[Frauen] EM 2021 in England - verschoben auf 2022

  • Die deutsche Frauen-Auswahl steht in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2021 in England vor lösbaren Aufgaben. Das Team der neuen Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft in Gruppe I auf die Ukraine, Irland, Griechenland und Montenegro. Das ergab die Auslosung in Nyon/Schweiz.


    Der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister geht dabei als klarer Favorit ins Rennen. Die Qualifikation wird vom 22. August 2019 bis zum 22. September 2020 ausgespielt. Die Gruppenersten sowie die drei besten -zweiten erhalten direkt einen Startplatz.


    Quelle: dfb.de

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Das 1.Qualifikationsspiel findet im Auestadion zu Kassel statt. Am 31.08.19 empfängt Deutschland Montenegro.


    Am Samstag um 12.30 Uhr. 8|


    Wann hat das Frauen A-Team schon mal um die Uhrzeit ein Heimspiel bestritten?! Will man damit der Bundesliga aus dem Weg gehen?! So ein Blödsinn. Wer zur Bundesliga gehen will, der geht / und guckt auch nicht um 12 Uhr das Frauen-Spiel. Wer Bundesliga eh nicht will, der hätte auch um 15 Uhr die Frauen geguckt.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Kurz vor Schluss 10:0 für Deutschland. Ist doch schön, wenn sich in den anderen Ländern was entwickelt. Mit der Frage, welchen sinn solche Spiele machen, hinterfragt auch was für ein Sinn die erste Runde im DFB Pokal macht.


    Ende 10:0 geblieben.

  • Auch im 2. Qualispiel gab es einen Kantersieg.
    Der vermeintlich "stärkste" Gegner dieser Gruppe. Auch wenn solche Spiele ganz nett und unterhaltsam sein mögen, für die Entwicklung der jungen Mannschaft bringen sie gar nichts. Gegen Teams wie USA, Frankreich oder England werden sie dann wieder auf die Mütze kriegen!


    Ukraine - Deutschland 0:8 (0:3)
    0:1 Däbritz (5.)
    0:2 Magull (28.)
    0:3 Rauch (32.)
    0:4 Oberdorf (54.)
    0:5 Däbritz (80.)
    0:6 Huth (85.)
    0:7 Däbritz (88.)
    0:8 Maier (90.+2)


    TW Samson hält HE (32.) von Popp

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Da man in der Qualifikation nicht gefordert wird, müssen zumindest stärkere Testgegner her. Bisher steht aber nur ein Testspiel am 09.11. in England an. Da sollten dann flugs noch welche mit Frankreich, Niederlande, Schweden, Belgien, Schweiz, etc. vereinbart werden.

  • Im Ersten läuft das EM-Quali-Spiel gegen die Ukraine.


    Deutschland - Ukraine 8:0 (4:0)
    1:0 Bühl (7.)
    2:0 Gwinn (30.)
    3:0 Magull (37.)
    4:0 Magull (42.)
    5:0 Bühl (58.)
    6:0 Bühl (61.)
    7:0 Leupolz (87.)
    8:0 Magull (90.+2)


    Zuschauer in Aachen: 5.500


    Drittes Spiel, dritter Kantersieg. Die 18-jährige Klara Bühl kommt immer besser zurecht. :smile:
    Die DFB-Auswahl bestreitet ihre nächste Partie am Dienstag in Griechenland.

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • Leupolz (87) und Magull (90+2) stellen noch auf 8:0 - Hinspielergebnis eingestellt.
    Nach 3 Spielen 26:0 Tore (dabei beide Spiele gegen den "stärksten" Gegner schon absolviert) - geschenkter kann eine Quali nicht sein.

  • Nächster Sieg.
    Muss aber eine ziemlich unkonzentrierte und fehlerhafte Vorstellung der DFB-Auswahl gewesen sein.


    Griechenland - Deutschland 0:5 (0:2)
    0:1 Popp (33.)
    0:2 Oberdorf (40.)
    0:3 Starke (65.)
    0:4 Bremer (75.)
    0:5 Bühl (90.)


    Gruppe I
    Irland - Ukraine 3:2 (2:2)


    1. Deutschland ....... 4 31:0 12
    2. Irland ............... 2 5:2 6
    3. Griechenland ....... 1 0:5 0
    4. Montenegro ........ 2 0:12 0
    5. Ukraine ............. 3 2:19 0

    "Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten." (Finnisches Sprichwort)

  • DFB-Frauen treffen in Essen auf Irland


    In Essen wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ihr erstes Länderspiel nach der coronabedingten Fußballpause bestreiten. Am 19. September heißt der Gegner hier Irland. Das beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag.


    Die Partie ist Teil der Qualifikation für die Europameisterschaft 2022 in England. Und in diesem Rahmen ein Spitzenspiel: Die DFB-Auswahl hat nach bisher vier Spielen eine makellose Bilanz von vier Siegen (31:0 Tore). Tabellenführer der Gruppe I ist aber Irland, das bei einem absolvierten Spiel mehr 13 Punkte auf dem Konto hat (10:3 Tore)...


    https://www.kicker.de/780359/a…effen_in_essen_auf_irland