiana Steinhaus auf keinen Fall pfeifen, weil sie als "Bibi" parteiisch sein könnte. ;)

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • bloß nicht! :nicht_hinsehen::bibber::erschrecken1:

    Ja, das würde einer Badener Seele sicher nicht so arg gefallen, da ja Schwenningen historisch gesehen zu Württemberg gehört. ;)

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Eine tolle graviernde Veränderung wäre es, wenn so ein Verein, der wohl in die Regionalliga hoch will, sich mal um wichtigers kümmern würde, als den Vereinsnamen. Nämlich aus dem Haufen Scheiße, den die Stadion nennen, ein richtiges Stadion zu machen....


    http://www.europlan-online.de/…e-am-bruchwald/verein/327

    Ich muss ehrlich sagen, dass mir so eine Uralt-Sportanlage wie in Bissingen viel besser gefällt als irgend so ein seelenloser Sportpark-Neubau oder so eine weitläufige Stimmungstöter-Anlage mit Leichtathletik-Bahn, welche zum Beispiel Illertissen hat. Und zumindest gibt es da auch keine solchen Verhaltens-Maßregelungen für Fans wie beim designierten hessischen RL-Aufsteiger aus Dreieich (siehe https://www.hessen-dreieich.de/verhaltensregeln/ ).


    War erst am Samstag wieder in Bissingen beim Derby gegen Freiberg. Auch wenn die Bissinger bei der Zuschauerzahl (ob absichtlich oder unabsichtlich, weiss ich nicht) gemogelt haben und die offizielle Zuschauerzahl von 1680 später auf (realistische) 1168 heruntergekürzt wurde, war die Stimmung dort deutlich besser als sie in einem "richtigen Stadion" wie z.B. dem Heilbronner Frankenstadion bei gleicher Zuschauerzahl gewesen wäre. Und das Bissinger Vereinsheim mit seinem schönen Biergarten und seiner hervorragenden Küche ist einfach auch richtig klasse. Aber vielleicht ist es ja auch besser, wenn Bissingen in der OL bleibt und dort vorne mitspielt. Denn auch ich habe Zweifel, ob die Sportanlage dort für die Regionalliga zugelassen werden könnte. Und diese Zweifel haben sich bei mir noch deutlich verstärkt, als ich gehört habe, dass das (vom Baulichen her viel besser ausgestattete) Stadion in Balingen, das diesen Namen wirklich verdient hat, aktuell auch nicht regionalligagerecht sein soll (wobei mir Letzteres ein wenig rätselhaft ist).

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

    Einmal editiert, zuletzt von Bredi ()

  • Ich muss ehrlich sagen, dass mir so eine Uralt-Sportanlage wie in Bissingen viel besser gefällt als irgend so ein seelenloser Sportpark-Neubau oder so eine weitläufige Stimmungstöter-Anlage mit Leichtathletik-Bahn, welche zum Beispiel Illertissen hat. Und zumindest gibt es da auch keine solchen Verhaltens-Maßregelungen für Fans wie beim designierten hessischen RL-Aufsteiger aus Dreieich (siehe https://www.hessen-dreieich.de/verhaltensregeln/ ).
    War erst am Samstag wieder in Bissingen beim Derby gegen Freiberg. Auch wenn die Bissinger bei der Zuschauerzahl (ob absichtlich oder unabsichtlich, weiss ich nicht) gemogelt haben und die offizielle Zuschauerzahl von 1680 später auf (realistische) 1168 heruntergekürzt wurde, war die Stimmung dort deutlich besser als sie in einem "richtigen Stadion" wie z.B. dem Heilbronner Frankenstadion bei gleicher Zuschauerzahl gewesen wäre. Und das Bissinger Vereinsheim mit seinem schönen Biergarten und seiner hervorragenden Küche ist einfach auch richtig klasse. Aber vielleicht ist es ja auch besser, wenn Bissingen in der OL bleibt und dort vorne mitspielt. Denn auch ich habe Zweifel, ob die Sportanlage dort für die Regionalliga zugelassen werden könnte. Und diese Zweifel haben sich bei mir noch deutlich verstärkt, als ich gehört habe, dass das (vom Baulichen her viel besser ausgestattete) Stadion in Balingen, das diesen Namen wirklich verdient hat, aktuell auch nicht regionalligagerecht sein soll (wobei mir Letzteres ein wenig rätselhaft ist).

    Der Grund wird wahrscheinlich die nicht vorhandene Fantrennung sein. Es existiert zwar ein separater Gästeeingang (durch die Hecke), der Block ist allerdings nicht durch Zäune abgegrenzt und hat auch keine Sanitären Anlagen sowie keine Bewirtung.

  • Ich habe es vielleicht ein wenig drastisch formuliert, aber es gibt ja genug Vereine, welche ihre Grenzen nicht kennen und dann auf Teufel komm raus in die Regionalliga wollen, ohne ein dafür taugliches Stadion zu haben, obwohl sie in einer tieferen Liga viel besser aufgeoben wären... Zum einen weil wegen den von dir genannten Gründen und zum anderen, weil sie eiinfach in höheren Ligen einfach niemand interessieren. Mag vielleicht auch wieder drastisch klingen, aber ist doch so.... :ja2: Und das mi Balingen ist echt nicht verständlich, zumal ich auch gehört habe, dass das Stadion in Villigen nicht regionalligatauglich sein soll... Und das ist echt ein richtiges Stadion mit Tribünen, Stufen, Gästeblock usw.

  • Ich habe es vielleicht ein wenig drastisch formuliert, aber es gibt ja genug Vereine, welche ihre Grenzen nicht kennen und dann auf Teufel komm raus in die Regionalliga wollen, ohne ein dafür taugliches Stadion zu haben, obwohl sie in einer tieferen Liga viel besser aufgeoben wären... Zum einen weil wegen den von dir genannten Gründen und zum anderen, weil sie eiinfach in höheren Ligen einfach niemand interessieren. Mag vielleicht auch wieder drastisch klingen, aber ist doch so.... :ja2: Und das mi Balingen ist echt nicht verständlich, zumal ich auch gehört habe, dass das Stadion in Villigen nicht regionalligatauglich sein soll... Und das ist echt ein richtiges Stadion mit Tribünen, Stufen, Gästeblock usw.

    Selbes Problem wie in Balingen soweit ich weiß. Kein separater ausgebauter Gästeblock. Sollte sich aber einrichten lassen.

  • Und zumindest gibt es da auch keine solchen Verhaltens-Maßregelungen für Fans wie beim designierten hessischen RL-Aufsteiger aus Dreieich (siehe https://www.hessen-dreieich.de/verhaltensregeln/ ).

    @Bredi hab schon öfter interessante und relevante Sachen und Links von dir gelesen nur leider in Threads und Foren, wo man es thematisch überhaupt nicht erwarten würde, bin grad auch nur zufällig drüber gestolpert

    #22/5 5 Regional-Verbände = 5 Regional-Ligen = 5 Regional-Meister = 5 Aufsteiger

  • Was uns angeht, kann man hier nachlesen, was alles getan werden muss: https://www.schwarzwaelder-bot…9f-b3c3-98fcf3fd92ed.html


    Zum abgetrennten Gästeblock kommen noch Sanitär-, Kiosk-, Kassen- und Sanitätscontainer + ein separater Eingang für Gästefans (der eine bereits vorhandene kann für den dann neuen Gästeblock kaum genutzt werden, da zu weit weg und durch das Stadion gehen würde).


    EDIT: auf meinem Signatur-Bild könnt ihr sehen wo er entstehen soll: rechts auf der Stehplatz-Tribüne (auf der Seite wo der Spieler zu sehen ist).

  • Vielleicht kann etwas Licht ins Dunkel bezüglich des FSV bringen:


    - Verantwortlich für die Uralt- Anlage am Bruchwald ist die Stadt Bietigheim- Bissingen.
    - Gleich nach dem Aufstieg in die Oberliga hat die Stadt für die Möglichkeit einer richtigen Fantrennung gesorgt.
    - Diese alleine würde nicht ausreichen, um alle Auflagen was den Platz betrifft zu erfüllen.
    - Deshalb ist man in Gesprächen mit Nachbarvereinen, für eine kurzfristige Lösung, sollte es tatsächlich zu einem Aufstieg kommen.
    - Ebenso ist man, in Gesprächen, mit der Stadt, um eine eine langfristige Lösung zu finden.
    - Das Umfeld im Verein ist ziemlich entspannt, was einen Aufstieg betrifft...kann aber muss nicht.
    - trotzdem ist man, deshalb nicht planlos, siehe dazu o.g. Gespräche.


    Meine bescheidene Meinung ist:


    -Wegen mir müsste der FSV nicht in Regionalliga aufsteigen. Auch in der Oberliga sehen wir, für unsere Verhältnisse tollen Fussball mit interessanten Derbys. In der Regionalliga wären wir mit Sicherheit eins der finanziell schwächsten Teams, und müssten zudem anfangs einen Teil unseren Heimspiele " auswärts" austragen. Außerdem muss ich @Bredi recht geben, gefällt mir Charme eines " richtigen" Sportplatzes um Welten besser, als eine Anlage mit Leichtathletikbahn etc.

  • Ja, das würde einer Badener Seele sicher nicht so arg gefallen, da ja Schwenningen historisch gesehen zu Württemberg gehört. ;)

    Im Falle des Polizei-SV Ribnitz (Meckelenburg)-Damgarten (Pommern) funktioniert der Doppelname bereits seit 1953, obwohl beide Länder da noch nicht einmal ein Jahrzehnt vereint waren. Allerdings auch unter DDR-Zwang im Schoße eines Staatsorgans ;-)

  • Im Falle Bissingen sage ich nur eins: Ihr habt definitiv das beste Vereinsheim in der ganzen OL BW. Schon alleine deshalb müsst Ihr diesen Standort bewahren. Wenn Ihr in eine seelenlose Sportanlage ausgegliedert werdet, kommen die älteren Fans nicht mehr.


    Vielleicht sollte man den Rasen, der sicherlich nicht der beste ist, nochmals sanieren. Aber ansonsten sage ich (auch wenn mir das Dinkelacker-Bier ein ziemlicher Dorn im Auge ist, aber man kann da ja auch ein - echt gutes - Weinschorle oder was Alkoholfreies trinken) : Bewahrt bitte diesen Standort! Der ist definitiv erhaltenswert.

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Nun ja, dann müsste ich da ja alleine mal des Dinkelacker's wegen hin. :lachen:


    Bredi - wann spielt Ihr dort? :cool:

    _________________________________________________________


    28.09.2008, 15.50 Uhr: Die Stunde Null.


    IGNORANZ - Meine Verachtung habt ihr nicht mehr verdient. :D

  • Nun ja, dann müsste ich da ja alleine mal des Dinkelacker's wegen hin. :lachen:


    Bredi - wann spielt Ihr dort? :cool:

    Am 10.11. um 14.30 Uhr. Würde mich freuen, wenn Du kommst. :)

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II

  • Der Rasen in Bissingen ist tatsächlich eine Katastrophe. Man hört er sollte öfters gewalzt werden, aber der Stadtgärtnerei ist da wohl anderer Meinung. Kurzzeitig war auch mal ein Hybrid- Rasen im Gespräch, der abermomentan wohl noch zu teuer ist.
    Ein anderes Problem unserer relativ kleinen Sportanlage ist, dass hier gar nicht mehr alle unserer 16 Mannschaften trainieren können. Die müssen nämlich auf Plätze von anderen Vereinen im ganzen Stadtgebiet ausweichen.


    Die Gaststätte ist mittlerweile nicht mehr an eine Brauerei gebunden, ist aber beim Export vorerst beim Dinkelacker geblieben. Hefe ist Hacker- Pschorr.


    Vielleicht läuft man sich ja am 10.11. über den Weg... :thumbsup:

  • Vielleicht läuft man sich ja am 10.11. über den Weg... :thumbsup:

    Ich denke schon, dass ich vor Ort sein werde. Muss ja auch mal wieder mit dem Alfonso Garcia ein Bier trinken. :)

    "In einer Gesellschaft in der Respekt, Ehrlichkeit, Rücksicht, Vertrauen, und vor allem Anstand immer mehr in den Hintergrund geraten, sollte man bei allem Streben nach Erfolg, nicht die Menschlichkeit vergessen. Erst recht auf dem Sportplatz, erst recht wenn Kinder zuschauen.
    - Du erntest, was du säst. -"


    Pavlos Osipidis vom 1. Göppinger SV nach seiner Fairplay-Aktion gegen den SV Sandhausen II